Kunden diskutieren > baby-ausstattung Diskussionsforum

Was habe ich wirklich gebraucht? - Erfahrungsberichte von Eltern


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
226-250 von 302 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 04.05.2012 18:40:51 GMT+02:00
pink_banana meint:
hatte in diesem thread selbst vor 6 monaten nachgeschaut, was man denn für ein baby so alles braucht und was vor allem nicht. im prinzip eine gute idee, nur leider sieht das ja jeder anders, und ein teil wird von dem einen als unverzichtbar, vom anderen als überflüssig gehandelt.
was ich gebraucht habe:
-ein bettchen, dass man ans elternbett anstellen, aber auch wieder wegschieben kann (geplant war zunächst anschluss an unser bett, aber davon sind wir schnell wieder abgerückt, da wir beide nicht schlafen konnten)
-angelcare bewegungsmelder (für alle die nachts kurz wachwerden und sich fragen: atmet es noch? ist mein rat: die anschaffung lohnt sich, denn wenn man weiß, dass man geweckt wird bei gefahr, schläft man einfach so viel tiefer)
-kinderwagen mit großem einkaufskorb (meiner ist zu klein, wenn man seine einkäufe zu fuß erledigt hat man schnell ein überladungsproblem) und/oder quinny zapp als gestell für den maxicosi
-die flaschen von MAM mit ventilboden (alle anderen gehen auch, aber die ließen sich von unserem besonders problemlos nuckeln)
-flaschensterilisator
-activity decke (urwald von fisher price, von anfang an und immer noch ein gern bespieltes highlight)
-trageschale
-wippe (ein geschenk, ansonsten hätten wir wohl keine gekauft. so aber doch oft genutzt um mal den ausblick zu wechseln und das wippen hat auch so manchen schreianfall unterbrochen)
-wäschetrockner (wenn man keinen platz zum wäscheaufhängen hat... ein goldstück)
-mobiles
-"magische laterne" von chicco
-spülmaschinenkörbchen für flaschenzubehör (glaub von nuby ist das)
-wasserkocher mit temperaturwahl (hab den von gastroback)
-stillkissen zum liegen in der spätschwangerschaft
-wickelkommode mit viel platz für babyklamotten (spart erstmal den kleiderschrank, wenn man eh keinen platz hat)
-spucktücher (groß, für über die schulter beim bäuern) und halstücher (fürs baby, damit man es nicht 3 mal täglich umziehen braucht)
-schlafsäcke (mehrere, die werden halt auch bespuckt/vollgepinkelt)

von mir nicht gebraucht/würde ich nicht mehr kaufen:
-geburtsvorbereitungsgedöns
-hebamme (kam paar mal zum kaffeetrinken)
-tragetuch (zuuuuuuu kompliziert das geknote)
-babybücher/schwangerschaftsratgeber (damit kann man sich gut verrückt machen)
-der wasserabkühler von nip (man denkt vorher, super teil das brauch ich, und weiß hinterher, super teil braucht man aber nie)
-söckchen (hatte im winter immer strumpfhosen)
-wickel/babywannengestell für die badewanne (hat auf unserer wanne nicht gehalten und ist dann tatsächlich gekippt; generell ist eine plastikwanne z.b. wäschewanne völlig ausreichend)
-babyphon in einer 3-Zi-Wohnung (man hört das baby durch die wand)
-babykosterwärmer (was für ein quatsch: es dauert ewig (viel spaß wenn das baby schon schreit), es ist ungleichmäßig warm (man muss dauernd rumrühren, wenn man den optimalen erhitzungsgrad nicht verpassen will), es ist umständlich (dieses gepfriemel bis das glas ordentlich im wasser steht, und dann verbrennt man sich die pfoten beim rausangeln) => mikrowelle)

hab bestimmt die hälfte vergessen, aber die dinge, die einem spontan einfallen, sind ja eh die wichtigsten...

Veröffentlicht am 07.05.2012 12:58:01 GMT+02:00
PE1971 meint:
Ich werde demnächst auch mal eine Liste machen, aber ich kann jetzt schon sagen, dass ziemlich weit vorne die Wippe stehen wird. Ich find's auch besser die Babys auf einer Decke am Boden liegen zu haben, aber meine Kleine hat es die ersten Monate gehasst abgelegt zu werden, ab knapp zwei Monaten hat sie immerhin die Wippe akzeptiert ohne die ich nicht hätte dusche oder zur Toilette gehen können.
Wo gibt es denn diese Kleiderschränke mit nur 35 cm Tiefe? Ich habe immer gehört, die sollten erfunden werden, weil es sie eben nicht gibt??!

Veröffentlicht am 08.05.2012 00:13:19 GMT+02:00
U. Höhle meint:
Hallo, ich lese hier schon eine ganze Weile mit und möchte jetzt auch mal meinen Senf dazugeben.
Gebraucht habe ich auf jeden Fall eine wickelkommode und einen Stubenwagen. Mein Sohn ist jetzt 6 Monate alt und schläft immer noch in diesem.
Unabdinglich war für mich auch ein guter Kinderwagen, da mein Mann es liebt lange Spaziergange damit zu machen.

Um auf deine Frage zu antworten PE1971, wir haben in einem Baumarkt einen einfachen Gaderobenschrank gekauft. Diese sind nur 35 cm tief und man kann einfach statt eines regalbrettes ein kleiderstange anbringen für Jacken und ähnliches.

Veröffentlicht am 12.05.2012 21:00:27 GMT+02:00
hallo ihr lieben :-)

mein sohn ist jetzt 9 monate alt und nun kann ich auch mal meinen senf dazugeben!

diese dinge haben wir wirklich gebraucht, bzw. brauchen wir immer noch und haben wir auch neu gekauft:
- an aller erster stelle steht meine mama, die uns mal was zu essen gekocht hat und am we nachts aufgestanden ist, damit wir uns mal erholen konnten
- kombikinderwagen, wir haben uns für einen emmaljunga - city cross entschieden, damit kann man wirklich überall im wald und über wiesen fahren, er ist leicht und einfach zusammen zu klappen
- sommer- und winterfusssack, kommt wohl auf den wohnort an, aber im oberharz braucht man sowas
- vaporisator von nuk, damit kann man dann auch später gemüse und früchte dampfgaren
- tragesack von hoppediz
- lauf- und türgitter, dann kann man, ohne sich sorgen zu machen, auch mal in den keller oder nach draussen gehen und ne maschine wäsche aufhängen oder einfach nur duschen ;-)
- babyschale (maxi cosi - citi)
- autositz (maxi cosi - tobi)
- schlafsack
- heizstrahler (rommelsbacher)
- hochstuhl

diese sachen braucht man nicht wirklich:
- windeleimer angel care o. ä., die nachfüllkassetten sind unverschämt teuer. da trag ich lieber einmal am tag die mülltüte mit den windeln zur tonne
- schaukelwippe, die babyschale tut es auch und ist viel rückenschonender
- wiege oder stubenwagen, nett anzusehen, aber man kann sein kind auch auf den boden auf eine decke legen oder eben in einem tragesack mitnehmen
- babybücher oder ratgeber (abgesehen von "das glücklichste baby der welt"), man macht vieles einfach intuitiv und ausserdem ist jedes baby anders, dafür gibt es keinen leitfaden
- spez. kinder- oder babyzimmermöbel, das interessiert die kleinen eh nicht, ob das alles perfekt ton in ton durchgestylt ist... wir haben uns für kiefernholzmöbel vom dänischen bettenlager entschieden, die sehen in 10 jahren immer noch gut aus
- babyphone, wir nutzen den internen anruf unserer schnurlosen telefone und legen eins neben das kinderbett und das zweite trage ich bei mir

kleidung, spielsachen, stoffwindeln und all sowas haben wir auf div. babybörsen gebraucht gekauft oder von freunden geschenkt/geliehen bekommen...

viele grüsse
nadine

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.05.2012 08:55:40 GMT+02:00
Anja Schmidt meint:
Ich habe so gelacht als ich dein Schlafzimmer Problem las. Ich überlege jede Nacht womit ich so gestraft werde. Kind möchte gestillt werden und Papa schnarcht den Wald leer. An Schlaf ist da nicht mehr zu denken. Schön das es nicht nur mir so geht. Liebe Grüße Anja

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.05.2012 18:29:59 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 21.05.2012 18:33:01 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 21.05.2012 18:32:29 GMT+02:00
Was wir immer nutzen - und da sieht man, wie unterschiedlich Babys und Eltern sind ;)
* Babybay zum Schlafen bei uns (einfach zum Stillen rüberziehen und zurück)
* Marsupi-Trageteil (essentiell - teilweise hat unser Sohn NUR dadrin geschlafen tagsüber, perfekt zum Beruhigen)
* Stillkissen (das entlastet einfach den Rücken ideal, sonst muss man sich immer irgendwie hinbuckeln)
* Wippe von Babybjörn!! (ab 3 Monate der Renner, der Kleine war so neugierig und wollte immer sitzen und alles sehen...)
* Buntes Mobile fürs Baby
* Kinderwagen, den man zum Buggy umbauen kann
* Autositz Maxicosi
* Babyphone (da kann ich Philips Avent SCD 525 sehr empfehlen)
* Felleinsatz für den Kinderwagen
* Pucksack (für die ersten 3 Monate)
* Wickelbodys (für die ersten 3 Monate)
* Wärmelampe (Winterbaby)
* Babybadewanne mit einem Halt für den Po (für die ersten 4 Monate)
* Decke mit Spielbogen
* Kuschelbabydecke (von Fussenegger ;))
* Schlafsack

Fehlkäufe:
* Strampler/Jacken mit Kapuze für Babys unter 6 Monaten (liegen immer auf der Kapuze, ist immer im Weg)
* Hosen in Größe 56/62 - da sind einfach Strampler, die man von unten öffnen kann, die beste Wahl.
* Cosyme (Puck- und Schlafsack in einem - total unpraktisch, Baby holt immer die Arme raus und kann nicht strampeln, dadurch wird die Verdauung beeinträchtigt. Hatten ihn genau 10 Nächte oder so genutzt)
* Maxicosi Easyfix fürs Auto (haben einfach auf die Verkäuferin gehört, dass es noch viiiiel sicherer sei... das mag sein, aber völlig unnütz)

Wir haben bei Amazon eine Geschenkewunschliste angelegt. Die jedem aufzudrängen, finde ich aber auch blöd, deshalb haben wir bei all den Leuten, die uns gefragt haben, was sie uns schenken können, auf die Liste verwiesen und da war was für jeden Geldbeutel dabei. Zudem haben wir uns einfach von Verwandten H&M Gutscheinkarten gewünscht, die haben einfach die besten Basics - alle 60 Grad waschbar, die Größen passen lange und im Vgl. zu z.B Zara (die zwar teils besseres Design haben, aber einfach nicht so gut geschnitten sind und passen) einfach sinnvoller sind. Die meisten Teile sind dann eh durch und die Angebote mit 3¤ pro Basic sind schon fast wie Flohmarkt, nur neu. Wo wir Geld investiert haben, sind in wasserfeste Winterkleidung und warme Mützen. Viel Spass!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 10.06.2012 16:13:31 GMT+02:00
R. Lechner meint:
Ich habe für meine Kleine ein super Polartec Jako-O plüsch Overall gehabt. Nicht besonderes dick, aber flauschig und anschmiegsam. Weil die Kleine in dem Wintersack war, war es warm genug. Außerdem hat man die Beinchen zu- oder ab-zippern können. Danach habe ich ihn auf eBay verkauft, und dabei 80% des Preises zurückbekommen! Unser war in Maggie Simpson orange =)

Veröffentlicht am 11.06.2012 19:12:42 GMT+02:00
wir haben den selben Overall und ich kann R. Lechner nur beipflichten. Der Overall ist super! Ebenfalls toll und kostet nur eine Bruchteil des Preises ist der Overall von Hoppediz. Beides haben einen guten Wiederverkaufswert und da Doppelgröße haben sie bei uns den ganzen Winter+Frühling gepasst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.06.2012 10:59:24 GMT+02:00
AE meint:
Hallo, wir haben den IKEA Pax Kasten mit reduzierter Tiefe (30 cm) genommen. Schön, günstig, gut auch für uns im Schrankraum für T-shirts und Pullover sowie Schuhe.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 16.06.2012 03:21:26 GMT+02:00
C. Jans meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 29.06.2012 18:25:19 GMT+02:00
Eva meint:
Hier meine EMPFEHLUNGEN:

* BEISTELLBETT: hierbei würde ich aber vom BabyBay abraten, es ist zwar schön und wirklich praktisch, war bei uns aber schon nach knapp 5 Monaten zu klein. Dann lieber ein "großes" Gitterbett kaufen, bei dem man die Höhe verstellen und eine Seite rausnehmen kann! Die Vorteile sind schon genannt worden.

* WICKELBODYS / WICKELSHIRTS: in den ersten beiden Monaten (also Größe 50-56) ließ unser Sohn sich nur mit viel Gebrüll etwas über den Kopf ziehen, da sind Bodys und Shirts zum Wickeln das beste überhaupt.

* STRAMPLER ZUM AUFKNÖPFEN: erleichtern das Wickeln ungemein, ohne das man viel ausziehen muss.

Für mich / uns ÜBERFLÜSSIG:

* KOMBIKINDERWAGEN: nichts Halbes und nichts Ganzes, ich hätte lieber einen richtigen stabilen Kinderwagen mit festem "Körbchen" gehabt, denn nach etwa 8 Monaten wr mir das Ding eh zu sperrig und wurde gegen einen handlichen Liegebuggy eingetauscht. Es scheint zwar praktisch, dass man diese Dinger zu allem nur erdenklichen umbauen kann, aber man braucht es eigentlich nicht.

* BABYHÄNGEMATTE: hab mehrmals versucht, meinen Sohn dafür zu begeistern, keine Chance ;-)

* GEHFREI: nicht nur schädlich für die Haltung, sondern gefährlich! Jährlich verunglücken in Deutschland 6000 Kinder mit diesen Teufelsdingern, viele sogar TÖDLICH! Also: TUT DAS EUREM KIND NICHT AN!

Bei allen anderen Dingen, z.B. Stillkissen, Tragetuch usw. ist das subjektive Empfinden, glaube ich, sehr unterschiedlich. Wenn man da denkt, dass man es braucht, braucht man es auch (so wie bei mir), wenn nicht, wird man es wohl auch nicht benutzen :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.06.2012 18:29:17 GMT+02:00
Eva meint:
Also, ich finde das MaxiCosi EasyFix SUUUPERpraktisch! Und ausserdem erhöht es die Sicherheit enorm! MIT EasyFix hat der MaxiCosi eine 1,8, ohne nur eine 2,8 bei Stiftung Warentest.

Und gerade wenn man nur einen 3-Türer hat, ist der Unterschied enorm. Ohne EasyFix musste ich eben rumhantieren, bis ich das Ding drin oder wieder heraus hatte, mit war es nur ein "tüdelüüü" ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 13.07.2012 15:18:38 GMT+02:00
Ilönchen meint:
Süß Dein Beitrag!! Ich finde, das muss auch mal gesagt werden dürfen. Ich nehme als Großtante Deine Worte sehr ernst, und werde mich bei meiner Nichte, die jetzt ein Baby bekommt und keine Mama und keinen Papa mehr hat, anbieten zu helfen (Putzen, kochen, einkaufen, Wäsche waschen etc)!! Viel schöner als nur Babygucken und der Mutter streß bereiten!!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2012 09:29:56 GMT+02:00
Sabrina F. meint:
Bei ernstings gibts immer schnee kombi anzüge die lassen sich leicht anziehen die jacken und sie haben noch bewegungsfreiheit;)

Veröffentlicht am 17.07.2012 11:30:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.07.2012 14:58:28 GMT+02:00
Iris meint:
Hallo zusammen,
unser Junior ist nun 11Monate alt. Ich schreibe hier nur Dinge auf, außerhalb von Windeln und sonstiger elementarer Versorgung, die absolut unerläßlich sind.

Für uns unverzichtbar:
* heißgeliebte Omas und Opas: als Aufpasser/Bespaßer/Babysitter, uns zum Essen einzuladen
* die ebenso heißgeliebte Tante: die auch mal den ein oder anderen Nachtdienst hervorragend übernommen hat
* Bettchen neben unserem Wasserbett (zuerst Babybay und nun ein 140 x 90 Kinderbett)
* Manduca Babytrage (von Anfang an und immernoch, er schlummert selig darin und ist immer dabei)
* Didymos Tragetuch in lang (für den Anfang als Kreuzwickeltrage) und eins ins kurs (inzwischen für eine Hüfttrage)
* Laufstall, für den Anfang als Liegeplatz am Tag mit Mobile, inzwischen als Kurz"aufbewahrung" wenn ich mal den Postmann abfertigen muß oder kurz zur Wäsche in den Keller
* Sterilisator für die Fläschchen, wir haben NIE eine Flaschenbürste benutzt, sondern immer sterilisiert und alle paarmal in die Spülmaschine
* Mixer, wenn die Breizeit losgeht
* Wickeltasche... ich liebe meine RadioGaGa mir ihren definierten vielen Fächern für allen Krempel
* Kombikinderwagen von Hartan (Topline S)
* Hoppediz für die Babyschale
* unsere Alternative zu furchtbar unbequemen, schwitzigen und unbeweglichen Wintersäcken/-anzügen ist diese hier: Wollwalkoverall von Hessnatur
* Angelcare Babyphone incl. Sensormatten (ich weiß für Weicheier, aber ich war und bin oft nachts mit Junior allein und hätte anders nie so beruhigt schlafen können!)

Spiele, mit denen sich der Zwerg wirklich länger auch mal alleine beschäftigt:
* Mobile
* Spielebogen zum drunterliegen (anfangs nur gucken, dann greifen und bis zum 6.Monat die armen Tiere verprügeln und treten ;-) )
* Stapelbecher (hätt ich nie gedacht)
* Bällebad (auch schon 3-4 Monate der Renner bei uns)
* V-Tech Lenkrad (furchtbar aber heißgeliebt)
* jede Menge Babybücher, je nach Alter

für Mama und Baby total entspannend/ereignisreich/lehrreich, einfach toll:
* Babymassage
* Babyschwimmen
* PEKiP Kurs (haben wir nur noch 3mal, ich könnt jetzt schon heulen)

Ich wünsche allen eine wunderschöne Zeit mit Ihren kleinen Schätzen.
Habt Geduld, genießt, was zu genießen geht und egal wie schlimm manche Nächte oder Krankheitstage sind, helft Euren Kleinen, sie werden es Euch sooooo sehr danken!!!

Veröffentlicht am 17.07.2012 14:29:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 17.07.2012 14:33:08 GMT+02:00
S. Gaertner meint:
....das is jetzt wirklich nicht böse geneint: aber was soll dass denn immer mit den Oma & Opas?? Die hat man doch einfach oder man hat sie halt eben nicht - bei amazon bestellen kann man sie ja eh nicht (oder doch? ;-))...insofern weiss ich immer nich so ganz was das hier soll (und gerade wenn man eben keine Omas vor Ort hat hilft diese *empfehlung* nicht wirklich..)..

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 17.07.2012 14:53:48 GMT+02:00
Iris meint:
Das ist pure Dankbarkeit den Großeltern gegenüber und das kann man, denke ich, ruhig mal schreiben. Außerdem fällt es dem ein oder anderen anfangs evtl. schwer diese Hilfe in Anspruch zu nehmen (mir ging es mitunter so) und die Information, dass man da auf keinen Fall alleine ist und jede Hilfe einfach dankend annehmen sollte ist einfach auch eine gute "Empfehlung".

Außerdem gibt es auch Omas und Opas, die zwar da sind, aber sich nicht so freizügig anbieten. Evtl. hilft die Info hier, sich einen Schubs zu geben und genau da nach Hilfe zu fragen. Nicht jeder hat das gleich Verhältnis zu Eltern und Schwiegerelten.

Just my 2 Cents ;-)

Veröffentlicht am 18.07.2012 08:49:22 GMT+02:00
S. Gaertner meint:
Fairer Punkt!
(nichtsdestotrotz sehe ich das hier als Forum für die *schnöden* materiellen Dinge - Mütterforen wo einem erklärt wird, dass Liebe, Geduld, Zuneigung etc. viiiiiiel wichtiger sind, gibt es schon mehr als ertragbar ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2012 09:32:38 GMT+02:00
Iris meint:
einmal muß ich noch ;-)

Das Eröffnungspost für diesen Thread beinhaltet auch den Satz

{Zitat}
Da hab ich mir gedacht, es könnte doch nicht schaden, wenn wir hier auch eine solche 'Sammlung' machen. Was haben wir wirklich gebraucht? Was war vollkommen nutzlos oder überteuert? Wie komme ich billiger an dieses oder jenes ran? Was oder wer hat mir geholfen? Und so weiter und so fort.
{Zitat}

Und das Wer sind eben viele liebe Menschen im jeweiligen Umfeld.

Aber nun weiter mit Ideen für junge Mamis und Papis... ich war sehr dankbar für diesen Thread und bin z.B. nur hierdurch auf die heißgeliebte Manduca, das Babybay und darauf gestoßen, dass es erstmal kein Kinderzimmer braucht (haben wir übrigens immernoch nicht und sind glücklich).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2012 20:18:38 GMT+02:00
Carmen meint:
Hallo,
leider habe ich dieses Forum erst jetzt entdeckt. Unser kleiner Racker wird nächste Woche 1 Jahr alt und wir haben einiges umsonst gekauft:

- Spieledecke mit Spielebogen. Die hat er 2 mal benutzt und dann fand er es langweilig und wollte lieber ohne
Spielebogen daliegen
- Luftbefeuchter. Unser Sohn war kurz nach der Geburt sehr erkältet und wir bekamen den Ratschlag, einen
Luftbefeuchter zu kaufen. Ergebnis: Erkältung hielt an, Luftbefeuchter wird nun seit über 8 Monaten nicht mehr
benutzt
- Doodoo (Bär, der den Herzschlag oder den Blutfluss der Mutter nachahmt. Geht an, wenn das Baby weint).
Wir waren voll happy, dass wir den Einschlafbär gekauft haben und unser Sohn hat ihn von Anfang an abgelehnt.
Wir haben nach ca. 20 Versuchen aufgehört.

Begeistert sind wir nach wie vor von folgenden Gegenständen:
+ Laufstall. Unser Spatz hat die ersten 4 Monate tagsüber sehr oft darin geschlafen. Möchte ich auch heute nicht
missen, da er dort öfter mal reinkommt, wenn ich in den Keller oder zur Toilette muss
+ Wickelkommode
+ Kinderwagen (wir haben Teutonia und sind voll auf begeistert.
+ Buggy (Peg Perego => super im jetzigen Alter)

Ganz großer Ratschlag an alle frischgebackenen Mamas: Lasst Euch von NIEMANDEM rein reden. Ihr kennt Euer Kind am besten und spürt instinktiv was es braucht. Wir haben den Fehler gemacht und unseren Spatz zu früh in den Hochstuhl gesetzt => Resultat: Rückenverspannungen und somit Heilpraktiker

Liebe Grüße Carmen

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 23.07.2012 21:18:14 GMT+02:00
ayla meint:
Hallo ich hatte für unseren Kleinen, son Anzug besorgt. War im Angebot bei vertbaudet.de, mit Fell innen kleinen Handschuhen zum anknöpfen und Fußsack zum anköpfen - den man auch im Cosi zum Anschnallen nutzen kann und bei Bedarf in eine Hose verwandelt.
Machte sich super. Außen ist er schön weich und innen kuschelfell. Übrigens die Tasche machte sich super für nen Tuti :-)) Hier ein Link:

http://www.vertbaudet.de/kombi-overall-grau.htm?ProductId=700120005&FiltreCouleur=6449&t=1

Veröffentlicht am 24.07.2012 09:48:46 GMT+02:00
susan meint:
Hallo,
meine kleine Maus ist nun 4 Monate alt und wir haben bis jetzt schon viele Lieblings-Dinge und Zeugs das die Welt nicht braucht :-)
Für uns super hilfreich waren und sind:
-Kombi-Kinderwagen von Britax
-Stubenwagen (das Beste überhaupt, da total flexibel...bin jetzt schon traurig wenn sie nicht mehr rein passt)
-Wickelbodys in den ersten Wochen
-Socken die gut halten und bißchen weiter rauf gehen(unsere Kleine strampelt sie sonst runter)
-Warmhaltebox fürs Fläschchen für unterwegs
-Thermometer fürs Fläschchen
-große Krabbeldecke
-Höhenverstellbaren Spielebogen

Veröffentlicht am 24.07.2012 10:05:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.07.2012 10:09:34 GMT+02:00
susan meint:
...und ich bereue total kein Easyfix für Maxi cosi gekauft zu haben...diese "Reinfieslerei" ist echt schrecklich
Unsere Fehlkäufe bzw Geschenke:
-Fläschchen, da wir nur noch die von Avent benutzen...die sind übrigens super gegen Bauchweh
-Spieluhr
-Babybettdecke(anfangs nahmen wir die vom Stubenwagen und nun Schlafsäcke)
-Babywärmflasche(Dinkelkissen sind tausendmal angenehmer)
-zu dicke Beißringe
-Fencheltee( mag sie gar nicht...lieber abgekochtes Wasser bei großer Hitze)
-Schnullerketten aus Holz(sind am Anfang viel zu schwer)
am Besten ist´s aber einfach, auch wenns schwer fällt, vorab nicht zu viel zu kaufen. Der Alltag zeigt einem ganz schnell was praktisch ist und was nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.07.2012 21:10:07 GMT+02:00
:-] meint:
Ich find's schön, dass es dieses Diskussionsthema hier immer noch gibt. Dieses Thema hat mir schon geholfen als ich schwanger war und überlegt habe, was ich brauche. Nun ist mein Sohn reichlich 1 Jahr und auch ich möchte gern meine Erfahrungen mit Euch teilen.

Ich habe meinen Sohn acht Monate gestillt und er schläft noch immer bei uns im Beistellbett. Er hat kein eigenes Zimmer und ich denke das braucht er auch noch nicht.

Was ich auf keinen Fall hätte missen wollen:
- Nachtleuchtschnuller von MAM - die sind so toll und praktisch
- Wandwickelregal von roba
- Fieberthermometer mit flexibler Spitze
- normales Babybett direkt an unserem Bett - wir hatten erst eine Seite abmontiert (praktisch zum Stillen), inzwischen haben wir beide Gitterseiten dran, damit er nicht auf mir rumkrabbelt
- einfache Babywippe ohne Spielbogen
- Bücher, Sophie la Girafe, Stapelbecher, ganz einfache leichte Rasseln mit schmalen Griffen
- große Krabbeldecke
- ich bin sehr zufrieden mit unserem Kombikinderwagen Hartan Topline X, den wir jetzt als Buggy nutzen
- reichlich Spuckwindeln
- Holzspielebogen - vom geradeso mit der Faust rankommen bis zum dran Laufen lernen
- Manduca
- 2-3 Folienlätzchen mit Krümelauffangtasche - einfach abwischen und gut, anstatt Waschmaschinenladungen voller Stofflätzchen
- Angelcare Bewegungsmelder - braucht man eigentlich nicht wirklich, aber ich schlafe dadurch besser
- Rückbildungskurs und Pekip-Kurs - einfach auch um Kontakte mit anderen Müttern zu knüpfen

Was für uns unnütz oder unpraktisch war:
- der Maxi Cosi Citi SPS wurde schnell zu klein und zu eng für unser Kind, das nächste Mal würde ich Römer kaufen, die fallen größer aus
- Babykostwärmer - die Mikrowelle tut's auch und geht schneller
- Moltontücher - ok, 1 oder 2 kann man haben, aber Spuckwindeln reichen
- Schnuffeltücher - total uninteressant
- Beißringe - wir haben aber auch einen Spätzahner
- Stillkissen - furchtbar unpraktisch: das Zurechtknautschen nervt, Kind schwitzt total darauf, ich hab dann fast nur noch im Liegen gestillt, und für die Schwangerschaft reicht ein einfaches billiges Seitenschläferkissen o.ä.
- Strampler, die im Schritt nicht aufknöpfbar sind
- Stubenwagen
- das Buch "Ohje, ich wachse" - die interessanten Informationen in dem Buch kann man eigentlich auf drei Seiten zusammenfassen

Fazit: Nicht zu viel kaufen vor der Geburt. Viel bekommt man geschenkt und der Alltag zeigt dann, was man wirklich braucht. Denn es ist tatsächlich jedes Kind anders.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in baby-ausstattung Diskussionsforum (993 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  172
Beiträge insgesamt:  302
Erster Beitrag:  28.10.2009
Jüngster Beitrag:  30.10.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 104 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen