Bestellungen und Versdand


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-18 von 18 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.12.2012 20:24:11 GMT+01:00
merzhausen meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 25.12.2012 21:06:30 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.12.2012 21:40:28 GMT+01:00
Thomas Klenk meint:
Wo war das Personal bitte unverschämt???? Bin eher der Meinung das ihre "Sonderwünsche" unverschämt sind. Vor Weihnachten, also im Kerngeschäft haben die Mitarbeiter einfach(unglaublich aber wahr) wichtigeres zu tun, als Bücher einzeln zu verpacken und natürlich KOSTENLOS zu ihnen zu schicken. Schon mal überlegt das Amazon auch Büchersendungen irgendwie bezahlen muss??? Ich nehme jetzt einfach mal an das die Bücher trotz der UNGLAUBLICH UNVERSCHÄMTEN Mitarbeiter(in) ohne irgendeinen Schaden, den Weg zu ihnen gefunden haben:-)

Veröffentlicht am 26.12.2012 00:33:42 GMT+01:00
Mal so als Tip:
Wenn man Einzelverpackung wünscht, sollte man sich nicht zu Schade sein dann auch den Mehrpreis für die "Geschenkverpackung" zu zahlen.
Die kommen immer einzeln verpackt.

Veröffentlicht am 27.12.2012 00:50:47 GMT+01:00
N. Baumann meint:
Kann "merzhausen" nicht verstehen....
Ich bestelle seit Jahren meine Bücher über Amazon und habe noch nie beschädigte Bücher erhalten, auch wenn mehrere in einem Karton verpackt wurde.
Wie wäre es denn, wenn sie sich anstatt das Personal von Amazon anzumeckern, sich auf den Weg in die Buchhandlung machen... dort können Sie aus mehreren Exemplaren das schönste für Sie auswählen. oder stellt es etwa ein Problem für sie dar, diese unbeschadet zu ihnen nach Hause zu transportieren??
Ich kann mich in keinster Weise über Amazon beschweren. Selbst eine Woche vor Weihnachten bzw Bestellung am 21.12. kamen die Artikel u.a. Bücher innerhalb von 2Tagen natürlich unbeschädigt bei mir an und das mit normalem Versand, teilweise wurden die Artikel am gleichen Tag verschickt, was man von anderen Unternehmen in der Weihnachtszeit nicht behaupten kann...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 11:15:53 GMT+01:00
merzhausen meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 11:17:14 GMT+01:00
merzhausen meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 11:18:54 GMT+01:00
merzhausen meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 18:08:01 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.12.2012 18:09:46 GMT+01:00
Sie irren sich. Einzelne Bestellungen müssen eben nicht einzeln verschickt werden. Amazon macht überhaupt kein Geheimnis daraus, dass möglichst Einzelbestellungen zu einer Sammellieferung zusammengefasst werden, siehe die Hilfe-Seiten. Das macht ja auch Sinn und außer Ihnen scheint ja auch niemand was dagegen zu haben. Jedem exotischem Sonderwunsch kann man nun mal nicht nachkommen, dann müssten wir alle mehr bezahlen. Die Alternativen sind hier ja schon genannt worden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.12.2012 20:42:42 GMT+01:00
J. Rebik meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 28.12.2012 21:22:21 GMT+01:00
Thomas Klenk meint:
@merzhausen: Wenn selbst die Amazonmitarbeiter ihnen sagen, das es nicht möglich und wahrscheinlich auch nicht beabsichtigt ist, ihnen die Bücher einzeln zu verschicken, ist es wohl unnütz sich darüber aufzuregen. Aber sie hätten Amazon ja auch anbieten können, das sie für jedes Buch die Versandkosten übernehmen, dann hätte es bestimmt funktioniert:-) Waren die Bücher nun beschädigt ? @ J.Rebik: Mal den Support anrufen, vll klärt es sich dann,gute Frage

Veröffentlicht am 29.12.2012 09:38:34 GMT+01:00
Raymond meint:
Mann könnte auch jeden 2ten tag bestellen bei der schnelle Lieferung mussten alle Bücher einzeln ankommen.

ps: auf diese Idee ist übrigens meine 9 jährige Tochter gekommen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.12.2012 19:41:34 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.12.2012 19:42:32 GMT+01:00
Hans Stahl meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 30.12.2012 19:53:46 GMT+01:00
Monsieur Test meint:
@merzhausen: Es ist mehr als Logisch dass mehrere Bestellungen mit der gleichen Versandadresse zusammengefasst werden. Stichwort: Wirtschaftlichkeit

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.01.2013 13:51:15 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.01.2013 13:07:19 GMT+01:00
@J. Rebik
einfach mal ne Mail an Amazon schreiben...
Hatte eine Kette zurück geschickt, weil die nicht lang genung war...
Dann hat Amazon mir 3,50 Porto in Rechnung gestellt
Nach schildern des Problems per Mail wurde mir dann die 3,50 zurück überwiesen
Also, alles nur eine Frage der Kommunikation...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2013 11:22:05 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.01.2013 11:22:55 GMT+01:00
Tigerlily meint:
@j. Rebik:
Hallo, kann es evtl. sein, dass Sie einen Artikel eines Marketplace-Verkäufers gekauft hatten? Amazon stellt die Produkte zwar von Drittanbietern, aber viele wollen auch eine Versandpauschale! Somit könnte es sein, dass eine Versandpauschale für das eine Produkt erhoben wurde - egal wie hoch der Gesamtpreis gewesen ist. Evtl. hatten Sie sperrige Sachen bestellt? Dann kann es aus diesem Grund dazu gekommen sein! MfG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.01.2013 17:00:07 GMT+01:00
Peter Werner meint:
Wohl ein egozentrischer Kunde, dem das ICH wichtiger ist als alles andere. Vielleicht sollten Sie sich mal überlegen, wie die Preisgestaltung wäre, wenn jedes Exemplar eingeschweißt und einzeln versandt würde. Sie wollen preisgünstig einkaufen, dann sollten Ihnen auch die Bedingungen für dies klar sein. Seit Jahren habe ich bei Amazon viele, viele Bücher gekauft, oft auch mehrere in einem Paket, und niemals habe ich irgendwelche Schäden gehabt. Ihre Klage ist absolut lächerlich. Kaufen Sie sich ein Kindle, da ist nie was beschädigt. Aber wahrscheinlich finden Sie da dann auch noch ein Haar in der Suppe.

Veröffentlicht am 07.01.2013 15:48:37 GMT+01:00
Ich kann mich noch gut an die Zeiten erinnern, wo man "von Hand" Einzelbestellungen zusammenfassen konnte zu einer einzelnen Lieferung und damit die Mehrfachverpackungskosten minimierte. Jetzt haben sie also ein Tool gebaut das dasselbe automatische erledigt wenn es die Logistik hergibt. Bravo. Und die Leute "Mitarbeiter" bekommen dann von dem Tool die Packliste und den Versandzettel. Die können da nichts mehr machen, wenn sie kein Chaaos rsikieren wollen. Frage warum gibt es nicht den umgekehrten Weg? Weil man bei der Post Sendungen bezahlt und keine Bücher. Je mehr Bücher in einer Sendung, desto billiger für Amazon (in gewissen Gewichtsgrenzen - die das Tool natürlich kennt, genauso wie das Gewicht des einzelnen Buches).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.01.2013 12:59:48 GMT+01:00
powerman2099 meint:
Von Ihnen war es eine Unverschämtheit im Weihnachtsgeschäft die Bücher über Einzelbestellung aufzugeben. Erst Kopf einschalten und dann bestellen.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Angebote der Woche Diskussionsforum (92 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  14
Beiträge insgesamt:  18
Erster Beitrag:  25.12.2012
Jüngster Beitrag:  12.01.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen