EXTREM günstige Angebote eines NEUEN Anbieters


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 97 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 13.07.2013 15:13:49 GMT+02:00
Joker79 meint:
Es bietet gerade ein neuer Anbieter namens snhert. diverse neue Produkte zu einem sehr kostengünstigen Preis an. Was meint Ihr, ist das seriös?
U.a.

LG 55LA6678 für 712,- statt 1.260,-¤

Veröffentlicht am 13.07.2013 16:05:30 GMT+02:00
Lupo meint:
Nie und nimmer. Diese ganzen Fake-Angebote gehen einem mittlerweile echt auf die Nerven.
Zum Glueck erkennt man die meist daran, dass ueber eine Emailadresse Kontakt aufgenommen werden soll...

Veröffentlicht am 13.07.2013 19:24:54 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 13.07.2013 19:27:20 GMT+02:00
Joker79 meint:
Ist zwischenzeitlich rausgenommen.

Jetzt tummelt er sich bei dem LG 55LM760S rum als snert...

982,-¤ statt 1.949,-¤

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 08:54:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.07.2013 08:55:00 GMT+02:00
Frank S. meint:
Ich hab mal ne Zeit lang versucht, Amazon auf diese Anzeigen aufmerksam zu machen.
Am Anfang (letztes Jahr) hatte ich den Eindruck, dass ich gegen eine Wand reden würde, weil mich verschiedene Leute anschrieben bzw. sogar anriefen und scheinbar nicht verstanden, was ich da entdeckt hatte...

Es wurden diverse Hinweise gegeben, woran meine gefundenen "Merkwürdigkeiten" liegen könnten. Ob ich wirklich was (rechtzeitig) erreicht hatte oder ob die Angebote verschwanden, weil ein "Dummer" reingefallen war und "gekauft" hatte, habe ich nie heraus bekommen.

Mittlerweile tauchen diese "Angebote" immer wieder auf und verschwinden auch nach kurzer Zeit (Tagen/Stunden) wieder.

Auffällig ist auf jeden Fall immer der "Sensationell gute Preis" für (meistens) "gebraucht - wie neue" Ware aus der Gruppe der aktuell sehr beliebten, eher hochpreisigen Waren; Samsung S4, Apple-Produkte (Smartphone + Notebooks), DSLRs, u.a..

Außerdem lässt sich nie eine Lieferung an die üblichen eigenen Adressen durchführen. Kommt immer bei Eingabe der Lieferadresse zu entsprechenden Fehlermeldungen ("an diese Adresse nicht möglich" oder so).
Damit soll der Interessent genötigt werden, außerhalb des Amazons-Systems die Bestellung und (viel wichtiger) die Zahlung abzuwickeln.

Also VORSICHT bei solchen "Schnäppchen"!

Veröffentlicht am 14.07.2013 14:27:26 GMT+02:00
Kuro meint:
Hallo, ich habe diese angebote auch entdeckt.
Habe dann spaßeshalber mal ne mail geschickt und das als Antwort bekommen:
**********************************************************
Hallo,

Ich werde versuchen, in dieser Email alle Geschäftsbedingungen erklären
Das Panasonic TX-P50VT50E 127 cm (50 Zoll) 3D Plasma-Fernseher, EEK C (Full-HD, 2500 Hz ffd, DVB-T/C/S2, SmarTViera) Piano-Black ist Neu, EU Version (Es ist eine Nagel Neues Model, Nie benutzt, Verpackt in Originalbox). Das Artikel ist in Nagel Neues Zustand, Kommt mit 24 Monate Hersteller Garantie, Rechnung, Menu in Deutsche sprache, alle original Zubehoer. Gesamtpreis ist ¤853.00 mit Lieferungkosten Inkludiert.
Falls Sie am Kauf Interesse haben , dann bitte Schicken Sie mir Ihr telefonnummer, Name und Lieferanschrift und Ich werde Ihre Bestellung zu Amazon weiterleiten so das wir die Transaktion mit Amazon Payments anfangen koennen. Lieferung wird gemacht mit UPS oder DHL und dauert normalerweise 2-5 Arbeitstage. Meine Ruckgaberecht betragt 21 Tage Inspektionsperiode.

Also warte Ich auf Ihre schnelles antwort und entscheidung,

Vielen Dank,

MFG

Sonia Hert
**********************************************************

kommt mir sehr spanisch vor (Sonia ist glaub ich die spanische Sonja ;)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 14:43:10 GMT+02:00
Frank S. meint:
"...so das wir die Transaktion mit Amazon Payments anfangen koennen..."

WOW, kein Versuch à la "Sende mich Geld auf Treuhandkonto bei (meine Bruder) Notaio Clever & raffinato"?
Könnte man ja fast für seriös halten ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 15:04:47 GMT+02:00
Caosfamily meint:
Hallo zusammen,
auch ich bin mal auf so einem Geschäft eingestiegen, es war eine Kamera, die fast nur die Hälfte kosten sollte.
Auch bei mir sollte ich außerhalb Amazon das Geld überweisen. Es ist ein Konto in Polen, obwohl der Händler in Deutschland ist.

Hat jemand auch schon so eine Mail bekommen?
Ich habe diese an Amazon weitergeleitet, aber keine Antwort bekommen.

Zahlung der Rechnung für die Bestellung ********* (Fälligkeitsdatum: 06-07-2013)

Sehr geehrte Käufer W. ******, hat der Verkäufer Wady Hayes diese Transaktion durch Amazon Payments Treuhandservice eingetragen.
Amazon Payments bedarf die Zahlung für diese Bestellung, die durch Bankkonto. Die Zahlung wird an unseren Vertreter zugesandt. Sobald die Zahlung bestätigt und geprüft ist, wird die Bestellung automatisch unter Ihrem Konto Amazon.de erscheinent. Bitte folgen Sie den Anweisungen, um die Transaktion sicher abzuschliessen. Der Fonds wird dem Verkäufer unter keinen Umständen freigegeben bis der Käufer die Ware erhält. Unser Vertreter wird die Zahlung halten bis Sie bestätigen dass Sie erhalten, geprüft haben und Sie einverstanden sind, die zugekauften Produkte zu halten. Erst wenn wir Ihre Bestätigung erhalten, wird unser Vertreter können, dem Verkäufer den Fonds umzulegen.
Bestellinformationen:
Käuferinformationen:
********
Deutschland
Verkäuferinformation:
Wady Hayes
Schön**** Str.5
*******
Deutschland
Bestellzusammenfassung:
Bestellung#: 202-7315169-6912941
Posten: Canon EOS 60D SLR-Digitalkamera (18 Megapixel, Live-View, Full HD-Movie) Kit inkl. EF-S 18-135 IS Objektiv (bildstabilisiert)
Lieferungsweise: DHL
Zwischensumme aus Posten: ¤436,88
Amazon Payments Gebühren: ¤0,00 (bezahlt der Verkäufer)
Porto & Verpackung: ¤0.00 (bezahlt der Verkäufer)
Gesamtbetrag für diese Bestellung: ¤436,88
Wie leisten Sie die Zahlung ?
Bitte leisten Sie die Zahlung durch Überweisung auf unser Agent Konto !
Zahlungsadresse:
Name: Cimpoieri George Mihai
IBAN: PL62 1090 2053 0000 0001 2078 2334
Swift/Bic Code: WBKPPLPP
Land: Polen
* Antworten Sie auf diese Anzeige mit der folgenden Details aus der Zahlung:
- Name und Anschrift des Absenders
- Empfänger Name
- eingescannten Beleg von der Bank.

Vielen Dank, dass Sie sich entschlossen haben, unserer Firma Ihren Auftrag zu erteilen.
Bitte zogern Sie nicht, mit uns in Verbindung zu treten, wenn Die weitere Informationen benotigen
Amazon.de
Günstige Preise für Elektronik & Foto, Filme, Musik, Bücher, Games, Spielzeug & mehr
Vielen Dank dafür, dass Sie unseren Service verwenden, Amazon Payments © 2013 , Amazon.Europe, Inc. oder Tochtergesellschaften

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 15:13:09 GMT+02:00
Frank S. meint:
Pseudo-Treuhandservice...
Gängige Betrugsmethode... auch gerne mal bei Autoverkäufen aus dem Ausland verwendet.

Bei Amazon heißt das nur schlicht "Amazon payments"...
http://payments.amazon.de/help/Privatkunden/Nutzungsvereinbarung-Richtlinien/Nutzungsvereinbarung

Und der Vorteil ist ja gerade, dass das alles über die Amazonseite und nicht vom Händler aus initiiert und abgewickelt wird.

Und das Vorkommen von fehlerhaftem Deutsch in dieser Ballung ist bei einer Firma, die zur Amazon-Gruppe gehört, auch sehr unwahrscheinlich.

Also: FINGER WEG!

Veröffentlicht am 14.07.2013 23:34:24 GMT+02:00
Usabima meint:
da sollte Amazon mal Stellung nehmen und den Leuten das Handwerk legen....

Veröffentlicht am 15.07.2013 10:40:55 GMT+02:00
Tim R. meint:
Stört mich inzwischen auch ganz gewaltig, immer wieder klicke ich auf ein vermeintlich gutes Angebot nur um dann zu sehen das es wieder "Fake" ist.
Hat inzwischen wirklich störende Ausmaße angenommen!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 14:16:58 GMT+02:00
Caosfamily meint:
wenn ich ehrlich bin, hätte ich das auch fast. Was mich störte, war das Konto in Polen.
Amazon sollte da mal einschreiten, aber von Amazon bekommt man nur eine lapidare Antwort zurück und die ist aus England.

Grüße

Veröffentlicht am 16.07.2013 07:16:26 GMT+02:00
Björn meint:
Es sind nun wohl alle Angebote draußen.
D5 MARK II + 24-105 für 1399,- statt 2699,- best price war fast "verlockend" :-)))

Veröffentlicht am 18.07.2013 17:57:28 GMT+02:00
dory03 meint:
Lieber Finger weg lassen. Sie sendet einem angeblich Emails von Amazon Payments und die Zahlung soll über Western Union getätigt werden. Wie man in diversen Foren liest, gibt es diese Masche öfter. Geld weg und man sieht die Ware nie!

Veröffentlicht am 18.07.2013 18:14:13 GMT+02:00
Philipp meint:
Ich hab die Person(en) in letzter Zeit schon 4x bei Amazon gemeldet. Die Inserate sind dann innerhalb von Minuten gelöscht worden.

Bitte nichtdarauf reinfallen!

Veröffentlicht am 18.07.2013 23:07:47 GMT+02:00
Sly meint:
Wenn die Leute mal ihren Gesunden Menschenverstand einschalten würden, käme es erst gar nicht dazu dass Solche billigen Bauernfänger sich breitmachen.
Ganz einfach: Im Leben bekommt man NICHTS geschenkt !!!
Also kann doch da nur ein Haken sein...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 22.07.2013 18:39:23 GMT+02:00
P. Hartmann meint:
Genau so ist es Sly. Danke

Veröffentlicht am 22.07.2013 20:44:16 GMT+02:00
Kirlbeck meint:
Neben den kommentierten Lebensweisheiten sollte Amazon hier seine Verantwortung übernehmen und ein gesicherten Verfahren für die Angebote Dritter einführen. Es schadet Amazon schliesslich genauso. Frage mich, warum die hier so versagen. Unerklärlich. Man kann doch vorher die Angebote und Anbieter überprüfen. Schliesslich will man mit denen auch noch Geld verdienen.

Veröffentlicht am 25.07.2013 11:34:13 GMT+02:00
Holger Jesper meint:
Also, wer darauf reinfällt, das diese Preise echt sein können, ist doch nur dumm. Und jeder weiß, das bei Amazon immer direkt auf der seite bezahlt wird und nicht per mail auf ein Ausländisches Konto. das ist bei Amazon ausgeschlossen.

Veröffentlicht am 26.07.2013 19:40:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.07.2013 19:45:07 GMT+02:00
champfriend meint:
amazon marketplace verkäufer die seriös sind haben kundenbewertungen. das sieht man in der tabelle mit den preisen, direkt unter den verkäufernamen.
da steht die durchschnitts- sterne bewertung und hintendran in klammern die anzahl der bewertungen.

96% positiv in den letzten 12 Monaten. (1.175.750 Bewertungen insgesamt) steht zum beispiel bei amazon warehousedeals.

bei den fakern steht "neuer verkäufer noch keine bewertungen verfügbar" oder irgendsowas, das sticht förmlich die augen aus beim überfliegen der listen^^

ich vermute das hauptsächlich apple nutzer auf die fakes reinfallen weil die devise "einfach nur anklicken und es funktioniert" nicht sehr förderlich für die intelligenz ist haha (kleiner scherz am rande)

edit: amazon löscht die faker (die ich gesehen habe) eigentlich sehr schnell weshalb ich an amazon keine kritik üben kann.

Veröffentlicht am 27.07.2013 10:57:57 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 27.07.2013 11:05:36 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2013 11:28:32 GMT+02:00
Hanno Reimer meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.07.2013 16:05:32 GMT+02:00
R. zankl meint:
Bei jeder Anfrage wechseln die die Adresse. Amazon reagiert darauf sehr zaghaft, wenn überhaupt. Einen Tag wird gelöscht, am nächsten Tag ist die Anzeige unter einem anderen Namen wieder bei Amazon auf ihrer Seite!!!! Absenderstandort Ungarn!!!!!!!! Achtung!!!

Veröffentlicht am 29.07.2013 13:56:24 GMT+02:00
Andy meint:
Im Grunde genommen verstehe ich das Problem hier wieder nicht. Ich sehe niemanden hier (im Forum), der in irgendeiner Weise geschädigt wurde.

Entweder, ich bestelle das Zeugs via Amazon oder lasse es, wenn es mir suspekt ist.

Allein ein günstiger Preis ist noch lange kein Grund, einen Händler oder ein Angebot als unseriös zu bezeichnen.

Geld nach Polen oder Zahlung via Western Union, so was macht natürlich niemand bzw. sollte kein vernünftiger Mensch machen, aber bei normaler Zahlung via Amazon geht doch keiner ein Risiko ein. Das ist durch Amazon abgedeckt und in meinem Fall, auch über die Kreditkarte.

Ich kaufe und bestelle seit 15 Jahre im Internet und ich bin noch nie abgezockt worden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 17:11:45 GMT+02:00
Lutz Ahnert meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.07.2013 19:57:52 GMT+02:00
Andy meint:
Was willst Du dagegen unternehmen? So lange Du ihm nicht nachweisen kannst, "er würde illegale Ware anbieten", kannst Du überhaupt nichts dagegen machen.

Das sind die hübschen Nachteile der Globalisierung, die für den Kunden natürlich fantastisch sind - für den deutschen Kunden als Arbeitnehmer natürlich weniger, denn nicht zuletzt verlieren viele ihre Arbeitsplätze durch solche Sachen.

Und nicht möglich? Da muss ich lachen .... Wie naiv muss man da sein?! Ich habe schon (relativ hochwertige) T-Shirts für 5 Euro inkl. Porto , Uhren ab 3 Euro (und ziemlich hochwertige Uhren für 15 Euro inkl. Porto) etc. in China gekauft. Dabei handelte es sich natürlich nicht um nachgemachte Markenware, sondern um eigene Produkte.

Schon einmal Berichte aus China gesehen?? Wo Markenfirmen ihre Jeans (unter menschenunwürdigen Verhältnissen) fertigen lassen und 5 Euro dafür bezahlen und wir hier 80 Euro für zahlen?

So lange deutsche Firmen ihre Firmensitze ins Ausland auslagern, habe ich auch keine Skrupel, meine Waren auch im Ausland zu besorgen.
Naja, lol, die Preise des Herstellers kennen, das ist ne tolle Sache, aber evtl. kauft er selbst in China .....
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Angebote der Woche Diskussionsforum (83 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  40
Beiträge insgesamt:  97
Erster Beitrag:  13.07.2013
Jüngster Beitrag:  08.03.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 14 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen