Preisänderung nach "Zur Kasse gehen"


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
26-50 von 62 Diskussionsbeiträgen
Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2013 21:01:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 29.05.2013 21:03:58 GMT+02:00
Homer meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2013 19:09:45 GMT+02:00
Im Laden reklamiere ich den ausgezeichneten Preis und kriege den im Regelfall dann auch....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2013 12:38:03 GMT+02:00
RodFlanders meint:
Ok. Im Laden siehst du an der Kasse den Preis und sagst nein so nicht und gehst. Warum machst du das online anders? Du siehst den Preis. Einfach die Bestellung abbrechen und gut. Im Zweifel kannst du den Kundendienst informieren, dass du das nicht in Ordnung findest. Aber was wird dann hier erwartet? Das die Preise bei Amazon dauerhaft fest bleiben?

Veröffentlicht am 29.05.2013 02:20:19 GMT+02:00
Sorry, dass ich jetzt erst wieder Zeit hab zum Schreiben. Also der Sachverhalt war, dass nicht das Objektiv einen Tag im Warenkorb lag.
"In deinem Eingangspost stand, daß das Objektiv 1 Tag lang im Einkaufskorb lag, ich zitiere: "Mitgekriegt hab ich es jetzt einen Tag später, dass meine Artikel noch im Einkaufskorb liegen und noch gar nicht unterwegs sind." Zitat von T.Ringel.
Das mag missverständlich zu lesen sein, aber da steht halt nicht, dass ich sie einen Tag im Warenkorb gelassen hab, sondern dass sie nach einem Tag noch bzw wieder? im Warenkorb lagen. Der Preis wurde während oder kurz nach dem Bestellvorgang verändert, ich hab ja auf Bezahlen geklickt wie immer. Ist ja weiß Gott nicht meine erste Bestellung hier, Amazon hat schon den einen oder anderen Taler an mir verdient...

Und wenn ich in einem Geschäft eine Ware mit zur Kasse nehme, die hypothetische 10 Euro kostet, und an der Kasse aber 15 abgerechnet werden sollen, dann komme ich mir verarscht vor und die können mich mal, Anspruch hin oder her. Hab ja gar nicht verlangt, dass ich den ursprünglichen Preis haben will, die Methode ist es, die einen anstinkt...

Veröffentlicht am 28.05.2013 22:41:21 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.05.2013 22:42:06 GMT+02:00
K.J. meint:
Interessant hier ist nur das jede kritische Anmerkung (manche mögen es auch "Wutbürgerisch" nennen, aber was solls) gleich als nicht zur Diskussion gehörend weggeklickt wird. Ich habe mir jetzt mal die Mühe gemacht alle "unsichtbaren" Beiträge zu lesen, ich kann deren Standpunkt verstehen obwohl ich ihn nicht gutheiße weil ich sehr zufrieden mit Amazon bin.

Generell werden Preisänderungen immer im Warenkorb vermerkt, wenn mich jetzt nicht alles täuscht wird sogar über Änderungen in der Wunschliste informiert.

Einige sehen das etwas enger, es sei deren demokratisches Recht. Ich finde das Amazon einer der bei weitem korrekteste Onlinehändler ist. Rücksendungen und Stornierungen funktionieren tadellos, sollte es mal nicht funktionieren hilft der Kundendienst immer problemlos weiter. Das ist bei den meisten Onlineanbietern zumindest in Teilen nicht so!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2013 10:18:42 GMT+02:00
RodFlanders meint:
@Hans
mir ist es selbst gerade probiert, dass ich ein Produkt bestellt habe und nach ein paar Tagen das Storno kam, weil das Produkt nicht lieferbar war. Schonmal darüber nachgedacht, wie die Lagerhaltung funktioniert? Da laufen Unmengen an Aufträgen. Die Software gibt sich schon Mühe alles genau zu disponieren. Aber sicher kann es bei der Masse immer wieder vorkommen, dass ein Produkt doch nicht mehr vorrätig, weil eventuell jemand den Ausgang im Lager nicht sauber bearbeitet hat, oder ein Rückläufer doch nicht mehr verkäuflich ist. Da kann viel passieren. Ein 5 Euro Gutschein ist dabei doch eigentlich ein gutes Entgegenkommen. Klar sind kleiner Onlinehändler was Lagerhaltung angeht besser, die haben einfach nicht so viel. Dafür zahlt man dann dort aber entsprechende Preise.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2013 10:05:28 GMT+02:00
tetaro meint:
Das kommt schon vor, die Preise werden anscheinend auf Euro und Cent kalkuliert. Ich hatte es auch schon, dass sich der Preis während des studierens der Artikelbeschreibung ändert.
Andererseits kann man auch dadurch profitieren, da die Artikel auch mal günstiger werden.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.05.2013 02:22:40 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.05.2013 02:23:54 GMT+02:00
Knipser meint:
>>> anja arzu meint:
>>> wieviel habe sie gezahlt bekommen von amazon?

Laut letzte Monatsabrechnung genau ¤ 2.876.345,55 - und einen Gutschein über ¤ 2.50 für MeckDonalz.

Veröffentlicht am 26.05.2013 23:26:16 GMT+02:00
Kai Becker meint:
Habe samsung led 50 zoller gekauft...in den korb gelegt bei 1049.- (auf galaxy note tablet/hatte sich im korb auch nicht aktualisiert...)
Beim Kauf dann (noch vor endgültigem Abschluss) aktualisierter Preis : 1039.-
Bei diesen Angeboren zählt eben der AKTUELLE Kurs....

Habt Ihr nix besseres zu tun??? ;-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2013 16:08:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.05.2013 16:22:27 GMT+02:00
Ich würde sagen, da hat jemand Probleme mit einer realistischen Wahrnehmung der Welt. Und wittert deshalb überall von Amazon bezahlte V-Leute hier im Forum.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2013 15:27:53 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 26.05.2013 14:41:26 GMT+02:00
T. Ringel meint:
@anja arzu: Von wem reden Sie überhaupt?!? Oder Langeweile an diesem schönen Sonntag?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2013 14:39:26 GMT+02:00
anja arzu meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2013 14:37:51 GMT+02:00
anja arzu meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2013 12:36:45 GMT+02:00
stimmt das denn so überhaupt? Das Amazon kein Händler ist, wäre für mich neu. Amazon legt natürlich die Preise fest. Mein Kenntnisstand, lasse mich aber gerne belehren.

Das Amazon darüber hinaus vemittelnde Handelsplattform für Fremdanbieter ist, ist ein anderes Thema. Da hat Amazon mit den Preisen nichts zu tun. Aber das wird ja auch jedem klar sein.

Veröffentlicht am 26.05.2013 06:35:00 GMT+02:00
manu meint:
wenn man etwas in den Warenkorb legt - und dann weiterklickt und nicht aufpasst - und dann sieht dass der Artikelpreis um 20% höher liegt als vor ein oder zwei Minuten beim "in den Warenkorb legen" dann ist das nunmal keine schöne Sache. Insbesondere wenn jemand mehrere Artikel zusammen bestellt, ist dies keine Ungewöhnlichkeit.

Amazon ist nunmal eine vermittlende Handelsplattform wo die Waren durch unterschiedliche Händler angeboten werden. Wenn ein Händler nun nach Angebot und Nachfrage, nach Aktionszeitraum oder aus sonstigen Gründen den Preis ändert - so hat man nunmal keinen Einfluss darauf. Eine "Vorreserverung" oder "Beobachtungsliste" ist nunmal noch nicht der abgeschlossene verbindliche Kaufvertrag.

Die Reaktion einiger Leute spricht jedoch ganz eindeutig die Sprache "was ich nicht kenne kann nicht sein". Möchte diejenigen mal erleben, wenn ein PlasmaTV bestellt wird und während der Kaufabwicklung der Preis um 160¤ erhöht wird (so geschehen mit den 60" LG Plasmas an Ostern pünktlich zum Feiertag)

Das Verhalten ind der Kaufabwicklung ist das Gleiche, manchmal fällt das bei 15¤ in Relation zu 75¤ Kaufpreis wohl nicht mehr so deutlich auf.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.05.2013 04:36:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.05.2013 04:39:09 GMT+02:00
Nachfragen hilft ;-)
Sachverhalt: Kühlschrank gekauft -> geliefert und retourniert wg. Mangel -> Austauschmodell geordert->Preis wurde zwischenzeitlich um 5% günstiger->daraufhin bei Amazon telefonisch nachgefragt -> Amazon hat problemlos den Nachlass gutgeschrieben. Fazit: offensichtlich gibt es bei Amazon einen Verhandlungsspielraum. Und eine nette Frage gibt (meistens) eine nette Antwort.

Veröffentlicht am 26.05.2013 02:34:14 GMT+02:00
Sleep_away meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 25.05.2013 18:45:38 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.05.2013 18:50:21 GMT+02:00
nr1heile meint:
also, ich hatte es auch schon. Ein Tagesdeal wurde am Nachmittag noch günstiger. Ich habe einfach angerufen und der Service stornierte problemlos den Auftrag mit der Bemerkung ich solle einfach nochmal neu bestellen. Vielleicht hilft einfach auch mal nachfragen und nicht immer meckern! Sorry!

Veröffentlicht am 25.05.2013 15:29:24 GMT+02:00
Gerti meint:
Hallo,
erstmal sollte man daran denken, dass Amazon nur der Versender ist, die Preise im Prinzip vom Hersteller diktiert werden.
Dann.....Noch nie an der Tankstelle gewesen und festgestellt, dass 2 Minuten später der Sprit um 5 Cent billiger war?
Da saß bestimmt so ein kleines grünes Männchen im Schaukasten und hat die Preise gesenkt, um mich zu ärgern.
:=)
Und wie schon gesagt, ists umgekehrt und die Ware ist anschließend billiger, regt sich keiner auf.
Wies scheint, scheint der Threaderöffner ein etwas gestörtes Zeitgefühl zu haben.... 2 Minuten zwischen in den Warenkorb legen und dem Bezahlen ist anscheindend die selbst Zeitspanne wie ein Tag. :=))
Und noch was rechtliches nebenbei....
Man hat keinen Anspruch darauf, das Produkt zum niedrigeren Preis zu erhalten, wenn in der Zwischenzeit eine Preiserhögung stattfand; selbst wenn die Ware aus Versehen falsch ausgezeichnet ist und an der Kasse festgestellt wird, dass der Preis viel höher ist.
Die Gewährung ist in diesem Fall eine Kulanzleistung des Unternehmens.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.05.2013 14:01:31 GMT+02:00
H. Pilz meint:
Bei solchen Sachverhalten, einfach mal die Amazon-Hotline anrufen.
Die helfen oft weiter! Man hat Chanen den ursprünglichen, niedrigeren Preis zu erhalten.
(Habe selber genau diese Erfahrung gemacht.)

Veröffentlicht am 25.05.2013 13:44:34 GMT+02:00
sandy w. meint:
Hallo.Ich zum Beispiel lege mir einen Wunschzettel an.Da kann ich ganz genau sehen ob der Preis sinkt oder steigt bzw.ob sich die Verkäufer ändern.Aktualisieren tut der Wunschzettel sich selber.(Preis gesenkt um 3% (Preis beim Hinzufügen: EUR 12,99) Somit habe ich den Überblick wie ich ihn mir vorstelle. mfg

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 16:21:04 GMT+02:00
T. Ringel meint:
@Amigo Fliegenschiß

Natürlich kann Software Fehler machen; ich bin nur grundskeptisch, wenn derjenige, der sich beschwert, sich so offensichtlich selbst widerspricht ("Zwischen in den Korb legen und bezahlen lagen vielleicht 2 Minuten, wie immer. " -- "Mitgekriegt hab ich es jetzt einen Tag später, dass meine Artikel noch im Einkaufskorb liegen" - Ja, was denn jetzt?)

Naja, aber da der "Commander" als Threadopener sich selbst nicht mehr zu Wort meldet, scheint es ihm (und damit auch mir) jetzt eh egal zu sein :-)

Veröffentlicht am 24.05.2013 16:12:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 24.05.2013 16:14:06 GMT+02:00
Software ist nie fehlerfrei, auch die von Amazon nicht!
Wer hier behauptet, daß Commander Harper sich etwas aus den Finger saugt, hat eher keine Ahnung....
Daß so etwas fast nicht zu beweisen ist (weil es nur manchmal, sporadisch, oder nur unter ganz bestimmten Bedingungen auftritt), steht auf einem anderen Blatt.
Und daß ein Unternehmen wie Amazon gar kein Interesse hat, solchen Phänomenen nachzugehen, dürfen wir auch mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit annehmen.
BTW, ich hatte das Problem in den letzten zwei Jahren auch einige Male, und ich habe meine Augen immer offen, bin weder Schwachleser noch Wenigdenker (was für Beleidigungen aus der untersten Schublade in einem öffentlichen Forum von Knipser!), aber es lohnte sich nicht wegen der paar ¤, zu meinen Lasten wohlgemerkt.....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 24.05.2013 15:24:24 GMT+02:00
Knipser meint:
Da hast du deine Augen zu wenig aufgemacht. ICH weiss bei JEDER Bestellung wie hoch die Versandkosten sind. Wird bevor man zum Warenkorb geht sogar angezeigt (gucken muttu, ned schlafen!). Wenn dort steht Versand ¤ 3.99, dann weiss ich dass das nach Ösiland ¤ 9.99 kostet, das wird dann auch KORREKT angezeigt. Viele Schwachleser & Wenigdenker kreiden IMMER den ANDEREN die EIGENEN Fehler und Unzulänglichkeiten an!
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  42
Beiträge insgesamt:  62
Erster Beitrag:  22.05.2013
Jüngster Beitrag:  Gestern

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 9 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen