Kunden diskutieren > AutoRip Diskussionsforum

WAS soll "Auto Rip" bringen?!?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 255 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 26.06.2013 07:34:30 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.06.2013 07:34:56 GMT+02:00
StarScream meint:
Was soll bittesehr die neue Auto-Rip Funktion bringen? Ich meine, wenn ich ne Original CD kaufe, digialisiere ich sie sowieso am PC, stell das Album ins Regal (wo es verstaubt) und der Rest läuft über MP3- Player oder Musik- Streaming.

Soll einem Auto Rip den 1nen Mausklick ersparen, der nötig ist, um das Album auf den PC zu bringen oder wie kann man das verstehen?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 07:43:48 GMT+02:00
Primer meint:
Kann man so ausdrücken wie Du, muss man aber nicht. Ich denke, dass Ganze ist einfach eine tolle Zeitersparnis und dadurch, dass es auch rückwirkend bis 1999 gerippt wird rundum eine gute Sache. Außerdem kann man ja auch CDs als Geschenke besorgen und hat dann selber die MP3 Dateien, ein weiterer guter Nebeneffekt. Das Beste an der ganzen Sache ist aber, dass sogar Vinyls digitalisiert werden und dies ist natürlich via PC nicht ganz so leicht. Von daher kann ich mich nur wiederholen: Eine gute Idee von Amazon!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 07:46:56 GMT+02:00
Hallo,
falls du es noch nicht verstanden hast: Die Musik, die du bei Amazon/iTunes kaufst, ist nur "zum hören lizensiert". verlierst/Löschst du das Benutzerkonto -> Musik weg. Verleihen -> nicht möglich. Wenn ich etwas KAUFE möchte ich es auch BESITZEN. Außerdem ist nicht jeder in der Lage, Musik CDs in den PC einzulesen, was aber nötig ist, um sie auf anderen Playern, die kein AmazonPlayer installiert haben, zu hören.
Ich finde, diese Option von Amazon sehr Kundenfreundlich und zukunftsorientiert (es hebt sie auch stark von iTunes ab).

Veröffentlicht am 26.06.2013 08:12:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.06.2013 08:14:25 GMT+02:00
StarScream meint:
@Benjamin Renner:
Ich weiß nicht, wie du das so machst, aber bei mir verfallen garantiert keine MP3- Alben, wenn ich mein Amazon / iTunes Konto lösche, denn die Dateien sind auf meiner Festplatte abgesichert. Ich hoffe, du verwechselst das nicht mit so rotzigen Musikdiensten wie Napster, Music Ulimited & Co., denn da ist wirklich die komplette Musik weg, wenn man sein Konto löscht. Da zahlt mana ber auch nur einen geringen Grundbetrag und kann dann bspw. 1000 Musikalben nutzen.

Oder wie meintest du das?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 08:39:34 GMT+02:00
WF meint:
Naja, man erspart sich nicht nur einen Mausklick, sondern hat u.a. den angenehmen Nebeneffekt, dass ich die Musik schon lange hören kann, während die zugehörige CD noch irgendwo auf dem Postweg ist.
Außerdem ist das Downloaden in einigen Sekunden erkedigt; das Rippen dauert auch mit dem schnellsten Laufwerk/PC garantiert länger.
Ich finde es einen angenehmen, zeitsparenden Service, der noch dazu nichts kostet.

Veröffentlicht am 26.06.2013 08:45:15 GMT+02:00
IjonTichy meint:
Ich erspare mir auch meine Musik selbst in eine Cloud zu stellen um sie mehreren Geräten an verschiedenen Standorten verfügbar zu machen. Ob das jeder Kunde braucht ist eine andere Sache. Ich habe nen iPod mit 160 GB und bin daher nicht wirklich darauf angewiesen. Wenn ich aber ein Handy oder Tablet für Musik benutze spare ich mir das regelmäßige hin und hergeschiebe zuhause, wo ich meine Sammlung digitalisiert habe und kann überall wo ich online bin meine Musik aussuchen.

Veröffentlicht am 26.06.2013 09:24:03 GMT+02:00
ich bin restlos begeistert. Unsere Tochter hat sich am Samstag eine CD bestellt. Gestern kam die Mitteilung das diese eine Autorip Funktion hat und ich hab die APP installiert und siehe da alles in meiner Cloud was ich in den letzten Jahren bei Amazon gekauft hab.

Veröffentlicht am 26.06.2013 10:17:27 GMT+02:00
Michel Rieck meint:
Das ganze findet meines Erachtens als eine Art Trotzreaktion entgegen der GEMA statt und ist eine Erleichterung für alle deutschen DJ's. Ich finde daher diese Aktion unheimlich genial. Wenn wir DJ's eine CD auf unseren Rechner rippen findet eine Kopie des Original Titels statt. Jede Kopie muss laut neuem VR-Ö Vertrag der GEMA mit 13 Cent lizensiert werden von uns, damit wir diesen öffentlich wiedergeben dürfen. Anders ist es natürlich wenn wir den Original Track kostenlos noch einmal runterladen können. Dort findet dann kein Kopiervorgang statt sondern ein Handel bei dem offiziell dieser Track erworben wurde. Somit fallen keine 13 Cent GEMA gebühren mehr dafür an. Ich finde es klasse das Amazon sich auf die Seite der DJ's und gegen die GEMA stellt und das sollten viele weitere Unternehmen und Discotheken und ähnliches ebenfalls tun.
Weitere Infos könnt ihr auf der GEMA-Seite finden unter dem VR-Ö Vertrag wenns doch mal jemanden interessieren sollte....

Veröffentlicht am 26.06.2013 10:31:53 GMT+02:00
Michel S meint:
daneben ist es aber ein Schlag in die Gesichter, von Musikstream-Diensten wie simfy, spotify oder Ähnlichem. Da hat man ja auch nicht mmer die Charts gehört und sich Playlisten zusammengestellt. Als CD-Fan habe ich jetzt viele Musik aktuell schnell verfügbar und auch zukünftg verfübgar. Der Weg zu meiner noch persönlicheren Playlist geht dann noch schneller. Allerdings ist das Autorip für mich nicht das alleinige zukünftige Preisargument. Wenn es eine CD von einem externen Anbieter günstig gibt, werde ich auch mal diese kaufen. Dass diese CDs dann nicht im Player, ist nicht so schlimm

Veröffentlicht am 26.06.2013 10:49:39 GMT+02:00
D-Buddi meint:
schön das Amazon so umfangreich gelobt wird, schon mal was von digitalem Wasserzeichen gehört?! Da wird es dann schwierig zu erklären wie die Musik an jeden anderen gekommen ist obwohl man sie ganz normal verschenkt hat, das Wasserzeichen zeigt aber weiter auf einen selber... Ich wüsste daher gern erst einmal ob die MP3s mit Wasserzeichen versehen werden. Amazon mag einem gefallen, mir auch, aber es ist und bleibt ein gewinnorientiertes Unternehmen das nichts tut was nichts einbringt!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 10:51:33 GMT+02:00
Michel Rieck meint:
Ein Musiktitel wird auch nur für ein selbst gekauft und nicht zum freien Verteilen an alle Freunde und Verwandte! Das solltest du dabei nicht vergessen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 11:45:42 GMT+02:00
Nicolette_F meint:
weil ich mir jetzt ein neues MacBook kaufen könnte, das nämlich kein optisches Laufwerk mehr hat (da ist dann nix mehr mit Rippen!), oder ganz auf ein Tablet umsteigen, und trotzdem meine Musik unterwegs anhören obwohl ich lieber CDs kaufe. "Nur" runterladen ist nicht mein Ding... von daher bin ich absolut begeistert von der neuen Funktion

Veröffentlicht am 26.06.2013 13:58:21 GMT+02:00
Martin Göppl meint:
@Benjamin Renner:
Wie StarScream schon richtig erwähnt hat handelt es sich bein Amazon und iTunes um mp3 Dateien die du runterlädst und somit besitzt. Diese kannst du auch in 10 Jahren wenn es einen der beiden Anbieter gar nicht mehr gibt nutzen. Wovon du redest sind Dienste wie Spotify oder symfy oder napster etc. Dort erwirbst du tatsächlich nur ein Nutzungsrecht.
@D-Buddi:
Ja, ich denke nahezu jeder hier hat schon mal von dem digitalen Wasserzeichen gehört. Dieses ist in Amazon mp3s auch vorhanden, allerdings kein personifiziertes, sonderen nur ein Wasserzeichen, welches enthält, wo die mp3 gekauft wurde (-> Amazon) und wann. Eine persönliche zuordnung ist bereits (bei Amazon) seit 2007 nicht mehr möglich.
@Michel Rieck:
Die Privatkopie erlaubt eine (oder ich glaube bis zu 7) Privatkopien zu erstellen und diese auch bei jemand anderem aufzubewahren. Meine komplette mp3/alac Sammlung liegt sowohl bei meinen Eltern, meiner Freundin und meinem Bruder nochmals auf der externen Festplatte, da ich nicht im Fall des Falles 60GB legal erworbene Musik verlieren möchte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 14:39:58 GMT+02:00
Bard meint:
Schön wär's!
Bei vielen Alben findet man heute folgenden Text: Erforderliche Metadaten des Labels: Musik-Datei enthält eindeutiges Kauf-Identifikationsmerkmal.
Im dort verlinkten Artikel steht: Diese Identifizierungsmerkmale enthalten möglicherweise Informationen, durch die Sie als Inhaber der gekauften oder angepassten Musik identifiziert werden können. Die Identifizierungsmerkmale können eine zufällige Nummer enthalten, die Amazon für Ihre Bestellung oder Ihren Download vergibt, Datum und Zeit des Einkaufs, eine Anzeige, dass die Musik von Amazon heruntergeladen wurde[...]
http://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html/ref=dm_adp_uits?ie=UTF8&nodeId=200421950

Klar, runtergeladene und wegverschobenen MP3 (M4A bei iTunes) - Dateien werden nicht gelöscht.

Veröffentlicht am 26.06.2013 15:43:23 GMT+02:00
Wii Friend meint:
Ich frage mich ernsthaft warum man sich über einen kostenlosen Zusatznutzen hier so aufrollt. Wenn einer das AutoRip nicht haben will soll er/sie es doch einfach ignorieren. Ich für meine Teil finds fein das ich meine CDs so immer per CloudPlayer (und da sind die CDs kostenfrei integriert) dabei habe und ggf. hören kann. Ob ich die Daten dann auch ZUhause auf der Anlage nutze kann ich mir dann immer noch überlegen ;)
Also LEute mault doch nicht rum sondern freut euch mal, das es was "Gratis" dazu gibt. Beim Fleischer habt Ihr euch früher auch über "die Scheibe Wurst für den Kleinen auf die Hand" gefreut.
Das was hier abgeht ist schon wieder jammern auf hohem Niveau.

Veröffentlicht am 26.06.2013 15:49:41 GMT+02:00
Parker Maple meint:
Endlich. Amazon als Vorreiter. Lang habe ich mir es erhofft, zu gekauften CDs mp3s gratis obendrein zu bekommen. Danke Amazon. meine Cloud freut sich über 109 neue digitale Alben!

Veröffentlicht am 26.06.2013 16:05:08 GMT+02:00
Martin Göppl meint:
@Bard:
Dieser Link war mir nicht bekannt, da muss ich zugeben, dass ich mich auf die Aussagen Anderer und mein (schlechtes) Gedächtniss verlassen habe.

Allgemein würde ich auch sagen, dass es ein nettes Feature ist. Ich persönlich kaufe eigentlich nur noch digital bei iTunes oder auf Vinyl bei Amazon. Und gerade bei Vinyl ist leider nicht immer ein Code für den digitalen Download oder eine CD dabei. Ich erinnere mich hier z.B. an Here , wo weder Code noch CD dabei waren, jetzt tauchen aber glücklicherweise die mp3s im Player auf. Oder auch meine Mogwai Platten, welche ich sammle und die somit ungeöffnet im Regal stehen und ich hier nun nicht mehr einmal physisch und zusätzlich noch einmal digital kaufen muss.

Veröffentlicht am 26.06.2013 16:16:59 GMT+02:00
R.B. Fisher meint:
finde die vorstellung geradezu absurd, dass jemand welcher seine musik in cd oder vinyl qualität kauft sich mit den amazon mp3s zufrieden geben würde, welche nichteinmal in der bestmöglichen mp3 qualität von 320 kbps encodiert sind...

Veröffentlicht am 26.06.2013 16:45:54 GMT+02:00
Michel S meint:
alle, die ich bisher gekauft habe, waren 320kbit, einige sogar VBR

Veröffentlicht am 26.06.2013 16:47:58 GMT+02:00
Martin Göppl meint:
Ich kenne die auch nur als 320kbit mp3s. Außerdem hab ich ja das Vinyl zum auf der ANlage hören und die mp3 kommt nur auf cds im Auto oder dem iPod/ iPhone zum Einsatz. Ich denke mit diesen Devices/ meinen Standard-Boxen im Auto hört man dann wirklich keinen unterschied mehr zu FLAC oder ALAC...

Veröffentlicht am 26.06.2013 21:31:45 GMT+02:00
KK meint:
ich wollte von den ca. 150 CDs, die seit gestern in meiner Cloud sind, einige wenige herunterladen, die ich bislang nicht geripped hatte. Bei der ersten hats geklappt, seitdem ist Schicht; ich bekomme keine weitere CD mehr heruntergeladen.
Weiss einer, woran das liegen könnte? Eine Fehlermeldung, die mir weiterhelfen könnte, bekomme ich nicht. Es passiert nur einfach nüscht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 22:02:47 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.06.2013 22:09:40 GMT+02:00
Pascal meint:
Danke! Nachdem man uns den Einkaufswagen für mp3s "gestohlen" hat endlich mal eine wirklich gute Idee von Amazon. Die Möglichkeit CDs zu kaufen und das digitale Abbild gleich in der Cloud zu haben ist einfach genial, zumal die Musiksammlung erweitert wird ohne das man seine 250 gratis Uploads dafür einlösen muss.

Veröffentlicht am 26.06.2013 22:09:45 GMT+02:00
TigerTaps meint:
Ist bei mir manchmal auch so. Einfach den Amazon-MP3Downloader schließen und dann den Download nochmal starten. Der Amazon-Mp3Downloader öffnet sich dann automatisch und dann kann es wieder losgehen.

Veröffentlicht am 26.06.2013 23:03:38 GMT+02:00
Was passiert eigentlich, wenn ich eine CD/Vinyl bestelle, den Auto-Rip runterlade und das noch eingeschweisste Album unter einem Vorwand zurückschicke ? Legaler Gratis Download, würde ich sagen...

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.06.2013 23:06:49 GMT+02:00
Michel Rieck meint:
In dem Fall wirst du in der Pflicht sein diesen Titel zu löschen. Der Titel ist somit nicht mehr legal. Die Kontrolle bezüglich der Legalität ist wiederum etwas anderes. Sollte dein Rechner jedoch einmal darauf geprüft werden, wirst du ein Problem bekommen nachzuweisen, woher du den Titel hast und ob alles mit rechten Dingen von statten ging.
‹ Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in AutoRip Diskussionsforum (58 Diskussionen)

ARRAY(0xa499f6c0)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  99
Beiträge insgesamt:  255
Erster Beitrag:  26.06.2013
Jüngster Beitrag:  22.11.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 10 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen