Kunden diskutieren > AutoRip Diskussionsforum

WAS soll "Auto Rip" bringen?!?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-125 von 255 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 11.07.2013 16:25:29 GMT+02:00
Wolli meint:
War erst etwas irritiert von "AutoRip", find die Idee aber klasse. Danke, Amazon. :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 11.07.2013 16:31:21 GMT+02:00
RealThing meint:
Es wäre halt nur besser, wenn man auch die Titelliste schnell mit einem Klick einsehen könnte (so wie die "normale" Titelliste). Im Moment muss man eben den Umweg über die als MP3 verfügbaren Titel machen.

Veröffentlicht am 13.07.2013 08:16:29 GMT+02:00
Clarissa K. meint:
Hier noch einmal ein Auszug aus den MP3-Nutzungsbedingungen, ohne mich hier einmischen zu wollen :D
Ich mach mir nur Gedanken wegen der DJ-Geschichte.

http://www.amazon.de/mp3-bedingungen

2.2 Beschränkungen. Sie verpflichten sich, bei Ihrer Nutzung der Musikinhalte alle anwendbaren Urheberrechts- und andere Gesetze zu beachten. Außer soweit im vorstehenden Absatz 2.1 angegeben, dürfen Sie die Musikinhalte nicht weiterverbreiten, übermitteln, abtreten, verkaufen, ausstrahlen, vermieten, teilen, verleihen, ändern, anpassen, bearbeiten, lizenzieren oder in sonstiger Weise übertragen oder nutzen. Wir erteilen Ihnen keine Rechte zu Synchronisierung, öffentlicher Aufführung, Verwendung zu Werbezwecken, gewerblichem Absatz, Weiterverkauf, Vervielfältigung oder Vertrieb der Musikinhalte. Wie von unseren Anbietern von Musikinhalten vorgeschrieben, sind Musikinhalte nur für Kunden in Deutschland, Österreich und der Schweiz verfügbar.

Alle Infos zu AutoRip gibts übrigens hier:

http://www.amazon.de/hilfe/autorip

Veröffentlicht am 13.07.2013 23:25:42 GMT+02:00
muffy666 meint:
Auch "normale" CDs und LPs behinhalten nicht das Recht der öffentlichen Aufführung. Es handelte sich schon immer um eine Lizenz für den "Eigenbedarf".

Veröffentlicht am 14.07.2013 08:55:23 GMT+02:00
Jellyneck meint:
Funktioniert Autorip eigentlich auch schon über die Amazon App? Dort findet man leider nirgends einen Hinweis darauf.
Danke
Jelly

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 11:37:07 GMT+02:00
@Robert Gußmack
CDs haben nur 16Bit/44,1 kHz. Wo soll Amazon die fehlenden Daten herzaubern? :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 13:30:06 GMT+02:00
Andy meint:
Wo die anderen Wave/Flac Anbieter ihre Daten auch herzaubern^^

Veröffentlicht am 14.07.2013 14:17:09 GMT+02:00
speedtriple meint:
so kauf ich am liebsten meine cds - ich finds geil - habs oft das ich gerne schnell ne cd haben möchte.
so kauf ichs - kann mir schnell die mp3s für den schnellen genuss runterladen und bekomm dann noch
die cd dazu für die hifi anlage - amazon - danke - ich mags - bitte weiter so !

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.07.2013 23:26:52 GMT+02:00
Denny Garcia meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 15.07.2013 14:29:25 GMT+02:00
K.R. meint:
Das beste an Auto Rip ist für mich, dass ich aktuelle Alben, wie z.B. Shindys Album "NWA" schon hören kann, bevor die CD bei mir ankommt. Wenn ich morgens um 7 aufstehe, kann ich mir die MP3 Datei schon laden und daraufhin auf den MP3 Player laden. Da ist ein weiterer Vorteil für mich vorhanden: ich muss die CD-Datei nicht mehr in MP3 umwandeln, da auf meinem MP3 Player nur MP3s klappen.
Finde ich sehr gut :)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 23:34:08 GMT+02:00
Wurstfinger meint:
Flac wird doch auch nur von CD gelesen, also wo sollen die Daten herkommen??? Es gibt zwar diverse Seiten die 96khz Flac anbieten die direkt vom Studio kommen, aber die sind noch teuer und meist nur Klassik.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 23:36:34 GMT+02:00
Wurstfinger meint:
Und apropos Vinyl: Der Dynamik- und Frequenzumfang einer Schallplatte ist NICHT höher wie von einer CD. Jedes Labor wird ihnen das bestätigen, aber die Audio-Esoteriker beharren ja darauf, pfeif auf Tatsachen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 23:37:46 GMT+02:00
H. Reinisch meint:
Ja klar, GEMA is voll Mist. Weil die sammelt ja das Geld für die Musiker ein und das ist ja mal so was von Abzocke !!! Wollen die auch noch an ihrer Musik verdienen, die Knallköppe ... Mal im Ernst: Deine Denke fortgesetzt hieße, dass Du künftig nur noch für Umme auflegst.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 15.07.2013 23:41:00 GMT+02:00
Andy meint:
gut das es den Shindy Dreck nicht als Autorip gibt^^

Veröffentlicht am 16.07.2013 00:38:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 16.07.2013 00:47:58 GMT+02:00
Die freie Verfügung über eine andere Datenform, wenn man schon einmal für das "geistige Eigentum", sprich den Tonträger in einer bestimmten Form, bezahlt hat, ist richtig und logisch. Ebenso logisch wäre es gewesen, wenn die Eigentümer von Lps nur den Differenzbetrag hätten bezahlen müssen, der zwischen den entstandenen Kosten für booklet, inlay card, Plastikverpackung und CD-Rohling (geschätzte 2 ¤, wenn überhaupt) entstanden ist, um in den Genuss der CD-Aufnahme zu kommen. Generationen von Musikliebhabern haben erst die LP (oder gar die MC), dann die CD (und in manchen Fällen noch die SACD und/oder die audioDVD) erworben, ohne die Großzügigkeit der Plattenbranche zu spüren zu bekommen. Kann es vielleicht sein, dass in diesem Fall die große Masse der Konsumenten mittlerweile "autark" genug sind, um diese technische Umwandlung vorzunehmen? Ein Album, das ich vor Jahren gekauft habe, brauche ich mittlerweile nicht mehr umgewandelt herunterladen, da ich es umwandeln konnte. Bei alten Lps, die es noch nicht offiziell zu erwerben gibt, wäre ich sehr interessiert, (zumindest) eine mp3-Version zu bekommen. Ich würde auch gern das Original käuflich erwerben. Hier fehlt es - nicht bei der Umwandlung von leicht erwerbbaren Musikaufnahmen.

Veröffentlicht am 16.07.2013 00:56:21 GMT+02:00
pcspielede meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.07.2013 15:48:08 GMT+02:00
Schillerlocke meint:
Die Musik die ich mir kaufe, gehört auch mir, weil ich sie herunterlade.
Dieses Wunderding nennt sich:
Amazon MP3-Downloader
bzw.
der Download ist auch aus dem CloudPlayer möglich.

Veröffentlicht am 18.07.2013 16:36:24 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.07.2013 16:36:55 GMT+02:00
Dominik Peter meint:
@Martin Göppl
Das mit iTunes siehst du falsch, du hast auch hier lediglich "Mietrechte".
Denn: Das Eigentumsrecht an den Dateien, die bei iTunes gekauft wurden, ist beschränkt auf die Lebenszeit des Käufers.

Also, solltest du dahinscheiden wird jeder weitere Besitz illegal.

Was bei Amazon in den AGBs steht weiss ich jetzt nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2013 09:59:53 GMT+02:00
Naja genau genommen wird das wohl wieder zu rechtlichen Auseinandersetzungen führen, da ja nun eine vollständig eigenständige Kopie qua Internet auf Deinem Rechner landet, es sei denn Du streamst dann nur live auf die Tanzfläche.... Soviel Mist wie in diesen peinlichen Urheberrechtsgesetzen steht geht auf keine Kuhaut

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 19.07.2013 11:05:04 GMT+02:00
martin meint:
Warum sind Urheberrechtsgesetze peinlich?

Urheberrechte müssen doch geschützt werden. Oder finden sie es richtig dass Komponisten, Texter, Interpreten oder Filmemacher für umsonst ihre Werke verbreiten sollen?

Es wird doch auch niemand von einem Bäcker oder Metzger erwarten dass er seine Waren kostenlos verteilt.

Wobei ich Auto Rip für eine gute Sache halte, aber ich denke da hat Amazon alles rechtliche mit den Firmen und Künstlern geregelt.

Veröffentlicht am 20.07.2013 10:17:32 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.07.2013 10:21:35 GMT+02:00
Michael Seitz meint:
AutoRip ist ganz nett, aber die Tendenz, daß die Musik-CDs langsam im Preis deswegen steigen, ist schon irgendwie zu bemerken. Deswegen bestelle ich die CDs zumeist weiterhin im Ausland. Ist inkl. Porto deutlich günstiger und MP3s für den Eigenbedarf kann ich mir auch selbst anlegen. Da brauche ich mir keine CD inkl. AutpRip für 25 ¤ kaufen, wenn ich dieselbe oft für 11 ¤ inkl. Porto haben kann. Sorry Amazon, nett gemeint, aber nicht ganz so attraktiv, wie ich es mir wünschte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.07.2013 15:28:05 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.07.2013 15:30:22 GMT+02:00
Michael Seitz
Das ist so nicht richtig was du behauptest. Es gibt eine Unzahl an CDs für 6,97 Euro die ebenfalls die Auto-Rip-Funktion haben, weiterhin sind sogar etliche neue CDs im Preis gefallen, die ebenfalls die Auto-Rip-Funktion haben. Genau "das" dachte ich auch bei der Auto-Rip-Einführung, aber ich habe mir mal die Mühe gemacht und gerade auch bei Neuheiten, unabhängig vom Genre, die Preisspanne über Wochen verfolgt. Wie gesagt, die CDs werden durch Auto-Rip nicht teurer, meine Beobachtung nach.

Veröffentlicht am 21.07.2013 00:48:07 GMT+02:00
Ralf Skrotzky meint:
Zunächst muss ich sagen das es mich das Thema AutoRip CD und Amazon Cloud Player nicht groß interessiert da ich Spotify Abonnent bin, aber angeguckt habe ich es mir natürlich auch einmal.
Und ich muss sagen mehr als eine nette kleine Spielerei ist es nicht. Zum ernsthaften Musik hören ist die Klangqualität einfach zu schlecht. Da ist Spotify doch um einiges näher an der CD Qualität dran (erreicht es natürlich auch nicht). Und der Grund warum der Amazon Cloud Player höchstens zum abspielen von Best Ofs und anderen Hit Zusammenstellungen taugt, ist der fehlende Gapless Play.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.07.2013 09:47:24 GMT+02:00
Andy meint:
looool "Zum ernsthaften Musik hören ist die Klangqualität auch bei Spotify zu schlecht ....

Diese Mäkelei und Jammerei geht mir tierisch auf den Geist! AutoRip ist ein kostenloser Service für Amazon Kunden!
Man MUSS ihn nicht nutzen, da besteht kein Zwang!!

Vergleiche mit anderen kostenpflichtigen Anbietern sind daher völlig unsinnig.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 21.07.2013 10:23:34 GMT+02:00
M. Merkt meint:
Der Unterschied zwischen Spotify und AutoRip ist aber, dass Sie ie MP3s hier herunterladen und ohne monatliche Abo-Gebühren behalten dürfen.

Mir gehen diese ständig an den Haaren herebeigezogenen Kritikpunkte an einem kostenlosen Service mittlerweile mächtig auf die Nerven.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in AutoRip Diskussionsforum (61 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  99
Beiträge insgesamt:  255
Erster Beitrag:  26.06.2013
Jüngster Beitrag:  22.11.2013

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 10 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen