Vorstellungsthread Krimis und Thriller


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 88 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 03.03.2012 06:17:33 GMT+01:00
River meint:
Ich führe die Anregung von Sommerkind fort - hier ist die Plattform, interessierten Leserinnen und Lesern Eure Veröffentlichungen im Bereich der Spannungsliteratur vorzustellen! :-) Und los!

Veröffentlicht am 04.03.2012 10:51:31 GMT+01:00
Jutta Wölk meint:
Hallo,

sehr gerne möchte ich heute den 2. Band meiner neuen B-O-G-I-N-A Reihe zum kostenlosen Download anbieten und vorstellten.

B-O-G-I-N-A Schulidig

Der 2. Band beinhaltet drei Kurzgeschichten aus dem Genre: Krimi/Thriller.

Vermisst:

»Sara« lautet der Name des fünften Kindes unter zehn Jahre, die innerhalb zwölf Monate verschwanden. Wie vom Erdboden verschluckt und nicht wieder hergegeben.
Was passierte mit den drei Mädchen und den beiden Jungen?

Der letzte Weg:

Ohne Skrupel führt Susan ihren mörderischen Plan aus. Wenn sie erst an das Geld herangekommen war, konnte sie ihre Zukunft neu gestalten. Dann stand ihr die Welt offen.
Dafür nahm sie gerne in Kauf, einem Menschen das Leben zu nehmen, der sie vergötterte.

Rendezvous:

Karin trauert ihrer großen Liebe Reiner nach. Um sich abzulenken, meldet sie sich in Internet bei einer Singlebörse an. Dort lernt sie Rainer kennen. Allein sein Vorname, obwohl anders geschrieben, lässt ihren Pulsschlag in die Höhe schnellen.
Als sie dann noch in seinem Profil sein attraktives Äußeres betrachtet und er beim Chatten einen liebenswerten Charakter erkennen lässt, lässt sie sich auf seinen Vorschlag ein und trifft sich mit ihm.
Ein Fehler, den sie noch bereuen wird.

Hier der Link: B-O-G-I-N-A - Schuldig (B-O-G-I-N-A - Crime/Thrill)

Veröffentlicht am 18.03.2012 20:18:26 GMT+01:00
Hi, ich habe Bogina rezensiert und stelle nun mein Werk vor. Niemand weiß, was sie letzte Nacht getan haben Niemand weiß, was sie letzte Nacht getan haben sind drei Kurzgeschichten aus dem Thrillerbereich. Junge Leute überfahren eine Person. Und nun? Ein Mann stellt es sich einfach vor, seine Frau im Abgrund zu entsorgen. Ein kleines Mädchen geht in einer Gewitternacht nach draußen.
29300 Zeichen, 24 Normseiten. Viel Spass beim Lesen. Und morgen, Montag, ist es kostenlos downloadbar, ich denke, so von 9 Uhr bis 9 Uhr Dienstag. Über Rezensionen freue ich mich immer. Heiko

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.04.2012 12:56:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.04.2012 13:08:53 GMT+02:00
dark swan meint:
ich belebe diesen thread mal wieder und stelle die neuausgabe meines psychothrillers Schattengesicht vor. seit montag im buchhandel.

der thriller richtet sich an leser, die nicht so sehr auf eine blutreiche feier stehen, dafür mehr auf suspense. an leser also, die das unheimliche und hintergründige mögen, die gern miträtseln, spuren verfolgen und sich in die figuren einfühlen wollen. und die es mögen, am ende verblüfft zu werden.

das besondere an dem buch ist seine dramaturgie.
es ist quasi *rückwärts* geschrieben.
würde man es mit einem film vergleichen, ist es, als hätte man die filmrolle falschrum eingelegt, und der film beginnt mit der letzten szene und endet mit dem ersten bild - das auch das geheimnis des textes birgt.

somit erfährt der leser (wenn alles gut geht) erst im allerletzten satz das geheimnis bzw. die lösung des buchs. =)

Veröffentlicht am 26.04.2012 15:34:42 GMT+02:00
cschö meint:
@dark swan
Der Blick ins Buch hat mich neugierig auf mehr gemacht!
Der Augensammler von Fitzek beginnt mit dem "Epilog" und endet mit dem "Anfang", Deins ist auch so?
Mir hat's gefallen!
Was mir allerdings nicht gefällt, ist, dass die Kindle-Edition teurer ist als das Taschenbuch. Andere Leser mögen auch davon abgeschreckt werden.

Veröffentlicht am 26.04.2012 16:15:56 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 26.04.2012 18:48:51 GMT+02:00
dark swan meint:
@ Snoopy

ja, das ärgert mich auch ein bisschen. ich hoffe, dass das noch geändert wird. es ist einfach so, dass das buch im original als broschur zu 12,90 herauskam --> Schattengesicht, und das ebook mit 8,95 natürlich günstiger war. nun hat ein anderer verlag die taschenbuchlizenz gekauft, und das buch ist nun seit vier tagen als taschenbuch für 7,95 erhältlich. --> Schattengesicht
die kindle-variante war also bis vor kurzem selbstverständlich günstiger als das print. nun hat sich das mit dem tb überschnitten, und ich hoffe, dass der preis irgendwie nach unten angepasst wird, bin mir aber nicht sicher, ob das überhaupt geht (die buchpreisbindung gilt ja auch für ebooks).

aber ich bin entspannt und hoffe mal, dass leser sich nicht abschrecken lassen, denn der printpreis ist wirklich günstig, finde ich.
(und zum ebook: ich hab im grunde sogar noch glück im gegensatz zu vielen kollegInnen. es gibt so viele, die leider gar nicht als ebook, sondern nur als print rauskommen und das sehr bedauern. gott sei dank hab ich die ebook-option. es ist zwar nicht richtig günstig, aber es gibt zumindest eins.)

ich hab fitzek nicht gelesen. ich weiß nicht, ob er es ähnlich gemacht hat. ist ja lustig ... das passiert leider oft, dass man denkt, man hat eine schöne idee, und dann hat ein anderer sie auch. das ging edison und darwin übrigens auch so... *g*

Veröffentlicht am 17.06.2012 12:00:50 GMT+02:00
Pfad der Intrigen

Ein kleiner, aber feiner Krimi!

Veröffentlicht am 22.06.2012 18:49:39 GMT+02:00
If you're off on a holiday, kindle format is perfect for you

You can download both my Simon Grant Mysteries as a single volume
Double Trouble (Two Simon Grant Mysteries)

But, if it's a good present that you're after, a nice trade paperback is just the ticket. It'll be delivered gift-wrapped and fabulous the very next day and possibly eligible for supersaver delivery.

Hiding the Elephant: The first Simon Grant Mystery (Simon Grant Mysteries)
and
Lock Up Your Daughters: Sequel to Hiding the Elephant, Simon Grant Mysteries

Veröffentlicht am 26.06.2012 07:54:03 GMT+02:00
Petra Schier meint:
„Nehmen Sie diesen Umschlag. Bringen Sie ihn nach Bonn zu Axel Wolhagen. Die Adresse finden Sie im Telefonbuch. Händigen Sie nur ihm – niemand anderem – den Umschlag aus. Geben Sie ihn unter keinen Umständen jemand anderem als Axel Wolhagen. Lassen Sie sich seinen Ausweis zeigen. Und kein Wort darüber – zu niemandem!“
„Aber …“
„Tun Sie es einfach!“

Janna Berg, 32, Pflegemutter von achtjährigen Zwillingen, will eigentlich nur ihre Schwester vom Flughafen Köln-Bonn abholen. Doch plötzlich steht ein gut aussehender Fremder vor ihr und drängt ihr einen Umschlag mit einer DVD auf. Widerwillig nimmt sie den Umschlag an, nicht ahnend, dass sie sich damit ins Fadenkreuz einer internationalen Terrorvereinigung begibt.
Der attraktive Geheimagent Markus Neumann setzt alles daran, die DVD zurückzubekommen und das Rätsel um deren Inhalt zu lösen. Doch dann scheint ausgerechnet Janna den Schlüssel zur Lösung des Geheimnisses zu kennen. Und das bringt die beiden in Lebensgefahr …

Der Auftakt meiner neuen Vorabendserie in Buchform:

Spionin wider Willen - Fall 1 für Markus Neumann und Janna Berg
E-Book, ca. 170 Seiten, 2,99 Euro
Spionin wider Willen (Fall 1 für Markus Neumann und Janna Berg)

Ab sofort auch als Taschenbuch für 6.99 Euro erhältlich!

Veröffentlicht am 02.07.2012 09:35:26 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.07.2012 09:28:43 GMT+02:00
Calling all lovers of challenging, intense psychological drama with numerous colourful characters.
Calling all lovers of complex, demanding, non-escapist murder mysteries.

Available in paperback or kindle:

Hiding the Elephant (Simon Grant Mysteries)

and its sequel

Lock Up Your Daughters (Simon Grant Mysteries)

Also, available only in Kindle format:
Double Trouble (Two Simon Grant Mysteries)
Special edition of both Simon Grant Mysteries in a single volume.

Veröffentlicht am 20.07.2012 14:17:46 GMT+02:00
Nun, wenn hier die Plattform dafür ist, dann möchte ich sie gerne nutzen :)
Anfang des Monats ging ein neuer Ebook-Verlag (dotbooks) an den Start, bei dem ich ein Buch veröffentlicht habe, das dort im Bereich "Hochspannung" zu finden ist.

Mein Buch heisst "Kalte Berechnung" und nimmt den Leser im Kopf der Protagonistin mit zu einem äußerst spannenden Date mit einem ganz und gar nicht netten Menschen.

Entstanden ist Kalte Berechnung aus meiner Kurzgeschichte "Ferropolis", mit der ich einen von Droemer/Knaur und dem Literatur-Quickie-Verlag ausgerichteten Wettbewerb gewann und auf dem 3. Platz landete.

Kurztext zum Buch:
Er denkt, er kann sie kontrollieren.
Er denkt, sie wird ihm ihre Unschuld schenken.
Er weiß noch nicht, auf was er sich eingelassen hat …

Hand auf’s Herz: Wenn Sie hören, dass ein Kind missbraucht wurde – hegen Sie dann nicht auch für einen Moment den Wunsch, den Mistkerl zu bestrafen? Nur: Was passiert, wenn jemand es wirklich tut?
Kalte Berechnung (German Edition)

Veröffentlicht am 20.07.2012 16:25:58 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 20.07.2012 16:26:35 GMT+02:00
C. Wiesner meint:
Wenn hier das Forum ist, um sich selbst und sein Buch vorzustellen, möchte ich diese Gelegenheit natürlich auch nicht ungenutzt verstreichen lassen! ;)

Mein Krimi-Roman "Die dunkle Macht der Angst" ist seit dieser Woche im Amazon Kindle-Shop erhältlich. Er hat sich zwar schon einige Male verkauft, aber ich möchte besonders viele Leser erreichen. Daher sind die 212 Seiten zur Zeit auch für 0,99¤ zu bekommen.

Der Ermittler, Capitaine de Police, Johan Colnard, hat sich gerade erst von seiner Frau getrennt und versucht seinen neuen Platz im Leben zu finden. Als eines Morgens in einem Park an der Seine eine verstümmelte Leiche gefunden wird, stürzt er sich mit seinem Team in die Arbeit, um die privaten Probleme zu vergessen. Die Ermittlungen führen in die Drogenszene, und man wähnt sich auf einem guten Weg, als eine zweite Leiche gefunden wird und alles von vorne beginnt. Im Sumpf von Macht und Geld, Politik und Drogen, kommen Colnard seine persönlichen Probleme auf einmal winzig klein vor.

Der Kriminal-Roman spielt in Paris und setzt besonders darauf, die Stadt und ihre Geschichte in den Vordergrund zu stellen. Auch die Menschen und ihre kulinarischen Gewohnheiten (in dem Buch sind einige hervorragende, französische Rezepte enthalten) kommen nicht zu kurz.
Es ist das Erstlingswerk und geplant ist, dies zu einer Krimi-Reihe für den Kindle (iPad, iPhone, PC) auszuweiten.

Ich würde mich freuen, wenn sich einige von euch für das Buch interessieren und für (konstruktive) Bewertungen bin ich auch jederzeit dankbar.

Christian Wiesner

Die dunkle Macht der Angst (Capitaine Colnard 1)

Veröffentlicht am 01.08.2012 09:08:06 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 01.09.2012 09:29:07 GMT+02:00
FREE TODAY, SATURDAY, 01. SEPTEMBER

LOCK UP YOUR DAUGHTERS (Simon Grant Mysteries)

Enjoy!

Veröffentlicht am 03.08.2012 12:21:29 GMT+02:00
Celina meint:
Heute (Fr., 3.8.) bis Sonntag (5.8.) kostenlos: DAS THULE-KOMPLOTT, ein Agententhriller von Octavius Zelma.

Das Thule-Komplott

Majakowski ist am Ende. Kein Geld mehr da. Er wird seine Organisation auflösen müssen. Es sei denn, dieses letzte Ding gelingt: Majakowski hat Wind bekommen von der missglückten Operation eines bundesdeutschen Geheimdienstes. An der innerdeutschen Grenze sollen 9 Millionen Mark mit einem Fallschirm abgeworfen worden sein. Das Geld ist verschollen. Würde Majakowski es finden - seine Sorgen wären vorbei. Zusammen mit Komplizin Eileen Ziedorn macht Majakowski sich auf die Suche nach den Millionen. Doch bald stellen die beiden fest, dass sie nicht die einzigen sind, die von dem Schatz wissen. Peter Heinrichs vom westdeutschen Verfassungsschutz ist ihnen auf den Fersen. Und welche Rolle spielt die geheimnisvolle Denise? Sie gibt sich naiv. Aber immer in den entscheidenden Momenten kreuzt sie Majakowskis Weg ...

Ein Spionagethriller aus der Zeit, als Deutschland vom Eisernen Vorhang geteilt ist. Als Agenten harte Männer sind und gerade deswegen bei Frauen schnell weich werden. Als die Bösen im Osten und die Dummen in Pullach sitzen. Es ist Dezember 1969, wir befinden uns an der Elbe. Genau hier verläuft die Grenze zwischen Westdeutschland und dem sowjetischen Weltreich. Es ist die tödliche Frontlinie des Kalten Krieges. Aber es ist auch sehr viel Geld ...

Veröffentlicht am 10.08.2012 15:18:06 GMT+02:00
Morgen, 11.8., kostenlos: Mord in der Wall Street (Craig Kennedy ermittelt)

Der "amerikanische Sherlock Holmes" in seinem ersten Fall:

Mitten während einer Krisensitzung bricht Wall-Street-Broker Kerr Parker zusammen. Der eilig herbeigerufene Arzt kann ihm nicht mehr helfen, und die Kriminalpolizei findet in seinem Genick eine tödliche Kugel - aber keiner der Anwesenden hat den Schuss gehört. Die Polizei steht vor einem Rätsel. Wer hatte ein Interesse an Parkers Tod? Wer hat ihn erschossen? Und wie konnte der Täter unbemerkt diesen Schuss abgeben? Inspektor O'Connor vom New York Police Department bittet Craig Kennedy um Hilfe bei den Ermittlungen.

Veröffentlicht am 12.08.2012 14:33:15 GMT+02:00
Drosophila meint:
Buongiorno aus dem Tessin!

Ich möchte auch meine zwei Bücher vorstellen.
Die Zwischenwelt ist eine Geschichte über den Verlust von nahen Personen und die Suche nach sich selbst.
Der Tod beendet nicht alles handelt von einer Biologin, die bei der Auflösung der Wohnung ihrer Urtante eine alte Fotografie findet. Darauf zu sehen ist ein unbekanntes Familienmitglied, das ihr sehr ähnelt. Als sie dann im Wald arbeitet, geschehen seltsame Dinge und sie scheint einem Rätsel auf die Spur zu kommen...
Über Rezensionen würde ich mich enorm freuen!

Veröffentlicht am 19.08.2012 10:06:35 GMT+02:00
Mord kann man es nicht nennen, aber Totschlag, Vergewaltigung, Körperverletzung, nur blutig ist es eigentlich nicht. Der neue Thriller Das Bluterbe

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 12:55:44 GMT+02:00
dark swan meint:
Dann stelle ich einmal meinen neuen Roman Vakuum vor.

Eigentlich ist er erst ab 10.9. im Handel, aber Amazon ist offenbar irgendwie schneller und liefert schon seit gestern. *g*

Ein All-Age-Roman mit Endzeitthema.

Tamara sitzt im Zug nach Mannheim: Sie soll endlich mehr über ihre leibliche Mutter erfahren. Kurz dämmert sie ein und als sie die Augen wieder öffnet, steht der Zug und alle anderen Passagiere sind weg. Alissa war auf der kleinen Insel nur kurz eingenickt, aber als sie aufwacht, ist alles anders. Ihre Freunde sind spurlos verschwunden, die Vögel zwitschern nicht mehr. Und als sie 110 wählt, ist die Leitung tot. Tamara. Alissa. Leon. Hannes. Kora. Sie alle haben einen dunklen Fleck in ihrer Vergangenheit und erleben nun, was es heißt, allein zu sein. Denn am 17. August um 15.07 Uhr passiert das Undenkbare: Die Zeit bleibt stehen, und alle Menschen um sie herum sind plötzlich verschwunden. In diesem beängstigenden Vakuum finden die fünf Jugendlichen nach und nach heraus, dass sie auf geheimnisvolle Weise miteinander verbunden sind.

Veröffentlicht am 06.09.2012 13:07:54 GMT+02:00
cschö meint:
Hallo dark swan,

wird es das Buch auch in der eBook-Version geben?

Veröffentlicht am 06.09.2012 13:22:50 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.09.2012 13:27:42 GMT+02:00
dark swan meint:
@ snoopy

ja. aber die ebook-version ist irgendwie noch nicht online. kommt bestimmt die nächsten tage. =)

ich hab glück gehabt. viele kollegInnen bekommen kein ebook, was echt schade ist.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 13:45:53 GMT+02:00
cschö meint:
Danke für die Info!
Erscheint dann bestimmt am 10.09. ;-)
Jetzt hätte ich gedacht der Autor bestimmt ob es ein eBook gibt oder nicht, hat man da tatsächlich sowenig
Einfluss drauf? Ist ja echt ein Ding.
Alles Liebe und viel Erfolg.

Veröffentlicht am 06.09.2012 14:09:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.09.2012 14:14:32 GMT+02:00
dark swan meint:
@ snoopy

du würdest dich wundern, wie wenig einfluss wir haben. auch beim cover oder gar titel. wir haben zwar ein mitsprache-, aber kein entscheidungsrecht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 14:12:41 GMT+02:00
cschö meint:
Tja, das Geld hat die Macht!

Traurig aber wahr, wie immer und überall.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 14:16:11 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 06.09.2012 14:24:41 GMT+02:00
dark swan meint:
manchmal hält ein verlag es für sinnvoll, kein ebook anzubieten. es gibt auch verlage, die ewig lange keine taschenbuchversion drucken, sondern nur das teure hardcover anbieten. das sind immer irgendwie wirtschaftliche gründe. auch cover und titel sind meist aus wirtschaftlichen gründen so, wie sie sind. bestimmte cover oder titel "verkaufen" sich angeblich schlecht. eine weile herrschte mal die meinung, weiße bücher verkaufen sich nicht. dann waren es grüne. jetzt ist das überholt - überall gibt's weiße und grüne bücher. jetzt sind es andere dinge, die gerade nicht verkaufbar sind. wir autorInnen haben dann entweder glück oder pech - je nachdem. *gg*

(übrigens: angeblich verkaufen sich zurzeit blaue bücher gut, auf denen menschen liegend abgebildet sind. frag mich bloß nicht nach dem warum. ich hab keine ahnung und staune selber ...)

du hast geschrieben "traurig, aber wahr".
es ist aber manchmal auch gut, dass wir autorInnen nicht alles bestimmen dürfen. manchmal haben wir eine gänzlich verschobene sicht auf verkaufbarkeit. dann werden z.b. selbstgemalte cover vom autor dem verlag angeboten oder titel, die nur der autor gut findet, bei denen aber jeder andere augenblicklich das weite sucht. da ist es schon gut, wenn jemand draufschaut, der erfahrung (und damit ich meine eben auch verkaufserfahrung) hat. ;-)

ich selbst würde mir so einen blick z.b. gar nicht zutrauen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.09.2012 14:37:16 GMT+02:00
cschö meint:
Sicherlich ist es gut, dass die AutorInnen nicht alles bestimmen dürfen. Speziell das Cover finde ich äußerst wichtig, danach richte ich mich z.B., wenn es mich nicht anspricht, hat das Buch meist keine Chance. Da hatte
Anna Lena Glück mit ihrer Emily, das Cover fand ich bähhhhhh und das Buch nicht einen Blick ins Innere von mir Wert, ich hatte einen völlig falschen Eindruck. Schwerter mag ich nicht, Schwertkämpfe erst recht nicht,
also dachte ich, es handelt sich, da eine Person mit Schwert abgebildet war, um Samurei oder ähnliches.
Das jetzige ist doch viel passender, finde ich zumindest. Und auch von anderen habe ich hier im Forum schon gelesen, dass sie nach dem Cover urteilen ob sie einen Blick ins Buch werfen oder nicht.

So ein Blödsinn, man kann doch nicht auf jedem Cover Liegende abbilden, irgendwie muss es doch auch etwas zum Inhalt passen. Stell Dir vor, Fianna hätte ein liegendes Liebespärchen statt der Eule auf dem Cover gewählt!! Fänd ich nicht so toll.
‹ Zurück 1 2 3 4 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


Kürzliche Einträge in Triff unsere Autoren Diskussionsforum (214 Diskussionen)

 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  38
Beiträge insgesamt:  88
Erster Beitrag:  03.03.2012
Jüngster Beitrag:  Vor 4 Tagen

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 8 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen