Die fettesten Kritikpukte an "Endstation Kabul" - Stellungnahmen in der Presse.


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-11 von 11 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.01.2008 10:28:47 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.05.2012 17:14:09 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2008 16:50:51 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 25.01.2008 16:51:54 GMT+01:00
. meint:
Hallo also hab hier mal eine Linkliste:

Stellungsnahme des BMvG
http://blog.focus.de/wiegold/?p=307

Bericht des Spiegel
http://www.spiegel.de/panorama/0,1518,527900,00.html

Webblog Sicherheitspolitik
http://weblog-sicherheitspolitik.net/2008/01/23/afghanistan-ger%C3%BCchte-in-endstation-kabul-n%C3%A4hren-ablehung-von-isaf.aspx

Iranische Nachrichtenagentur, welche das Apfel/Minengerücht in Afghanistan verbreitet:
http://www2.irna.com/en/news/view/menu-239/0801114328193259.htm

Auf Sondereinheiten.de gibt es ein paar interessante Beitäge.

Die im Internet erhältliche UN Resulution (Pkt 7) straft die Mandatsverletzung als absoluten Unsinn.

Die Internetseite des MAD
http://www.mad.bundeswehr.de/portal/a/mad/kcxml/04_Sj9SPykssy0xPLMnMz0vM0Y_QjzKLD4w3MzQFSYGYpmGh-pEwsaCUVH1fj_zcVH1v_QD9gtyIckdHRUUAGR6uFg!!/delta/base64xml/L3dJdyEvd0ZNQUFzQUMvNElVRS82X1FfNjEz#par4
Aber der Autor war ja für den MAD vor 2004 tätig ;-)

Ich kenne keinen Soldaten (und ich kenne einige) der auch nur ein gutes Wort über das Buch verliert.
Sondern die Masse hält es für ein schön geschriebenes Märchenbuch.
Meine bekannten sind übrigens nicht repräsantiv

Abgesehen davon ist für die meisten aktiven und guten Soldaten, der Paragraph 14 (Pflicht zur Verschwiegenheit) des Soldatengesetz nicht nur bedrucktes Papier. Im Buch ist hinten auf dem ablehnenden Bescheid bezüglich des Verlängerungsantrages von W ist handschriftlich vermerkt :Keine Ü2, die Ü2 ist eine mittlere Stufe der Sicherheitsüberprüfung (Sicherheitsüberprüfung ist die Abklärung der Vertrauenswürdigkeit eines Menschen) http://de.wikipedia.org/wiki/Sicherheits%C3%BCberpr%C3%BCfungsgesetz, im Buch wird erwähnt das der Autor noch nie daon gehört habe, jeder Geschäftzimmersoldat weiss was eine Ü2 ist. Die Gründe für eine nichtvorliegende SÜ können vielseitig sein. Eigentlich dürfen keine Vertaulichen Dinge an Personen ohne SÜ übertagen werden.
Ach stand nicht auf dem Buch Top Secret????
Eines ist sicher das publizieren von "Insiderinformationen" ist meines eine kommerzielle Tat, das vertrauen in die gesetzlich gewollte Verschwiegenheit ist damit .......................................

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2008 20:29:36 GMT+01:00
B.B. meint:
Hier noch ein paar mehr links, um der Vollständigkeit willen:

Auftritt bei Kerner mit Scholl-Latour als Video:

http://jbk.zdf.de/ZDFde/inhalt/30/0,1872,7148734,00.html

Die Tagesschau hat auch mal die Holländer befragt (warum nur die??):

http://www.tagesschau.de/inland/bundeswehr26.html

Bei Wiegolds Zitat der BMVg Stellungnahme sind auch die Kommentare interessant.
Wiegolds blog ist wirklich aufschlussreich, auch ältere Beiträge, z. B. zur Pressekonferenz:

http://blog.focus.de/wiegold/?p=293

Auf der Seite des Verlags gibt es noch eine Presseschau (unter dem Button aktuell"):

http://www.endstation-kabul.de/?page_id=5

Und jetzt, nach getaner Arbeit, würde ich vorschlagen, daß wir uns alle dem neuen Buch über Tom Cruise widmen :-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2008 22:28:05 GMT+01:00
Pony meint:
Da auch ich mich intensiv mit dem Thema beschäftig habe :-) nun auch noch ein Beitrag von mir:

Den Hinweis von B.B. auf die Aussagen / Stellungsnahme der Holländer finde ich an dieser Stelle wichtig. Da Wohlgethan ja offensichtlich in den Kreisen der KCT's bekannt ist und diesen zusammen gearbeitet hat, sind damit viele von seinen so genannten "Märchengeschichten" bestätigt worden.

Für uns könnte durchaus auch der Live Chat am Sonntag ab 19 Uhr auf www.endstation-kabul.de interessant werden, da die Autoren hier Rede und Antwort stehen werden.

Ich freue mich auch bereits auf die Rezensionen zu dem Buch über Tom Cruise.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.01.2008 22:55:52 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 27.01.2008 14:24:50 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2008 14:32:31 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.05.2012 17:14:22 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2008 19:13:08 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 27.01.2008 14:24:40 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.01.2008 22:08:24 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.05.2012 17:14:26 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.01.2008 00:23:06 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 27.01.2008 14:24:22 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.01.2008 13:04:37 GMT+01:00
[Vom Autor gelöscht am 22.05.2012 17:14:30 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.12.2008 13:30:44 GMT+01:00
F. KG meint:
Sehr geehrte Post-Teilnehmer und Blogger,

ich selber kenne Herrn W. und wurde zu meiner damaligen BW-Zeit u.a. auch durch ihn in speziellen militärischen Dingen ausgebildet.

Auch wenn ich sein Buch noch nicht vollständig gelesen habe, möchte ich einmal drei aufklärende Sätze zur BW hinterlassen:

"Ich wurde sehr speziell ausgebildet, ich war in operativ Ländern noch vor offizieller Gründung des KSK und vor Beginn der ersten Kontigente tätig, u.a. war ich aktiv während und kurzweilig noch nach meiner Dienstzeit operativ und verdeckt tätig.

Meine Eltern wurden während eines Einsatzes bewußt durch meine Vorgesetzten belogen und auch unsere Einsätze liefen hinsichtlich der Führung kopflos und bürokratisch ab.

Erst nach meiner Dienstzeit habe ich gelernt, wieviel ich dem Staat wehrt war und bin, obwohl ich seine Interessen unter Einsatz meines Lebens geschützt und vertreten habe."

gez.

Ein Ehemaliger
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  5
Beiträge insgesamt:  11
Erster Beitrag:  25.01.2008
Jüngster Beitrag:  18.12.2008

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Endstation Kabul: Als deutscher Soldat in Afghanistan - ein Insiderbericht
Endstation Kabul: Als deutscher Soldat in Afghanistan - ein Insiderbericht von Achim Wohlgethan (Broschiert - 10. Januar 2008)
3.5 von 5 Sternen   (84)