und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Was mich fertigmacht, ist nicht das LEBEN, sondern die Tage dazwischen Broschiert – 1999


Alle 4 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
Broschiert, 1999
EUR 0,01
11 gebraucht ab EUR 0,01
-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Broschiert: 219 Seiten
  • Verlag: Aufbau Tb (1999)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3746615410
  • ISBN-13: 978-3746615417
  • Größe und/oder Gewicht: 18 x 10,8 x 1,8 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.421.708 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Michel Birbæk, geboren in Kopenhagen, lebt seit vielen Jahren in Köln. Der Drehbuchautor, Entertainer und Erfinder der Sit-Down-Comedy hat bereits drei Romane veröffentlicht. Wenn das Leben ein Strand ist, sind Frauen das Mehr (2004), Was mich fertig macht ist nicht das Leben, sondern die Tage dazwischen (2004) und Beziehungswaise (2007), mit denen er Leser und Kritiker gleichermaßen begeistern konnte. Soeben ist sein vierter Roman Nele & Paul erschienen. Michael Birbæk liebt die deutsche Sprache und das Leben.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

68 von 74 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Potthoff am 28. Dezember 2006
Format: Taschenbuch
Ich schreibe sonst keine Rezensionen, da ja alle anderen eh schon immer eine mehr oder weniger sinnige Meinung zu jedem Buch haben, aber in diesem Fall kann ich einfach nicht anders.

Ich kann verstehen, wenn jemandem dieses Buch nicht gefällt, weil es vielleicht für manchen die "Erotikpassagen" etwas zu "heftig" und detailiert beschrieben sind, aber sich darüber aufzuregen versteh ich nicht. Das Buch spiegelt in einer zwar sehr harten Rahmenhandlung durchaus genau die Dinge wieder mit denen sich junge Leute heute befassen, Alkohol, Sex und das unverständniss für den eigenen Körper ( Stichwort: Erektion , aus einer vorherigen Rezension ). Ich bin 22 Jahre alt und kann das Verhalten des Protagonisten durchaus nachvollziehen.

Nungut, ich kann dazu sonst nur noch sagen, dass ich dieses Buch in einem Stück mit einer Gruppe vorgelesen habe und wir uns alle einig waren, dass es mit ABSTAND das BESTE Buch ist, dass uns seit langem in die Hände gekommen ist. Wir haben unglaublich laut und viel Gelacht, da der schnelle und unkenventionelle Schreibstil keine Atempause zulässt, bis dann in der Mitte der Schnitt im Leben von Tacheles eintritt und er in ein tiefes Loch fällt und sich fragt wozu das Leben denn so gut ist.

Nein es ist bestimmt kein hoch philosophisches Buch und auch nichts für pseudointelektuelle die sonst nur "Swans Welt" oder "Ulysses" lesen. Aber für junge Leute die auch selber gerne mal was erleben, ist das Buch einfach nur passend und wenn man sich darauf einlässt, bekommt man zwischen großen Lachkrämpfen auch einige wirklich nachdenklichmachende Passagen geboten die alle nachvollziehbare Reaktionen beinhalten.

Ich glaube nun ist alles gesagt, und mir bleibt nur nochmal zu sagen, dass ich dieses Buch einfach Spitze finde!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von frenchquarter am 26. Juli 2006
Format: Taschenbuch
In Anbetracht der Tatsache, dass dieses Buch weit vor dem Vollidioten" oder Hartmut und ich" erschienen ist, müsste man die Verfasser der ebengenannten Bücher als Nachahmer bezeichnen. Aber das wäre jedem gegenüber unfair, denn alle drei Bücher haben viel Lob verdient. Und das man sie oft in einem Atemzug erwähnt, ist eben der Tatsache geschuldet, dass sie im selben Genre wildern. Was aber gut ist, denn nur ernste Literatur will man ja auch nicht lesen. Da kann es schon einmal etwas leichteres sein. Und Birbaeks Erstling ist ein Buch, welches man verschlingt, ist man über die Anfangssequenzen einmal hinaus. Ich hatte am Anfang schon meine Schwierigkeiten mit diesem Buch, aber je näher es dem Ende zuging, umso besser wurde es. Warum? Weil es mitten aus dem Leben gegriffen ist und ein jeder die eine oder andere Situation einmal wenigstens so ähnlich erlebt hat (seien es die Parties, die Frauen etc. etc.). Mit am sympathischsten ist mir der Max mit seinem sehr begrenzten Redefluss. Es braucht nicht immer tausend Worte, und das ist eben auch die Stärke dieses Buches. Man versteht sehr schnell, was gemeint ist, man kann mitlachen und mitleiden und ist des Öfteren versucht, Tacheles zu sagen, wie er was zu machen hat. Der Name des Protagonisten kommt wohl nicht von ungefähr, aber der alleine schützt auch vor Fehltritten nicht (die Beschreibung der Autofahrt nach Niedersachsen ist sehr gut gelungen). Dieses Buch hat eine Schwäche, und die ist der in meinen Augen zu lange Titel, aber auch der Nachfolger hält da mit. Aber ansonsten bleibt mir nur sagen, lest dieses Buch. Ihr werdet unterhalten auf einem sehr guten Niveau. Und lassen wir einmal die unsäglichen Vergleiche mit den anderen Büchern. Jedes ist auf seine Weise sehr gut (und je nach Laune ist dieses vielleicht besser?).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 13. Mai 2000
Format: Broschiert
An Michel Birbaek scheiden sich die Geister. Der ehemalige Harald-Schmidt Gagschreiber nimmt kein Blatt vor den Mund. So auch in seinem Buch. Wer allerdings tiefsinnige, esoterische Texte erwartet sollte lieber gleich die Hände davon lassen. Als Unterhaltung auf jeden Fall bestens geeignet
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von commandercoriander am 30. April 2007
Format: Taschenbuch
wer sich einmal an birbaeks schludrigen und sehr modernen schreibstil gewöhnt hat, wird jedes seiner bücher verschlingen. anfangs dachte ich noch, was denn das soll, ist der autor 14 und versucht, besonders hip zu sein?
aber nach ein paar seiten geht man unwillkürlich mit der hauptperson mit, findet vielleicht die eine oder andere parallele zum eigenen leben (das man natürlich selber nicht so saucool hinkriegt!) und lacht sich stellenweise einen ast.
das ist definitiv kein buch, mit dessen hilfe man ein besserer mensch wird, aber als urlaubslektüre sehr zu empfehlen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von DerMartin am 23. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Das Buch erreichte mich am Samstag per Post und ich habe direkt angefangen zu lesen. Unglaublich wie dieses Buch einen wach halten kann, aber ich habe erst wieder aufgehört, als mich am Sonntag die ersten warmen Sonnenstrahlen trafen und ich mit dem Buch tatsächlich durch war.

Dieses Buch ist hart, ehrlich und absolut direkt, ohne etwas zu beschönigen oder durch die Blume auszudrücken. Lass dich darauf ein, oder lese es nicht. Ich konnte mich relativ leicht darauf einlassen, da mir der Protagonist zwar nicht ähnlich, aber absolut sympathisch ist. Natürlich ist das Buch im weiten Sinne sehr witzig. Allerdings muss man wirklich mitdenken und auch mal über den Tellerrand hinaus sehen, um die Gags zu begreifen. Auch ein Grund, warum man das Buch nicht nebenbei, sondern wirklich intensiv lesen sollte.

Allerdings reißt dich das Buch mit einem mal auch unerwartet nach unten. Da denke ich an die Geschichte mit der Mutter von Tacheles. Seine Verzweiflung, seine Wut, dieses taube Gefühl der Leere, welches ich sehr intensiv mitempfunden habe. Auch darauf muss man sich hier einlassen, denn es ist eben ein Buch ohne Netz und doppeltem Boden!

Und was ich absolut nicht verstehe: Immer wenn ich ein Buch unter 300 Seiten lese, habe ich das Gefühl, die Autorin/der Autor hätten viel zu oberflächlich gearbeitet und das Buch hätte durchaus einige Seiten mehr vertragen... Wenn ich mir hingegen "Was mich fertig macht ist nicht das Leben sondern die Tage dazwischen" ansehe, kann ich es nicht fassen, wie Birbaek das alles (die Geschichte, die tiefgründigen Charaktere, die lebhaften Emotionen und vielen Gedanken) auf nur 235 Seiten bannen konnte. Das werde ich wohl nie begreifen, denn so ein lebendiger Schreibstil ist echt eine Kunst!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden