In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Es fehlt mir nicht, am Meer zu sein: Eine Strandjugend auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen oder mit einer unserer kostenlosen Kindle Lese-Apps sofort zu lesen anfangen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden
 

Es fehlt mir nicht, am Meer zu sein: Eine Strandjugend [Kindle Edition]

Maximilian Buddenbohm
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 8,99  


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

«Die Luft riecht kalt und fischig, weil der Sturm der letzten Tage Berge von zerfetztem Tang und Muscheln angespült hat, die jetzt am Ufer verrotten. Die wenigen Touristen, die im Winter hier sind, halten diesen gammeligen Geruch immer für besonders gesund. Touristen sind seltsam.»

Die Liebhaber seiner Mutter, Rentner, die zu Trinkern werden, alternde Imbissbesitzer, Aussteiger, die es nur bis an die Ostsee schaffen – Maximilian Buddenbohm hat in seiner Jugend in Travemünde eine Menge skurriler, liebenswerter und merkwürdiger Menschen kennengelernt. Über diese Menschen und über die Nöte und Freuden eines Heranwachsenden schreibt er lakonisch, witzig und pointiert.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Geb. 1966 in Lübeck. Hat längere Zeit in Travemünde gelebt. Nach dem Abitur Studium des Bibliothekswesens in Hamburg. Arbeitet als Controller und Autor, führt mit seiner Frau eine Internetagentur und bloggt seit sieben Jahren unter www.herzdamengeschichten.de über sein Leben, seine Frau und seine Söhne. Schreibt auch Bücher.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 654 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 256 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B0058GUYM0
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #227.936 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Maximilian Buddenbohm, geboren 1966 in Lübeck, studierte Bibliothekswesen in Hamburg. Heute arbeitet er als Controller für eine Marktforschungsfirma und betreibt nebenbei zusammen mit seiner Frau eine kleine Internetagentur. Er bloggt seit neun Jahren über seine Kindheit und Jugend an der Ostsee, seine Frau (die Herzdame) und das Leben mit seinen zwei Söhnen. Kolumnist und Autor für diverse Verlage. Schreibt auch Bücher.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Rein zufällig fand ich im Flughafenbuchhandel Maximilian Buddenbooms Buch über eine Kindheit und Jugend in Travemünde. Den Autor kannte ich nicht. Ich habe das Buch an einem Wochenende durchgelesen. Es ist eine bewegende Aneinanderreihung von Erlebnissen und Geschichten einer Jugend in Travemünde, die ans Herz gehen, ohne auch nur im geringsten rührselig zu sein. ES FEHLT MIR NICHT, AM MEER ZU SEIN ist in souverän- lässigem Stil erzählt. Die einzelnen Episoden im Leben eines Jungen und Jugendlichen sind humorvoll und glaubwürdig beschrieben. Selten habe ich etwas vergleichbar Zutreffenderes über die triste Zeit für Einheimische in einem im Winterschlaf befindlichen Seebad an der Ostsee gelesen. Und genauso authentisch, ironisch und teilweise sehr witzig wird das sommerliche Städtchen an der Ostsee in der Saisonzeit geschildert. Nebenbei beinhaltet das Buch die glaubwürdige Geschichte einer Jugendliebe. Sie ist so meisterhaft, knapp und klar in wenigen Kapiteln umrissen, dass man lange nachdenken muss, um vergleichbare literarische Beispiele zu finden . Der geografische Raum, in dem die Helden und Nebendarsteller der Erzählung agieren, ist überschaubar und konzentriert sich weitgehend auf den Strand, die Kaiserallee und die unmittelbare Umgebung von Travemünde. Wie Maximillian Buddenbohm die Menschen in ihrer Landschaft zum Sprechen und Handeln bringt, das ist ganz einfach große deutsche Gegenwartsliteratur und gehört neben einigen, wenigen anderen Erzählungen deutscher Sprache (z.B. TSCHIK von Wolfgang Herrndorf) zum Besten, was die Gegenwartsliteratur in unserem Land zu bieten hat. ES FEHLT MIR NICHT AM MEER ZU SEIN ist ein Buch, das bleiben wird.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Von Tripplix
Format:Taschenbuch
In diesem Buch findet man eine sehr liebevolle und detailreiche Beschreibung einer 'Strandjugend'. Manchmal beeindruckend direkt und sachlich, dann wieder emotional auf den Punkt gebracht.
Einige beschriebene Situationen kennt wohl jeder Leser, die dieses Buch jedoch nur noch sympathischer machen und den Leser an der einen oder anderen Stelle zum Lachen bringen kann.
Die Geschichten sind ähnlich seinem Blog in eher kleine Ausschnitte gepresst, fast schon Kolumnen-artig, bilden jedoch, und das ist das schöne an seinem Buch, ein zusammenhängendes Bild.
Dabei verdient M.Buddenbohm meinen vollen Respekt, seine Jugend, die sicher eine lange Zeit her ist, originalgetreu, detailliert und mit den meist doch sehr pubertierenden Gedanken eines Jugendlichen wiederzugeben.
Volle Kaufempfehlung!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5.0 von 5 Sternen Geschichten einer Kindheit in Travemünde 20. März 2012
Von shyen
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Maximilian Buddenbohm erzählt von seiner Kindheit in Travemünde, von seinen verqueren Nachbarn und dem Erwachsenwerden. Grossartig geschriebene, witzige Anekdoten mit dem aus seinem Blog bekannten, trockenen Humor.

Absolut lesenswert!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Taschenbuch
Maximilian Buddenbohm ist in Travemünde aufgewachsen. Dort umspülten die Wellen der Ostsee das Krisengebiet seiner Pubertät. Die Eltern wurden sehr bald geschieden, Maximilian und seine Mutter nutzten die Ferienwohnung fortan als festen Wohnsitz. Über die Erinnerungen seiner Coming of Age-Epoche in den 1980er Jahren schreibt der Autor leichthändig, witzig und liebevoll. Es ist die Zeit der gelben Telefonzellen, der D-Mark, der vierstelligen Postleitzahlen und der drei großen Fernsehsender. Somit ist diese Jugend eigentlich vielen Jugenderlebnissen in der deutschen Provinz sehr ähnlich. Wenn da das Meer nicht wäre und man dauernd mit Touristen zu tun gehabt hätte. Somit hat der Autor natürlich keinen verklärten Blick auf das Meer, sondern erzählt in kurzweiligen Episoden über die Menschen und ihren Gepflogenheiten. Das ist oft zum Brüllen komisch, manchmal aber auch nachdenklich stimmend. Der Autor, der auf der Blogseite Herzdamengeschichten" Einträge veröffentlicht, hat diese Aufzeichnungen bearbeitet und erweitert. "Im Buch muss man langsamer erzählen".

Maximilian Buddenbohm hat einen außerordentlichen Blick für Situationen, Stimmungen und besonderen Begebenheiten.
Es fehlt mir nicht am Meer zu sein" ist eine witzige Ethno-Typologie der Einwohner und Touristen eines Städtchens am Meer, aber auch die Geschichte einer Familie und des Erwachsenwerdens. Erfrischend klar, einfach und direkt wird hier von der Jugend berichtet, die Lust am Erzählen ist mit jedem Satz spürbar.
Pointiert und detailliert schreibt der Autor über die spießbürgerliche Enge, die Schrullen der Menschen und die Erinnerungen seiner Strandjugend.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Jugend am Meer 2. Januar 2011
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Der Titel des Buches hat sofort meinen Widerspruchsgeist geweckt. Wie kann es jemanden nicht fehlen, am Meer zu sein! Ich habe ständig Sehnsucht nach dem Meer. Allerdings ist es die Sehnsucht einer Binnenländerin, und beim Lesen des Buches wird deutlich, dass es wohl doch etwas ganz anderes ist, wenn man am Meer wohnt. Oder?
Maximilian Buddenbohm beschreibt seine Strandjugend. Vieles davon erinnerte mich an meine eigene Kindheit und Jugend, es scheint also egal zu sein, ob man im Binnenland oder am Meer lebt, die Provinz ist immer gleich. Und überall sind Jungen nicht so weit wie gleichaltrige Mädchen'
Etwas jedoch ist anders in Travemünde: Man hat dauernd mit Touristen zu tun. Mit Leuten wie mir, die den herrlichen Geruch des Meeres lieben, während die Einheimischen darin die verrottenden Muscheln erkennen.
Buddenbohm erzählt in Episoden, in denen aber einige Figuren immer wieder auftauchen. Sie werden dadurch so vertraut, dass man das Gefühl hat, Teil dieser Gemeinschaft zu sein. Die Menschen werden mit ihren Fehlern und Macken geschildert, aber immer liebevoll. Selbst die Touristen.
Das Buch liest sich gut und wirkt lange nach. Aber mir fehlt es trotzdem, das Meer!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden