Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,22 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 8,60
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Die fabelhaften Baker Boys


Preis: EUR 8,29 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 1 auf Lager
Verkauf durch Online-Versand-Grafenau GmbH und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
15 neu ab EUR 7,95 8 gebraucht ab EUR 2,49 2 Sammlerstück(e) ab EUR 7,74

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Die fabelhaften Baker Boys + Frankie & Johnny
Preis für beide: EUR 16,28

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Jeff Bridges, Beau Bridges, Michelle Pfeiffer, Ellie Raab, Jennifer Tilly
  • Komponist: Dave Grusin
  • Künstler: Paula Weinstein, Steven Kloves, Michael Ballhaus, Mark Rosenberg
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Stereo)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 4:3 - 1.33:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: EuroVideo Medien GmbH
  • Erscheinungstermin: 20. November 2000
  • Produktionsjahr: 1989
  • Spieldauer: 109 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (17 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000053GYD
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 10.148 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Seit 15 Jahren spielen sie Abend für Abend in den Grand-Hotels, Casinos und Nachtcafés dieser Welt. In jüngster Zeit kriselt es gehörig bei den "Fabelhaften Baker Boys". Die ungleichen Brüder Frank und Jack Baker kommen einfach nicht mehr an. Zu müde die Witze, zu angestaubt das Programm. Da hat Frank, der alte Besserwisser, mal wieder den rettenden Einfall: Gesucht wird eine Sängerin, die frischen Wind in die Show bringen soll. Doch mit der atemberaubenden Susie Diamond kommt ein wahrer Wirbelsturm, der bald sein erstes Opfer fordert - Jack, den coolen Herzensbrecher ...
"Traumfrau Michelle Pfeiffer macht diesen Film mit ihrer raffiniert erotischen Ausstrahlung zum Erlebnis."

Amazon.de

Stimmiges und überraschendes Casting, eine wundervolle Stimmung, eine erwachsene Liebesgeschichte -- all das findet man in Die fabelhaften Baker Boys, aber das Einzige, worüber alle Leute jemals reden, ist Michelle Pfeiffer auf einem Flügel. Natürlich macht das Furore: Pfeiffer, in ein aufreizendes Kleid gehüllt, räkelt sich auf dem "Steinway", während sie eine laszive Version von "Makin' Whoopee" singt. Zu der verführerischen Stimmung trägt zudem noch die Tatsache bei, dass sie das Lied nicht für das Publikum, sondern den mürrischen Klavierspieler (Jeff Bridges) singt, der eine Schwäche für sie hat.

Jeff und Beau Bridges, die auch im wirklichen Leben Brüder sind, spielen zwei Barmusiker, deren Bühnenshow zur Routine geworden ist -- mehr als für das touristische Publikum "Feelings" zu spielen ist nicht drin. Sie haben das Goldkehlchen Michelle Pfeiffer engagiert (sie singt auch selbst, und das sogar sehr sexy), um etwas Schwung in ihr Einerlei zu bringen -- eine Strategie, die sich mehr als auszahlt.

Die drei Darsteller spielen hervorragend, wobei die fabelhaften "Bridges Boys" in netter Art und Weise auf ihr geschwisterliches Verhalten anspielen. Autor und Regisseur Steve Kloves fängt die Stimmung innerhalb eines zweitklassigen Clubs in Seattle sehr passend ein und Dave Grusins jazzige Filmmusik treibt den Film voran. Die Geschichte selbst könnte aus einem Liebesfilm der 40er-Jahre stammen, dennoch gelingt es Kloves und seinen Akteuren, einen modernen und gut durchdachten Ton zu schaffen. Und außerdem räkelt sich Michelle Pfeiffer auf einem Flügel. --Robert Horton

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Barbar am 26. Januar 2013
Format: DVD
Ein wunderschöner Film, aber man sehnt sich beim Anschauen schon nach etwas weniger Rauschen und einem klaren Ton. So, wie es jatzt ist, muss man sich eben den Soundtrack zusätzlich leisten. Allerdings: Besser als VHS sieht es allemal aus!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
27 von 34 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Dezember 2000
Format: DVD Verifizierter Kauf
...Nicht ausblendbare Untertitel und der Originalton in einem minderwertigeren Tonformat als dem der Synchronfassung sind den technischen Moeglichkeiten einer DVD unwuerdig und unzeitgemaess.
Die Vertreiber scheinen mit minimalstem Einsatz auf den Zug des erfolgreichen DVD-Marktes aufspringen zu wollen und verabreichem ihren Kunden auf diese Weise eine klare Ohrfeige.
Diese DVD-Ausstattung ist hoffentlich zum Scheitern verurteilt, vor allem weil sie kaum Vorteile gegenueber einer herkoemmlichen VHS bietet.
Schade um den ansonsten brillianten Film, auf den ich schon lange gewartet hatte. Nun werde ich doch weiter warten, bis die die deutschen Vertriebsrechte neu verteilt werden und hoffentlich bald von einem verantwortungsbewusterem Vertreiber neu aufgelegt werden.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
47 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Wiedemann am 12. November 2001
Format: DVD
Der Film gehört zu meinen Lieblingsfilmen, sowohl im Kino aus auch auf VHS.
Was die DVD aber bietet ist eine Frechheit. Hier wurde wie mir scheint einfach 1:1 von der VHS auf das DVD-Format überspielt. Lieblos und ohne Qualität. Besonders ärgerlich ist die Tonqualität, auf die es bei dem sehr schönen Soundtrack eigentlich ankommt. Und dann noch die Panne mit den Untertiteln, die lassen sich bei der Originalfassung in Englisch nicht ausblenden. Fazit : leit Euch den Film in der Videothek aus, spart Euch das Geld und kauft die CD für den Soundtrack.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Otto Hilscher am 28. November 2013
Format: DVD
Der Film zeigt abgesehen von den vielen fabelhaften musikalischen Showelementen wie hart das Leben in den USA schon vor der Krise - 1989 - gewesen war.
Alle drei Hauptfiguren leiden jeder auf seine Art unter den finanziellen Zwängen, an der Art und Weise, wie sie gezwungen sind, ihr Geld verdienen zu müssen. Man sieht nicht ein glamourös - glitzerndes Amerika, das es gerne wäre, sondern die Realität: Nüchtern - rücksichtlose Geschäftsleute in tristen Vorstädten mit zweifelhaften Bars bzw. Hotels. Einfaches Publikum, welches anspruchslos-oberflächlich unterhalten werden möchte. Die Drei wollen sich diesen Zwängen entziehen, schaffen es aber (ohne Alkohol) nicht.
Diese Balance zwischen angenehmer Unterhaltung und dem sehr ernsten Hintergrund schaffen Regie und Darsteller hervorragend: 5 Sterne!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Anselm Venedey am 17. Oktober 2007
Format: DVD
Einer der besten Filme aller Zeiten. Kein bedeutungsschwangeres Melodram mit Pseudo-Tiefgang, keine Musikfilm nur zum Hinhören. Nein - erzählt wird eine einfache Geschichte von einer wunderbaren, unerfüllten Liebe, von künstlerischen Ansprüchen, denen nicht genügt werden kann, von einfachen Existenzen, die um ihr Überleben ehrlich kämpfen und dabei die Liebe und die Kunst verraten müssen. Tragische Konflikte- unauflöslich wie eh und jeh. Und dazu wunderbare Schauspieler, die die Brüchigkeit der Charaktere wirklich plausibel machen können. Eine atemberaubend schöne Michelle Pfeiffer, der man bei der ersten gesungenen (tatsächlich von ihr selbst!) Note verfällt. Ein grossartiger Jeff Bridges, der einer Geschichte von Sam Shepard entspringen könnte, und sein Bruder (im Film wie im Leben) Beau, der mit schräg zugeknöpfter Hausjacke wirkt wie der Nachbar von nebenan. Dazu die unglaublichen Bilder von Michael Ballhaus mit der legendären 360° Fahrt um den Flügel auf welchem die aufreizende Susi Diamond singt. Einfach herrlich!
Mich stört die nicht ganz so perfekte Ausstattung der DVD nicht, denn hier geht es um den Inhalt.
Ein Muss für jeden echten Cineasten.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
7 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Country rocks am 27. Oktober 2002
Format: Videokassette
Since we saw Jeff Bridges stroking Sally Fields' back in Mr.Universe, we know what gorgeous hands he has, among further qualities of course.
This time it's Mrs. Pfeiffer back and apart from a few wrinkels more, they are as sensuous as ever.
In The Fabulous Bakerboys Mr. Bridges shows what else he can do with his hands, namely playing the piano in a very convincing way. He is the introverted, attractive, unmarried Jack Baker and with these characteristics the exact opposite of his brother Frank, alias Beau Bridges. The unlike brothers form the Fabulous Bakerboys who, dressed in black suits, appear with only two pianos on the stages of several hotels in Chicago. Fifteen years they have been quite successful, but times become worse. Apart from some tired tourists, their shows are attended by hardly anybody. Every evening the same old bar-jazz classics and Frank's lame jokes, that doesn't do anymore. For this reason the boys engage a female singer who is supposed to set the show going again. The snotty, but sexy fair beauty Susi Diamond, alias Michelle Pfeiffer, seems to be the person that is able to fill the halls again. With her help the Bakerboys come back into play and make big money again. Everything's fine until Jack and Susi desire one another. Franks doubts about this new development turn out to be justified, because it really puts his business at risk... .
Director Steve Kloves did a great job with The Fabulous Bakerboys.
It's a smart, but not schmaltzy love story whose reminiscence is lasting and so is its wonderful soundtrack. The actors are authentical and convincing in every way. Jack, who lives in a seedy flat together with an old dog, is very good at disguising his emotions, smoking cigarettes and keeping cool in every situation of life.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen