EUR 37,49 + kostenlose Lieferung.
Auf Lager. Verkauft von Timetrends24 - Schnellversand aus Deutschland
Menge:1
In den Einkaufswagen
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.

Weitere Kaufoptionen
In den Einkaufswagen
EUR 37,49
+ kostenlose Lieferung
Verkauft von: eyelead
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

eyelead Basic Foto Reinigungs kit silber

von eyelead

Preis: EUR 37,49
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Timetrends24 - Schnellversand aus Deutschland. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen.
2 neu ab EUR 37,49
  • einfache und sichere Kamerareinigung
  • ideal zum "immer dabei haben", dank kleiner Maße
  • preisgünstiges Reinigungssystem
  • incl. schicker Metallbox
  • Lieferumfang:eyelead Foto Reinigungsset Basic

Wird oft zusammen gekauft

eyelead Basic Foto Reinigungs kit silber + Giottos GTAA1900 Super Rocket-air Blower schwarz + Enjoyyourcamera M-6312 Lens Cleaner "Knit" Reinigungstuch für Objektivreinigung (made by Matin)
Preis für alle drei: EUR 59,41
Alle drei in den Einkaufswagen

Diese Artikel werden von verschiedenen Verkäufern verkauft und versendet.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen


Hinweise und Aktionen

  • Wir haben für Sie eine Liste mit Hersteller-Service-Informationen zusammengestellt,für den Fall, dass Probleme bei einem Produkt auftreten sollten, oder Sie weitere technische Informationen benötigen.

  • Antworten auf Fragen rund um Lieferung und Versand, Altgeräteentsorgung, Reparaturservice u.v.m. finden Sie unter Amazon-Kundenservices auf einen Blick.


Produktinformation

  • Produktgewicht inkl. Verpackung: 100 g
  • Versand: Dieser Artikel wird, wenn er von Amazon verkauft und versandt wird, nur in folgende Länder versandt: Deutschland
  • Modellnummer: 589702
  • ASIN: B0047COES6
  • Im Angebot von Amazon.de seit: 15. Oktober 2010
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (30 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang:

Produktbeschreibungen

Feuchtreinigung des Tiefpassfilters von digitalen Spiegelreflexkameras

Tropfen Sie 2 bis 3 Tropfen der Reinigungsflüssigkeit auf die Spitze des Swabs.Reinigen Sie dann vorsichtig den Tiefpassfilter mit dem feuchten Swab.

Swabs und Reinigungsflüssigkleit separat nachbestellbar


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Manuel Roth auf 23. Juni 2012
Verifizierter Kauf
Habe dieses Zeug gekauft, weil meine DSLR auf dem letzten Urlauben ein bißchen viel Dreck abbekommen hat.
Das fiel vorallem bei 400mm mit 26er Blende auf. Es wurde Zeit da mal ne Reinigung in Angriff zu nehmen.
Habe mich von den guten Rezensionen leiten lassen, nachdem ich den "Markt" einige Stunden analysiert hatte, und Schluss endlich dieses Produkt gekauft.
Zusätzliche habe ich noch VOR DER SENSORREINIGUNG einen Blasebalk und ein Reinigungstuch verwendet,

Die Anwendung der Stäbchen gestaltet sich sehr einfach. 2-3 Tropfen der Lösung auftröpfeln, und den Sensor bei offenem Spiegel von links nach rechts Reinigen. Man sieht den Effekt sofort, und kann auch sehr schön nachsteuern, falls doch mal was hängen bleiben sollte. Ich habe für meinen sehr verschmutzten Sensor 2 der 12 Stäbchen verwendet, dass heißt man hat lange was davon. Hatte im Vorfeld etwas Angst um meine teure Cam, aber das war völlig unbegründet. Es ist wirklich sehr einfach!

Für die Reinigung des Spiegels eignet sich die Lösung scheinbar nicht, bei mir hats Schlieren gezogen. Aber dafür isses ja auch nicht da.

Klar ist das Produkt nicht ganz billig, aber das sind die DSLR's auch nicht.
Man sollte allerdings vor dem Kauf darauf achten, dass es an der Kamera eine "Sensor reinigen" Funktion gibt. Wenn man den Spiegel nicht auf Dauer hochklappen kann, sondern mit Spiegelvorauslösung oder mit Bulb arbeiten muss, ist das Ganze extrem gefährlich. Falls der Spiegel dabei runterklappen sollte, wars das wohl für den Sensor.

Bei meiner Fujifilm S5 Pro ist das alle kein Problem. Würde euch sehr gern die Testbilder (vorher und nachher) zeigen, leider geht das hier nicht.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Traumtänzer auf 3. September 2013
Verifizierter Kauf
5 Sterne vergebe ich für die Reinigungsleistung. Das Kit tut was es soll. Aber ich musste 3 Sterne abziehen:

1) Die Reinigungsflüssigkeit ist SEHR gering. Man muss direkt aufpassen. 5ml klingt viel. Der Witz ist jedoch: Die Firma hat das Fläschchen nur zu 50% angefüllt. Dafür zwei Sterne Abzug, weil das ist echt fies und nicht kundenfreundlich. Handelt es sich doch um stinknormales Methanol, wenn ich mich nicht sehr irre.

2) Traurig aber wahr: Die mitgelieferten Swabs sind breiter als der Sensor von sowohl Canon 50D als auch Canon 40D... Man kann also nicht in einem Zug von links nach rechts über den Sensor wischen, sondern muss 2x wie beim Rasenmähen drüber. Umständlich!

Ich habe für das Set 30 Euro bezahlt. Ein paar Jahre werde ich damit schon auskommen, 12 Reinigungen sollten machbar sein hoffe ich. Und dann gibt es hoffentlich schon Anbieter auf dem Markt, die ein wenig mehr bieten als Eyelead. Ich find es irgendwie unverschämt, für 12 Plastikstäbchen und einen Fingerhut 30 Euro zu verlangen. Aber die Leute sind bereit es zu zahlen, und viele Alternativen gibt es auch nicht.

Ein Tipp: Blast zuerst den Spiegelkasten gründlich aus, mit einem Blasebalg. Und erst wenn der Spiegelkasten und die Mattscheibe sauber sind, geht zur Reinigung über. Ansonsten habt ihr nachher erst recht wieder Dreck am Sensor!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PhilippF87 auf 30. September 2012
Verifizierter Kauf
Das Reinigungsset erzielt gute Ergebnisse, jedoch sollte man sehr Vorsichtig damit umgehen. Es kann sein, dass leichte schlieren entstehen, die man aber durch Nachreinigen mit einem neuen Pad wieder sehr leicht entfernen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von schorsch auf 11. September 2012
Verifizierter Kauf
Die Reinigung mit den Swaps ist sehr einfach und funktioniert gut. Der Tiefpassfilter wird sauber und die Flüssigkeit verdampft ohne Schlieren zu hinterlassen.
Allerdings ist die Form nicht ideal und daher die Ecken sehr schwierig zu erreichen. Deshalb "nur" vier Sterne.

lg Schorsch
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Michael Langhammer auf 11. August 2013
Verifizierter Kauf
...denn so leicht lässt sich der Sensor nicht zerstören. Ich schließe mich anderen Rezensoren an: der eyelead Basic Foto Reinigungs kit ist sein Geld wert. Nach einem tiefen Durchatmen entfernte ich an meiner Sony alpha700 das Objektiv, wählte im Einstellungmenü "Reinigungsmodus" und bestätigte mit OK.
Zuvor hatte ich den Lichtschacht mit einem takumfreien "Blasebalg" (Gummiball mit Spitze) ausgepustet und das Arbeitsgerät bereitgelegt.
Nachdem ich einen "Swab" angefeuchtet hatte, strich ich mit ihm über den Sensor und trocknete anschließend mit einem weiteren nach. Für meine Sensor war der Swab eine Idee zu breit, also war nix mit rechts-links-Reinigung. Von oben nach unten ging auch. Es ist ohnehin gleichgültig, in welcher Richtung die Reinigungsgänge ausgeführt werden. Hauptsache, ohne großen Druck und gleichmäßig über die Scheibe streichen.
Die Reinigung musste ich dann noch einmal wiederholen. Das Testfoto (Blede 38, manuell, unendlich unscharf bleuer Himmel) zeigte noch Flecken auf den Problemstellen: die Ecken des Sensors.
Ich verwendete die gleiche Swabs noch einmal. Problemlos. Und anschließend noch ein Testbild: alles bestens.
Bei der Reinigung des Sensors gilt nicht "Augen zu und durch", sondern "Bin ich feinmotorisch bereit, es zu tun?".
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen

Suchen