Fashion Sale Hier klicken Fußball Fan-Artikel calendarGirl Cloud Drive Photos Erste Wahl Learn More madamet fissler Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

3,6 von 5 Sternen128
3,6 von 5 Sternen
Format: DVD|Ändern
Preis:5,00 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 6. Januar 2012
Wie bei den meisten anderen Ferrell-Filmen polarisieren die Rezensionen ja auch hier zwischen großer Zustimmung und krasser Ablehnung.
Der Humor der Ferrell-Filme trifft eben nicht alle Geschmäcker bzw. wird offenbar von vielen Menschen nicht verstanden. Es ist aber m.E. generell wenig sinnvoll, Produkte negativ zu bewerten, die man grundsätzlich nicht versteht und daher gar nicht mögen kann.

Wer den Ferrell-Humor versteht und mag, wird auch an dieser parodistischen Polizeikömodie eine helle Freude haben.

Es gibt zwar beachtliche Action-Sequenzen, diese sind aber - genau wie der spaßige Deppen-Auftritt von S.L. Jackson und D. Johnson als unfreiwillige Action-Selbstmörder - auch Teil der Parodie... offenbar fiel es Rezensenten schwer, selbst diesen simplen Sachverhalt zu verstehen.
Ferrell und Wahlberg ergänzen sich hier als Cops von der traurigen (nämlich allzumenschlichen) Gestalt hervorragend.
Ebenfalls typisch für Ferrell-Komödien: Der Humor ist z.T. sehr schwierig zu übersetzen; am besten läßt sich beim Originalton schmunzeln und lachen (wofür aber wiederum ein gewisses Verständnis der von Will Ferrell typischerweise parodierten US-amerkanischen Alltagskultur mit ihrem infantilen Männlichkeitsbild erforderlich ist).
Die DVD-Extras sind übrigens diverse weitere Lacher wert.

Fazit: für Leute, welche die Ferrell-Highlights "Stepbrothers", "Talladega Nights", "Old School", "Semi-Pro" oder "Anchorman" mögen, kann ich auch diesen Film (im Original: "The Other Guys") uneingeschränkt empfehlen.
Wer hingegen Will Ferrell nicht lustig finden kann, sollte auch von diesem Film besser die Finger lassen (und Kunstwerke rezensieren, für die er/sie eine bessere Antenne hat). Dieser Film verdient fünf Sterne!
0Kommentar|38 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 24. April 2013
Wie schon des Öfteren erwähnt: der Film polarisiert einfach, und ich kann nicht wirklich nachvollziehen, warum das so ist. Ich habe den Film gestern bestellt, heute erhalten und angesehen, sowohl in der Kino-, als auch in der Extended-Fassung - ich finde den Film echt cool! Sicher, der zusammengeschnittene Trailer ist wirklich lustiger und verführt manche Zuschauer sicher zu falschen Erwartungen. Dennoch sind die Gags (bis auf ein paar wenige Ausnahmen) echt lustig und wirklich passend!
Was mich dann doch etwas genervt hat war, dass das Menü hin und wieder gelaggt hat, und das nicht nur an meinem BluRay-Player. Jedenfalls: ich würde den Film jedem empfehlen, der etwas für schrägen Humor und coole Cops übrig hat. Aufgrund nicht wirklich nennenswerter, negativer Punkte (siehe oben), vergebe ich nur 4 von 5 Sternen!
0Kommentar|3 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 15. Mai 2015
Kommt es nur mir so vor, oder werden die Hollywood-Komödien immer durchgeknallter? Inzwischen versuchen sich die Drehbuchautoren und Regisseure darin zu überbieten, wer die übertriebenste Komödie abliefert. Aber sei's drum.

Die etwas anderen Cops sind Will Ferrell, der einen Schreibtisch-Hengst spielt und Marc Wahlberg, der einen leicht aufbrausenden Einzelgänger verkörpert. Beide mögen sich nicht und sind zudem durch psychische Belastungen, so wie durch gestörte Verhältnisse zu ihren Frauen gehandicapt, ganz anders als ihre Kollegen, die von Samuel L. Jackson und Dwayne Johnson gespielt werden. Letztere sind Superhelden, die ihre Fälle spektakulär und mit viel Action lösen. In einem Anfall von Größenwahn springen sie jedoch von einem Hochhaus, um Verbrecher zu verfolgen. Schon auf der Beerdigung der Super-Cops kommt es zu Streit, weil jeder der Polizisten, die bislang im Schatten der Helden standen, nun selbst in die Lücke stoßen wollen, welche die zwei Idole hinterlassen haben.

Will findet heraus, dass ein Multi-Milliardär ohne Genehmigung Baugerüste aufstellen ließ und verhaftet ihn, zusammen mit seinem Partner. Der Milliardär ist pleite und versucht, seine letzten Schäfchen ins Trockene zu bringen, in dem er ergaunertes Geld beiseite schafft und sich ins Ausland absetzen will. Auf dem Weg ins Revier wird der Milliardär von mysteriösen Subjekten befreit, bzw. entführt. Nun gilt es für die Cops, Ermittlungsarbeit zu leisten, die jedoch von den Vorgesetzten und anderen einflussreichen Männern massiv behindert wird...

Eigentlich eine interessante Story, doch die Aufbereitung ist alles andere als konventionell. Skurrile, teilweise schon verstörende Gags reihen sich aneinander - man weiß manchmal gar nicht, ob das nun lustig oder schockierend sein soll. Eine solch realitätferne Komödie hat es vorher wahrscheinlich kaum gegeben ("Halt, bleib' hier! Du sollst mit meiner Frau schlafen!").

Wie auch immer - trotz einer Spielzeit von knapp zwei Stunden (in der Extendet-Fassung) ist der Film nicht langweilig. Die Action ist dosiert, es gibt - wenn ich das richtig erinnere - keine Toten und keine Folterszenen, nur ein paar Schießereien und zwei größere Explosionen.

Der Film hat mir dann insgesammt doch gut gefallen und einige Lacher waren dann auch dabei. Die Kameraarbeit ist sehr gut gelungen, keine Wackelkamera, sondern eine sehr gute Fotografie.

In den Extras findet man noch weitere Szenen, die im Film keine Verwendung fanden. Überhaupt sind die Extras üppig ausgestattet.

Zu Bild und Ton muss man bei einem Film aus dem Jahre 2010 nicht mehr viel sagen, da geht man dann doch schon davon aus, dass die technischen Möglichkeiten ausgeschöpft wurden.

Der Film nimmt sich selbst nicht sonderlich ernst, und so sollte man ihn auch sehen. Wer realistischere Action-Komödien bevorzugt, ist bei Bad Boys I + II (mit Will Smith und Martin Lawrence) besser aufgehoben. Wer allerdings auch über durchgeknallten Unsinn lachen kann, sollte sich diesen Film unbedingt anschauen.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Dezember 2012
In den Straßen von New York regieren die Supercops (Samuel L. Jackson und Dwayne "The Rock" Johnson) und werden wie Popstars behandelt. Als die beiden im Einsatz ums Leben kommen, möchte Terry Hoitz (Marc Wahlberg) die Position einnehmen. Im Weg steht im leider sein konservativer Partner, Allen Gamble (Will Ferrell), der lieber am Schreibtisch sitzt und als Buchhalter der Polizei tätig ist. Dieses ungleiche Paar ist nun an einem großen Fall dran...

Ich gebe zu, dass ich überhaupt kein Fan von diesen absichtlich polarisierenden Filmen bin. Alles ist übertrieben dargestellt und entweder ist man begeistert oder latent aggressiv gelangweilt. Nachdem ich erst letzte Woche von "Stichtag", der ebenfalls hoch gelobt wurde, richtig enttäuscht war, hab ich diesem Film mit gemischten Gefühlen entgegen gesehen. Auch ist "Ted" (der aktuelle Film mit Marc Wahlberg) kein Film, den ich mir freiwillig ansehen werde.

Trotz allem hat mich "Die etwas anderen Cops" wirklich gut unterhalten und ich habe sehr oft Lachen müssen. Die Besetzungsliste verspricht schon einiges: Marc Wahlberg, Will Ferrell, Michael Keaton und Eva Mendes. Kurze Rollen haben Samuel L. Jackson und Dwayne "The Rock" Johnson - und ebenfalls hat Booke Shields einen Gastauftritt.

Die Handlung ist gespickt mit unvorhersehbaren Situationen und übertriebenen Dialogen. Mein Lieblingsdialog kam ziemlich am Anfang - die Darstellung, warum ein Löwe gegen einen Thunfisch keine Chance hat. Herrlich!
Auch werden immer wieder Running Gags bedient - allen voran der Toyota Prius. Anfangs als Frauenauto bezeichnet, zwischendrin eine "Höllenmaschine" bis hin zum Veranstaltungsort regelmäßiger Gang-Bang-Parties für Obdachlose.
Die Macher des Films haben viele Pointen eingebaut.

Fazit: mit spitzfindigem Humor darf man hier nicht rechnen - man muss sich schon auf die derbe und deftige Schiene vorbereiten. Ich fand den Film gut, habe oft herzlich gelacht und vergebe 4 Sterne.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
Detective P.K. Highsmith (Samuel L. Jackson) und Detective Christopher Danson (Dwayne „The Rock“ Johnson) sind das was man coole Säue nennt. Die beiden Typen sind 1000 % Testosteron und überschätzen sich selbst. Für 120 Gramm Marihuana Dealerei legen sie die halbe Stadt in Schutt und Asche.

Während eines Einsatzes springen die beiden Teletubbies von einem zwanzigstöckigen Hochhaus, weil sie sich für unkaputtbar halten, was sie natürlich nicht sind. Auf ihrer Beerdigung sehen die beiden Schreibtischloser Detective Allen Gamble (Will Ferrell) und Detective Terry Hoitz (Mark Wahlberg) jetzt ihre Chance die Rollen der beiden Superhelden zu füllen.

Während der Ermittlungen zu einem Fall, lernt Terry seinen Partner, den er hasst, näher kennen. Vollkommen unverständlich für Terry ist Allens Frau eine heiße Sexbombe. Auch seine Ex ist ein scharfes Stück. Er fragt sich ständig, wie diese Nullnummer so viel Erfolg bei solchen Frauen haben kann, die ihm zu Fuß 30 km hinterherrennen. Bei näherer Betrachtung hat aber auch Terry einen an der Latte...

Mark Wahlberg und Will Ferrell als Polizeikollegen. Kann das funktionieren? Erstaunlich gut sogar. Ferrell mimt den lebensfremden Allen, schon fast geistig behinderten Cop dem alles Glück zufliegt, er das aber für Pech hält. Außerdem ist er ein unglaublicher Nerd. Wahlberg hingegen mimt den hasserfüllten Psychopathen, der nicht nur krankhaft eifersüchtig ist sonder auch ziemlich schnell aus der Haut fährt.

Obwohl die Komödie vollkommen übertrieben ist, sind einige ordentliche Actionsequenzen zu sehen mit großartigen Stunts.

Michael Keaton ist als Polizeicaptain zu sehen, der einen seltsamen Nebenjob hat.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 17. August 2015
Wer diesen Film als unterdurchschnittlich bewertet, der hat wahrscheinlich im Leben nicht viel zu Lachen.
Hervorragende Witze und Schauspieler, die sich selbst nicht ernst nehmen.
Eine gelungene Persiflage auf die übertriebenen Action Filme, die schaarenweise produziert werden.
Geht doch einfach mal locker an die Sache ran und habt Spaß!
Für den Preis außerdem unschlagbar.
Eine der besten Komödien die gedreht wurden.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. November 2012
... da ich niemals zuvor einen Film gesehen habe, in der es keine einzige auch nur annähernd ernst gemeinte Szene gibt, aber dennoch jede einzelne Szene quasi ernsthaft präsentiert wird. Einfach jede Szene, jeder Dialog und selbst die Story sind absoluter Quatsch, der aber ohne mit der Wimper zu zucken präsentiert wird, als wäre alles ernst zu nehmen. Einfach nur Weltklasse!
0Kommentar|13 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. November 2013
Der Film ist von Anfang bis Ende übertrieben. Vielleicht gerade deswegen ist er so lustig. Ich bin schon seit langem großer Will Ferrell-Fan und dieser Film hat wieder gezeigt wieso.
---
Nun aber mal zu dem Mastered in 4k-Aspekt. Habe mir nun für meinem Sony VPL-VW 1000ES alle "4k"-Blu-Rays bestellt, die es gibt (sind glaube ich ein knappes Duzend) und bin maßlos begeistert. Sicher sind dies keine Bilder in nativem 4k, aber es sieht alles so scharf aus und ist bei großen Bildgrößen (in meinem Fall 128 Zoll in 21:9) ein wirklicher Zugewinn. Wirklich eine tolle "Brücke", die Sony hier geschlagen hat, zwischen 1080p und echtem UHD in der Zukunft. Danke an Sony für diese tollen Produkte.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 10. Mai 2016
Der Film ist leider nicht gut als Fan von Dwayne Johnson ist es schade das er nur die ersten 20 Minuten dabei ist
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. Mai 2016
Also ich fand' den Film prima! Lustig und unterhaltsam vom Anfang bis zum Ende. Sehr kurzweilig und mit tollen Schaupielern. Gerne nochmal. Bin durch Zufall darauf gekommen, weil der Film bei einer Airline im Bordprogramm war. Zuhause habe ich ihn mir dann ganz über Amazon Prime angesehen. Gut inverstiertes Geld!
0Kommentar|War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden