oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Jetzt eintauschen
und EUR 8,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Wie wir uns erfinden. Eine Autobiographie des radikalen Konstruktivismus [Broschiert]

Heinz von Foerster , Ernst von Glasersfeld
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 24,95 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert EUR 24,95  

Kurzbeschreibung

2010
Zwei ältere Herren, einer Biophysiker, der andere Psychologe, treffen sich, um über die Vergangenheit zu sprechen. Das könnte eine ganz alltägliche Geschichte sein. Allerdings handelt es sich bei den beiden Protagonisten um die Väter des Radikalen Konstruktivismus. Der Bitte ihre Verlegers, ein Tonband mitlaufen zu lassen, kamen sie gerne nach. Ein Glücksfall, wie sich im Nachhinein herausstellt. in einem ungemein spannenden, quicklebendigen Dialog werden komplexe wissenschaftliche Fragen auf allgemeinverständliche Weise thematisiert: Was haben Kurzwellen und Kühe gemein? Warum vergräbt ein Eichhörnchen eine Nuss? Was verbindet diese Frage mit der folgenden: Was kommt zuerst - Sprache oder Bewusstsein?

Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sichern Sie Ihre Daten kostengünstig und sicher im europäischen Amazon Web-Services-Rechenzentrum. So einfach geht‘s


Wird oft zusammen gekauft

Wie wir uns erfinden. Eine Autobiographie des radikalen Konstruktivismus + Wahrheit ist die Erfindung eines Lügners: Gespräche für Skeptiker + Der Baum der Erkenntnis: Die biologischen Wurzeln menschlichen Erkennens
Preis für alle drei: EUR 54,85

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Broschiert: 250 Seiten
  • Verlag: Carl Auer Verlag; Auflage: 4. Aufl. (2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896705806
  • ISBN-13: 978-3896705808
  • Größe und/oder Gewicht: 21,2 x 13,6 x 2,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 322.815 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Heinz von Förster (1911-2002) war nach dem Studium der Physik in Wien in verschiedenen Forschungslaboratorien tätig, bevor er 1949 in die USA ging, wo er an der Universität von Illinois das inzwischen legendäre Biologische Computer-Laboratorium gründete _ die Wiege jener Erkenntnistheorie, die später unter der Bezeichnung "Konstruktivismus" für Aufsehen sorgen sollte. Ernst von Glasersfeld wurde 1917 als Österreicher in München geboren und arbeitete bis 1962 als Journalist in Italien. In den Jahren zwischen 1970 und 1987 wandte er sich als Professor für Kognitive Psychologie an der University of Georgia (USA) der Entwicklung der von Piaget begründeten konstruktiven Wissenstheorie zu.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
62 von 67 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Das unterhaltsamste Werk dieser beiden Autoren 17. September 2002
Von Nik M.
Format:Taschenbuch
Wer sich dieses Buch zur Hand nimmt sollte auf einiges gefaßt sein. Allerdings im positiven Sinne! Ernst von Glasersfeld und Heinz von Förster beschreiben ihre Lebensgeschichten sehr lebendig und amüsant, so das man ganz vergißt das man eine Biographie des Radikalen Konstruktivismus in der Hand hält. Sie verstehen es brillant, auf anschauliche Weise die Ideen und Sichtweisen dieser Denrichtung darzulegen. Wer sich mit dem Thema des Konstruktivismus beschäftigen möchte sollte sich unbedingt dieses Werk besorgen, denn er bekommt einen wunderbaren Einblick in das Leben dieser zwei großartigen Denker des 20. Jahrhunderts und eine einmalige Einführung in den Radikalen Konstruktivismus. Sehr empfehlenswert!!!!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
35 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Klaus Roth TOP 500 REZENSENT
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Diese Autoren haben eine Reihe sehr unterhaltsamer Gespräche zwischen sich aufgenommen, niedergeschrieben und nach einigen Verbesserungen der Abschrift(welche beide Autoren vornahmen), entstand das vorliegende Buch. Da die Bewertung eines Artikels immer vom Betrachter abhängt, will ich meine Rezension(und vor allem die 3 Sterne) begründen:

Dieses Buch enthält zwar viele tiefgreifende Aussagen, dient aber in erster Linie eher der Unerhaltung. Hauptsächlich erzählen sich die zwei Autoren Geschichten über ihre Leben, Ereignisse und Begegnungen. Vor dem Buchkauf hatte ich mich für das Thema Konstruktivismus interessiert und jetzt bin ich speziell an den praktischen Umsetzungen verschiedener Bereiche interessiert. Diesen Ansprüchen wurde und wird dieses Buch nicht gerecht. Nur deshalb 3 Sterne. Das Buch ist top und die Autoren zwei liebe und weise alte Menschen.

Ein allgemeines Wort zu den Optionen "Hilreich" und nicht "Nicht hilfreich"

Folgende Erklärungen beziehe ich jetzt nicht(nur) auf meine Rezensionen.

Bitte bewertet Rezensionen nicht danach, wie euch die Anzahl er Sterne gefällt(Ich muss zugeben, dass ich das auch schon häufig getan habe). Sondern bewertet sie bitte nach dem Inhalt. Ich habe schon die unpassendsten Rezensionen gelesen. Teilweise Rezensionen, die garnicht passen oder Rezensionen, die einfach viel zu kurz sind. Trotzdem werden solche noch(von manchen) als hilfreich bewertet, was diesen Leuten die Motivation gibt, so weiter zu machen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Informative Lektüre 9. August 2005
Format:Taschenbuch
Das in Dialogform gehaltene Buch ist köstlich und kurzweilig zu lesen. Heinz von Foerster und Ernst von Glasersfeld erzählen u.a. aus einer Zeit, die Dekaden zurückliegt. Zum Beispiel, wie sie nach dem Zweiten Weltkrieg erste Kontakte zu allen möglichen interessanten Leuten knüpfen konnten, wie Glasersfeld einige Jahre im Sommer im Zelt in Italien lebte (aus Geldgründen), wie von Foerster seine erste Abhandlung über den Verlust von Erinnerungen schrieb oder wie beide zum Konstruktivismus kamen. Ein sonst nicht so leichtes Thema ist in lockere Konversation verpackt. Verständlich für Jedermann. Prima Einstieg in ein interessantes Thema.
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar