Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Der einzige Weg, Oliven zu essen und andere intime Geständnisse Taschenbuch – Januar 2003


Alle 15 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 0,01
Taschenbuch, Januar 2003
EUR 0,01
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 0,19
12 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Geschenk in letzter Sekunde?
Amazon.de Geschenkgutscheine zu Weihnachten: Zum Ausdrucken | Per E-Mail

Produktinformation

  • Taschenbuch
  • Verlag: Ullstein Tb (Januar 2003)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3548364128
  • ISBN-13: 978-3548364124
  • Größe und/oder Gewicht: 18,1 x 11,6 x 3,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (3 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 1.276.791 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

3.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
2
1 Sterne
0
Alle 3 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

50 von 56 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 16. August 1999
Format: Broschiert
"Der einzige Weg, Oliven zu essen und andere intime Geständnisse" von Lonnie Barbach und Linda Levine widmet sich dem Thema der weibliche Sexualität. Das Buch entstand dabei aus der Summe der sexuellen Erfahrung 120 verschiedener Frauen und den - meiner Meinung nach - häufig störenden Anmerkungen, Erleuterungen und Schlußfolgerungen des Autorinnenduos. Der Grund warum ich diese Bemerkungen oft als störend empfinde liegt im wesentlichen daran, daß sie mir häufig als verklemmt und spießig vorkommen. Lonnie Barbach und Linda Levines Buch stammt denn auch noch aus dem Jahre 1980. Und die Autorinnen scheinen mir stärker in der christlichen und puritanischen Tradition Amerikas zu stehen, als sie es selbst wahrhaben wollen. Als sehr befremdlich habe ich die Unterscheidung der in diesem Buch befragten Frauen ihrer ethnischen Herkunft nach empfunden. Die Autorinnen trennen hier "kaukasische" (also "weiße") Frauen von Frauen, deren ethnische Herkunft sie als "Dritte Welt" bezeichnen (S.25). Das Gedankengut, das hinter einer solchen Trennung und einer solchen Bezeichnung steht, dürfte wohl auch bei anderen Lesern einen angewiderten Schauer hervorrufen. Ein weiteres Handicap dieses Buches ist, daß es leider sehr schlecht übersetzt ist. So wird aus einem "straight man", also einem heterosexuellen Mann, durch die übersetzerische Leistung von Peter Borg ein "gerader" Mann. Sehr traurig! Um dieses Buch aber nicht ganz zu verdammen, muß ich sagen, daß zumindest die Erfahrungen der 120 Frauen für mich oft sehr interessant waren, und es wohl auch für die meisten Frauen und Männer sein dürften.Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von leo am 21. Dezember 2003
Format: Taschenbuch
Wenn im Titel von „intimen Geständnissen" die Rede ist, so werden hier Erwartungen geweckt, die das Buch nicht zu halten vermag. So dürfte kaum ein Leser vor Begeisterung, Erregung oder Überraschung vom Stuhl fallen, wenn er liest, wie eine Frau „gesteht", dass sie es mit ihrem Mann nicht nur im Bett, sondern auch auf dem Fußboden getrieben hat. Auch meine Hoffnung, ein paar interessante Anregungen für das eigene Sexualleben zu erhalten erfüllte sich nicht. Dass sich eine Flugreise durch Sex auf der Bordtoilette abwechslungsreicher gestalten lässt, muss man heutzutage wohl niemandem mehr erklären.
Positiv anzumerken ist lediglich, dass auch sexuelle Probleme nicht ausgespart werden. So wird zum Beispiel von den Schwierigkeiten alleinerziehender Mütter berichtet, die ihren Kindern zu erklären versuchen, warum morgens mal dieser und dann wieder jener Mann bei ihnen im Bett liegt. Aber auch das dürfte für die meisten Leser nichts Neues sein...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von mental am 26. September 2013
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
lles ok, gerne wieder ..-. alles ok, gerne wieder ...
alles ok, gerne wieder ..,. alles ok, gerne wieder ...
alles ok, gerne wieder .. . alles ok, gerne wieder ...
allealles ok, gerne wieder ... alles ok, gerne wieder ... s ok, gerne wieder ... alles ok, gerne wieder ...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden