In einer kleinen Stadt (Needful Things): Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

In einer kleinen Stadt Gebundene Ausgabe – 1991


Alle 20 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 1,54
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 5,00
27 gebraucht ab EUR 1,54 3 Sammlerstück ab EUR 9,99

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

-- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Hinweise und Aktionen


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe
  • Verlag: Hoffmann und Campe; Auflage: 1. Aufl. 695 S. (1991)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3455037399
  • ISBN-13: 978-3455037395
  • Größe und/oder Gewicht: 21 x 14,4 x 6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (96 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 437.097 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

"Carrie", "The Shining", "Misery" - es gibt wohl nur wenige Leser oder Kinogänger, die nicht zumindest eine dieser drei Horrorgeschichten von Stephen King kennen. Einen internationalen Bestseller nach dem anderen legt der 1947 in Maine geborene Autor vor. Und nicht wenige davon wurden auch erfolgreich verfilmt. So spektakulär die Geschichten sind, so bürgerlich klingt Kings Werdegang. Nach Schule, Universität und früher Heirat arbeitete er zunächst als Englischlehrer. Seiner Passion fürs Schreiben ging er abends und am Wochenende nach, bis ihm der Erfolg seiner ersten großen Geschichte, "Carrie", erlaubte, ausschließlich als Schriftsteller zu leben. Der Rest ist Legende. King hat drei Kinder und bereits mehrere Enkelkinder und lebt mit seiner Frau Tabitha in Maine und Florida.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Stephen King wurde 1947 in Portland, Maine, geboren. 1973 schaffte er mit seinem ersten Roman Carrie den Durchbruch. Seither hat er um die 50 Romane geschrieben, über 100 Kurzgeschichten verfasst und gilt als der »erfolgreichste Horrorschriftsteller weltweit« (FAZ). -- Dieser Text bezieht sich auf eine vergriffene oder nicht verfügbare Ausgabe dieses Titels.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Büchermonster am 4. März 2012
Format: Taschenbuch
Castle Rock ist ein beschauliches kleines Städtchen in Maine. Allzu viel aufregendes gibt es dort nicht zu sehen und zu unternehmen, und so sorgt es für großes Aufsehen, als ein Fremder in den Ort kommt und dort einen kleinen Laden eröffnet. 'Needful Things' heißt das Geschäft, doch anfangs weiß niemand so genau, was dort eigentlich verkauft wird. Als erster verirrt sich eher zufällig der elfjährige Brian Rusk in den Laden, wo er auf den sehr freundlichen und charmanten Besitzer Leland Gaunt trifft. Brian wird auch gleich sein erster Kunde, als Gaunt dem begeisterten Baseballfan eine besonders seltene Sammelkarte von Sandy Koufax zeigt, noch dazu mit persönlicher Widmung. Der Junge kennt den hohen Wert der Karte und ist erstaunt, als Gaunt nur 85 Cent für das Sammlerstück haben möchte. Neben dem eigentlichen Verkaufspreis muss Brian aber auch noch eine zweite Bezahlung leisten, diese aber in Form eines kleinen Streiches, den er einem der Stadtbewohner spielen muss.

Schnell zieht 'Needful Things' weitere Käufer an und immer scheint Leland Gaunt genau die Dinge im Angebot zu haben, die sich der jeweilige Kunde am sehnlichsten wünscht. Sei es ein gläsener Lampenschirm, ein Fuchsschwanz fürs Auto, eine Sonnenbrille von Elvis Presley oder ein Spielzeug, welches den Ausgang von Pferderennen voraussagen kann ' nach kurzer Zeit ist fast jeder Einwohner Castle Rocks Kunde bei Mr. Gaunt. Alle sind begeistert von den niedrigen Preisen der scheinbaren Raritäten und sind daher nur allzu bereit, ihre Gegenleistung in Form eines Streiches zu erbringen. Zumal diese anfangs auch eher harmloser Natur sind, wie zum Beispiel das Beschmutzen sauberer Wäsche mit Schlamm.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
28 von 32 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von PennywisesMädchen am 13. Mai 2006
Format: Taschenbuch
Zu dem Zeitpunkt als ich "Needful Things" gelesen habe (der für mich persönlich der bessere und passendere Name als "In einer kleinen Stadt" ist) war ich schon lange besessen von Stephen Kings Romanen und ich bin zu dem Schluss gekommen, dass dies ein sehr gutes, aber eher ein philosophisches als ein Horror-Buch, auch wenn es manche Horror-Aspekte hat.

Es geht um einen Laden, indem man alles kaufen kann. Und komischerweise hat dieser Laden auch absolut alles, was sich die einzelnen Kunden wünschen, sei es eine Brille, deren Aufsetzen dazu führt, dass man mit Elvis tanzt, oder signierte Baseball-Karten, die für den Kunden den Namen tragen doch um sie zu bekommen müssen sie kaum einen hohen Geldbetrag zahlen, sie müssen bloß eine Tat begehen, die in der Stadt großes Aufsehen erregt... Der bemerkenswerte Verkäufer Mr.Gaunt plant etwas grauenvolles...Sein Ziel ist es so viele Intrigen wie möglich in der kleinen Stadt Castle Rock aufzubauen... Und es funktioniert! Nach und nach hassen sich die Bewohner, weil sie glauben die Dinge, die ihnen zustoßen liegen an gewissen Personen, wenn in Wirklichkeit andere sie verursacht haben, andere die schlichtweg ALLES dafür tun würden, einen gewissen Artikel in Mr.Gaunts Laden "Needful Things" zu bezahlen...

Diese Geschichte ist aus vielen Gründen der absolute Hammer...

Sie zeigt das meist spießige und einfach gestrickte Verhalten der Kleinstadtbewohner und fügt die verrücktesten, aber durchaus in anderer Form irgendwo realen Charaktere ein...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von ChrisB am 3. September 2007
Format: Taschenbuch
Sicher, das Buch ist gruselig und spannend, aber auf eine andere Art als die sonstigen Bücher von Horrormeister King. Dieses Buch schockt nicht durch unbeschreibliche Monster, sondern durch die Verführungskünste des Leland Gaunt. Es ist erstaunlich, wie er es schafft, die Stadt Castle Rock durcheinander zu wirbeln.
Positiv ist auch, dass es sehr viele Charaktere gibt, die alle ihre eigene Geschichte erzählen. Dabei kommt nie Verwirrung auf; man weiß immer, wo man gerade ist und was passiert. Für Kingfans empfehlenswert, obwohl dieser Roman halt ein wenig "anders" ist. Andere Interessierte müssen sich wahrscheinlich erst an Kings Schreibstil gewöhnen, denn wie in jedem Buch geizt der Autor nicht mit unflätigen Begriffen und Beschreibungen, die nicht jeder Magen aushält. In dieser Hinsicht: typisch King!
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von icke aus berlin am 24. Oktober 2011
Format: Taschenbuch
Ich habe über 40 Werke von King in meinem Besitz und noch einige Andere gelesen. Dieses Werk ist von Anfang bis Ende so gut, dass man es am liebsten Non-Stop lesen möchte.

Der "Teufel" eröffnet in dieser Stadt einen Laden (eine Art Antiquariat). Jeder, der nach und nach den Laden betritt, findet etwas, was er sich aber nicht leisten kann. Für einen "kleinen Gefallen" bekommt er es geschenkt. So macht mit der Zeit jeder Bewohner dem Anderen das Leben zur Hölle (mehr Inhalt erwähne ich nicht).

Man hat viele Werke von King verfilmt, diesen kann man auch nach dem Lesen des Werkes anschauen, was meist nicht zutrifft (meine Meinung).
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen