In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Der dunkle Wächter auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Der dunkle Wächter
 
 

Der dunkle Wächter [Kindle Edition]

Carlos Ruiz Zafón , Lisa Grüneisen
3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (122 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe EUR 17,95  
Taschenbuch EUR 8,99  
Audio CD, Audiobook EUR 12,95  
Hörbuch-Download, Ungekürzte Ausgabe EUR 10,20 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de


Produktbeschreibungen

Amazon.de

Es kommt immer eine Zeit, in der selbst der schrecklichste Albtraum ein Ende nimmt und nur noch als Erinnerung fortlebt. Von verblassten Spuren umgeben, schreibt Ismael eben solche Erinnerungen an die grausamen Erlebnisse des Sommers 1937 nieder: Die vierzehnjährige Irene und ihr Bruder finden aufgrund der Anstellung ihrer Mutter bei Lazarus Jann nahe der normannischen Küste ein neues, sicheres Zuhause – zumindest denken sie das. Denn empfängt sie der Spielzeugfabrikant nicht auf die herzlichste Weise? Lazarus’ märchenhaftes, von verblüffend lebendig wirkenden mechanischen Geschöpfen bevölkertes Anwesen Cravenmoore fesselt die Ankömmlinge wie ein hypnotischer Traum.

Gerade, als Irene und Eigenbrötler Ismael ihre Liebe füreinander entdecken, legt sich ein wortwörtlicher Schatten über die Gegend: Der mysteriöse Mord an einem Mädchen, direkt im Wald bei Cravenmoore. Ist dies der Anfang einer Mordserie, wie sie sich vor Jahren ereignete? Hängt alles mit den Septemberlichtern der Leuchtturminsel zusammen, wo angeblich der Geist einer Ertrunkenen umherirrt? Und ist Lazarus Janns Erzählung über den Doppelgänger – einen „Schatten, der sich von seinem Besitzer löst und sich gegen diesen wendet“ – wirklich nur eine Geschichte? Was Irene und Ismael bei ihren heimlichen Nachforschungen herausfinden, bringt sie fast um den Verstand – und um ihr Leben …

Weltweit seit Der Schatten des Windes gefeiert, rückte Carlos Ruiz Zafón schon vorher durch vier Romane in den Fokus der Jugendbuchszene seines Heimatlandes: Einer davon ist der nun ins Deutsche übersetzte Titel Der dunkle Wächter. Immer tiefer lockt der spanische Schriftsteller seine Leser in den Sog jener Erzählung, hüllt sie mit wohlgeformten Sätzen ein, bis sie ganz darin verschwinden. Mit dem Rückgriff auf altbewährte Motive revolutioniert Zafón zwar keineswegs den Schauerroman; auch weisen spätere Werke zweifellos einen literarischen Reifungsprozess auf. Dennoch ist Carlos Ruiz Zafón ein veritabler Märchenerzähler, der sein Handwerk von Anfang an verstand – das wird an diesem Roman bereits mehr als deutlich. – Fenja Wambold

Kurzbeschreibung

Was man dem Bösen versprochen hat, das wird es sich holen.



Der phantastische Bestseller Carlos Ruiz Zafóns



Nach düsteren Tagen wünscht sich Irene das Glück des Sommers. Als sie mit dem Jungen Ismael an der Blauen Bucht liegt, scheint alles perfekt.

Doch der Spielzeugfabrikant, der Irenes Mutter auf seinen Landsitz Cravenmoore geholt hat, hegt ein finsteres Geheimnis. Alle Zimmer seines gewaltigen Hauses stehen voll selbstgebauter Automaten und raffiniertem Spielzeug, und einige Räume dürfen nie betreten werden. Im großen Wald rings um die Villa geht der Besitzer oft spazieren. Aber auch ein sonderbares Geschöpf treibt sich dort herum, das einem Albtraum zu entstammen scheint ...

Bald jagen dunkle Schatten durchs Haus, und im Nebel drohen vom Leuchtturm die gefürchteten Septemberlichter. Cravenmoore entpuppt sich als Ort des Schreckens. Irene und Ismael kämpfen im größten Abenteuer ihres Lebens um ihre Liebe.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 431 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 352 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B007DG8VBO
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (122 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #10.683 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Barcelona hat ihn geprägt, zum Schreiben animiert und inspiriert. Das in 30 Sprachen übersetzte Werk des Spaniers Carlos Ruiz Zafón (geboren 1964), insbesondere seine Bestseller "Der Schatten des Windes" und "Das Spiel des Engels", sind von seiner Geburtsstadt nicht zu trennen. Zafón ist ein glänzender Erzähler. Seine Bücher, aufwendig und genau recherchiert, erreichen ihren Reiz durch den Wechsel von Spannung und Fantasie, durch die Neugier auf die Figuren, ihr Leben, Lieben und Scheitern. Es sind grandiose Gestalten - Helden und Schurken, Glücksritter und Pechvögel. Der Autor lebt in Los Angeles als Werbetexter, Drehbuchautor, Journalist und Romancier. Weitere bekannte Bücher sind "Der dunkle Wächter" und "Der Fürst des Nebels".

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Ein sehr früher Zafon - mit guten Ansätzen, aber... 9. November 2009
Format:Gebundene Ausgabe
Auch wenn einem die Erkenntnis von Seiten des Verlages nicht eben leicht gemacht wird: Dies ist ein sehr früher Roman von Carlos Ruiz Zafon, der mich zuletzt mit seinem grandiosen Das Spiel des Engels gebannt, begeistert und um den Schlaf gebracht hatte. "Der dunkle Wächter", das sei vorausgeschickt, ist noch weit davon entfernt, sich mit dem "Spiel des Engels" messen zu können. Es ist eigentlich der dritte Band von Zafons Mitte der 90er Jahre entstandener und wohl nur lose verwobener "Nebel-Trilogie", die im Original mit Der Fürst des Nebels beginnt und mit Der Mitternachtspalast fortgeführt wurde. (Der Fischer-Verlag hat bzw. wird beide Titel im Laufe des Jahres 2010 veröffentlichen...) Warum der letzte Teil dieser Nebel-Trilogie der erste ist, der der darbenden deutschen Zafon-Anhängerschaft endlich anheimgegeben wurde, steht entweder in der Bibel oder bleibt bis auf Weiteres das Geheimnis des Verlags.

Aber wie dem auch sei: "Der dunkle Wächter" erzählt in oft schöner, teils aber auch übertriebener bis schiefer Sprache die Geschichte einer Familie, die, nach dem Tode des Vaters mittellos geworden, aus Paris in ein kleines Dorf an der See zieht, wo der Mutter eine neue Stellung angeboten wurde: Sie soll das gespenstische Anwesen Cravenmoore verwalten, in dem der grandiose Spielzeugerfinder Lazarus Jann residiert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Schauerroman mit jugendlichen Helden 29. Oktober 2009
Von Tanja Heckendorn TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Bereits im Jahre 1995 erschien die Originalausgabe ("Septemberlichter") des vorliegenden Romans, doch erst nach dem großen Erfolgen des Autors ist dieses Werk auch in deutscher Sprache erhältlich. Leider hat der Herausgeber es versäumt, darauf aufmerksam zu machen, dass es sich um ein Jugendbuch handelt. Die Erwartungen, die durch die Lektüre von "Der Schatten des Windes" oder auch "Das Spiel des Engels" geweckt wurden, können daher nicht erfüllt werden. Auch ist "Der dunkle Wächter" eher Fantasy-Roman als Thriller. In der Tradition der Schauerromane gruselt es hier ziemlich gepflegt.

Küste der Normandie, 1937: Die junge Witwe, Sabine Sauvelle, und ihre zwei Kinder Irene und Dorian versuchen an der Blauen Bucht ein neues Leben zu beginnen. Sabine ist sehr dankbar für das Stellenangebot, dass sie von dem geheimnisvollen Spielzeugfabrikanten, Lazarus Jann, erhalten hat. Lazarus hat sich zur Ruhe gesetzt und wohnt auf seinen Anwesen, Cravenmoore, dass mit vielen unheimlichen, mechanischen Figuren zugestopft ist. Obwohl die Neuankömmlinge ein eher mulmiges Gefühl haben, als sie den Spielzeugfab-rikanten das erste Mal besuchen, schließen sie bald eine vertraute Freundschaft mit Lazarus, der sie durch seine liebenswürdige, verbindliche Art sehr für sich einnimmt. Die junge Köchin des Hauses freut sich ebenfalls über die Ankunft der Sauvelles und versorgt sie sogleich mit dem neuesten Dorfklatsch. Allerdings macht sie auch kein Geheimnis daraus, dass es sie vor Cravenmoore ziemlich graust.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Ein Schmöker, leider nicht mehr 29. Dezember 2009
Von dreamjastie TOP 1000 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Eine verarmte Familie zieht an die Küste der Normandie, wo ein Spielzeugfabrikant eine Haushälterin für sein labyrinthisches Schloss sucht. Doch scheint hier nicht alles mit rechten Dingen zuzugehen: das Schloss ist bevölkert mit Automaten, die völlig willkürlich zum Leben erwachen, der Schlossherr hat keinen Schatten, und eines Tages wird die Köchin tot im Wald aufgefunden.

Der Roman, sehr großzügig auf 344 Seiten verteilt, hat ein Setting, das an Thriller-Atmosphäre nichts zu wünschen übrig lässt: ein undurchsichtiger Schlossherr nebst Gruselschloss, das in Teilen nicht betreten werden darf, ein Wald, ein Haus auf einer Klippe, eine Leuchtturminsel, auf der es spukt, und eine Fledermausgrotte, und mit Andreas Corelli taucht hier kurz eine Hauptfigur des "Spiel des Engels" auf. Dazu kommt das Seemannsgarn von alten Korsaren und dem Geist einer Ertrunkenen, das im Dorf erzählt wird.

Positiv zu vermerken bleibt, dass Zafon nie den Überblick über all die Schlingen verliert, die er im Laufe seiner Geschichte legt. Hat der Spielzeugfabrikant recht, der sagt, man solle nicht alles glauben, was man sehe, oder der junge Seemann Ismael, der nur glaubt, was er mit eigenen Augen sieht? Konträr dazu eine Liebesgeschichte, die vor dem Hintergrund der Haupthandlung besonders zart und anmutig erscheint.

Doch leider muss man sagen: dass dies ein Frühwerk ist, merkt man sehr deutlich. Wenn ich richtig gerechnet habe, war Zafon etwa dreißig, als er es veröffentlichte. Auch wenn es "nur" ein Jugendbuch sein soll, bleibt es weit hinter seinen Möglichkeiten und den späteren Romanen zurück.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Sprachzauber
wie nicht anders zu erwarten, entwickelt auch diese Geschichte den typischen Zafon-Sog. Liest sich in 3 Tagen weg. Lesen Sie weiter...
Vor 26 Tagen von T. Rößler veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen wie fast alles von Ruiz Zafon lesenswert
Eine wunderbar spannende Geschichte, bei der man fast nicht aufhören kann. Am Besten selbst lesen! Kann ich wärmstens an weitere Personen empfehlen.
Vor 3 Monaten von H. Claudia veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Grusel- und Schauerroman???
Nachdem ich nach dem ersten Buch der Barcelona-Trilogie zum Calos Ruiz Zafón - Fan geworden bin wollte ich noch mehr von ihm lesen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Bettina Bruchmann veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Erwartungen leider nicht erfüllt
Nachdem ich 5 spätere Romane dieses Autors verschlungen habe (inkl. Marina und Der Gefangene des Himmels) bin ich
einigermaßen enttäuscht von diesem... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Westberlinerin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen buch
e m p f e h l e n s w e r t - gern wieder , günstig .
Vor 6 Monaten von D. Schneider veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen naja..
mit dem hörspiel schatten des windes mit vielen verschiedenen vorlesern leider nicht vergleichbar; zudem wirkt die mädchenstimme des einzigen vorlesers irgendwie sehr... Lesen Sie weiter...
Vor 7 Monaten von nanga veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Der dunkle Wächter
ich mag den lebendigen Schreibstil von Ruiz Zafon. Er kann fast als lyrisch bezeichnet werden obwohl das Buch inhaltlich eher den Kriminalromanen zuzuordnen ist.
Vor 7 Monaten von hela schulz veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Spannung bis zum Schluss
Spannend bis zur letzten Seite.Wer diesen Roman nicht gelesen hat, der hat etwas versäumt. Ein begabter Schriftsteller von dem man unbedingt mehr lesen sollte.
Vor 8 Monaten von Johannes veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen sehr gut
Ich lese sehr viel von carlos ruiz safon deswegen warves ein muss das zu kaufen super geschrieben toll einfach toll;)
Vor 9 Monaten von kerstin lehnhof veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Sehr gut
Alles hat wunderbar geklappt und der besagte Roman "DER DUNKLE WÄCHTER" war in kurzmögichster Zeit bereits bei mir vor Ort.
Vor 9 Monaten von Felicitas Birling veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden