Menge:1

Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 3,75 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

dunkelblaufastschwarz


Preis: EUR 14,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 3 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
38 neu ab EUR 9,90 6 gebraucht ab EUR 5,85 2 Sammlerstück(e) ab EUR 16,49

LOVEFiLM DVD Verleih


Hinweise und Aktionen

  • Mit dem Kauf dieses Produkts können Sie das Weihnachtsalbum "Christmas Classics" für nur €1 statt €5,99 herunterladen. Jeder Kunde kann nur einmal an dieser Aktion teilnehmen. Weitere Informationen finden Sie unter www.amazon.de/christmasclassics. Weitere Informationen (Geschäftsbedingungen)
  • Weitere Highlights: Indigo präsentiert 'Good Movies' - der Name ist Programm.

  • Prime Instant Video: Video-Streaming mit Amazon Prime für nur 49 EUR/Jahr. Jetzt 30 Tage testen


Wird oft zusammen gekauft

dunkelblaufastschwarz + Princesas + Biutiful
Preis für alle drei: EUR 33,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Quim Gutiérrez, Marta Etura, Raúl Arévalo, Antonio de la Torre, Héctor Colomé
  • Komponist: Pascal Gaigne
  • Künstler: José Antonio Félez, Federico G. Cambero, Daniel Sánchez Arévalo, Nacho Ruiz Capillas, Nereida Bonmatí, Juan Carlos Gómez
  • Format: Dolby, PAL, Surround Sound
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Indigo
  • Erscheinungstermin: 18. Januar 2008
  • Produktionsjahr: 2006
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.3 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (13 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B000YE1F42
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.000 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

VideoMarkt

Da sein älterer Bruder im Knast ist, muss sich Jorge um den dementen Vater kümmern. Statt wie seine Kindheitsliebe Natalia ins Ausland zu gehen, arbeitet er als Hausmeister in seinem Wohnblock. Eine ungewöhnliche Bitte seines Bruders eröffnet ihm ein neues Leben. Er soll dessen ebenfalls gefangene Freundin schwängern, damit die in eine Mutter-Kind-Zelle verlegt wird. Jorge sträubt sich erst, verliebt sich aber im Laufe der regelmäßigen Treffen in Paula - und verletzt damit Natalia und seinen Bruder.

Video.de

Das mit drei spanischen Filmpreisen ausgezeichnete Familiendrama verdient seine Lorbeeren. Ganz unaufgeregt und mit viel Witz und Liebe zu den Figuren erzählt Regiedebütant Daniel Sanchez Arevalo im Grunde eine Coming-of-Age-Story: Der junge Protagonist muss herausfinden, was er wirklich will. Auch die weiteren Figuren sind recht differenziert gezeichnet, als Zuschauer nimmt man Anteil an ihrer Entwicklung. Dank der leichthändigen Inszenierung entgeht der Regisseur auch der Gefahr eines nur schwermütigen Sozialdramas.

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

31 von 35 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Joroka TOP 500 REZENSENTVINE-PRODUKTTESTER am 27. Januar 2008
Format: DVD
Der (atemberaubend gutaussehende) Hauptakteur Jorge ist im Begriff, nach dem Studium sein Leben nicht auf die Bahn zu bekommen. Offensichtlicher Hauptgrund ist sein Vater, den er nach einem Schlaganfall rundum versorgen muss (scheinbar aus schlechtem Gewissen). Neben der Pflege arbeitet er als Hausmeister in dem Wohnblock, in dem nicht nur er sondern auch seine Jugendliebe wohnt. Doch hier steht im wohl der Klassenunterschied im Wege.
In dieser Situation macht ihm sein inhaftierter Bruder ein seltsames Angebot. Er soll seine Mitgefangene Paula schwängern, die er bei gemeinsamen Theaterproben im Knast kennengelernt hat, damit sie in den Mutter-Kind-Trakt kommt, wo sie von den tätlichen Übergriffen anderer Häftlinge sicher ist. Selber kann er nicht, da er zeugungsunfähig ist.
Jorge lässt sich auf diesen Deal ein. Aus dem rein geschlechtlichen Akt entwickelt sich tiefere Zuneigung, die aber vor seinem Bruder Antonio natürlich geheimgehalten werden muss.....

Frische, unverbrauchte Gesichter. Eine Geschichte, so richtig aus dem (span.) Alltag gegriffen...eine tolles Debüt von Gutierrez. Wurde mit drei "goyas" ausgezeichnet.

Zumindest interessant auch der Handlungsnebenstrang: Jorges bester Freund Israel, der voyeuristisch veranlagt ist, entdeckt, dass sich sein Vater beim Masseur gegenüber umfassend "verwöhnen" lässt. Nur zu dumm, dass er selber auf den Masseur steht... Leider zählt dieser Nebenschauplatz zu den weniger gelungenen Phasen des Filmes. Einfach zu klischeehaft und ein bißchen wie eingezwängt in die restliche gelungen erzählte Story.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maddemathiger am 25. September 2009
Format: DVD
Diesen Film würde ich als erfrischend anders bezeichnen. Es gefällt mir sehr gut, wie er mitten im alltäglichen spanischen Leben spielt (wer öfters dort war, fühlt sich direkt dorthin vesetzt). Vor allem fand ich aber die Thematik sehr ausgereift, auch wenn man recht bald merkt wie das Ende aussehen wird, so bietet er doch sehr viel zum Entdecken. Die Charaktere sind wunderbar ausgewählt und die Schauspieler sind frische Gesichter, die sehr souverän spielen. Ich fand es auch gut, dass der Film trotz des vermeintlichen Ernstes der Handlung, immer auch einige lustige Szenen aufbietet (speziell die Nebenhandlung um Jorges Freund Israel). Das lockert den Film ungemein auf und hinterlässt auch ein besseres Gefühl nach dem Film. Denn eigentlich geht es um eine Familientragödie, aber dieses Gefühl kommt beim Schauen gar nicht auf. Das rechne ich ihm hoch an. Insgesamt ein weiters spanisches Meisterwerk des anspruchsvollen Films.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Mairin am 12. September 2008
Format: DVD
Jorge hat das letzte Jahr damit verbracht seinen kranken Vater zu pflegen, ist einer Arbeit als Pförtner nachgegangen und hat nebenbei in seiner, wie er selbst sagt, Freizeit, sein BWL-Studium zu Ende gebracht. Nun erhofft er sich über Bewerbungsgespräche den Weg in ein neues, anderes Leben.
Zur selben Zeit lernt sein Bruder Antonio, der im Gefängnis sitzt, ein Frau kennen - Paula. Sie erhofft sich über eine Schwangerschaft den Weg aus der Gefängnishölle in den lebenswerteren Mutter - Kind Trakt. Doch Antonio ist zeugungsunfähig. Sie bitten Jorge um Hilfe...
Dunkelblaufastschwarz zeichnet sich nicht nur durch eine wunderbar intensiv erzählte Liebesgeschichte, sondern auch durch exzellent besetzte Schauspieler aus, deren Rollen jede für sich alleine stehen könnte. Der Film zeichnet sich durch fesselnde erzählerische Dichte aus, was er nicht nur den Hauptprotagonisten, sondern auch seinen wunderbaren Nebenhandlungssträngen verdankt.
Einen Extrapunkt gibt es von mir noch für die wunderbare musikalische Untermalung. An diesem Film stimmt einfach alles.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Foxtrot am 29. Dezember 2007
Format: DVD Verifizierter Kauf
Arevalo wird als der würdige Nachfolger von Almodovar gehandelt. Stimmt in etwa. Doch Arevalo schafft mit diesem Film etwas, was bei Almodovar manchmal etwas bräsig wirkt: Das Leben wirklich darstellen. Mit Humor! Natürlich nicht schenkelklopfend, sondern so, wie das Leben wirklich ist: Leise, manchmal etwas verstörend, doch überraschend. Und das mit schönen Bildern, wunderbarer Musikuntermalung und auf angenehm unaufdringliche Weise. Man hat nicht das Gefühl, bei einem Film dabei zu sein, sondern kann sich mit den Figuren wirklich identifizieren. Mit all Ihren Problemen, schönen Momenten und der Gewissheit, dass es anderen auch genauso gehen kann... Es klingt etwas abgedroschen, aber ich war traurig, als der Film so endgültig abrupt und überraschend endet.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Metron am 18. Januar 2008
Format: DVD
Zum Inhalt,
Jorge ist Pförtner und kümmert sich um seinen Vater, der seit seinem Schlaganfall nur noch Gemüse ist.Nebenbei hat er noch seinen Abschluss in BWL gemacht und versucht jetzt einen Job zu finden. Sein Bruder sitzt im Knast und lernt dort eine Frau kennen, die schwanger werden will, um in die Mutter-Kind-Abteilung des Gefängnisses zu kommen, in welcher sie eine bessere Behandlung erwartet. Leider ist Jorges Bruder zeugungsunfähig, weswegen er jorge bittet, den Job zu übernehmen.
Aus dieser sehr ungewöhnlichen Handlungsvorgabe entwickelt sich ein großartiger Film, mit sympathischen, authentischen Charakteren. Sei es nun Jorges bester Freund Israel a.k.a. "Sean", der herausfindet, das sein Vater sich sozusagen im Haus gegenüber von einem männlichen Masseur verwöhnen läßt, und diese Gelegenheit nun nutzt um seinen Vater zu erpressen. Als Fazit läßt sich über den Film sagen:
Er ist über Menschen, die ihren Platz im Leben noch nicht gefunden haben.
"coming of age" wird dies ja auch genannt. Dieser Film ist neben Hallam-Foe meine Indie-Perle des Jahres. Empfehlenswert. Der Bildtransfer
läßt auch keine Wünsche offen, Surround wird bei dieser Kategorie von Film eigentlich auch nicht benötigt
Insgesamt: Kauftipp
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen