Gray Matter ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 9,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: software and more
In den Einkaufswagen
EUR 7,99
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: welle11
In den Einkaufswagen
EUR 24,10
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Amazon
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Gray Matter

Plattform : Windows 7, Windows Vista, Windows XP
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
4 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen

Preis: EUR 9,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager
Verkauf durch Game World und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
Standard
11 neu ab EUR 7,99 9 gebraucht ab EUR 4,83 1 Sammlerstück(e) ab EUR 7,99

Wird oft zusammen gekauft

  • Gray Matter
  • +
  • Lost Chronicles of Zerzura
  • +
  • Haunted
Gesamtpreis: EUR 19,22
Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Plattform: PC | Version: Standard
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B0023ZJMQI
  • Größe und/oder Gewicht: 19,3 x 13,7 x 1,9 cm ; 141 g
  • Erscheinungsdatum: 12. November 2010
  • Sprache: Deutsch, Englisch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen 73 Kundenrezensionen
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 4.938 in Games (Siehe Top 100 in Games)
  •  Möchten Sie die Produktinformationen aktualisieren, Feedback zu Bildern geben oder uns über einen günstigeren Preis informieren?
     Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?


Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Willkommen im Dread Hill House

Bereit für Gänsehaut und heiß-kalte Rückenschauer? „Gray Matter“, das neue Top-Adventure aus dem Hause dtp entertainment, wird dir genau das bescheren. Für die düstere Story des Spiels zeigt sich die legendäre Adventure-Autorin Jane Jansen („Gabriel Knight“-Serie) verantwortlich und vermischt in der Geschichte um Dr. Styles, Samantha Everett und allerlei Magie auf gekonnte Weise Übernatürliches mit Schauerlichem.



Das Dread Hill House von seiner schönsten Seite…
Ein Experiment gerät aus den Fugen…

Seit Neurobiologe Dr. David Styles vor einigen Jahren seine Frau bei einem fürchterlichen Unfall verloren hat, ist er zu einem Einsiedler geworden, der sein englisches Herrenhaus, das Dread Hill House, nur noch selten verlässt. Eines Tages taucht die Studentin und Straßenkünstlerin Samantha Everett unerwartet vor seiner Tür auf - just zu dem Zeitpunkt, an dem Styles nach einer neuen Assistentin sucht. Sam bekommt den Job, und ihre erste Aufgabe besteht darin, an der Oxford University sechs Freiwillige für ein von Styles geplantes Experiment zu finden. Das Experiment beginnt harmlos, schon bald aber kommt es zu unerklärlichen Vorkommnissen. Und Styles wird von seiner geliebten, verstorbenen Frau heimgesucht...
Nun ist es an Sam, die Geheimnisse des Dread Hill House zu lösen.

Samantha „Sam“ Everett - Weltenbummlerin mit Hang zur Magie

Nicht viel ist über die attraktive Studentin und Straßenkünstlerin bekannt. Aus den USA kommend, verbrachte sie die vergangenen Jahre damit, ganz Europa zu bereisen, um die verschiedensten Kulturen kennenzulernen und in jedem Land neue Tricks für ihre Leidenschaft, die Zauberei, zu erlernen. In Oxford plant sie ihr Studium fortzusetzen und natürlich auch ihr magisches Repertoire zu erweitern. Da sie notorisch knapp bei Kasse ist, sucht sie nun einen Job, um ihren Lebensunterhalt zu verdienen. Die Suche führt sie zu Dr. Styles, der eine Forschungsassistentin sucht und Sam prompt einstellt. Doch schon bald wird Samantha klar, dass es sich dabei um alles andere als einen gewöhnlichen Assistentenjob handelt und sich hinter den Gemäuern des Dread Hill Houses wahrlich unerklärliche Dinge abspielen...



Samantha „Sam“ Everett


Dr. David Styles

Dr. David Styles - Einsame Koryphäe

Dr. David Styles ist neben Samantha Everett der zweite spielbare Hauptcharakter in „Gray Matter“. Der renommierte Neurobiologe führt an der elitären Universität von Oxford einen Lehrstuhl für die Erforschung kognitiver Anomalien. Seit er jedoch seine Frau vor einigen Jahren bei einem tragischen Unfall verlor, entwickelt er sich mehr und mehr zum Einsiedler. Es sind bereits Gerüchte im Umlauf, Styles würde von seiner verstorbene Frau heimgesucht… Nur noch selten verlässt er darum sein Anwesen, das ebenso herrschaftliche, wie düstere Dread Hill House vor den Toren Oxfords. Durch seinen zurückgezogenen Lebenswandel und getrieben vom Drang, seine geheimnisvolle Forschung fortzusetzen, benötigt er dringend eine Assistentin. An dieser Stelle kommt Sam ins Spiel.
War es nur Zufall oder war es gar Schicksal, dass sich die Wege von Sam und David kreutzten?

Features:
  • Klassisches Adventure in atemberaubender Optik

  • Dunkle Story in acht Kapiteln im Stil von Gothic Novels

  • Zwei spielbare, sehr unterschiedliche Charaktere: Samantha und Dr. Styles

  • Faszinierende Zaubertricks als neuartiges Spielelement


Fantastische Kulissen

Pressestimmen:
    Adventure-Treff.de, November 2010
    „Mit Blick auf den Inhalt für mich das beste [Adventure] der letzten Jahre.[...] Das lange Warten hat sich gelohnt.“ Wertung: 88%

    GameCaptain.de, November 2010
    „Die Story bleibt bis zum Schluss spannend [...]. Was Textureffekte angeht, hat Gray Matter die Nase vorn und sucht derzeit seinesgleichen unter den Adventures.“ Wertung: 86%

    Adventure-Corner.de, November 2010
    „Ein wahrlich gelungenes Comeback von Autorin Jane Jensen. Auch 'Gray Matter' überzeugt mit einer tollen Handlung, die bis zum Ende spannend bleibt und eigentlich nie langweilig wird.“ Wertung: 86%

    Spieletester.com, November 2010
    „Selten habe ich mich so in ein Adventure hineingezogen gefühlt wie in Gray Matter. [...] Was die Atmosphäre und die Spannung angeht, ist Gray Matter definitiv absoluter Genre-König auf dem Markt.“

    Adventure-Archiv.de, November 2010
    „Ein tolles Comeback ins Genre für Jane Jensen. Wer kann schon Mystery-Geschichten wie sie erzählen?“ Wertung: 93%

    Bild.de, November 2010
    „Wer auf düster-schaurige Geschichten steht, kommt mit diesem Point-and-Click-Abenteuer auf seine Kosten. Erst nach und nach entfaltet sich die spannende und gut erzählte Horror-Geschichte. Das ist etwas für Genre-Fans!“

    Pressakey.com, November 2010
    „Wer aber erklimmt den Thron zum Adventure 2010? Auf welches Adventure kann man guten Gewissens knapp zehn Jahre warten? Welches Adventure regt zum Träumen an? Welches Adventure beschäftigt euch auch noch nach dem Abspann und lässt euch die Titelmelodie nicht vergessen? Nun - das schafft nur ein Jane Jensen Adventure und in diesem Fall eben Gray Matter.“

    Adventures-United.de, November 2010
    „In Gray Matter erlebt der Spieler einen hochspannenden und zugleich tiefgehenden Mystery-Thriller in einer erzählerischen Qualität, wie man sie nur sehr selten in Adventurespielen findet. Grafisch überzeugt das Spiel besonders durch die detailreich gestalteten und malerischen Hintergründe [...].“ Wertung: 91%

    XboxDynasty.de, November 2010
    „Jane Jensen macht ihrem Ruf als geniale Autorin alle Ehre. Alle Fans von Gabriel Knight, Baphomets Fluch und Co. können hier bedenkenlos zugreifen.“

    Krawall.de, November 2010
    „Eine so schön aufgebaute Handlung, der es gelingt, ihr Mysterium ohne Krampf bis kurz vor Schluss offen zu halten, sieht man selten.“ Wertung: 80%

    IGN.de, November 2010
    „Ihr wollt immer wieder wissen, wie es weitergeht. Die Figuren sind interessant, die Handlung wird ständig spannender und durch das realistisch dargestellte Oxford-Setting fühlt sich Gray Matter trotz übernatürlicher Elemente stets realistisch und plausibel an.“

    Gamona.de, November 2010
    „Gray Matter hat Stil, im wahrsten Wortsinne geistreich, legt seine erzählerischen Spuren und falsche Fährten mit einer bestechenden Präzision und langweilt in keiner Sekunde. Die Grafik zeugt von wahren Könnern, die Stimmung reißt vom ersten Augenblick mit, das Drama berührt.“

    GameStar.de, November 2011
    „Handlung, Charaktere und Dialoge gehören [...] zum Besten, was Adventures in den letzten Jahren hervorgebracht haben.“

    Onlinewelten.de, November 2010
    „[...] im Rätseldesign und in der Ausgestaltung seiner Charaktere liegen die wahren Stärken dieses Spiels.“ Wertung: 84%

    MTV Game One, November 2010
    „Gray Matter lebt von seiner einzigartigen Stimmung und Erzählweise. [...] Professor Layton für Große.“

    Consol.at, November 2010
    „Wunderbare Atmosphäre, spannende Geschichte und so manch frische Idee (zum Beispiel die Zaubertricks)!“ Wertung: 82%

    GamingXP.com, November 2010
    „Die Schauplätze sind sehr vielseitig und detailliert gestaltet. Das Setting rund um die mysteriöse Story ist authentisch und packend zugleich.“


Minimale Systemanforderungen (Empfohlene Systemanforderungen):

Windows XP/Vista/7 mit .Net Framework 2.0, 1.4 GHz Pentium 4 oder vergleichbarer Prozessor [Intel Core 2 Duo 2.4 GHz oder vergleichbarer Prozessor]
512 MB RAM (XP) / 1 GB RAM (Vista/7) [1 GB RAM (XP) / 2GB RAM (Vista/7)]
128 MB DirectX 9 kompatible Grafikkarte (Shader 2.0) [256 MB DirectX 9 Compatible Video Card (Shader 3.0)]
ATI Radeon 9800 Pro, Nvidia Geforce 6200TC und Intel GMA X3200 [ATI Radeon 2xxx und Nvidia Geforce 8xxx]
16 bit DirectX 9 kompatible Soundkarte
6,5 GB Festplattenspeicher
DVD-ROM Laufwerk
Maus, Tastatur

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

Top-Kundenrezensionen

Edition: StandardPlattform: PC
"Gray Matter" ist eine Geschichte rund um die junge Studentin und Zauberkünstlerin Sam Everett, die es nachts auf das Anwesen des mysteriösen Psi Wissenschaftlers Dr. Styles verschlägt. Seit einem tragischen "Vorfall" trägt dieser eine phantomartige Gesichtsmaske und schottet sich vollkommen von der Aussenwelt ab (mit Ausnahme seiner Haushälterin). Sam kennt die zahlreichen kursierenden Gerüchte um seine Person nicht und beschließt nichtsahnend, für den Doktor zu arbeiten. Von nun an beginnt eine phasenweise sehr detektivische anmutende Mystery Story (vergleichbar mit z.B. besseren Episoden der neuen übersinnlichen SyFy Serie "Haven"), geschrieben von Autorin und Spieldesignerin Jane Jensen, die viele SpielerInnen spätestens seit "Gabriel Knight" kennen. "Gray Matter" ist meiner Ansicht nach nicht minder spannend! Die Autorin hat sich offenbar sehr viel mit Oxford und der Umgebung auseinandergesetzt und sich an einer Vermischung von Fakt und Fiktion versucht, was in meinen Augen relativ gut gelungen ist. Wer "Gray Matter" durchgespielt hat, fühlt sich schon fast wie zuhause in Oxford und Umgebung und ist um ein paar historische und literatarische Informationen reicher.

Entwickelt wurde das düstere point and click Adventure der klassischen Sorte von "Wizarbox", was für sich freilich kein Hit-Indikator ist (wenigstens nicht im Hinblick auf deren letztes, mäßiges Werk "So blonde"). Doch dieses Team hat offenbar aus einigen Fehlern gelernt. Vor allem was Story und Atmosphäre anbelangt ist "Gray Matter" ein top Adventure, welches sich vieler klassischer Elemente bedient. Allerdings schwächelt das Spiel nach starkem Beginn im Mittelteil phasenweise ein kleinwenig.
Lesen Sie weiter... ›
6 Kommentare 43 von 47 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC
Du wirst dieses Spiel mögen wenn du
- eine Liebe verloren hast.
- dich für kleine Zaubertricks begeistern kannst.
- gerne malst oder zeichnest diese Hintergründe verschlucken förmlich die Seele eines geneigten Betrachters.
- offen für esoterisches bist oder an Geister glaubst.
- dich sehr gut in die Gedanken anderer Menschen versetzen kannst.

Spiele dieses Spiel nicht wenn du
- lange Dialoge nicht magst.
- findest das ein Text nicht mehr als 160 Zeichen haben sollte.
- schnell Ungeduldig wirst wenn du etwas suchst.
- mit emotionalen Filmen oder Spielen wenig anfangen kannst.

Die Bonusaufgaben in diesem Spiel bringen keinen direkten Nutzen wohl aber die ein oder andere Zusatzinformation zur Handlung. Bei Gray Matter ist der Weg das Ziel.

Tipp: Auf der Übersichtskarte im Spiel kann man erkennen an welchen Orten noch etwas zu tun ist, die Farbe des Ortsnamens gibt hier Auskunft:

Weiß - Diesen Ort hat man noch nicht besucht.
Golden - Hier fehlt noch ein Haupträtsel also etwas das wichtig ist.
Silbern - Hier sind die Haupträtsel erledigt aber für einen Bonus ist noch etwas offen.
Grau - Hier sind sowohl Haupträtsel als auch die Bonusaufgaben abgeschlossen. Es gibt nichts mehr was man hier noch tun könnte.
1 Kommentar 38 von 42 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC
Schönes Adventure, hat mir persönlich auch wegen der Magier-Zaubertricksatmosphäre gut gefallen.

Den Hauptteil des Spiels habe ich als entspannt erzählte Gruselstory zum Mitmachen empfunden, keine allzu schweren Rätsel, dennoch einige für die ein wenig Kombinationsgabe schon gebraucht wird.

Ein Stresser darf man nicht sein, die Protagonisten bewegen sich tatsächlich in Zeitlupe über die wunderschönen verträumten Hintergründe...ich hab mich teilweise zurückgelehnt oder Dinge auf meinem Schreibtisch mal wieder genauer begutachtet, weil die Aktionen so lange gebraucht haben.

Super fand ich die "Schnitzeljagd" alla Sakrileg, bei der einen ein Rätsel zum nächsten führt und schließlich zum Daedalus-Club in London. Das und die Zaubertricks, die Sam ab und zu machen kann haben sehr dazu beigetragen, dass ich das Spiel, obwohl es sich eher ruhig entwickelt, nie als langweilig empfunden habe -> es gibt immer mal wieder eine minispielartige Auflockerung.

Wunderschön abgerundet wird das Ganze am Ende durch ein tolles surreales "Labyrinth", bunte Farben, ein bisschen Voodoo, ein bisschen Schach, merkwürdige Veränderungen, Spiegeltricks, richtig schön gemacht mit viel Liebe zum Detail (Alice im Wunderland lässt im wahrsten Sinne des Worte grüßen). Bin manchmal extra nochmal wohin zurück um zu schauen, was sich denn hier wohl wieder verändert hat, obwohl es für die Rätsel an sich nicht relevant war.

Klare Kaufempfehlung für emotional begabte Grusel-Adventurefans.
Kommentar 4 von 4 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden
Edition: StandardPlattform: PC
Samantha Everett ist eine junge Frau die durch Zufall (oder war es Schicksal???) zu dem exzentrischen Professor David Styles gelangt, der Neurobilogie an der Universität von Oxford unterrichtete und nach dem tragischen Unfall seiner geliebten Frau Laura zurückgezogen in seinem Schloss lebt. Sie wird seine Assistentin und am Anfang betrachtet es Sam nur als Übergangslösung. Ihre erste Aufgabe besteht darin, 6 Studenten ausfindig zu machen die an dem Experiment von Dr. Styles teilnehmen wollen. Dies gestaltet sich jedoch schwierig, denn seit dem Unfall ist David im Gesicht entstellt und trägt eine Maske. Da er so zurückgezogen lebt und "Geschichten" über ihn an der Uni kusieren will kein Student teilnehmen. Also muß Sam ihr Können als Zauberkünstlerin unter Beweis stellen und die Jugendlichen mit Tricks dazu bringen an dem Experiment teilzunehmen. Dies gelingt ihr auch, doch leider konnte sie nur 5 Studenten überzeugen und so muß sie selber am Experiment teilnehmen. Am Tag darauf liest Sam in der Zeitung das es einen Vorfall gab der mit dem Experiment in zusammenhang stehen könnte und so beginnt sie Nachforschungen zu machen. Außerdem möchte sie bei dem geheimen Bund der Zauberer "Der Daedalus Club" aufgenommen werden. dafür muß sie Aufgaben lösen die der Club jedem Anwärter stellt.
In dem Spiel spielt man abwechselnd Sam und David, so dass man die Geschehnisse aus der Sicht beider Personen erleben wird. Was mir sehr aufgefallen ist, war dass beide charakterlich extrem unterschiedlich sind. Doch im Laufe des Spiels erfährt man das sich beide mehr gleichen als sie es am Anfang dachten... Das merkt man auch im Spiel. David ist sehr rational und geht die Sachen anders an als Sam.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar 3 von 3 haben dies hilfreich gefunden. War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Missbrauch melden

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard