Divinity II: Ego Draconis ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Menge:1

Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 24,95
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: Game World
In den Einkaufswagen
EUR 22,95
+ EUR 3,00 Versandkosten
Verkauft von: Rare-Games
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Divinity II: Ego Draconis
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Divinity II: Ego Draconis

Plattform : Windows XP, Windows Vista
Alterseinstufung: USK ab 12 freigegeben
157 Kundenrezensionen

Preis: EUR 22,95 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf durch skgames und Versand durch Amazon. Für weitere Informationen, Impressum, AGB und Widerrufsrecht klicken Sie bitte auf den Verkäufernamen. Geschenkverpackung verfügbar.
PC
Standard
  • 140mm x 15mm x 190mm
6 neu ab EUR 19,95 12 gebraucht ab EUR 0,80 1 Sammlerstück(e) ab EUR 9,85

Wird oft zusammen gekauft

Divinity II: Ego Draconis + Venetica + Two Worlds II - Game of the Year Edition
Preis für alle drei: EUR 38,23

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Hinweise und Aktionen

Plattform: PC | Version: Standard

Informationen zum Spiel

 Weitere Systemanforderungen anzeigen

Auszeichnungen

Plattform: PC | Version: Standard
Klicken Sie auf die Auszeichnung zum Vergrößern
Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung Auszeichnung

Produktinformation

Plattform: PC | Version: Standard
  • ASIN: B001RFGUSS
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3 x 19,6 cm ; 159 g
  • Erscheinungsdatum: 24. Juli 2009
  • Bildschirmtexte: Deutsch
  • Anleitung: Deutsch
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (157 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 8.420 in Games (Siehe Top 100 in Games)

Produktbeschreibungen

Plattform: PC | Version: Standard

Divinity II ist außergewöhnlich. Es führt die epische und mitreißende Geschichte der erfolgreichen Vorgänger aus der Divinity-Saga fort, die bereits unzählige Fans der Rollenspieler-Community in ihren Bann schlagen konnte. In Divinity II – Ego Draconis greift der Spieler direkt in den Kampf zwischen Drachen und Dämonen ein und wird schließlich selbst zum Drachenritter.
Das sagenhafte Rivellon..

Die Geschichte von Divinity II beginnt in der wunderschönen jedoch vom Krieg gezeichneten Welt Rivellon, die bereits Schauplatz von Divine Divinity war. Der große Konflikt liegt einige Jahre zurück und viel ist geschehen. Eines jedoch hat das Land schwer erschüttert: Der Tod des Göttlichen – dem Helden aus Divine Divinity & Beyond Divinity. Er fiel während des Kampfes gegen Damian, Rivellons Erzfeind, durch einen Drachenritter. Die Paladine des Göttlichen schworen Rache und gründeten den Orden der Drachentöter.

Auch der Spieler startet als angehender Drachentöter, findet sich jedoch nach einer unerwarteten Schicksalswendung plötzlich zwischen den Fronten der beiden verfeindeten Fraktionen der Drachen und Drachenjäger wieder, weil er bemerkt, dass in ihm die Kräfte eines Drachenritters schlummern.



Fantastische Grafik


Eine epische, intensive Geschichte
Mensch oder Drache…

Drachentöter oder Drachenritter – das bedeutet in Divinity II nicht einfach gut oder böse sondern fordert dem Spieler immer wieder Entscheidungen für oder gegen eine Partei ab. Zu den beiden Haupt-Fraktionen des Spiels kommen später weitere hinzu, so dass man im Beziehungsgeflecht von Rivellon immer wieder auf Stolpersteine stößt. Wer will es sich schon mit den Einwohnern verscherzen?

Divinity II zeichnet sich durch ein dynamisches Dialog und Story-System aus. Die Geschichte wird in entscheidendem Maße von den Entscheidungen des Spielers geprägt. Dies manifestiert sich unter anderem in bis zu 20 verschiedenen Lösungswegen für Einzelaufgaben, vielen Abzweigungen innerhalb der Story sowie dynamischen Fraktionen und Händlerpreisen. Jede Entscheidung hat deutliche Konsequenzen für den Verlauf des Spiels, wodurch ein spannendes, einzigartiges und erfrischendes Spielerlebnis mit vielen Verzweigungen entsteht.



Aufregende Luftkämpfe in Drachenform
Du hast die Wahl…

Im Laufe der Geschichte erlangt der Spieler die Fähigkeit, selbst zum Drachen zu werden. Dies steigert die Flexibilität des Charakters nahezu ins Unermessliche. Punkte, die zu Fuß nicht zu erreichen sind, werden nun spielend erflogen und viele Kämpfe und Abenteuer sind ohne die Fähigkeiten des Drachen nicht zu bewältigen.

Erlebe epische Luftkämpfe und durchfliege Rivellon als Drache aber sei gewarnt, denn hinter deiner Aufgabe steckt mehr als dir anfangs bewusst ist. Bald schon kommen alte Übel und geheime Wahrheiten ans Licht, deren Enthüllungen gravierende Folgen für ganz Rivellon haben werden.

Features:
  • Mensch und Drache – Abwechslungsreiches Gameplay durch variable Nutzung beider Charakterformen
  • Einzigartiger Spielverlauf abhängig von den Entscheidungen des Spielers
  • Fähigkeitenbasiertes, klassenloses Charaktersystem
  • Der Drachenturm als Basis und Heimstätte des Helden im späteren Spielverlauf
  • Erschaffen eigener, unvergleichlicher Kreaturen aus den Überresten besiegter Gegner
  • Selbst entwickelte Waffen und Zauber


Divinity II - Spielprofil
Pressestimmen:
    GameStar, 09/2009, Wertung 83%
    Dieses Spiel ist für mich bisher die positive Überraschung dieses Jahres! (Michael Trier)
    [...] in Divinity 2 stecken mehr liebevoll-witzige Details als Zähne in einem Drachenmaul. (Michael Graf)

    4Players, August 2009, Wertung: 82%
    Erstaunlich - ein Metzelspiel mit Tiefgang! Je länger man spielt, desto interessanter wird die Geschichte, in deren Verlauf man auch manchen Spaßvogel, Durchgeknallten oder gefallenen Helden trifft.

    ComputerBild Spiele, 09/2009
    Rollenspieler freuen sich auf ein riesiges Abenteuer mit spannenden Geschichten und kniffligen Aufgaben. Die Verwandlung zum Drachen bietet Abwechslung und sorgt für unterhaltsame Luftkämpfe abseits typischer Rollenspiel-Aufgaben.

    PC Games, 09/2009, Wertung: 80%
    […] ein außergewöhnliches, abwechslungsreiches Rollenspiel mit vielen netten Ideen und klasse Sprachausgabe.

    GamesTM, 09/2009, Wertung: 8,1/10
    Drachenstarkes Rollenspielfest mit viel Charme

    PC Action, 09/2009, Wertung: 80%
    Die Spielwelt von Rivellon ist vollgestopft mit Dungeons, Charakteren, Aufgaben und Geheimnissen, die Sie entdecken können, sodass Ihnen sicher nicht langweilig wird.

    Krawall.de, Juli 2009, Wertung: 81%
    Divinity II ist ein schönes, ein gutes Rollenspiel, das mir wirklich viel Spaß gemacht hat.

    Looki.de, Juli 2009, Wertung: 82%
    Divinity: Ego Draconis ist ein gelungenes Rollenspiel und macht Spaß […]

    Eurogamer.de, Juli 2009
    Divinity 2 ist für mich der große Geheimtipp des diesjährigen Rollenspiel-Herbstes. Das Spiel macht sehr vieles, sehr richtig. Die Story offenbart eine angenehme Erzähltiefe, die Kämpfe wirken dynamisch und die Aufgaben anspruchsvoll. Hinzu kommt eine dicke Prise Humor, die sogar vor dem von Monty Python bekannten Killer-Karnickel nicht halt macht. Ich mag es, wenn sich Entwickler und ihr Spiel nicht zu ernst nehmen.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kunden Fragen und Antworten

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

165 von 179 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Langenwalter am 5. November 2009
Edition: StandardPlattform: PC
Divinity 2 ist eines der wenigen Spiele, die mich in meinem bisherigen Leben wirklich überrascht haben. Eigentlich kann man sagen, dass Rollenspiele ganz eindeutig zu meinen Lieblingen unter den PC-Spielen gehören. Damit ihr auch wisst, wie ihr meine Rezension einordnen müsst, gebe ich hier eine kurze Erklärung der Art Rollenspiele, die ich bevorzuge.

In den letzten Jahren haben sich meiner Meinung nach drei verschiedene Typen von Rollenspielen herausgebildet.

1. Online-RPG's: zu dieser Art RPG wie WOW, Guild Wars oder Herr der Ringe online kann ich leider nicht viel sagen, weil mich MMORPG's nicht die Bohne interessieren.

2. RPG's mit Schwerpunkt Freiheit: hierzu gehören z.B. Gothic 3 oder TES 4 Oblivion. Diese Spiele bieten große Welten mit vielen Nebenquests und großer (oft vermeintlicher) spielerischer Freiheit. Hier geht es mehr ums Sammeln von Gegenständen und Erforschen der Spielwelt. Leider geht das oft zu Lasten der Handlung, da solche Spiele meist nur kurze Hauptquests haben, die meistens auch eher nach Schema F gestrickt sind und schon tausendmal da waren.

3. RPG's mit Schwerpunkt Handlung: Beispiele hierfür wären z.B. Gothic 1 und 2, Drakensang, Neverwinter Nights, Baldurs Gate und so weiter. Hier hat man zwar kaum viele Freiheiten, viele Dinge sind gescriptet, aber dafür kann man sich meistens an einer dichten und interessanten Handlung erfreuen und das Vorhandensein von Charakteren, die man in Gruppen aufnehmen kann ist ebenfalls oft eine Bereicherung für die Handlung.

Natürlicherweise gibt es auch einige Mischtypen, die zwischen diesen Kategorien liegen. Persönlich gefallen mir Spiele der dritten Gruppe am besten.
Lesen Sie weiter... ›
8 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
112 von 126 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rabkcor am 6. September 2009
Edition: StandardPlattform: PC
Ich habe mir etwas Zeit gelassen, diese Rezession zu schreiben, da sich das Spielerlebniss von Div. 2 etwas durchwachsen war. Im Positiven wie im Negativen.

Was ist sehr gut an Div. 2:
-Die Quests (ca. 90%). Meist sehr kreativ kaum Standart Quest.
- alles mit Belegar
- das Drachendasein
-das Gedankenlesen

Was ist gut an Div. 2:
- Die Grafik. sehr stimmungsvolle Umgebung
- Der Kampf gegen die fliegenden Festungen

Was ist neutral an Div. 2:
- Die Story....Fantasy Standart. Nicht besonderst gut, nicht sehr spannend aber solide und OK.
-Moralische Entscheidungen im spiel haben keinerlei Auswirkungen. Es ist absolut egal, ob ich gut oder böse bin. Die Spielewelt reagiert überhaupt nicht darauf.
- für mich sinnfreie Schalterrätzel und sprungeinlagen. Tomb Raider läßt Grüßen. allerdings macht es Tomb Raider eben um Welten besser. Wer es mag ok...
-Das Kampfsystem...coole Sachen wie Pets und netter Zauber sind wunderbar, teilweise sehr kreativ. im Gegenzug dazu, besteht das eigentliche kämpfen aus sturem totklicken.
-Bodenziele, lassen sich als Drache nicht angreifen.

Was ist schlecht an Div. 2:
- Das Balancing (siehe weiter Unten noch einmal). Gerade am Anfang in einem neuen Gebiet, sind Gegner einfach oft zu stark. Hit and Run ein muß.
- Später ab ca. lvl. 25 sind alle Gegner schlicht und ergreifend zu schwach. Gegnerhorden werden einfach totgeglickt.
- teilweise extreme Orientierungslosigkeit im Spiel. man weiß zwar grob, was zu tun ist, aber im detail und vor allem, sobald man ein neues gebiet betritt, weiß man weder wohin, was ist genau zu tun etc...
- Das skillen. ein Riesen Problem von Div.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
12 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Marlow Hinz am 29. November 2010
Edition: StandardPlattform: PC
Das Spiel ist viel zu leicht, denn nie bekommt man arge Probleme mit dem Gegner. Zwar muß man am Anfang etwas taktisch vorgehen, später jedoch hält einem nichts mehr auf.
Leider ist auch dies kein echtes RPG da auf die Anwendung der D&D Regel ganz verzichtet wird.
Einen reinen Magier oder Kämpfer gibt es in der Regel nicht. Man kauft sich für seinen Chat Skills, welche sich ausnahmslos an der Levelgrenze des Chars orientieren. Leider ist der Skill-Tree SEHR schlecht ausbalanciert. So kann man die erste Stufe aller Heilzauber erst mit Level 15 erwerben. Bei anderen Skills reicht die erste Stufe, da folgende Stufen nur eine Steigerung von unbedeutenden 2% bringen. Andere Skills sind völlig nutzlos.
Skillen sollte man erst das "magische Geschoss" und etwas das "Schlösser knacken".
"Meister der Kräuter" sollte man ausbauen, da die Tränke SEHR teuer sind!!
Punkte in Trankwirkung sind ebenfalls sinnvoll.
Der Skill "Zerstörung" ist ebenfalls sehr sinvoll
Wer zwei Waffen nutzt, sollte später den Skill "Experte: 2 Waffen" ausbauen.
Je ein Punkt in "Heilung" und "Regenerieren" reicht und macht sich sehr bemerkbar.
So kommt man durch 2/3 Drittel des Spieles, besonders mit dem mag. Geschoss fegt man alles weg, da es nur eine Aufladezeit von 1 Sekunde hat, während z.B. der Feuerball erst nach 15 Sekunden wieder genutzt werden kann.
Auf die Skillung von "Gedankenlesen" habe ich ganz verzichtet!!

Das Steigern der Attribute "Gewandheit", "Stärke" und "Intelligenz" bringt so gut wie garnichts und sie wirken sich zu 90% nur auf Resistenzen aus! Eine Schadenssteigerung erfolgt im Grunde nur durch den Ausbau der Skills, was ich als sehr unschön empfinde.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden

Plattform: PC | Version: Standard