Kunden diskutieren > Forum: New Super Mario Bros. 2

dreiste NSMB. 2 download verarsche...


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 30 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 14.08.2012 14:41:39 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.08.2012 14:57:56 GMT+02:00
Dr. Snuggles meint:
Nintendo lockt seit neuestem ja damit das man sich Retail 3DS Spiele komplett als Online Version herunterladen soll und dafür statt nur 250 Sterne das doppelte, also 500 Sterne für die Spieleregistrierung zu kassieren. Jetzt ist allerdings der Online Preis für New Super Mario Bros. 2 bekannt. Freche 44,99 Euro ab 16.08. im Online Shop.

Quelle: http://www.nintendo-online.de/news/10657/die-nintendo-downloads-am-16-august-2012-nsmb2-co-update/

Da ist man aber hier mit Retail Version deutlich besser bedient. Für rund 41 Euro gibt es Spiel, schöne Verpackung und noch dieses Münzen Vorbesteller Gimmick. Wer braucht da schon die 250 Sterne zusätzlich?

Ich finde es eine absolute Frechheit von Spieleherstellern wie Nintendo das:

1.) Dass das Spiel als Online Version teurer ist, statt erheblich billiger (Verpackungsproduktion usw fällt doch alles weg). Hier sieht man das Nintendo einfach nur ganz dreist mehr Geld will.

2.) Es ist gegenüber dem Einzelhandel und Retail Onlineshops wie Amazon.de einfach sehr unfair von Nintendo mit solchen Sterne Aktionen manche leichtgläubigen Kunden abwerben zu wollen. Wäre ich Amazon würde ich als Rache alles von Nintendo sofort aus dem Programm nehmen und dann wird Nintendo ganz schnell merken wie weit man mit reinen Onlineverkäufen kommt. Da geht man nämlich pleite!

3.) Der generell beliebte Preis von 45 Euro für 3DS Spiele ist eine bodenlose Sauerei. Gerade in Zeiten wo man neuere TV Konsolen Spiele für um die 50 Euro bekommt steht es in keinem Verhältnis für ein reines Handheld Spiel nur 5 Euro weniger verlangen zu wollen, erst recht nicht Online! Das gerechte und fairste Preis Leistungsverhältnis für ausnahmslos alle 3DS Games liegt bei 30 Euro. Alles andere was mehr kostet grenzt an frechen Wucher!

Aber man musste sich ja unbedingt von den EA Aktionären auf der Nintendo Konferenz beeinflussen lassen, das die reine Onlinewelt ja sooo super sei. Nintendo hat einfach keinen eigenen Willen mehr. Der Satori Iwata ist einfach nur ein Hampelmann für die Aktionäre geworden!

Veröffentlicht am 14.08.2012 16:57:08 GMT+02:00
R.W. meint:
anders wärs wenn:
das game ein paar tage früher erhältlich wär als im laden und billiger wär,ists aber nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 14.08.2012 19:00:12 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 14.08.2012 20:40:21 GMT+02:00
Soran meint:
1) 44,99 ist die UVP das Amazon es billiger anbietet ist die ne andere Sache ... Bei Media Markt nd co. wird mans wohl auch für den Preis bekommen
2) Statt einer Verpackung bekommt man ebn 250 sternepunkte... wer was aus dem Sterneshop will warum nicht? Da die vorbestellung onlien nicht möglich ist, gäbe es so oder so keine Vorbestellerprämie ;)
3)Warum sollte Amazon das aus dem Programm nehmen, Immerhin verdienen sie geld damit ...
4) Angebot und nachfrage ... Warum sollte Nintendo den Preissenken, nur weil du unzufrieden bist? Solang sie damit Geld verdienen machen sie (aus Unternehmerischer Sicht) absolut nichts falsch, ganz im Gegenteil ...
5) Die meisten neuen Konsolenspiele sind weit teurerals 50 Euro ...

Also alle deine Punkte sind Käse ... Wer es Online holen will (was ja auch vorteile hat wie dass man keine karte mitschleppen muss) soll es doch... hab damit kein Problem ;)

Veröffentlicht am 14.08.2012 23:45:09 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 14.08.2012 23:48:25 GMT+02:00
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 15.08.2012 00:00:44 GMT+02:00
Dr. Snuggles meint:
Also gerade das letzte Kommentar zeigt mir das manche wirklich Hirntod sind. Naja so bleibt der Spieleindustrie selbst in schlechten Zeiten ein gewisser Kundenstamm erhalten der sich freudig abzocken lässt.

Veröffentlicht am 15.08.2012 00:06:30 GMT+02:00
@ Dr. Snuggles:

Ich glaub bei dir hakts ;) Ich kauf mir ne Download-Code-Karte hier beim Rewe/Lidl oder wo es die halt in der Nähe gibt, womit ich dann das Game runterladen kann (Beispiel) und die können die Preise festlegen, wie die es wollen. Ergo mal niedriger, mal höher. Also hat hier Nintendo keine Mitsprache. Ergo kann man ein Schnäppchen machen. Ich weiß nicht, was es da nicht zu verstehen gibt. Und wie gesagt: Nintendo kann auch nur für die ersten Tage 44,99 Euro für "NSMB2" verlangen und dann z.b. auch 35 oder 40 Euro festlegen - hat schließlich keiner gesagt dass es für immer so ist, das ist nur ne UVP im eShop. Also. Der Kunde entscheidet, ob er das kauft. Mach dir da mal keine großen Sorgen. Ich denke eher, dass du hirnlos bist weil du dir über sowas nen Kopf machst.

Veröffentlicht am 15.08.2012 01:52:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 15.08.2012 01:52:32 GMT+02:00
L. Nolte meint:
Das Download System ist super. Ich toure viel durch die Welt und habe nicht überall Zugriff auf europäische Spiele und wenn sie europäische Spiele haben sind sie (z.B. in Neuseeland) knapp doppelt so teuer. Allerdings habe ich fast überall Zugriff zum Internet und kann sie so "günstig" herunterladen.

Die Download-Möglichkeit sollte man meiner Meinung nach mehr als Option sehen wenn man gerade keine Möglichkeit hat ans Spiel zu kommen. Ansonsten würde ich mich auch für das "normale" Spiel entscheiden.

MfG Ich

Veröffentlicht am 15.08.2012 20:36:03 GMT+02:00
Trunks meint:
Ich glaube für den fall ist es auch gedacht. Aber es wolten eben einge die Möglichkeit haben.

Denn die wwirkliche gamer werden sichd as spiel immer noch Normal kaufen. Das sie es entwerder wieder verkaufen wollen. Oder die Sammler die das im Regal stehen haben wollen.

Veröffentlicht am 17.08.2012 00:16:26 GMT+02:00
Ich würde mir das Spiel lieber für 40 Euro Retail holen, als für 10 euro als download. Und ich denke so denken viele Nintendo-Kunden, und das wissen sie.
Und das ist die Kundschaft auf die sie abzielen, weswegen sie denen das Game "günstiger" präsentieren.
Games downloaden die man auch original haben kann is doch lieblos...

Veröffentlicht am 17.08.2012 09:14:04 GMT+02:00
pad84 meint:
Nicht lieblos sondern die Zukunft. Egal was die Gamergemeinschaft will, Retail wird es irgendwann nicht geben. Nintendo fängt mit Vollpreis Download Spielen erst an und wird dazu lernen. Auf der WII U wird dies noch viel stärker umgesetzt, was auf einer Heimkonsole eh leichter ist als auf einem Handheld.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 20.08.2012 14:07:37 GMT+02:00
Naja, ich hab ja Nintendo auch meine Meinung geschrieben, ziemlich deutlich. Es sieht fast wie ein eShop Test aus: "Bitte, bitte ladet das Spiel NICHT runter, wir üben noch." Anders kann ich mir den hohen Preis beim besten Willen nicht erklären. Zumal man als Familienvater mit mehreren Kindern dann auch noch jedem Kind den Download extra bezahlen müsste, weil es noch keine namensgebundenen Accounts gibt. Und wenn man den 3ds mal verliert/gestohlen bekommt, sind alle Spiele mit weg. Außerdem: man kann den Inhalt des 3ds nur 5x auf andere Konsolen transformieren. Danach ist Schluß. Dann sind ALLE Downloadspiele futsch. Bei 5 Euro Spielchen ist das ja verschmerzbar. Aber nicht bei Vollpreistiteln.

Aber ich schätze Nintendo will es sich nicht mit dem Einzelhandel verderben und setzt den Preis deswegen deulich höher an. Naja, ich download vielleicht irgendwann mal, wenn es namensgebundene Accounts gibt und ich meine Spiele dauerhaft behalten kann.

Veröffentlicht am 20.08.2012 20:57:16 GMT+02:00
Soran meint:
Deutlich höher? 44,99 ist die uvp und es gibt durchaus Läden, die sich daran halten. Die UVP ist eben unverbindlich, aber sie ist die Grundlage , andem die Läden ihre Preise gestallten.

Die Preise von Amazon liegen doch oft unterhalb der UVP, eben um mehr kunden anzulocken, aber der Amazonpreis ist kein richtwert, nachdme sich die anderen Unternehmen richten müssen ...

Veröffentlicht am 23.08.2012 12:48:15 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 23.08.2012 12:52:06 GMT+02:00
C. N. meint:
Warum sollte ein Handheldspiel automatisch günstiger sein als ein Konsolenspiel? Auch an einem Handheldspiel arbeiten ebenso Leute, bringen Ideen ein und es muss produziert werden. Statt einer Disk ein Modul. Nur weil es auf einem kleineren Bildschirm sich spielen lässt und technisch nicht mit der Konsole mithält muss es automatisch günstiger sein!? Daran sieht man, dass der Verfasser null Ahnung von Wirtschaft- und Produktionskosten hat und einfach mal sinnfrei seinen Frust hier niederschreibt!

Ebenso der Kommentar zu den Preisen von Downloads gegenüber physischen Produkten ist schwachsinn. Auch das bereitstellen als Onlineversion verursacht kosten seitens Nintendo und die ENTWICKLUNGSKOSTEN bleiben ebenso wie bei der Version auf Modul! Allein das physische wird eingespart! Und das ist vom Matrialwert ein paar Cent!

Dann das Argument mit der Rache, wie alt sind sie? 12? Amazon verkauft trotzdem einen lohnenden Anteil, der Download ist einzig eine Alternative. Es gibt, man mags kaum glauben, auch Menschen die einfach keine physischen Medien mehr kaufen wollen! Das zeigt der Markt, siehe Xbox, PS3 usw die Filme als Kaufversion zum runterladen anbieten und nur weil ein wenig Plastik fehlt und der "guck mal was ich alles hab" Effekt nicht vorhanden ist, soll das Produkt (welches auch aus anderen Faktoren besteht, woran Menschen gearbeitet haben) dann für die Hälfte angeboten werden!

Die ganze Kritik ist nur ein kindisches Aufschreien in dem man nicht mal erschliessen kann wieso? Es wird gemotzt und auch in weiteren Kommentaren andere Beleidigt als Hirntot. Ich glaube was hier nicht verstanden wird, es ist eine Erweiterung und Angebot sich entscheiden zu können, Modul oder Download! Wie man dann so "Hirntot" sein kann, daraus gleich zu schreiben wie doof Nintendo ist, lässt sich nicht nachvollziehen!

Hier hat der Verfasser seinen Morgenpups noch nicht gelassen und muss sich hier ein wenig unnötig aufspielen! Man muss es nicht online kaufen! ;)

Nach ihrere Aussage sollte Amazon dann sich an sich selbst rächen? Immerhin bieten sie mit Lovefilm und Kindle auch Produkte als Download und Stream an! Immerhin ist es hier ja noch günstiger und nach der Logik noch schädigender für Amazon! Immerhin ist das das Spiel als physisches Produkt günstiger ;)

Veröffentlicht am 23.08.2012 14:33:09 GMT+02:00
Soran meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Veröffentlicht am 26.08.2012 01:11:11 GMT+02:00
Option33 meint:
Der Unterschied ist, dass Nintendo keine Händler-Marge auf der Quittung hat.

Während Nintendo die Spiele an Amazon vermutlich für 2/3 der UVP verkauft (verkaufen muss), kommen per Download die vollen 44,99 Euro zusammen. Abzüglich Transport, Materialkosten und weitere Nebenkosten macht Nintendo also den doppelten Gewinn mit einer Download-Version.

Ich bezweifle stark, dass sie dafür die Spiele-Qualität erhöhen.

Veröffentlicht am 26.08.2012 04:54:22 GMT+02:00
Frank meint:
Ich schließe mich der Meinung von C. Neils an. Allerdings muss ich dem Argument, Nintendo sei ein "Abzock-Verein", leider voll und ganz zustimmen. Schon bei der Wii war es so und diese "Geschäftsidee" führen sie mit dem 3DS weiter, nämlich, dass man sein Anrecht auf seine Download-Titel, die man im eShop/Wii Shop-Kanal für Geld gekauft hat, KOMPLETT verliert, wenn man seinen Account aus irgendwelchen Gründen von der Konsole trennen muss. Soll heißen: Man hat sich bei seiner Wii im Shop-Kanal unzählige Titel gekauft und runtergeladen. Sollte man seine Wii aus irgendeinem Grund verkaufen wollen und man deswegen seinen Account von der Wii trennen muss, sind ALLE Spiele verloren und können bei einem zweiten Kauf nicht mehr heruntergeladen werden, man muss sie also wieder kaufen. Genauso ist das jetzt beim 3DS. Das ist für mich schon fast kriminell, auch wenn das im Vertrag steht, dem man vo der Nutzung der Online-Services zustimmen muss!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2012 09:48:08 GMT+02:00
C. N. meint:
Und wieso sollte man seine Konsole verkaufen und dann eine Neue kaufen? Klar das Nintendo (wie auch MS oder Sony) einen Riegel vorschieben und das gekaufte an den Account binden, sonst könnte man es ja unendlich nutzen auf anderen Konsolen! Bei einem Defekt z.B. kann man wie bei allen Anbietern (geht auch bei MS oder Sony) die Titel erneut laden wenn die Konsole neu mit dem Account verbunden wird bzw. man mit dem Kundendienst das klärt! Ich hatte damit nie Probleme.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 26.08.2012 15:53:22 GMT+02:00
Es gibt keinen "Account" auf der wii oder dem 3ds. Das Spiel wird einfach auf der Hardware gespeichert. Man kann deswegen auch keinen Account von der Konsole trennen. Mit einem namentlichen Account (wie z.b. bei Amazon mit dem Kindle) wäre das anders. Beim 3ds wäre das auch für Familien sehr wichtig. Die können ja nicht Mario für jedes Kind extra kaufen, wenn sie schon jedes seine eigene Konsole hat. Wenn man mit einem namentlichen Account mehrere Konsolen (sagen wir mal bis maximal 3 oder 5 einer Art) verknüpfen könnte, wäre das Problem gelöst. Dann würden sicher mehr Leute downloaden.

Veröffentlicht am 26.08.2012 15:58:56 GMT+02:00
Option33 meint:
Der Unterschied ist, dass Nintendo keine Händler-Marge auf der Quittung hat.

Während Nintendo die Spiele an Amazon vermutlich für 2/3 der UVP verkauft (verkaufen muss), kommen per Download die vollen 44,99 Euro zusammen. Abzüglich Transport, Materialkosten und weitere Nebenkosten macht Nintendo also den doppelten Gewinn mit einer Download-Version.

Ich bezweifle stark, dass sie dafür die Spiele-Qualität erhöhen.

Veröffentlicht am 27.08.2012 13:16:00 GMT+02:00
Final Soldier meint:
Das Problem an der ganzen Sache ist:
Was passiert wenn einen das Nintendo 3DS Handheld so kaputt geht das auch kein Datentransfer mehr möglich ist?
Dann sind die 44,99 Euro für den Downloadtitel auf nimmer wiedersehen verschwunden und man kann sich das Spiel noch einmal Neu kaufen da man ja das Spiel auf sein Neues Nintendo 3DS Handheld nicht einfach noch einmal Neu kostenlos runterladen kann.

Veröffentlicht am 27.08.2012 13:47:22 GMT+02:00
Soran meint:
Dann schikst du deinen 3DS ein bekommst nen neuen und lädst es dir erneut runter...

Natürlich gibt es einen Account (im übrigen hängt daran sogar ne ailadresse dran (in form von 123456789@wii.com), die man aktivieren kann) nur man kann ihn nicht manuell ändern. Man merkt einfach ihr beschäfftigt euch garnicht damit sondern mozt einfach...

Veröffentlicht am 27.08.2012 18:44:31 GMT+02:00
Final Soldier meint:
@T.Becker
Ich beschäftige mich schon damit,denke aber langfristig:
Wenn die Garantie abgelaufen ist schickt dir niemand(auch nicht Nintendo) ohne weiteres einen neuen Nintendo 3DS,und nein du kannst dir das Spiel nicht einfach erneut umsonst auf einen Neuen Nintendo 3DS runterladen,dann nützt dir auch die E-Mail Adresse nichts die man eventuell vorher mit seinen Club Nintendo Account verbunden hat,sonst könntest du ja jeden deine E-Mail Adresse bzw. Club Nintendo Account damit jeder umsonst deine gekauften Nintendo 3DS Sachen runterladen kann.

Veröffentlicht am 28.08.2012 01:23:13 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 28.08.2012 01:29:09 GMT+02:00
Soran meint:
Das ist ein richtiger Account auf den Servern nicht einfach nur eine Emailadresse... was meinst du sonst, wo gespeichert wird was du geladen hast? auf dem DS... dann läd der nächstbeste hacker gleich den eshop lehr ...
Du kannst nur nicht das konto auf dem DS ändenr, damit es eben niemand einfach weitergibt wie es auf PSN und XBL gang und gebe ist

Wenn du keine Garantie hast muss man eben für den ersatz zahlen. Das ist doch llogisch, ob man das nun im laden macht und dann beides einschikt oder bei nintendo direkt ist doch auch nur nebensache.

Veröffentlicht am 28.08.2012 02:36:02 GMT+02:00
@ T. Becker: Nein, so einfach ist das aber auch wieder nicht ;) Ich hab das Prinzip, wie es wirklich funktioniert ja mal woanders erklärt. Jeder 3DS hat einen Hardwarekey, den es nur einmal auf der Welt gibt. Und jeder bekommt von Nintendo einen Softwarekey wenn man etwas kauft/geschenkt bekommt. Zusammen ergibt das dann eine Lizenzvergabe. Du zahlst für ein Spiel, ergo bekommst du von Nintendo einen Softwarekey, den nur DEIN einziger 3DS mit seinem genau dafür passenden Hardwarekey nutzen kann! So läuft das! Ergo, stimmt das schon, was du sagst. Und natürlich gilt auch: Keine Software kann ohne einen Key gestartet werden! Aber einen richtigen Account gibts nicht bei Nintendo, jedenfalls keinen Software-Account. Geht der 3DS kaputt, kann man natürlich bei Nintendo mithilfe von Unterlagen beweisen dass man das Spiel gekauft hat und man bekommt natürlich auch nen neuen 3DS/einen für Geld als Reparaturfall. Aber: Hast du weder Beweise, und noch dazu deinen 3DS formatiert/dieser ist so schwer beschädigt. Tja, rate mal, was Nintendo dann sagt? Richtig. "Das kann jeder behaupten.", weil bei Nintendo ist die Emailadresse nur für die Verknüpfung mit dem 3DS-Konto (Nintendo-Club-Account => Emailadresse => eShop-Konto) gedacht und die haben auf ihren Servern nur gespeichert "was ein 3DS mal heruntergeladen hat mit dem und dem entsprechenden Hardwarekey". Der Punkt ist: Wenn dein Hardwarekey weg ist/kaputt geht (z.b. durch Zerstörung des 3DS), kann niemand mehr die Codes zuordnen, ergo kann Nintendo nicht wissen wem der entsprechende Account zuzuordnen ist. Einem im Forum hier ists schon so ergangen, ich glaube der hat seine Sachen verloren, weil er aus Versehen seinen 3DS komplett formatiert hat, keine Unterlagen mehr über den Kauf der Dinge hat und naja, Nintendo sagt halt das Übliche "Da können wir nichts machen oder wenden Sie sich an jemand anderen, dafür sind wir hier nicht zuständig". Und wie ich früher mal erwähnt habe: Diese beiden Keys (die auch in diversen Kreditkarten heute als Verfahren zum Einsatz kommen => Hardware + spezieller Softwarekey) sind die nächsten 50 Jahre defakto unknackbar! Schon allein deshalb, weil Nintendo alles von der Ferne kontrolliert, immer wieder die Keys ändert, der 3DS ständig gepatcht wird zur Sicherheitserhaltung, sämtliche Passwörter ständig geupdatet werden usw. Und genau deshalb dauert der Anmeldevorgang im eShop auch seine 10-15 Sekunden. Alles ist schwerstens verschlüsselt mit AES 1024 bit und hassu-nicht-gesehen. Übrigens: Ja, auf dem 3DS ist der Account gespeichert, es ist nämlich ein hardwarebasiertes System und nicht wie bei Sony/Microsoft. Wie schon gesagt: Der 3DS hat ziemlich viel internen Speicher. Das gilt auch heute noch. Und da wird einiges gespeichert, wo niemand rankommt. Die Daten sind wahrscheinlich so stark geschützt, dass sie, selbst wenn du sie irgendwann mal entschlüsseln solltest, dann einfach per Befehl von der CPU gelöscht werden. => Bei Entdecken/Knacken des Schutzes => löschen der Daten. Könnts mir gut vorstellen, so als allerletzte Hürde.

Also überdenke bitte nochmal, was du gesagt hast. Nintendo hat nach wie vor sein "Software-basiertes Accountsystem" nicht eingeführt. Das kommt erst mit der WiiU. Und soweit ich das verstanden habe, darf man dann wählen, was man machen möchte: Entweder wie gehabt per Hardware-Verlinkung oder per Software-Online-System wie bei Sony/Microsoft üblich.
‹ Zurück 1 2 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  16
Beiträge insgesamt:  30
Erster Beitrag:  14.08.2012
Jüngster Beitrag:  14.09.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 5 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
New Super Mario Bros. 2
New Super Mario Bros. 2 von Nintendo (Nintendo 3DS)
4.6 von 5 Sternen   (326)