Menge:1
Wo die wilden Kerle wohne... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Andere Verkäufer auf Amazon
In den Einkaufswagen
EUR 15,99
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: berlinius
In den Einkaufswagen
EUR 16,59
Kostenlose Lieferung ab EUR 29,00 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Verkauft von: schnuppie83
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Wo die wilden Kerle wohnen [Blu-ray]
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Wo die wilden Kerle wohnen [Blu-ray]


Preis: EUR 7,97 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
39 neu ab EUR 7,97 13 gebraucht ab EUR 1,90

Amazon Instant Video

Wo die wilden Kerle wohnen sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als Blu-ray zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar

Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Wo die wilden Kerle wohnen [Blu-ray] + Cloud Atlas [Blu-ray]
Preis für beide: EUR 17,94

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Max Records, Catherine Keener, Mark Ruffalo, Pepita Emmerichs
  • Regisseur(e): Spike Jonze
  • Format: Widescreen
  • Sprache: Italienisch (Dolby Digital 5.1), Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1), Französisch (Dolby Digital 5.1), Spanisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch, Französisch, Niederländisch, Italienisch, Portugiesisch, Spanisch
  • Region: Region B/2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.40:1
  • FSK: Freigegeben ab 6 Jahren
  • Studio: Warner Home Video - DVD
  • Erscheinungstermin: 23. April 2010
  • Produktionsjahr: 2009
  • Spieldauer: 101 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (80 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B002ZRQ6MW
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 22.321 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Max ist voller Wut und unkontrollierter Impulse, und doch eine sensitive Seele, die sich verlassen fühlt. Nach einem Streit mit seiner gutmütigen, aber überforderten Mutter flüchtet er in eine Traumwelt - auf eine Insel mit monströs wirkenden, im Grunde aber kindlichen Kreaturen, die den wilden Jungen als König akzeptieren. Einige Tage lebt und tollt Max mit den neuen Freunden, bis es auch hier zu Enttäuschungen und Streit kommt. Doch Max weiß, dass jemand auf ihn wartet, der ihn immer lieben wird. Bedingungslos.

Movieman.de

Spike Jonze ist ein außergewöhnlicher Autor und Regisseur. Er hat Filme erschaffen, die weit jenseits der üblichen Konventionen stehen. Und selbst bei der Verfilmung einer Kindergeschichte wie dieser hier erschafft er ein Werk, das weit über die Vorlage hinausgeht. Denn dieser emotional packende Film ist nicht nur für Kinder, sondern auch für Erwachsene, einfach für jeden. Er erzählt eine magisch schöne Geschichte, eingefangen in Bildern, die sich ins Gedächtnis brennen und präsentiert Wesen, von denen wir wissen, dass es sie nicht gibt, an deren Existenz wir aber glauben wollen.Die Vorlage ist nur wenige Seiten lang, aber Jonze ist das Kunststück gelungen, daraus eine Geschichte zu machen ohne eigene Plots einbringen zu müssen. Er erweitert, was vorhanden ist. Und das Ergebnis ist ein zutiefst befriedigender Film.Fazit: Ein magischer Film für Jung und Alt.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das Bild grieselt sehr leicht in größeren hellen Farbflächen. Dies stört den hellen und frohen Bildeindruck kaum. Muster auf Max´ Pullover leuchten klar und die Muster darauf sind bis in die Fasern scharf. Die Abbildung des tiefschwarzen Nachthimmels ist nicht ganz gelungen. Der akustische Teil wird von vielen kleinen und feinen Atmoeffekten bestimmt, die dem bildlichen Geschehen großen Raum gewährt. Auch die Musik breitet sich sehr angenehm und unaufdringlich im Hörraum aus und baut doch einen nicht unerheblichen Druck auf. Die Dialoge zwischen Leuten links, mittig und rechts sind wunderbar anzuhören. Das Bonusmaterial sammelt sich unter der Überschrift "Making of" und ist eine große Fülle an Eindrücken von Beteiligten der Produktion. Selbst der Autor der Buchvorlage bekommt Gelegenheit, zu erzählen. Das ist für Fans des Buches und des Films eine große Bereicherung der Disc. --movieman.de

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

35 von 39 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Rob Fleming TOP 1000 REZENSENT am 28. April 2010
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Wie verfilmt man ein Kinderbilderbuch dessen Text locker auf eine DIN-A-4 Seite passen würde (handschriftlich und in Großbuchstaben) und eigentlich gar keine Geschichte, sondern lediglich ein Gefühl vermitteln will? Im schlimmsten Fall kommt dabei ein banal bis schlechter Kinderfilm heraus, im besten eine märchenhafte Traumwelt. Der Name "Tim Burton" fällt einem da als erstes ein, der für so etwas prädestiniert zu sein scheint, aber Regisseur Spike Jonze hat mit "Being John Malkovich" bewiesen, dass er so etwas auch ganz gut kann.

Zur Geschichte: Kleiner Junge fühlt sich im Familienkreis vernachlässigt. Vater gibt es nicht mehr. Mutter und große Schwester haben eigene Sorgen und beachten ihn kaum. Aufmerksamkeit erhält er nur bei der Entladung aufgestauter Wut und dann ohne erfreuliches Feedback. Er flüchtet sich in eine Traumwelt mit grässlich aussehenden Monsterriesen, die sich jedoch schnell als überwiegend harmlos und sogar gutherzig erweisen. Der Junge ernennt sich kurzerhand zu ihrem König und hat zunächst viel Spaß in seiner neuen Welt. Schnell merkt er jedoch, dass es auch dort die selben Sorgen und Probleme wie in der Realität gibt und sich zwischenmonsterliches nicht einfach auf des Königs Befehl lösen lässt, sondern Einfühlungsvermögen und Respekt vor den Gefühlen und Bedürfnissen des jeweils anderen erfordern.

Der Film sieht gut aus, die Monsterkostüme sind großartig und dem Original detailliert nachempfunden. Die Umgebung ist zwar ein bisschen öd und leer, was der Atmosphäre aber eher gut tut, als ihr zu schaden.
Inhaltlich fällt die Einordnung schwerer.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
43 von 49 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brundibar am 29. Dezember 2009
Format: DVD Verifizierter Kauf
Es ist seltsam! Es gibt Filme für die gibt es einfach keine Schublade! Dieser gehört zweifelsfrei dazu! Ist es ein Kinderfilm? Für kleine Kinder ist er möglicherweise zu anspruchsvoll. Für größere zu "uncool". Erwachsene gehen da ohne Kinder wohl eher nicht rein. Aber das sollten sie! Besonders die die verlernt haben die Welt mit Kinderaugen zu sehen! Spike Jonze hat Max' Einsamkeit auf der Leinwand fast körperlich spürbar gemacht! Sehr einfühlsam fängt er Max Records Minenspiel auf. Der Junge ist wirklich ideal besetzt. Man spürt die besondere Chemie zwischen dem Regisseur und seinem kleinen Hauptdarsteller! Ein Glücksfall!

Sicher hätt ich auch gern noch mehr gesehen von Max' wirklicher Welt. Aber das hätte sich wohl zu weit von der Buchvorlage entfernt! Das Buch hab ich übrigens neulich in einer Bücherhandlung zur Hand genommen und komplett durchgelesen.Was kein Kunsstück ist bei den wenigen Worten. Es ist mehr ein Bilderbuch. Und erstaunlich wie Spike Jonze den Faden aufgenommen hat und die Geschichte zu noch mehr Grösse verholfen hat! Es heisst dass auch der Autor angetan ist von der erweiterten Fassung seiner Geschichte!
Ich seh in dieser Geschichte vor allen Dingen auch so etwas wie eine Selbsttherapie. Max setzt sich mit seinen Gefühlen auseinander. Wobei jeder dieser wilden Kerle einen Aspekt seiner Charaktereigenschafften darstellt denen er sich stellen muß!
Als der Junge seiner Welt entflieht und auf die wilden Kerle trifft spürt man außerdem auch sehr deutlich den Zeitgeist der 60er. So ein wenig antiautoritärer Geist. So mein Empfinden.

Technisch gesehen find ich den Film auch sehr gelungen! Traumhafte Bilder wunderbar eingefangen!
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
40 von 47 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Alucard_80 am 13. September 2010
Format: Blu-ray
Dieser Film hat mich hin- und hergerissen und tut es heute noch. Ich weiß noch immer nicht, ob ich ihn gut oder schlecht finden soll. Einerseits finde ich das Setting sehr interessant und Max Records als Max überzeugt. Andererseits löst der Streifen bei mir höchst gemischte Gefühle aus.

Eine FSK-Kennzeichung "ab 6" hingegen finde ich ungeheuerlich. Andere Filme werden trotz 18-er Kennzeichen (wohlgemerkt: Filme für Erwachsene!) übelst beschnitten und ein solcher Film wie "Wo die wilden Kerle wohnen" wird Kindern quasi in die Hände gelegt. Nur ist der Film in meinen Augen wahrlich nichts für Kinder. Eltern sollten diesen Film zuerst OHNE Nachwuchs anschauen und dann entscheiden, ob dieser reif genug dafür ist.

Das fängt mit der sehr depressiven Grundstimmung an. Max fühlt sich zuhause allein und missverstanden, will Aufmerksamkeit, die er in seinen Augen nicht bekommt. So flüchtet er in eine Traumwelt, wo seine Agressionen durch von ihm erdachte Monster ausgelebt werden. Um von diesen nicht gefressen zu werden, muss er sich einen Trick ausdenken, über magische Fähigkeiten zu verfügen, was ihm von einigen Monstern nicht ganz abgekauft wird. Der Gipfel der Agressivität mündet darin, dass ein Monster einem anderen einen Arm ausreißt. Das Opfer bekommt daraufhin einen Zweig dahin gesteckt, wo sich der Arm befand, quasi als Ersatz.
Nun frage ich mich, wie so etwas für ein sechsjähriges Kind nachvollziehbar ist.

Mich hat die recht ungewöhnliche Optik aus Puppenspiel und ein bisschen CGI, gepaart mit der düsteren Grundstimmung gefangen genommen. So etwas habe ich zumindest vorher noch nicht in der Art gesehen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
kein Wendecover! 1 26.04.2010
Alle Diskussionen  
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen