Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 4,97

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,55 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Der beste Platz der Welt [Gebundene Ausgabe]

Felicitas Hoppe
4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 14,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 24. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

26. August 2009
Felicitas Hoppes Bücher sind immer auch Bücher vom Reisen. Mit "Der beste Platz der Welt" ist die Autorin am Ziel. Aber welches Ziel? Und wie gelangt sie dorthin? Durch einen Tunnel, beängstigend wie der im Märchen vom Schlaraffenland. In dem Märchen, das Felicitas Hoppe hier erzählt, mündet er direkt an den Mauern einer Kirche auf einem Plateau über der Rhone. An einem so unwirklichen wie realen Sehnsuchtsort, wo viel Wein wächst und wo sich eine alte, aber frisch restaurierte Einsiedelei befindet: "Einsiedeln heißt, einen Ort finden, einen Platz, eine Stelle."Was nun erzählt wird in jener alpinen Landschaft voll südlichem Licht, ist allerdings keine Geschichte vom Bleiben, sondern der funkelnde Kern der Autobiografie einer Autorin, der nicht zu trauen ist, weil sie in ihren Büchern Mythen und Schicksale erfindet, indem sie - rastlose Hochstaplerin auf der Suche nach Wahrheit Märchen und Historien zusammenfabuliert. Mit "Der beste Platz der Welt" erfindet Felicitas Hoppe sich selbst, indem sie zwar von ihrem Aufenthalt als Preisträgerin des Spycher-Literaturpreises erzählt, dabei aber unmerklich in die Reihe ihrer Erfindungen tritt, neben ihre Ritter und Heiligen, ihre Verbrecher und Versager und all die anderen unzuverlässigen Reiseführer der Weltgeschichte. Um schließlich einem Mann die Hand zu reichen, mit dem sie erprobt, wie man Gipfel stürmt.Ein wunderbares Kabinett- und Zauberkunststück, entblößend und verbergend zugleich, das uns zeigt, wie man Sonne in Flaschen füllt und dass wir nie die Ersten sein werden, weil der Einsiedler immer schon vor uns da war.

Wird oft zusammen gekauft

Der beste Platz der Welt + Pigafetta: Roman + Paradiese, Übersee: Roman
Preis für alle drei: EUR 32,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Pigafetta: Roman EUR 8,95
  • Paradiese, Übersee: Roman EUR 8,95

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 94 Seiten
  • Verlag: Dörlemann; Auflage: 2., Aufl. (26. August 2009)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3908777518
  • ISBN-13: 978-3908777519
  • Größe und/oder Gewicht: 18,4 x 11,4 x 1,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 526.476 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Wunderwerk opaker Beschreibungskunst! ... In dieser äußerst eleganten Parabel über Gut und Übel der literarischen Eremitage ist Hoppes kühne, großformatige Erzähl- und Fabulierkunst gleichsam herabgestimmt zur liedhaften Strophe.« (Beatrix Langener, Neue Zürcher Zeitung)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Felicitas Hoppe, 1960 in Hameln geboren, hat in Tübingen, den USA, Rom und Berlin studiert, als Lehrerin für Deutsch als Fremdsprache am Goethe-Institut gearbeitet, ist 1997 vier Monate auf einem Containerfrachtschiff um die Welt gereist und lebt als freie Schriftstellerin in Berlin. Zahlreiche weitere Reisen, u.a. nach Asien, Afrika und Südamerika. Seit 2007 Mitglied der Deutschen Akademie für Sprache und Dichtung. Sie erhielt u. a. den Rauriser Literaturpreis, den Heimito von Doderer-Preis und den Bremer Literaturpreis. Ihr Werk ist in zahlreiche Sprachen übersetzt. Zuletzt erschien von ihr der Jeanne d‘Arc-Roman „Johanna“, 2006, das Kinderbuch „Iwein Löwenritter“ 2008 und ihre Augsburger Poetikvorlesungen „Sieben Schätze“ 2009, alle drei im S. Fischer Verlag.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.0 von 5 Sternen
4.0 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Hochgelobter bester Platz? 18. August 2012
Format:Gebundene Ausgabe
Der beste Platz der Welt Vergeblich wartet der Leser auf die Geschichte, es gibt sie nicht. Dafür viele Geschichtchen, Anekdoten, Anmerkungen, Gedankenströme, Traumsequenzen und was Felicitas Hoppe sonst noch zusammen fabuliert.
Etwas enttäuscht von dem hochgelobten Buch, dachte ich mir, die Sprache ist schön, 96 Seiten schnell durchgelesen, ich lese es einfach noch einmal.
Beim zweiten Mal las ich aufmerksamer, begann an den Verspinnungen von Ortsbeschreibungen oder Alltagsdingen zu philosophischen Gedanken und sagenhaften Geschichten Gefallen zu finden.
Das Buch ist eine Hommage an das Wallis und die hohen Schweizer Berge – kein Wunder, dass dies den Bürgern von Leuk gefällt. Der Spycher, Literaturpries von Leuk vergibt ein 5jähriges Gastrecht und es erfreut, wenn dieses so hoch gelobt entgegen genommen wird.
Manchmal bleibt die komplizierte Sprache von Felicitas Hoppe rätselhaft. Wo hat sie nur diese Idee vom Ozean in der Schweiz her? Soll der beste Platz der Welt einfach alles bieten?
Zuletzt quält mich die Frage, ob es die Einsiedler auf dem Matterhorn, dem Weißhorn und der Dent Blanche wirklich gab. Gehören sie zum Schweizer Sagentum oder der Fantasie von Felicitas Hoppe?
Vielleicht sollte ich das Büchlein nochmal lesen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Die Autorin besingt ihre stille Sehnsucht 27. Januar 2010
Von Carl-heinrich Bock HALL OF FAME REZENSENT TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Gebundene Ausgabe
Felicitas Hoppe, wie Martin Mosebach, Marcel Beyer und Gerhard Falkner Preisträgerin des Spycher Literaturpreises, hat fünf Jahre freies Wohnrecht in Chalets und Patrizierwohnungen des Walliser Städtchens Leuk. Der dichterische Aufenthalt in den Stadtmauern soll natürlich dem Fremdenverkehr zu Gute kommen. Der Berliner Lyriker Falkner war in seiner Novelle "Bruno" doch eher als Fremdling in den Bergen unterwegs.

Felicitas Hoppes Bücher sind immer auch Bücher von Reisen. Mit einem Frachter ist sie bereits um die Welt gefahren, ob sie sich in den erklärtermaßen fremden Bergen wohl fühlt, davon erfahren wir in ihrem bunten Reisefeuilleton aus dem Wallis. Sie wohnt in der Einsiedelei neben der Kapelle mit Blick über das weite Land. Leute kommen und gehen. Sie trifft Einheimische und Touristen und sie malt in den schönsten Farben und besingt mit zarter poetischer Stimme die Landschaft, die Bergwelt, den Himmel und die Sterne. Sie erfreut sich an der farbenfrohen Blumenwelt und vergisst auch nicht über Weinberge, Schlösser, Sagenfiguren, Phantome, Legenden, Mythen der Walliser Berge und über Museen zu berichten.

Es ist im Wechsel ein bisschen Märchen, ein bisschen Reisebericht, etwas Unruhe, etwas Fragen. Mal sind wir in der stets schwebenden hinreißenden Erzählung zwischen Traum und Wirklichkeit im Jetzt, dann sind wir plötzlich im vorigen Jahrhundert. Dieses wunderbare, kleine, anmutige Legenden erzählende Buch, von der Natur getragen, ist ein wahres Prachtexemplar unter den lyrischen Dichtungen der Gegenwart.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar