Was ist besser Blu Ray oder DVD zb Batman oder John Rambo?


Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
1-25 von 25 Diskussionsbeiträgen
Ersteintrag: 25.10.2008 01:00:03 GMT+02:00
Z. Andreas meint:
Also ich hab eschon ein paar vergleiche gezogen und muss sagen bisher bin ich nocht nicht sehr überzeugt von der BD disc wie seht ihr es! was nimmt ihr lieber bei exklusiven Filmen wie Batman Dark night oder Transformers BD oder DVD?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 25.10.2008 18:00:49 GMT+02:00
Ric meint:
[Die meisten Kunden meinen, dass dieser Beitrag nicht zur Diskussion gehört. Beitrag dennoch anzeigen. Alle nicht nützlichen Einträge anzeigen.]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 27.10.2008 06:38:16 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 27.10.2008 06:40:23 GMT+01:00
Mattle meint:
Hi, schliess doch mal über HDMI an sonst bringt dir Blu-Ray oder besser gesagt HD nix. Wenn du dann keinen Unterschied siehst na dann weiss ich auch nicht. Es ist als würde jemand einen Vorhang wegziehen vorm Fernseher :-P

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.10.2008 02:14:57 GMT+01:00
G-Man meint:
Speziell bei The Dark Knight würde ich aber sowas von definitiv zur BluRay greifen, da dieser ja bekanntlich (zumindest in Teilen) mit IMAX-Kameras gedreht wurde, und diesen Auflösungskick bringt die DVD ganz sicher nicht rüber. Leider hab' ich's während der Spielzeit nicht mehr in eins der vier in Deutschland noch existierenden IMAX-Kinos geschafft, um schon im Kino in den Hochgenuss dieses Überbildes zu kommen...
Also ganz klar, wenn es im Mainstream-Bereich einen Film gibt, der für das Format BluRay Stand heute (bzw. Stand Dezember 2008 zur VÖ) prädestiniert ist, dann ist das ganz sicher The Dark Knight! Für jemanden mit BluRay-Player und Full-HD-Display stellt sich die Formatfrage also wohl eher nicht.....

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.10.2008 23:06:55 GMT+01:00
Luke& Lorelai meint:
Ich war in der IMAX Version und in den ActionScenen bzw. Panoramen wurde das Leinwandbild klar wie Kristall während die anderen Szenen eher mau und matt rüber kamen, fragwürdig war aber das Format, der hochauflösenden Szenen, das waren gefühlte 4:3. Bin deshab auf die Bildquali der BD gespannt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.10.2008 12:47:08 GMT+01:00
Also ich bevorzuge auch das Blu-ray-Format. Gerade was auch den Sound angeht, können die 2 Standart-Formate Dolby Digital und DTS gegenüber der Blu-ray (DD True HD, DTS Audio Master, PCM) nicht mithalten. Gerade wenn eine deutsche PCM-Spur vorhanden ist und man eine 5.1 Anlage hat, fühlt man sich wie im Kino! Der Ton ist einfach nur krass!

Was bringt einem der Ton ohne das richtige Bild? Nicht viel. Daher sollte man schon einen Full-HD-Fernseher haben, damit man das volle Potential der Blu-ray ausnutzen kann. Ich habe einen 40 Zoll Full-HD und bin einfach nur begeistert von dem detailreichen Bild.

Jedoch ist der Standartpreis von 25 Euro für einen BD-Film in meinen augen recht hoch. Daher warte ich lieber etwas, bis ich den gewünschten Film im Angebot sehe. Je nach Bonusausstattung liegt meine persönliche Schmerzgrenze bei 22 Euro.

Wenn ich mir einen älteren Film (ab 10 Jahre) kaufe, dann auf DVD. Ich glaube nämlich nicht, das der selbst auf Blu-ray besser aussieht, wie wenn ihn mein BD-Player hochskaliert (was auch recht gut ausschaut aber nicht an BD herankommt).

Ich bin mal gespannt, wie die IMAX-Szenen bei The Dark Knight auf BD ausschauen und ich hoffe, das da noch ein anderer Ton dabei sein wird außer Dolby Digital 5.1

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2008 20:29:44 GMT+01:00
Z. Andreas meint:
Wie sieht es mit John Rambo aus BD oder DVD?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 02.11.2008 23:05:45 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 18.11.2008 09:08:00 GMT+01:00
TumTum meint:
BD (FullHD): 1920 × 1080 = 2 073 600 Bildpunkte
DVD (PAL): 720 x 576 = 414 720 Bildpunkte

-> Demnach hast du bei der Blu Ray mehr als das fünffache an FILM :D ...

Aber mal im Ernst :D ... ist die Frage ernst gemeint ob BluRay oder DVD? ...
Natürlich ist die BluRay deutlich besser (zumindest bei aktuellen Filmen ... bei Filmen älter als 7-8 Jahre könnte das nicht so deutlich sein)

Ich tippe mal du betreibst einen BluRay-Player über Scart an einem LCD-TV ... na dann ist es kein wunder dass du keinen unterschied siehst :D ...

Merke: BluRay-HD-Quali sieht man nur dann, wenn man folgendes Equipment sein eigen nennt:
1. Einen FullHD-Fernseher oder FullHD-Beamer (nicht HDReady ... FullHD > HDReady)
2. Einen BluRay-Player ^^
3. Hochwertige HDMI-Kabel als Verbindung!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2008 20:30:04 GMT+01:00
S. Mies meint:
Korrektur:

DVD (PAL): 720 x 576 = 414 720 Bildpunkte

Was du oben beschrieben hast ist 720 P HDTV
Bei Blu Ray gegen DVD hat Blu Ray fast 5 x mehr Bildinformation.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.11.2008 20:42:47 GMT+01:00
DemDude meint:
Was für ein Quatsch.

FullHD = 1920x1080 (aka 1080p)
HD Ready = 1280 x 720 (aka 720p / üblicherweise allerdings nativ 1366 x 768, kann von guten Playern so angesprochen werden)
DVD = max. 720×576 (aka PAL)

Der Vorteil von FullHD gegenüber HD-Ready ist bei durchschnittlichem Sitzabstand meist erst ab >= 42" erkennbar.

Um bei BluRays die Videomaterial in 1080p enthalten in den Genuss der deutlich besseren Bildqualität zu kommen benötigt man also:
1. Einen min. 720p-fähigen Player. Dabei gilt: 720p oder 1080p, es gibt im Billigsegment auch einige Zwischendinger bzw. 720p mit weniger als 1280px in der Breite, das sollte man vermeiden.
2. Einen BluRay-Player
3. Normale HDMI-Kabel reichen völlig aus.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 12.11.2008 11:43:54 GMT+01:00
Zuletzt vom Autor geändert am 12.11.2008 11:44:33 GMT+01:00
M. Bernhardt meint:
Ich tendiere ganz klar zur BD.

Habe einen 52 Zoll Full HD mit HDMI Kabel an der PS 3 angeschlossen.

Habe mir zum Spaß Edward mit den Scherenhänden auf DVD und BD gleichzeitig angesehen.

Der Unterschied selbst bei einem älteren Film war mehr als deutlich zu erkennen, deshalb sollte man beim entsprechenden Equipment nicht an einem HDMI Kabel sparen.

Laut einer Zeitschrift hat die DVD etwa 400.000 Bildpunkte, BD hat 2 Mio. Bildpunkte.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2008 09:03:45 GMT+01:00
Christoph meint:
Hallo,mich würde mal interessieren ob man bei einem 40 zoll Full HD und einem Sitzabstand von ca 4 m einen Unterschied zur DVD sieht?
Wäre da 46 Zoll besser?
Wie löst ihr das Problem mit den schwarzen BAlken unten und oben?Wenn das übehaupt geht...
Bin nämlich am überlegen von 32 Zoll Ready auf Full HD und Blue Ray umzusteigen!
Danke für die Antwort

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 28.11.2008 11:19:41 GMT+01:00
L., Olaf meint:
Also auf die Überschriftsfrage kann ich für mich persönlich nur sagen, Blu-Ray!
Der Unterschied zwischen einer DVD und einer Blu-Ray ist (zumindest für mich) deutlich zu sehen.
Natürlich muss die Hardware stimmen (HD Tauglicher Fernseher, HDMI Kabel), aber das ist doch selbstverständlich.
Ob einem der Preisunterschied das Wert ist, muss man wieder für sich selber wissen...

Veröffentlicht am 13.02.2009 14:22:24 GMT+01:00
christoff meint:
der bildqualität musste es ja egal sein, ob dvi oder hdmi kabel genutzt wird, sehe ich das richtig?

Veröffentlicht am 03.03.2009 11:32:31 GMT+01:00
viele sind ja sehr überzeugt von full-hd aber ich (und auch experten) sind der meinung, dass dies eh erst bei einer bestimmten diagonale entscheidend ist ob hd-ready oder full-hd (es wurde von 42 zoll gesprochen, ich denke das kommt hin). ich selbst habe einen 32zoll hd-ready lcd von JVC. was mich allerdings wundert, ist die tatsache, dass mein bluray-player (Sony BDP S350) eine auflösung von 1080p anzeigt, obwohl mein tv-gerät das doch eigentlich gar nicht unterstützt. wie kann man sich das erklären?

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 29.05.2009 13:33:27 GMT+02:00
G.G. meint:
Ganz einfach: das bedeutet, dass der Sony die 1080 ausgibt, und der JVC das Signal wieder auf die Anzahl der Pixel seines Panels herunterskaliert.

LG

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 18.06.2009 14:23:42 GMT+02:00
Rainer Mann meint:
zu Christoph
ich hab nen 40Zoll Full HD - Unterschied erkenne ich erst ab ca.2m Sitzabstand. Dann aber ganz eindeutig! Welches "Problem" der Balken ???? Kinofilme sind nun mal nicht in 16:9 gedreht. Willste etwa links und rechts das Bild beschneiden ??? Das Thema Filmverstümmelung wir doch nun hoffentlich nach Ende von VHS endlich zu den Akten gelegt!

Veröffentlicht am 06.01.2010 10:15:18 GMT+01:00
Kingwes meint:
ehmm aslo ganz ehrlich einen großen unterschied zwischen FullHD und HDReady gibt es z.b. bei einem 50Zoll Flachbildschirm kaum. Ich habe selber einen 50Zoll Plasma mit HDReady habe auch die Full HD Variante verglichen und wirklich keinen Unterscheid bemerkt. Bei PS3 mit HDMI Kabel natürlich (Spiele und Filme). Bin voll mit der 1366x768 Auflösung mehr als zufrieden, gestochen scharfe Bilder vor allem beim gamen mit der PS3 ;). Ist hallt nur meine Meinung.

Veröffentlicht am 25.01.2010 09:12:16 GMT+01:00
disco-stu meint:
vor allem beim gamen mit der PS3

Na die gestochen scharfen Bilder gekommt du zwar genau so bei der 360, aber lassen wir die Leute gern träumen.......

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 01.04.2010 20:33:02 GMT+02:00
JOHN RAMBO ist auf Blu-ray entscheidend besser als auf DVD!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 30.04.2010 12:53:00 GMT+02:00
Filmliebhaber meint:
@ TumTum
Du schreibst: "Natürlich ist die BluRay deutlich besser (zumindest bei aktuellen Filmen ... bei Filmen älter als 7-8 Jahre könnte das nicht so deutlich sein)" => Bei älteren Filmen muss das nicht zwangsläufig anders sein. Als Beispiel seien hier nur Mad Max 2 und Casablanca genannt. Mit der neuen Digitalisierung zeigt sich hier ein Qualitätsunterschied, der jedem auffallen wird.

Generell sollte sich jeder erst einmal zwei Fragen stellen. 1. Auf welcher Bilddiagonale seht Ihr die Filme an? 2. Welchen Abstand haltet Ihr zur Leinwand / zum TV-Gerät.

Wer blu-rays auf TV-Geräten unter 100 cm Diagonalen ansieht und dabei mehr als 3 Meter wegsitzt, wird den Unterschied nicht richtig erkennen. Mit zunehmender Diagonale bei den TV-Geräten und vor allem bei Leinwänden und einer im Verhältnis näheren Sitzposition (z.B. 132 cm TV-Diagonale und Entfernung 3,50 m oder eine Leinwand mit 5 Metern Diagonale und ein Abstand von 5 Metern) erkennt man die Unschärfen und ärmeren Kontraste der DVDs absolut deutlich. Einmal blu-ray Qualität in Bestform genossen (z.B. Avatar, Star Trek, Planet Earth...) beendet jegliche Diskussion über die Konkurrenzfähigkeit der DVD.

Dazu gehört übrigens noch eine 5.1- oder 7.1-HD-Anlage. Mit mehrere Meter breiter Leinwand und AV-Anlage zaubert jeder mit der blu-ray das Kinofeeling in die eigenen vier Wände. Und bei den immer geringer werdenden Preisunterschieden der blu-ray zu den DVDs und den weiter steigenden Kinopreisen stellt sich bald keinem mehr die Frage, wo er sein Popcorn am liebsten verzehrt.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 06.05.2010 16:20:22 GMT+02:00
Ich habe einen 42"-LCD HDready und sitze ca. 4m weg. Im direkten Vergleich DVD/BR ist der Unterschied nur bei best. Szenen (ruhige, detailreiche) oder gar Standbildern sehr gut erkennbar und wirklich lohnenswert. Bei Action-Szenen ist der Unterschied jedoch schwer auszumachen (hab's mit "Casino Royal" gemacht). Wenn man näher ran geht, natürlich schon - auch ohne FullHD.

Veröffentlicht am 11.05.2013 08:53:37 GMT+02:00
ich habe in dvd mc quade der wolf gekauft und in bluray,unteschied gibts bei anfangs die berge wen mann die vergrößert in dvd sieht man die pixel,also bei bluray hat mann keine verluste bei größeren bild,darum ist bluray empfelens wert.Video VHS war der anfang,dan kam der DVD,und dann kamm der Bluray der mehr konnte als alle,des ist Technik die eben nicht stehen bleibt,sie wird irgendwann an ihre grenzen kommen denke ich,solche technik soll irgendwann unverwustlich werden.dann kann ich sagen zuckunft für die menschen.

Veröffentlicht am 11.08.2013 17:06:58 GMT+02:00
Alexander meint:
DVD ist aus dem im vorigen Jahrhundert. Die Qualität ist zu schlecht für heutige Verhältnisse.

Ich habe mir einen Blu Ray Player zu einem Preis von 100 Euro gekauft und per USB spielt er Musik , Fotos , Filme etc. ohne
Probleme ab. Die Qualität von Blu Ray ist gegenüber DVD ein Welten unterschied wie gesagt.

Wer einen Blu Ray Player hat sollte sich keine DVDs kaufen und leute die im Mittelalter leben sollten sich einen
Blu Ray Player kaufen.

Veröffentlicht am 12.03.2014 16:45:56 GMT+01:00
Wagga meint:
Bei BBC Titeln würde ich klar zur Blueray greifen nicht nur das die Filme in nativer 1080P Auflösung daher kommen, sondern auch noch die Schere wegelassen wurde.
Planet Erde z.B. 11x 45 Minuten gegen Blueray 11x50 Minuten was dann auch insgesamt 55 Minuten Unterschied machen, preislich unterscheiden diese sich kaum.
Bei Bluerays würde ich wenn möglich die Softbox nehmen, ich finde diese Schuber aus Pappe irgendwie instabil und zu umständlich.
Machen nicht den Eindruck als würden die lange halten.
‹ Zurück 1 Weiter ›
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  24
Beiträge insgesamt:  25
Erster Beitrag:  25.10.2008
Jüngster Beitrag:  12.03.2014

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 1 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
The Dark Knight [UK Import]
The Dark Knight [UK Import] von Christian Bale (DVD - 2008)
4.4 von 5 Sternen   (747)