newseasonhw2015 Hier klicken Jetzt Mitglied werden lagercrantz Cloud Drive Photos WHDsFly Learn More praktisch Siemens Shop Kindle Shop Kindle Sparpaket Autorip
Ich beschütze dich: Psychothriller und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ich beschütze dich: ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Ich beschütze dich: Psychothriller Broschiert – 11. Februar 2013

10 Kundenrezensionen

Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert, 11. Februar 2013
EUR 14,99
EUR 8,80 EUR 0,01
46 neu ab EUR 8,80 19 gebraucht ab EUR 0,01
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

Interview mit der Autorin: Jetzt reinlesen [356kb PDF]
  • Broschiert: 384 Seiten
  • Verlag: Goldmann Verlag (11. Februar 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3442313155
  • ISBN-13: 978-3442313150
  • Originaltitel: Tideline
  • Größe und/oder Gewicht: 13,9 x 3,6 x 21,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 565.499 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

"Ein beklemmendes Psychodrama." (BÜCHER)

"Ein perfekter Psychothriller." (GRAZIA)

"Große Klasse." (culturmag.de)

"Absolut großartiger Grusel." (Hamburger Morgenpost)

"'Ich beschütze dich' ist glänzend geschrieben und unglaublich spannend. Ich finde es großartig!" (S. J. Watson, Autor von "Ich. Darf. Nicht. Schlafen")

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Penny Hancock wuchs in Südost-London auf und unternahm ausgedehnte Reisen als Sprachlehrerin. Heute lebt sie mit ihrem Mann und drei Kindern in Cambridge.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

3.6 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J. Holborn VINE-PRODUKTTESTER am 7. Februar 2013
Format: Broschiert
Sonia, eine Frau Mitte 40, lebt zurückgezogen in ihrem Elternhaus an der Themse. Ihre Mutter ist im Altersheim, ihr Mann Greg ständig auf Reisen. Mit dem Haus am Fluss verbindet Sonia Kindheitserinnerungen und empfindet Sehnsucht nach ihrer Jugendliebe Seb. Da steht plötzlich der 15-jährige Jez vor ihrer Haustür, der Neffe ihrer Freundin Helen, der sich eine Schallplatte ausleihen will. Sonia sieht in Jez ihre verlorene Liebe Seb und beschließt spontan, Jez einfach zu „behalten“, quasi zu beschützen. Zunächst schenkt sie ihm reichlich Alkohol ein, so dass er die Nacht bei ihr verbringen muss. Kurz darauf schreckt sie auch nicht davor zurück, Jez unter Betäubungsmittel zu setzen. Als Greg vorzeitig von einer Reise nach Hause kommen will, muss sie sich etwas einfallen lassen. Und natürlich wird Jez inzwischen vermisst….

Das Buch ist sehr gut geschrieben, zum einen aus Sonias Sicht, zum anderen aus Helens. Es ist faszinierend zu lesen, wie Sonia sich immer weiter verstrickt in ihrem verzweifelten Versuch, etwas längst Vergangenes festzuhalten. Auch ihre Emotionen werden nachvollziehbar geschildert. Manchmal hat man ungewollt sogar ein wenig Mitgefühl. Ich fand es spannend, weil ich einfach wissen wollte, ob und wie Sonia aus der Nummer wieder raus kommt oder ob der Sturz in den Abgrund unvermeidlich ist. Zwischendurch erfährt man Details der damaligen Beziehung zu Seb. Einiges vermutet man, doch einiges kommt auch sehr überraschend. Ich fand das Buch sehr gelungen und fesselnd.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von K. Thorsten am 18. Juni 2013
Format: Broschiert
Ich habe das Buch gerade fertig gelesen, mir hat es gut gefallen. Da die anderen Rezensionen schon auf die Geschichte eingehen, möchte ich mich damit nicht beschäftigen. Der Schreibstil ist sehr gut, es wird oft Spannung aufgebaut, man möchte wissen, wie es weiter geht. Was ich nicht immer nachvollziehen konnte, waren die Beweggründe der Personen. Zum Schluss klären sie sich etwas besser auf, zumindest was die Beziehung von Sonia zu Seb angeht. Das Buch ist ein Psychothriller der etwas ruhigeren Art, deshalb aber nicht schlechter als manch anderes Werk. Ich kann es empfehlen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Format: Kindle Edition
Der Klappentext klingt ein wenig komisch, als könne es sich um einen lustig angehauchten Thriller handeln. Dem ist nicht so.

Sehr beklemmend und autentisch schreibt die Autorin von einer Abhängigkeit, einer handfesten Obsession, die dem Leser Angst macht.

Von der ersten Seite an war ich gefangen von der nüchternen, logischen und doch vollkommen wiedersinnigen Art, wie Sonia ihr “Eigentum” verteidigt. Irgendwie ist alles ganz einfach… doch der Schein trügt.

Immer mehr verstrickt sich Sonia in ihre eigene Logik, ihre Selbsttäuschung und sieht keinen Fehler in ihrem Handeln. So bestürzen einen Aussagen wie *Gedächtniszitat*: “Jaz wird sehr stolz auf mich sein, dass ich für uns einen Mord begehen würde. Er wird sich bei mir geborgen und sicher fühlen..”

Das Buch ist ein eher ruhiger Thriller, ohne viel Blut und Action… viel mehr geht es um die Psyche des Menschen und wie logisch unlogisch manche kranke Hirne handeln.

Es hat mich wirklich schockiert, wie selbstverständlich und ruhig hier Täter und Opfer verschmelzen und was ein so unerwartetes Ereignis auslösen kann. Und wie sich am Ende die Puzzlesteinchen an die richtige Position legen und endlich klar wird, was es mit Seb auf sich hat… Wer Seb ist? Lest das Buch!!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
Von G. Kickers am 18. Februar 2014
Format: Broschiert
Sonia liebt das alte Haus an der Themse, das sie geerbt hat, als ihre Mutter in ein Altersheim gehen muss. Ganz im Gegenteil zu ihrem Ehemann Greg und ihrer Tochter Kit, die lieber heute als morgen wegziehen und das Haus verkaufen möchten. Unselige Erinnerungen aus ihrer Jugendzeit sind für Sonia mit diesem Haus verknüpft. Und diese Erinnerungen werden wach, als sie den hübschen Neffen ihrer besten Freundin Helen trifft - Jez. Sie ist vom ersten Augenblick fasziniert von dem Teenager und schreckt nicht vor einer Entführung zurück. Von da an gerät ihr Leben aus den Fugen. Als sich die Kreise der Ermittlungen enger um sie und ihr geliebtes Haus ziehen, nimmt sie sogar den Mord an ihrer Freundin in Kauf nur, um Jez ganz für sich behalten zu können.

Die Autorin lässt den Leser die Geschichte aus der Sicht von Sonia erleben, konfrontiert uns mit ihren Emotionen, ihren Verlustängsten und einer glücklichen Jugend, die durch ein furchtbares Unglück beendet wurde. Wir leiden mit Jez aber auch mit Sonia und werfen einen Blick in die Abgründe der menschlichen Psyche. Sehr ausgefeilt und spannend geschrieben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kerstin Junglen am 21. März 2013
Format: Broschiert
Kurzbeschreibung:
Sonia liebt das alte Haus an der Themse, in dem sie schon ihre Kindheit verbracht hat und in dem sie jetzt mit ihrem Mann Greg lebt. Doch eines Tages geschieht etwas, das ihren geordneten Alltag in den Grundfesten erschüttert – denn es steht ein junger Mann vor ihrer Tür, der sich eine seltene Schallplatte von Greg ausleihen möchte. Vom ersten Moment an übt Jez eine verstörende Wirkung auf Sonia aus, und sie spürt, dass sie von einem dunklen Sog erfasst wird, der stärker ist als sie selbst. Noch kann sie nicht ahnen, dass sich ihr Leben von diesem Moment an unaufhaltsam auf einen Abgrund zubewegt. Denn Jez rührt an die tiefsten Obsessionen ihrer Seele – und Sonia ist bereit, zum Äußersten zu gehen, damit sie endlich ihren Frieden findet...

Meine Meinung kurz & knapp:
Ich beschütze dich ist ein Psychothriller, der zwar auch einen Mord beinhaltet, aber ohne blutige Szenen auskommt. Penny Hancock legt ihr Hauptaugenmerk vielmehr auf die Seele ihrer Protagonistin Sonia, die sehr einsam ist und den 15-jährigen Jez, den Neffen ihrer Freundin Helen, der sich bei ihr eine Schallplatte ausborgen will, gefangen nimmt.

Jez erinnert Sonia an ihre erste große Liebe Seb, zu dem ihre Gedanken immer wieder zurückdriften und somit schildert Penny Hancock auch immer wieder eingestreut die Erlebnisse der beiden in der Vergangenheit. Immer tiefer verstrickt sich Sonia in Ausreden und Ausflüchte, nicht nur ihrem Mann gegenüber, sondern auch Jez' Familie. Mit immer raffinierteren Tricks bindet sie Jez an sich und schreckt auch nicht davor zurück, ihn unter Drogen zu setzen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden