Inklusive kostenloser
MP3-Version
dieses
Albums.
oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Jetzt herunterladen
 
Kaufen Sie das MP3-Album für EUR 5,99
 
 
 
 
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

La bellezza del canto

Dieser Titel ist Teil der Aktion 3 CDs für 15 EUR.

Olga Peretyatko Audio CD
4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 10,98 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Inklusive kostenloser MP3-Version.
Dieser Service ist für Geschenkbestellungen nicht verfügbar. Lesen Sie die Nutzungsbedingungen für AutoRip für weitere Informationen und Kosten, die im Falle einer Stornierung oder Rücksendung anfallen können.
Nur noch 9 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Mittwoch, 3. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.
Schließen Sie Ihren Einkauf ab, um die MP3-Version in Ihrer Amazon Musikbibliothek zu speichern. Ein Service von Amazon EU S.a.r.l.
3f12
Sony Entertainment Shop
Mehr von Sony finden Sie im Sony Entertainment Shop unterteilt nach Filmen, Games und Musik. Hier klicken.
Kaufen Sie die MP3-Version für EUR 5,99 bei Amazon Musik-Downloads.


Hinweise und Aktionen


Olga Peretyatko-Shop bei Amazon.de

Musik

Bild des Albums von Olga Peretyatko

Fotos

Abbildung von Olga Peretyatko

Biografie

Die russische Sopranistin Olga Peretyatko stammt aus Sankt Petersburg und begann ihre musikalische Laufbahn mit 15 Jahren im Kinderchor des Mariinsky Theaters. Sie absolvierte eine Ausbildung zur Chordirigentin, bevor sie ein Gesangsstudium an der Hanns Eisler-Hochschule für Musik in Berlin aufnahm. Danach gehörte sie einige Spielzeiten dem Opernstudio der Staatsoper Hamburg an und ... Lesen Sie mehr im Olga Peretyatko-Shop

Besuchen Sie den Olga Peretyatko-Shop bei Amazon.de
mit sämtliche Musik, 8 Fotos, Diskussionen und mehr.

Wird oft zusammen gekauft

La bellezza del canto + Arabesque + Verdi
Preis für alle drei: EUR 40,95

Einige dieser Artikel sind schneller versandfertig als andere.

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
  • Arabesque EUR 21,98
  • Verdi EUR 7,99

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Orchester: Münchner Rundfunkorchester
  • Dirigent: Miguel Gómez-Martinez
  • Komponist: Various
  • Audio CD (22. Juli 2011)
  • SPARS-Code: DDD
  • Anzahl Disks/Tonträger: 1
  • Label: Sony Classical (Sony Music)
  • ASIN: B0051SUT16
  • Weitere verfügbare Ausgaben: MP3-Download
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.7 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (6 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 31.459 in Musik (Siehe Top 100 in Musik)

Reinhören und MP3s kaufen

Titel dieses Albums sind als MP3s erhältlich. Klicken Sie "Kaufen" oder MP3-Album ansehen.
                                                                                                                                                                                                                                                                                                                                         

Hörproben
Song Länge Preis
Anhören  1. Il Turco in Italia: Non si da follia maggiore 3:20EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  2. Don Pasquale: Quel guardo il cavaliere 6:05EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  3. L'elisir d'amore: Prendi per me sei libero 5:22EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  4. Linda di Chamonix: O luce di quest' anima 5:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  5. Lucia di Lammermoor: Regnava nel silenzio 8:34EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  6. Otello: Canzone del salice10:51Nur Album
Anhören  7. Rigoletto: Caro nome che il mio cor 5:07EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  8. Manon: Je marche sur les chemins 5:18EUR 1,29  Kaufen 
Anhören  9. Contes d'Hoffmann: Les oiseaux dans la charnille 6:06EUR 1,29  Kaufen 
Anhören10. Rusalka: Song to the Moon 5:59EUR 1,29  Kaufen 
Anhören11. La Rondine: Ch' il bel sogno di Doretta 3:19EUR 1,29  Kaufen 
Anhören12. Die Fledermaus: Mein Herr Marquis 3:37EUR 1,29  Kaufen 


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Die Entdeckung der renommierten Festivals von Aix-en-Provence und Pesaro nun bei Sony Classical: die russische Sopranistin Olga Peretyatko. In Petersburg geboren, in Berlin studiert und mit rasanter Karriere in Frankreich und Italien, macht sie sich nun mit italienischem Temperament, russischer Seele und blendendem Aussehen daran, auch deutsche Bühnen zu erobern. Bekannt aus den Arte-Sendungen "Folles Journées" und den Live-Übertragungen der Oper "Rossignol" aus Aix-en-Provence singt sie auf ihrem ersten Album Highlights und kostbare Raritäten des italienischen Repertoires (aus "Rigoletto", "Liebestrank", "Lucia di Lammermohr"), aber auch französische Arien von Massenet und Offenbach sowie die Adele aus der "Fledermaus". Begleitet wird die junge Russin vom Münchner Rundfunkorchester unter Miguel-Gomez Martinez. Olga Peretyatko eilen große Lobeshymnen voraus: New York Times und Le Figaro sehen in ihr "einen aufgehenden Stern", Opernglas schwärmt von der "wunderschönen Stimme und leuchtenden Höhe" und Crescendo lobt die "große, besondere Stimme, die mächtig, aber auch ganz lyrisch und empfindsam sein kann".

"Ein leuchtender, facettenreicher Sopran. Der Titel ihres Debüts mit vorwiegend italienischem Repertoire passt perfekt: "La bellezza del canto" - die Schönheit des Gesangs."
(Stern, 04.08.2011)

"Eine Prachtaufnahme! [.] Sternstunde eines kerngesunden Soprans"

(WAZ, 20.07.2011)

"Vielseitiger und verheißungsvoller kann man sich mit einer Debüt-CD kaum präsentieren."
CD der Woche
(RBB Kulturradio, 25.07.2011)

"Olga Peretyatko ist kaum dreißigjährig, brillant und schon frenetisch gefeiert auf den großen Bühnen rund um den Globus: Wahrlich ein aufsteigender Stern am Opernhimmel!"
(Radio Swiss Classic)

"Schon mit der ersten Arie ihres Recitals, "Non si dà follia maggiore" aus Rossinis "Il turco in Italia", macht Olga Peretyatko unmissverständlich klar, dass wir es hier mit einer hochkarätigen Koloratursopranistin zu tun haben. Die Stimme besitzt ein inneres Strahlen und Leuchten, wie man es von der unvergessenen Pilar Lorengar im Ohr hat, und vermittelt dazu eine unbändige Lust am Singen und am eigenen Können."
5 von 5 Sternen
(Rondo, 18.07.2011)

"Die schönste Interpretation auf dieser CD gelingt Olga Peretyatko auf Tschechisch. Der Nixe Rusalka verleiht sie eine so traumhaft-verschwommen dunkle Stimme, dass man ihr sofort ins tiefe Wasser folgen würde."
CD der Woche (NDR Kultur, 20.07.2011)

„Darauf steckt Peretyatko mit fragilem Legato, aber auch kräftig attackierter Höhe ihr Repertoireterrain von Rossini, über Donizetti, Verdi, Massenet, Offenbach, Dvorak und Strauß bis hin zu Puccinis „Rondine“ ab. Sehr fein klingt das…“
(Die Welt, 16.08.2011)

„…ihre jugendlich leuchtende Stimme [verfügt] mit dem charakteristisch kurzen Vibrato nicht nur über Koloraturgewandtheit und eine sichere Extremhöhe, sondern auch über eine erstaunlich tragfähige Mittellage und eine substanzreiche Tiefe. Mehr noch: Egal ob Atemkontrolle, Registerausgleich oder die Kunst der Messa di voce – die Regeln des Belcanto scheint Peretyatko bereits verinnerlicht zu haben.“
(Opernglas, 12/2011)


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
4.7 von 5 Sternen
4.7 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Debüt unter erschwerten Bedingungen 4. August 2011
Von Sommerwind TOP 1000 REZENSENT
Format:Audio CD
Vorname einer schönen russischen Sopranistin mit vier Buchstaben? Klar: Anna - Anna Netrebko. Na ja, ganz so klar dann doch nicht. Jedenfalls nicht mehr. Denn genauso gut könnte die Antwort jetzt lauten: Olga - Olga Peretyatko.
Wird ihr, der 1980 geborenen Koloratursopranistin eine ähnliche Karriere wie Anna Netrebko beschieden sein?
Immerhin haben attraktive Sängerinnen wie Danielle de Niese, Renée Fleming oder Elina Garanca den großen Klassiklabels in den letzten zehn Jahren zu beachtlichen Umsätzen verholfen. Zugrunde lag dem stets eine schlichte, aber geschickt angespielte Assoziation: Wer so toll aussieht, der muss auch toll singen.
Inzwischen ist eine gewisse Ernüchterung und Ermüdung beim Publikum eingetreten: die jüngeren Recitals der laufstegtauglichen Sopranistinnen verkaufen sich nicht mehr so recht: Die Major Labels, allen voran die Deutsche Grammophon, EMI und Sony, haben den Hype ohne jeden Zweifel überstrapaziert - und den Klassikkonsumenten für allzu hormongesteuert gehalten. Models & Belcanto: das droht jetzt zum Kassengift zu werden.
Also gar keine leichten Startbedingungen für Olga Peretyatko und ihr im Opern- und Operettenfach schwelgendes Debütalbum mit dem ach so subtil doppeldeutigen Titel "La Belleza del Canto" - Danielle de Niese tritt zeitgleich mit "Beauty of the Baroque" an. Nein, wie geistreich!
Alles Äußerlichkeiten. Was gibt es zu hören? Olga Peretyatko versteht sich auf die italienische Oper (Donizetti, Puccini und Rossini) und gestattet sich den einen oder anderen Exkurs.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Strahlend schön ... 25. Juli 2011
Von Tenor
Format:Audio CD
Wieder so ein Glücksfall - wundervoll leuchtender Sopran, natürlicher Charme - strahlend schön: "La bellezza del canto", die Schönheit des Gesangs ... Das darf man getrost wörtlich und gern auch doppelsinnig nehmen. Der neue Stern am Opern-Himmel heißt Olga Peretyatko. Ihre Stimme: Strahlend! Wahrhaft groß, hell, warm, vital. Ihre Persönlichkeit: Strahlend! Selbstbewusst, glücklich, sicher und rollengerecht im Auftritt. Ihr Repertoire: Vorwiegend italienisch.

Dabei gibt sie sich angenehm bodenständig. Ihre Karriere ist erarbeitet, zielstrebig, glücklich. (Kurz-Bio weiter unten). Sie hat das Zeug für Opern-Welt-Erfolge. Vermutlich sind es gerade diese unverkrampfte Normalität und natürlicher Charme, welche Stimme und Anmut der 30-jährigen jungen Frau so glücklich strahlen lassen.

Nicht zu vergessen: Ihr Sopran bereichert schon seit einigen Jahren eindrucksvoll die Szene (Aix-ein-Provence, Paris, Verbier, Palermo u.a.) und hat jetzt mit diesem 'Debüt'-Album zurecht den Weg für weitere Popularität gefunden. Der NDR schwärmte gerade nachvollziehbar verzückt: "Die schönste Interpretation auf dieser CD gelingt Olga Peretyatko in ihrer Muttersprache, Russisch. Der Nixe Rusalka verleiht sie eine so traumhaft-verschwommene dunkle Stimme, dass man ihr sofort ins tiefe Wasser folgen würde." Nun, ich bleibe lieber über Wasser, schon um diese glanzvolle Stimme hören und genießen zu können. Also, folgen wir ihr auf dem weiteren Weg der 'Schönheit des Gesangs'. Und da dürfte demnächst noch viel Schönes zu genießen sein. Auch Rolando Villazón scheint sich dessen sicher, demnächst moderieren beide bei ARTE ...
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Bajazet30
Format:Audio CD
Zunächst einmal muss betont werden, dass es auch schöne Sängerinnen mit reichlich Talent gibt. Anna Peretyatko gehört jedenfalls ohne Zweifel dazu: Sie verfügt über eine recht schöne und außerordentlich bewegliche Stimme, der es allerdings noch etwas an Substanz fehlt. Außerdem klingen einige Töne ein wenig "slawisch" hart und die Durchschlagskraft ihrer acuti ist noch ausbaufähig. Ihre technischen Fähigkeiten sind indes bemerkenswert: Sie verfügt über eine fantastische Agilität im Passagenwerk, perfekte Triller und Staccati, keine Brüche im Register bei den Läufen und eine erstaunlich gut ausgebildete Tiefe. Etwas bedauerlich ist deshalb, dass die Repertoireauswahl nicht mehr die Stärken Peretyatkos abbildet. Sie wagt sich hier aus meiner Sicht an Stücke, für welche sie noch nicht "reif" genug ist. So fehlt ihr für die langsamen Stücke von Puccini und Massenet die Süße in der Stimme, für Strauss das erforderliche Augenzwinkern und für Dvorak die Wehmut. Kurzum: Am überzeugendsten ist Peretyatko, wenn sie Koloraturen singen darf. Folglich hätte z.B. ein Rossini-Recital - wie es kürzlich auch Julia Lezhneva vorgelegt hat - die Vorzüge der Sängerin besser zur Geltung gebracht als die vorliegende Aufnahme. Doch vermutlich wollte die Plattenfirma den Mainstream-Markt abdecken und daher von allem etwas dabeihaben: Viele Sprachen (Italienisch, Tschechisch, Französisch, Deutsch), unterschiedliche Epochen und diverse Komponisten. So ist insgesamt ein buntes Potpuorri entstanden, welches keinerlei programmatisches Konzept erkennen lässt und auch die Fähigkeiten der Sängerin nicht optimal in Szene setzt. Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar