Alles für die Hochzeit
HOPPEDIZ Banner


Ratgeber Babyphones & Videoüberwachung

Ein Babyphone / Videoüberwachung verhilft Ihnen zur inneren Ruhe während des Schlafs Ihres Kindes und warnt sie, sobald Ihr Baby aufwacht oder weint. Nachfolgend möchten wir Ihnen die wichtigsten Kriterien erläutern, welche Sie für Ihre Kaufentscheidung berücksichtigen sollten.

Grundsätzliches: Babyphone / Videoüberwachung bestehen aus einer Sender Basisstation (die so genannte Baby-Einheit) und einem oder mehreren Empfängern (die Eltern-Einheit). Es wird zwischen 3 Arten von BabyPhones/ -Monitoren unterschieden. Solche, die

a) nur Geräusche Ihres Babys übertragen

b) Geräusche & Bild/Video übertragen

c) Geräusche, Bild/Video & Bewegung (über eine Sensormatte) überwachen

Kriterien für Ihre Kaufentscheidung

1. Übertragungstechnologie - Analog vs. Digital

Digitale Babyphones (DECT Technologie) zeichnen sich durch ihre sehr gute Sprachqualität sowie einer verbesserten Reichweite aus - ideal, wenn sie größere Distanzen überbrücken möchten (bis zu 350m).Je nach Dicke der Hauswände macht es Sinn, sich eine zusätzliche Elterneinheit zu kaufen, da die Übertragung eingeschränkt sein kann. Eltern, die weit größere Übertragunsdistanzen sicherstellen möchten, sollten alternativ zu einem Walkie Talkie greifen. Auch analoge Geräte weisen gute Testresultate in den Bereichen Sprachqualität und Reichweite auf, bestechen aber vor allem durch ihre geringe Strahlungsintensität

2. Störanfälligkeit & Signal

DECT Geräte gewährleisten eine gute Datenverschlüsselung und somit eine sichere private Verbindung, so dass nur sie einen direkten Draht zu ihrem Baby haben. Interferenzen von anderen Geräten (z.B. schnurlose Telefone, Handy oder ander Babyphone) können bei den meisten Geräten ausgeschlossen werden. Neuere Geräte verfügen zudem über eine Signalbestätigung und Anzeige (visuell und/oder akustisch) anhand derer sie die Verbindung stets prüfen können.

3. Betriebszeit

Je nach Einsatz ihres Babyphones/-monitors kann eine lange Betriebszeit sowie eine kurze Akkuladezeit (alternativ Batterie) vonnöten sein. Eine Anzeige über die verbleibende Betriebszeit ist mittlerweile bei fast allen Geräten Standard.

4. Elektrosmog

Um Ihr Baby vor Strahlung zu schützen, sollten sie die Baby-Einheit nicht in unmittelbarer Nähre zu ihrem Kind platzieren. ECO-Modi können zusätzlich die Übertragungsleistung und somit gleichzeitig den Energieverbrauch senken.

Nach etwa 5 bis 7 Monaten schaffen es die Kleinen, sich an den Händen der Erwachsenen zum Sitzen hochzuziehen. Die Babys sitzen dann allerdings meist noch unsicher und wackelig. Die Muskeln und Gelenke sind erst dann richtig ausgebildet, wenn die Babys wirklich fest und stabil sitzen können, bzw. sich selber hinsetzen können. Bis dahin unterstützt ein Stillkissen die aufrechte Haltung des Babys auf dem Boden. Rund um das Baby gelegt fängt es die Kleinen sicher auf. So wird Sitzen lernen leicht und sicher.
Ratgeber Babyphone

Weitere (optionale) Produktmerkmale

1. Gegensprechfunktion - so können sie schnell beruhigend auf Ihr Baby einwirken

2. Messung der Luftfeuchigkeit und Raumtemperatur - für ein optimales Klima, das ihrem Kind nicht den Schlaf raubt und zur Gesundheit beiträgt

3. Nachtlicht und Schlaflieder - ein Nachtlicht beruhigt Ihr Baby und wiegt es zusammen mit einem Schlaflied sanft in den Schlaf. Dies kann mittels der Eltern-Einheit gesteuert werden.

4. Anzeige des Geräuschpegels im Kinderzimmer durch leuchtende LEDs; trotz stumm geschalteter Elterneinheit.

5. Lautstärkenanpassung - Sie können die Sensibilität ihres Geräts einstellen

6. Suchfunktion &-signal - für den Fall, dass sie die Eltern-Einheit verlegt haben

7. Nachtsichtfunktion (für Video Monitore) & Infrarot - gute Kameras stellen sich automatisch auf veränderte Lichtverhältnisse ein und ermöglichen eine optimale Bildqualität.

Ratgeber Babyphone


Top-Seller Videoüberwachungen

Unsere Bestseller Babyphones & Videoüberwachung