• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
In der Gruft und andere m... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 1,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

In der Gruft und andere makabre Erzählungen (suhrkamp taschenbuch) Taschenbuch – 29. September 1997

11 Kundenrezensionen

Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 10,00
EUR 10,00 EUR 2,41
62 neu ab EUR 10,00 5 gebraucht ab EUR 2,41

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

In der Gruft und andere makabre Erzählungen (suhrkamp taschenbuch) + Das Grauen im Museum und andere Erzählungen (suhrkamp taschenbuch) + Stadt ohne Namen: Horrorgeschichten (suhrkamp taschenbuch)
Preis für alle drei: EUR 29,95

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Suhrkamp
Suhrkamp-Insel-Shop
Entdecken Sie die Neuheiten des Verlags, aktuelle Bestseller und weitere spannende Titel im Suhrkamp-Insel-Shop.

Produktinformation

  • Taschenbuch: 224 Seiten
  • Verlag: Suhrkamp Verlag; Auflage: 6 (29. September 1997)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3518392573
  • ISBN-13: 978-3518392577
  • Größe und/oder Gewicht: 10,8 x 1,3 x 17,7 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (11 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 93.249 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Howard Phillips Lovecraft wurde am 20. August 1890 in Providence, Rhode Island geboren und starb am 15. März 1937 ebenda. Im Alter von acht Jahren verlor er seinen Vater. Er wurde fortan hauptsächlich von seiner Mutter, seinem Großvater und zwei Tanten aufgezogen und zeigte bereits früh literarische Begabung. Als Kleinkind lernte er Gedichte auswendig und begann im Alter von sechs Jahren, eigene Gedichte zu schreiben. Sein Großvater unterstützte diese Neigung und erzählte ihm selbsterfundene Horrorgeschichten. 1914 wurde Lovecraft Mitglied einer Vereinigung von amerikanischen Hobbyautoren, deren Ziel es war, durch Kongresse den Austausch unter den Autoren zu fördern. Dieser Austausch mit Gleichgesinnten verlieh Lovecraft neuen Schwung: Die Kurzgeschichten The Tomb und Dagon erstanden in dieser Zeit. 1924 heiratete Lovecraft die sieben Jahre ältere jüdische Ukrainerin Sonia Greene. Einige Jahre später einigten sich die getrennt lebenden Sonia Greene und Lovecraft auf eine einvernehmliche Scheidung, die jedoch nie rechtswirksam vollzogen wurde. Lovecraft kehrte zurück nach Providence und lebte dort wieder mit seinen Tanten. Dieser letzte Abschnitt seines Lebens war der produktivste. Nahezu sämtliche seiner bekannten Erzählungen, wie Der Fall Charles Dexter Ward oder Berge des Wahnsinns stammen aus dieser Zeit. 1936 wurde bei Lovecraft Darmkrebs diagnostiziert. Bis zu seinem Tode ein Jahr später litt er an ständigen Schmerzen und Unterernährung.


Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

39 von 40 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 2. September 2004
Format: Taschenbuch
H.P. Lovecrafts Geschichten entfalten ihre volle Wirkung erst, wenn man sie nachts liest - zumindest geht mir das so. Seine unvergleichlichen Beschreibungen, die düstere Atmosphäre, die er kreiert, und natürlich das immer schockierende Ende tragen zu einem äußerst spannenden Lese-Erlebnis bei, das man so schnell nicht vergessen wird.
Folgende Geschichten sind in dem Buch enthalten:
In der Gruft
Kühle Luft
Der Schreckliche Alte Mann
Die Aussage des Randolph Carter
Polaris
Jenseits der Mauer des Schlafes
Das Verderben, das über Sarnath kam
Vom Jenseits
Der Baum
Das Mond-Moor
Die Anderen Götter
Iranons Suche
Hypnos
Das Unnennbare
Der boshafte Geistliche
Das Tier in der Höhle
Der Alchimist
Das Grab
Gefangen bei den Pharaonen
In den Mauern von Eryx
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
14 von 14 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger am 13. November 2004
Format: Taschenbuch
Dieses Buch enthält für mich viele der schönsten Geschichten Lovecrafts. Im Gegensatz zu den späteren Geschichten sind diese sehr vielfältig, bunt und sehr phantastisch. Sie wandeln dementsprechend auch im "Gruselgrad".
Neben einer Science-Fiction-Geschichte finden sich Traumgeschichten (Polaris), Legenden und typische "Keiner wird mir glauben, aber ich schreibe es auf"-Geschichten. Das Buch ist für Lovecraft-Freunde große Abwechslung und für Neulinge sehr zugänglich, weil die Geschichten recht kurz sind, einen Höhepunkt garantieren und die Sprache ein wenig einfacher ist als in anderen Werken. Es eignet sich daher auch dazu, sich es einander vorzulesen (tolles Erlebnis!).
Ich möchte dieses Buch sowohl Neulingen als auch Lovecraft-Begeisterten empfehlen - jeder wird etwas davon haben.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Erinome am 22. April 2010
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
IN DER GRUFT: Ein Leichenbestatter wird versehentlich in einer Gruft eingeschlossen und erlebt dort Schreckliches.
KÜHLE LUFT: Ein exzentrischer Arzt hält sich nur in kalten Räumen auf und betreibt dort seltsame Experimente.
DER SCHRECKLICHE ALTE MANN: Drei Gauner wollen einen gebrechlichen alten Mann ausrauben, der jedoch eine Überraschung für sie parat hält.
DIE AUSSAGE DES RANDOLPH CARTER: Carter und sein Freund experimentieren nachts auf einem Friedhof.
POLARIS: Der Ich-Erzähler fühlt sich vom Polarstern bedroht.
JENSEITS DER MAUER DES SCHLAFS: Ein junger Psychologe untersucht die faszinierenden Träume eines einfältigen Bergbewohners.
DAS VERDERBEN, DAS ÜBER SARNATH KAM: Die Bewohner der Stadt Sarnath vernichten ihre Nachbarn und werden dafür bestraft.
VOM JENSEITS: Der Freund des Ich-Erzählers entwickelt einen Apparat, der die Barrieren zum Jenseits überwinden kann.
DER BAUM: Ein Baum mit menschenähnlichen Umrissen, ein geheimnisvoller Tod und ein Vermisster.
DAS MOND-MOOR: Ein verwunschenes Moor in Irland soll trockengelegt werden, was zu erschreckenden Konsequenzen führt.
DIE ANDEREN GÖTTER: Zwei Gelehrte besteigen einen Berg, um auf ihre Götter zu treffen und erleben eine unangenehme Überraschung.
IRANONS SUCHE: Der junge Sänger Iranon sucht nach seiner Heimatstadt Aira von der jedoch nie jemand gehört hat.
HYPNOS: Zwei Männer experimentieren mit ihren Träumen und werden von Schrecklichem heimgesucht.
DAS UNNENNBARE: Zwei Männer diskutieren über übernatürliche Phänomene und bekommen prompt eine Demonstration.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Oscar VINE-PRODUKTTESTER am 8. Juli 2006
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Vermag nicht wirklich zu überzeugen.

Man erkennt deutlich, dass es sich bei den enthaltenen Kurzgeschichten um Frühwerke Lovecrafts handelt, da sie qualitativ deutlich unter Geschichten späteren Datums stehen.

"In der Gruft" zum Beispiel reizte mich eher zum Lachen.

Warum? Weil Sprache und Inhalt nicht so recht zusammenpassen.

So arbeitet Lovecraft mit den gewohnten Adjektiven, ohne dass die Szenerie diese verdient. Ein paar aufgestapelteSärge, ein wieherndes Pferd und schließlich eine Hand, die den Knöchel des Erzählers umklammert rufen bei unserer horrorverwöhnten Generation keine Schauer mehr hervor.

Auch "Das Grauen, das über Sarnath" kam ist um keinen Deut packender. Die kurze Abhandlung über eine Götzenfigur liest sich in etwa so spannend wie ein Zeitungsbericht.

Auf der anderen Seite finden sich durchaus auch hochwertige Geschichten ("Das Tier in der Höhle", um nur eine zu nennen),

die durchaus an spätere Machwerke heranreichen.

Alles in allem ein eher zweischneidiges Schwert, für HPL-Fans jedoch allemal interessant.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
20 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 22. Juni 1999
Format: Taschenbuch
Ich habe "In der Gruft" gelesen und bin erstaunt über die Vielfältigkeit der darin enthaltenen Erzählungen. So empfand ich z.B. "In den Mauern von Eryx" als gute Science Fiction Geschichte, natürlich mit Horror-Anklängen, und das von einem Schriftsteller mit dem Stil eines H.P. Lovecraft.
"In der Gruft" enthält viele frühe Werke Lovecrafts, die sonst in keinem anderen Taschenbuch zu finden sind, bei denen man deutlich sieht, daß HPL seinen Ruf als bester Horror-Autor zu recht trägt.
Fazit: Sehr empfehlenswert!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden