oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

amazon: Das Buch als Beute [Broschiert]

Daniel Leisegang
3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 12,80 kostenlose Lieferung. Siehe Details.
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Samstag, 2. August: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

Kurzbeschreibung

26. Februar 2014
Auch wenn der Online-Händler Amazon nicht einmal 20 Jahre existiert, hat er die Einkaufsgewohnheiten der Menschen bereits revolutioniert. Die Kunden schätzen seine preiswerte und nahezu lückenlose Warenpalette, die unabhängigen Produktbewertungen der anderen Käufer sowie die unkomplizierten Umtauschoptionen. Und da das Unternehmen zumeist sogar eine Lieferung bis zum nächsten Werktag verspricht, ziehen viele den bequemen Mausklick dem stressigen Einkauf vor. Doch der Schein der schönen neuen Warenwelt trügt. Hinter der Fassade von Amazons Online-Shop verbirgt sich eine Welt prekärer Arbeitsbedingungen. Den niedrigen Preis für das bequeme Einkaufen im Netz zahlen dabei vor allem jene, die für die Logistik und den Versand der Waren zuständig sind. Zudem bindet Amazon nicht nur die Buchhändler, sondern auch die Verlage durch seine aggressive Wachstumspolitik derart an sich, dass sie mit dem Unternehmen nicht mehr konkurrieren, sondern nur noch in seiner Abhängigkeit weiterleben können.

Hinweise und Aktionen

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Jetzt eintauschen


Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen


Produktinformation

  • Broschiert: 128 Seiten
  • Verlag: Schmetterling Stuttgart; Auflage: 1 (26. Februar 2014)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3896570684
  • ISBN-13: 978-3896570680
  • Größe und/oder Gewicht: 20,8 x 13 x 1,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (5 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 599.049 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
4.0 von 5 Sternen Eine gute Zusammenfassung 22. Juli 2014
Von Ulrich Mayer VINE-PRODUKTTESTER
Das Buch ist eine gute Zusammenfassung dessen, was innerhalb der letzten 2-3 Jahre über Amazon publiziert wurde und in der Presse zu lesen war. Wer das Buch "Der Allesverkäufer" gelesen hat, braucht dieses Werk vermutlich nicht, für alle anderen wird hier auf 80 Seiten, lesbar in 1-2 Stunden, alles Wesentliche zusammengefasst: von den Problemen der Buchbranche und Verlage mit Amazon über den Leiharbeiterskandal bis hin zum Umgang mit Daten. Empfehlenswert als Schnell-Überblick!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Besonders für amazon-Kunden wichtiges Buch 5. April 2014
Von Katrin
Das Buch von Daniel Leisegang setzt sich wohltuend und kritisch von dem amazon-Hype ab, der einem trotz so macher Skandale immer noch begegnet. Der Autor beschreibt anschaulich und informativ, wie Amazon den Buchhandel und neuerdings auch die Verlage attackiert. Auch mit Blick darauf, welche Folgen dies für die Kunden hat (Stichwort Datenschutz), hat sich die Lektüre für mich gelohnt.

Dass der Autor dafür Quellen nutzt (siehe Vorwurf in der Rezension unten) ist ein Beweis für umfassende Recherche und Anerkennung der Beiträge anderer Autoren -- so wie die Quellen hier verwendet werden, hat das mit Widerkäuen nichts zu tun! Ich hatte diese Texte jedenfalls weder alle gelesen, noch wurden sie schon in so spannender Weise aufeinander bezogen.

Aus diesem Grund lege ich diesen Band allen Buchliebhabern ans Herz. Er führt hoffentlich dazu, dass man -- wenn man hier einkauft --, weiß, bei wem man kauft, und was im Hintergrund abläuft. Oder sich eben dagegen entscheidet, Bücher über amazon zu beziehen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Schon 100x gelesen, schlecht recherchiert 3. April 2014
Von Johannes
An Amazon gibt es viel zu kritisieren, aber das gefühlt 100ste undifferenzierte Bashing mit offensichtlichem Wiederkäuen der einschlägigen Zeitungskommentare braucht nun wirklich niemand. Zudem voller inhaltlicher Fehler (Droemer Knauer (sic!) und Holtzbrinck stehen in Konkurrenz zueinander?!) und doch sehr blauäugiger Handlungsempfehlungen (Libreka als ideale Verkaufsplattform?!). Wer es fundiert und ohne Schaum vor'm Mund geschrieben haben mag, sollte zu "Der Allesverkäufer" von Brad Stone greifen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
4 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Sehr interessant 6. März 2014
Von Lena
Dieses Buch ist leicht verständlich zu lesen und bietet einen guten Überblick über das Unternehmen Amazon.
Ich habe es selbstverständlich in meiner lokalen Buchhandlung gekauft.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Leider ein ziemlicher Reinfall .... 8. Juni 2014
In dem Buch wird alles wiedergekäut, was im letzten halben Jahrzehnt so durch die Presse geisterte. Große Mühe gab sich hier niemand.

Zudem wird zu sehr pauschal schwarz-weiß gedacht. Große Unternehmen = böse, alles andere gut. Klingt mehr nach einer durchschnittlchen Abschlussarbeit als einem wirklich interessanten Buch.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar