holidaypacklist Hier klicken Unterwegs_mit_Kindern Cloud Drive Photos OLED TVs Learn More saison Hier klicken Fire Shop Kindle PrimeMusic Autorip NYNY

Kundenrezensionen

4,3 von 5 Sternen104
4,3 von 5 Sternen
Preis:52,99 €+ Kostenfreie Lieferung mit Amazon Prime
Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung


Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

am 24. Oktober 2014
Größe: STANDARD|Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Ich hatte schon verschiedene Stirnlampen in Benutzung, allerdings noch keine in dieser Preislage. Und ich muss sagen, dass man den Unterschied schon ganz klar merkt, vor allem in der Lichtstärke und der Bequemlichkeit. Man bekommt da wirklich eine super Ausleuchtung, wahlweise in breiter Streuung oder fokussiert. Da kommen Billigmodelle vom Discounter natürlich gar nicht mit, aber auch mein letztes mid-price-Modell für um die 30 Euronen wird von diesem LED Lenser klar in den Schatten gestellt, im wörtlichen Sinne gewissermaßen.

Natürlich hat das starke Licht auch seinen Preis, und jetzt meine ich nicht den Kaufpreis: Auch wenn offenbar hochwertige LEDs im Einsatz sind, frisst er Einsatz speziell auf der höheren Stufe (200 Lumen) doch ganz schön an den Batterien bzw. Akkus. (Einen solchen Hochleister anders als mit wiederaufladbaren Zellen zu betreiben wäre wirtschaftlich und ökologisch gleich dumm). Laut Hersteller ist die Lebensdauer länger als beim Vorgängermodell, das ich nicht hatte – ich stelle mir lieber nicht vor, wie das dann gewesen sein muss.

Erstaunt hat mich, dass die Lampe trotz des nicht geringen Gewichts angenehm zu tragen ist und nicht drückt. Da hat der Produktdesigner der Firma schon gut gearbeitet. Insofern hat dieses Modell eigentlich alles, was man von einer hochwertigen Stirnlampe erwarten kann (und bei diesem Preis auch muss).

Einziges Manke für mich persönlich: da ich die lampe vor allem beim Radfahren einsetze, fehlt mir das rote Licht nach hinten, das bei einem anderen Modell von LED Lenser vorhanden ist und das ich bei billigeren (und weniger leistungsfähigen) Modellen schon gefunden habe. Für die Verkehrssicherheit ist das schon ein wichtiges Extra. ich vergebe daher 4 Sterne aus der Radfahrerperspektive, für andere Nutzungen wären es fünf.
0Kommentar|9 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 8. Januar 2014
... begeistert, beim ersten "Auslauf" getestet, echt super Licht.

Was mich jetzt aber doch irritiert, ist der Umstand, dass folgendes in der Produktbeschreibung auf Amazon steht:

Statt Batterien können auch 4 Stück AAA/Micro Ni-MH Akkus verwendet werden, das Batteriefach ist mit einer Micro-USB Buchse ausgestattet, damit können die eingelegten Akkus mit jedem MicroUSB Ladegerät / Ladekabel aufgeladen werden.

... und im beigelegtem Benutzerhandbuch folgender Hinweis (fett gedruckt) steht:

Wenn Sie NiMH-Akkus verwenden, sind diese nur mit hierfür zugelassenen, externen Ladegeräten zu laden! Der an der Seite der Batteriebox angebrachte Micro USB Anschluss kann nicht zum Laden verwendet werden.

Was stimmt nun? Was können erfahrene User berichten?

Update 09.01.2014:
Die Fa. Zweibrüder hat prompt auf meine Anfrage reagiert, es ist definitiv so, dass die USB Ladebuchse nicht für einen Ladevorgang gedacht ist, sie sieht die Möglichkeit vor, ein zweites Batteriefach anzuschließen, dass voraussichtlich Mitte 2014 als optionales Zubehör angeboten wird.

Upgrade wieder auf 5 Sterne, weil Zweibrüder bzw. die H7.2 nix dafür kann, sondern da anscheinend in der Produktbeschreibung "gepfuscht" worden ist.
0Kommentar|29 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 27. Januar 2014
Wie gewohnt gute Qualität von Zweibrüder, Tragekomkort noch besser als bei Vorgänger H7, jedoch schwereres Batteriefach (1 Zelle mehr). Packmaß um einiges größer als H7, Lichtkegel etwas größer stellbar (wichtig im Nahbereich) jedoch von der Leuchtweite her kein Unterschied zur H7 erkennbar.
Gravierender Unterschied ist die elektronische Ansteuerung der Lampe, dadurch sind zwar viele Modi möglich, jedoch anfälliger dass man einen falschen Modus erwischt. Also ich bevorzuge, Ein/Aus Schaltung wie Vorgänger.
Die Leuchtweitenregulierung geht etwas streng (Aluring zu glatt, fehlender Grip), besonders für ältere Damen oder mit Handschuhen auch schwergängig zu bedienen.
Ich würde Sportlern den Vorgänger H7 empfehlen, Batteriezeit zwar kürzer, jedoch kompakt (passt in jede Jackentasche) und keine elektronische Ausfälle. Bedienung einfacher und komfortabler. Leuchtweite kein Unterschied erkennbar
0Kommentar|15 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 4. Dezember 2013
Ein Kaufargument für diese Lampe war neben der besonders hohen Lichtleistung auch der Hinweis in der Produktbeschreibung "Jogger freuen sich beispielsweise über ein zuschaltbares Rücklicht." Diese Option ist jedoch bei dem Modell H7.2 nicht vorhanden. Sie gibt wohl nur in der H7.2R Version. Schade, ich hatte mich auf dieses Plus an Sicherheit beim nächtlichen Laufen gefreut. Hier sollte der Anbieter die Produktbeschreibung entsprechend nachbessern, um Enttäuschungen beim Käufer zu vermeiden. Das Gleiche gilt übrigens - wie zuvor ebenfalls bemängelt - für den Hinweis bzgl. der Akkulademöglichkeit mittels der Mikro-USB-Buchse. Auch diese Funktion ist wohl ausschließlich der hier nicht angebotenen H7.2R Variante vorbehalten.

Auch ich hatte vor dem Erwerb eine Petzl TIKKA 2 in der Verwendung, die mit ihren max. 40 Lummen im Vergleich zur Zweibrüder LED-Lenser H7.2 ziemlich funzelig daher kommt. Zwischen der Ausleuchtung und dem Komfort, den die Zweibrüder-Lampe bietet, liegen wirklich Welten.

Wie bereits beschrieben verfügt man mit der H7.2 über einen sehr hellen und großen weißen Lichtkegel, der für eine hervorragende Ausleuchtung sorgt.

Mit der Boost-Funktion kann man die Lichtleistung noch einmal spürbar steigern. Schade nur, dass sich diese Funktion nach kurzem Zeitablauf wieder in die normale Powerfunktion zurückschaltet.

Trotz der 165 Gramm lässt sich die Lampe überrascht gut und angenehm tragen. Beim "Laufen" verwächst sie regelrecht mit dem Kopf, so dass der Tragekomfort auch unter heftigeren Bewegungen und nach längerer Zeit immer noch in Ordnung ist.

Die Verarbeitungsqualität der Lampe scheint auf den ersten Blick ok zu sein. Ob die Kabelführung wirklich gut verarbeitet ist und nicht schon nach kurzer Zeit bricht muss sich noch zeigen.

Die Lampe funktioniert mit normalen Einwegbatterien und wiederaufladbaren Akkus gleichermaßen gut. Alles passt und nichts wackelt.

Ich hoffe, ich werde noch lange Freude an dieser Lampe haben.

Einen Punkt habe ich abgezogen, weil es das versprochene Rücklicht nicht gibt.
0Kommentar|18 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 9. März 2014
Nach langem hin- und her habe ich mich für die recht teure Stirnlampe von Zweibrüder entschieden.
Anfangs haben mich diverse negative Rezessionen abgeschreckt, vonwegen der Focus liese sich nur schwer einstellen oder Batteriefach mache Probleme.
Zum Glück hatte mein lokaler Elektromarkt die Lampe vorrätig und ein kurzes "befummelt" brachte mich zum Fazit: Passt.
Ich nutze die Lampe hauptsächlich zum Angeln oder zum Laufen bzw. Mountainbiken und ich kann einfach keinen negativen Punkt finden. Selbst der hohe Preis ist in meinen Augen absolut angemessen.
Die Lichtausbeute ist hervorragend, die Akkulaufzeit kann sich absolut sehen lassen und Focus ist hervorragend einzustellen und für jeden Anwendungszweck anpassbar (genau wie die Helligkeit).
0Kommentar|7 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 29. Dezember 2014
Die Helligkeit dieser Stirnlampe ist sehr beeindruckend. Durch den Einstellring direkt an der Lampe kann man eine sehr große Fläche kreisförmig ausleuchten oder aber einen Punkt sehr genau anleuchten.

Ein weiterer Vorteil dieser Lampe ist die Dimmerfunktion. Dreht man am Dimmer, der sich am Batteriefach am Hinterkopf befindet, hat man ein genau die Lichtstärke, die man z. B. zum Lesen oder bei Arbeiten an einer Platine braucht.

Die Lampe ist durch die bereits eingesetzten Batterien (Duracell) sofort einsatzbereit. Als Zugabe liegen noch Ersatzbatterien im Karton.

Alles in allem eine sehr gute und wertige Lampe, die mir bis dato sehr viel Freude bereitet hat. Absolute Kaufempfehlung.
0Kommentar|2 Personen fanden diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 23. Oktober 2014
Größe: STANDARD|Farbe: Schwarz|Vine Kundenrezension eines kostenfreien Produkts( Was ist das? )
Seit 3,5 Jahren begleitet mich das Vorgängermodell H7R auf meine Nachtschichten und das Konzept dieser Lampe hat mich immer begeistert.
Nach dem Lesen der anderen Rezensionen zu diesem Produkt hätte ich die Bedienung schlimmer erwartet. Die Fokussierung des Lichts und die Dimmung funktionieren zwar aber nicht so einfach wie beim Vorgänger, schon gar nicht mit Arbeitshandschuhen. Die zusätzlichen Funktionen sind für meine Zwecke nutzlos.

Die H7.2 ist nun größer, schwerer und unhandlicher geworden aber dennoch gut tragbar. die seitlichen Clips zur Kabelführung drücken nicht mehr so.
Gut gefällt mir, dass man nun 4 Batterien einlegen kann, ich erhoffe mir dadurch eine längere Leuchtdauer. Außerdem ist sie heller im direkten Vergleich zum Vorgänger (200 bzw. 250 Lumen anstatt 170 bei der H7R).
Der Einschaltknopf ist jetzt so verändert worden, dass man die elektronische Tastensperre tatsächlich braucht, schon beim ersten Transport hat sich die Lampe unbeabsichtigt eingeschaltet, das ist mir in den letzten 3 Jahren vorher nie passiert, weil der Knopf bei der H7R weiter ins Gehäuse eigelassen war. Eine Transporttasche (wie beim Vorgänger) wäre auch schön gewesen.

Ich benutze für die Lampe Akkus, da ist das Warnblinken bei fast leeren Akkus gut, um sie vor Tiefentladung und Schädigung zu schützen. Was bei der Verwendung von Batterien aber auch etwas nerven kann.

Mein Fazit: Die ideale Lampe wäre die H7R mit einer 4er Akkubox für eine längere Leuchtdauer. Die etwas größere Helligkeit ist mir nicht so wichtig. Ich kann die Lampe aber trotzdem empfehlen, sie ist besser als Stirnlampen von anderen Firmen
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 30. Januar 2014
Ich bin umgestiegen, von der alten H7, weil mir diese nach vielen harten Einsätzen kaputt ging. Mir ist der Hebel zum dimmen abgebrochen.
Klar ist also dass man als erstes auf diese Schwachstelle achtet und die ist bei der neuen H7.2 komplett neu gestaltet und macht einen sehr guten Eindruck.
Die komplette Technik der H7.2 ist eine Revolution im vergleich zur H7. Die Bedienung der Programme ist leicht und in der Praxis sehr einfach.

Nun 2 Dinge, die zum Punktabzug führten:
1) Der Fokusring, zum einstellen der Lichtbünderlung, sitzt sehr fest. Man benötigt 2 Hände für die Bedienung. Eine Hand mit der man die Lampe festhalten muss, die zweite zum drehen des Rings. Wenn man mit nur einer Hand dreht, dreht sich die gesamte Lampe mit. Außerdem ist der Ring sehr klein. Mit Handschuhen ist dieser fast nicht zu greifen. Das war bei der H7 besser, die einen kleinen abstehenden Hebel hat.
2) die Lampe wirkt sehr globig. Der Kopf ist ist deutlich größer als bei der H7 und dadurch dass nun 4 statt 3 Batterien im Batteriefach sind ist dieses auch zwangsläufig größer. Der Tragekomfort ist nicht mehr ganz so gegeben wie bei der H7, denn diese hat man ja quasi überhaupt nicht gespürt. Das ist bei der H7.2 anders. Und auch das verstauen in der Tasche nimmt fast doppelt so viel Platz in Anspruch.

Fazit: gute Lampe, gute Qualität, durchdachte Bedienung (bis auf den Drehring). Leider etwas zu groß geraten.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 21. Oktober 2015
Die Lampe erfüllt ihren zweck voll und ganz allerdings ist das Batteriefach größer als beim alten Model.
Dies ist besonders störend wenn man beim angeln auf der Liege liegt.
Noch starrender ist der Knopf am Batteriefach dieser aktiviert verschiedene Funktionen wenn man ihn drückt.
Was im Liegen ständig passiert.

Nicht optimal ist auch die Helligkeitsregelung beim alten model musste der schalter von einer seite zur anderen gedreht werden um die Lampe von hellster Stellung auf dunkelste Stellung zu stellen.
Bei diesem Model muss man den schalter mehrmals um 360 grad drehen und weiß dann immer noch nicht ob man die dunkelste oder hellste Einstellung getroffen hat

Plastik statt Metall !

Für Karpfenangler nicht zu empfehlen!!
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden
am 18. November 2014
Also, zuerst das Positive: Die Lampe ist richtig hell. Es stellt sich aber sschon die Frage, ob nicht eine Numemr schwächeres Licht ausreicht.

Das Negative: Doch recht klobig und schwer. Ich denke, die Rasten vorne an der Lampe sind nicht für die Ewigkeit gedacht. Da hätte man sich besseres überlegen können.

Zudem: Meine Akkus waren nahezu voll, aber schon nach 5 Minuten hat das licht geblinkt und war nach weiteren 10 Minuten erloschen. Das macht nicht Mut auf mehr.

Ich gebe die Lampe zurück und werde mir eine Numemr kleiner, die SEO 5 von Led Lenser, zulegen.

Schade, aber das Ding ist mir echt zu klobig zum Laufen.
0Kommentar|Eine Person fand diese Informationen hilfreich. War diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinMissbrauch melden

Fragen? Erhalten Sie schnelle Antworten von Rezensenten

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie eine korrekte Frage eingegeben haben. Sie können Ihre Frage bearbeiten oder sie trotzdem veröffentlichen.
Geben Sie eine Frage ein.
Alle 7 beantworteten Fragen anzeigen


Gesponserte Links

  (Was ist das?)