Zwei an einem Tag und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Auf Lager.
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,30 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zwei an einem Tag Gebundene Ausgabe – 2010


Alle 14 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Gebundene Ausgabe, 2010
EUR 14,90
EUR 14,90 EUR 1,21
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe
"Bitte wiederholen"
Unbekannter Einband
"Bitte wiederholen"
EUR 12,80
45 neu ab EUR 14,90 47 gebraucht ab EUR 1,21 1 Sammlerstück ab EUR 13,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Wird oft zusammen gekauft

Zwei an einem Tag + Drei auf Reisen
Preis für beide: EUR 37,80

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 560 Seiten
  • Verlag: Kein & Aber; Auflage: 13. (2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3036955429
  • ISBN-13: 978-3036955421
  • Größe und/oder Gewicht: 12,7 x 3,3 x 19,1 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (674 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 38.061 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Geboren 1966 in der englischen Grafschaft Hampshire, ging David Nicholls zum Studium nach Bristol, wo er Englische Literatur und Schauspiel belegte. Danach übernahm er einige Jahre lang immer wieder mal Rollen, aber eine Karriere als Schauspieler wurde dann doch nicht daraus. Nach Redaktionsarbeiten für BBC Radio Drama versuchte er sich schließlich als Drehbuchschreiber - und zwar mit großem Erfolg. So stammt etwa die Kultserie "Cold Feet" aus der Feder von Nicholls. 2005 erschien dann sein erster Roman "Keine weiteren Fragen". Weitere folgten - und mit ihnen der Aufstieg zum Bestsellerautor. Zusammen mit seiner Familie lebt der Autor in London.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Ein Liebesroman, wie er sein sollte: intelligent, gefühlvoll und wahnsinnig unterhaltsam.« (Amelie Fried, Die Vorleser)

»Dieses Buch ist wie Eiskrem: Es schmilzt sich in die Gehirngänge ein und ist schneller weg, als einem lieb ist. ... Das hier ist kein Märchen. Sondern eine ganz neue Gattung, ein romanesker Comic, der ziemlich nah an das herankommt, was den Kern der Sache ausmacht: das Herz: es ist zuweilen ein trotzig und verzagt Ding.« (NDR Kultur)

»Wunderbare Unterhaltung!« (20 Minuten)

Über den Autor und weitere Mitwirkende

DAVID NICHOLLS, geboren 1966, war Schauspieler, bevor er Drehbuchautor von so beliebten Serien wie Cold Feet, I Saw You und Rescue Me wurde. Bei Kein & Aber erschien 2005 sein erster, erfolgreicher Roman Keine weiteren Fragen (Starter for Ten). Dessen Verfilmung erfolgte im Herbst 2005 durch Tom Hanks Produktionsfirma Playtone, welche die Filmrechte des zweiten Romans, Ewig Zweiter (The Understudy), ebenfalls erworben hat. David Nicholls lebt als Drehbuchautor und Autor in London.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Nach einer anderen Ausgabe dieses Buches suchen.
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

445 von 476 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flora123 am 7. Mai 2010
Format: Gebundene Ausgabe Verifizierter Kauf
Vorab eine Warnung: Wer Liebesgeschichten über aufregende Irrungen und Wirrungen des Herzens lesen möchte, wer ein Faible für Erb-, Leiden- und Grafschaften hat, der ist beim Autor David Nicholls an der falschen Adresse gelandet.

Nicholls hat statt Schmacht und Kitsch tiefgründige Charakterstudien zu bieten. Dennoch sind seine authentischen Personenbeschreibungen locker und leicht zu lesen. Selbst die schwermütigen Phasen der Hauptpersonen werden in frische, ironische und geistreiche Dialoge verpackt. Wie im wahren Leben, wo ja auch nicht selten das Schwere recht leicht daher kommt und man erst im Nachhinein schlucken muss.

Auf diese Weise werden uns über einen Zeitraum von 20 Jahren Einblicke in die Leben zweier Menschen gewährt, und zwar immer am 15. Juli. Jener erste gemeinsame 15. Juli findet im Jahr 1988 statt. Emma und Dexter, kurz Dex genannt, sind Anfang 20 und gehen aufs selbe College. Nach einer durchzechten Nacht landen beide miteinander im Bett, ohne <<so richtig miteinander geschlafen zu haben>>. Dex ist bereits zu diesem Zeitpunkt ein cooler Typ, gutaussehend, irgendwie easy drauf, dazu noch aus gutem Hause. Emma hingegen hat zwar keine reichen Eltern, ist aber intellektuell und politisch höchst engagiert, immer mit einem klugen Spruch auf den Lippen. Zwar ist sie, wie Dex zugeben muss, ziemlich hübsch, trotz Kassengestell auf der Nase, aber ihr T-Shirt mit dem Spruch für nukleare Abrüstung löst bei ihm eindeutig Fluchtreflexe aus.

Wenigstens so halb. Denn auch wenn er weit entfernt ist vom Wunsch nach einer festen Beziehung, so kann er doch nicht so ganz von der klugen, witzigen Emma lassen.
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Thomas BTF am 20. September 2011
Format: Taschenbuch Verifizierter Kauf
Ich muss schon sagen, ein so gutes Buch habe ich schon lange nicht mehr gelesen! Emma und Dexter machen mit 20 gemeinsam ihren Schulabschluss und führen über 20 weitere Jahre so eine Art "Harry&Sally-Beziehung" - sie treffen sich (zumindest fast) jeden 15.Juli, dem Jahrestag ihrer ersten Nacht. Bereits am Anfang ihrer Freundschaft sind die beiden recht gegensätzlich, die schüchterne und idealistische Emma und der oberflächliche Dexter, selbstbewust bis zur Arroganz. Auch wenn sich die beiden im Laufe der Jahre noch weiter voneinander weg entwickeln - ihre Freundschaft überlebt all das bis zu Ende, als ... darf ich hier natürlich nicht verraten ;-)
Es ist als Leser äußerst spannend zu beobachten, wie sich diese beiden Menschen weiter entwickeln. Trotz einiger melancholischer und nachdenklicher Passagen ist "Zwei an einem Tag" ein durchaus fröhliches Buch. Abschnittsweise erinnert es sogar etwas an den Stil von Tommy Jaud oder Kerstin Gier, ist aber über alles gesehen deutlich tiefgründiger und intelligenter. Ich habe das Buch in kurzer Zeit verschlungen, auch weil ich mich als ähnlicher Jahrgang wie die beiden Protagonisten in einigen Szenen wiederfinden konnte. Meine Lesebegeisterung bekam nur auf S.479 einen Dämpfer. Ich war richtig gehend schockiert und konnte kaum glauben, was der Autor dort für eine Wendung inszenierte. Aber bis zum Ende des Romans war ich auch so weit, zuzugeben : genauso muss das Buch ausgehen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von vivacholula am 25. November 2011
Format: Taschenbuch
Dieses Buch ist wirklich empfehlenswert, auch für Leute, die bisher vielleicht keine Liebesgeschichten mochten. Der Autor erzählt immer nur einen Tag im Leben der beiden Protagonisten und das über zwanzig Jahre hinweg. Dazwischen passiert natürlich auf beiden Seiten immer eine Menge, nicht alles wird explizit vom Autor beschrieben, aber der Leser kann es sich denken. Das Buch ist spannend, einfühlsam und wunderschön erzählt...bis zum überraschenden Ende.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Seggab am 23. September 2011
Format: Taschenbuch
Schon bei den ersten Seiten erlebte ich ein Déjà-vu. Die burschikose, lockere Sprache, die Beziehung zwischen Emma und Dexter, ihre Lebensumstände kamen mir nicht ganz fremd vor. Schnell fiel der Groschen. Ich hatte einen Roman in der Hand, der sehr stark an "Love Story" von Erich Segal erinnerte. In meinen Augen wurde die Segal-Novelle als Grundgerüst für diesen Roman verwendet, wobei die Ähnlichkeit zwischen Emma und Jenny sehr groß, Dexter dagegen sehr abgewandelt wurde.

Nichtsdestotrotz habe ich "Zwei an einem Tag" mit Vergnügen gelesen. Wer "Love Story" kennt und mag, sich dabei nicht stört, die Geschichte und den Schreibstil in ein wenig veränderten Form nochmal zu erleben, wird David Nicholls Emma und Dexter bestimmt mögen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
205 von 237 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von S. Epperlein am 2. September 2009
Format: Gebundene Ausgabe
Nach ihrer Abschlussfeier am College verbringen Emma und Dexter eine Nacht zusammen. Am Tag darauf, dem 15. Juli 1988, trennen sich ihre Wege wieder. Aber vergessen können sich die beiden nicht, Freunde wollen sie bleiben, für immer.
Das besondere an diesem Roman ist, das David Nicholls beschreibt, was Emma und Dexter am 15. Juli jedes darauf folgenden Jahres erleben, zwanzig Jahre lang.

Nach ihrem Abschluss fängt für beide ein neuer Lebensabschnitt an.
Während Emma sehr bodenständig ist, sich gesund ernährt, sich politisch engagiert, aber nicht wirklich weiß, was sie mit ihrem Leben anfangen soll, genießt Dexter das Leben in vollen Zügen: er geht auf ausgedehnte Reisen, feiert Partys, trinkt, nimmt Drogen und macht dann Karriere beim Fernsehen. Währenddessen schlägt sich Emma mit ungeliebten Jobs durch, zunächst.
In all diesen Jahren treffen Emma und Dexter immer wieder aufeinander oder schreiben sich. Aber Zeiten der Freundschaft wechseln auch mit Zeiten langer Kontaktlosigkeit.

David Nicholls beschreibt Emma und Dexter so lebendig, dass man sich mühelos in sie hinein versetzen kann. Man erlebt die Höhen und Tiefen mit, man lacht und trauert mit Emma und Dexter. Diese Geschichte ist so mitreißend und entwickelt einen solchen Sog, dass man sich dem nicht entziehen kann. Besonders die zahlreichen tragikomischen Momente fesseln.
David Nicholls feinfühliger Schreibstil und der außergewöhnliche Plot machen das Buch zu etwas ganz Besonderem.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden