Zwei bemerkenswerte Frauen: Roman und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr

Jetzt eintauschen
und EUR 0,30 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Beginnen Sie mit dem Lesen von Zwei bemerkenswerte Frauen: Roman auf Ihrem Kindle in weniger als einer Minute.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Zwei bemerkenswerte Frauen: Roman [Restexemplar] [Gebundene Ausgabe]

Tracy Chevalier , Anne Rademacher
4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.


Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Gebundene Ausgabe, Restexemplar --  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook --  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 16,70 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kurzbeschreibung

4. Oktober 2010
England im 19. Jahrhundert mit Jane-Austen-Atmosphäre

Der Roman »Das Mädchen mit dem Perlenohrring « machte Tracy Chevalier weltberühmt. Ein Millionenpublikum kennt die Geschichte der kleinen Magd, die Vermeer in seinem berühmten Gemälde verewigt hat. In ihrem neuen Roman, der an Jane Austen erinnert, setzt die Autorin zwei Frauen ein literarisches Denkmal, die zu Beginn des 19. Jahrhunderts die männlich beherrschte Welt der Naturforscher herausforderten. Elizabeth Philpot ist eine junge Frau aus besseren Kreisen, deren Familienerbe nicht zu einem standesgemäßen Leben in London reicht. Daher zieht sie 1830 in den kleinen südenglischen Küstenort Lyme Regis. Was ihr zunächst wie eine Verbannung vorkommt, erweist sich als glückliche Fügung, denn am Strand nehmen seltsame Steine sie völlig gefangen: Fossilien. Sie begegnet Mary, einem Mädchen aus ärmlichen Verhältnissen, das die Familie mit dem Verkauf von Fossilien über Wasser hält und dabei spektakuläre Versteinerungen findet. Die beiden ungleichen Frauen freunden sich an. Doch dann verlieben sich beide in denselben Mann.


Hinweise und Aktionen

  • Bücher im Angebot: Klicken Sie hier, um direkt zu den Sonderangeboten zu gelangen.

  • Restposten! - Jetzt zugreifen solange Vorrat reicht! Mehr Restposten.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Mehr erfahren


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

Brief der Autorin Tracy Chevalier und Vorstellung der historischen Hauptfiguren: Jetzt reinlesen [1.47mb PDF]
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Albrecht Knaus Verlag (4. Oktober 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3813503682
  • ISBN-13: 978-3813503685
  • Originaltitel: Remarkable Creatures
  • Größe und/oder Gewicht: 22,2 x 15,2 x 3,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (24 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 268.082 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Die US-Autorin Tracy Chevalier galt vorübergehend als die Queen der historischen Romane. Ihr Ruhm gründete auf dem exzellenten Werk Das Mädchen mit dem Perlenohrring, dass sie Ende der neunziger Jahre schrieb und für das sie national wie international von Kritik und Publikum völlig zu Recht gefeiert wurde. Die Geschichte, die von Star-Regisseur Peter Webber mit ebenso großem Erfolg verfilmt wurde, behandelte die Beziehung zwischen dem Maler Jan Vermeer und der jungen Dienstmagd Griet. Die nachfolgenden Romane waren allesamt beachtenswert, reichten aber in keinem Fall an die brillante Qualität des Mega-Bestsellers heran. Nun ist Chevalier wieder da, und mit ihrem neuen Werk darf sie sich berechtigte Hoffnung darauf machen, an alte Erfolge anzuknüpfen.

Aufgrund gesellschaftlicher Zwänge muss Elizabeth Philpot zusammen mit ihren Schwestern London verlassen. Unverheiratete junge Frauen ab Mitte zwanzig galten im England des 19. Jahrhunderts als „alte Jungfern“, und um ihren Familien finanziell nicht zur Last zu fallen, wurden sie in Gegenden abgeschoben, in denen der Lebensunterhalt erschwinglicher war. Die Philpot-Schwestern verschlägt es in das kleine Seebad Lyme Regis an der südenglischen Küste. Hier entdeckt Elizabeth ihre Leidenschaft für Fossilien und verbringt ganze Tage mit dem Erkunden des Strandes auf der Suche nach neuen Funden für ihre stetig wachsende Sammlung.

Sehr bald macht Elizabeth Bekanntschaft mit Mary Anning, einem einheimischen Mädchen. Mary ist ebenfalls auf der Jagd nach Fossilien, allerdings mit dem Ziel, die Fundstücke gewinnbringend zu verkaufen, um das karge Familieneinkommen aufzubessern. Zwischen den Frauen entwickelt sich eine tiefe gegenseitige Zuneigung, und sie werden zu besten Freundinnen. Zugleich entsteht eine zunehmende Konkurrenz. Elizabeth und Mary kämpfen einerseits um die Anerkennung ihrer Leistungen in der von Männern dominierten Welt der Naturwissenschaft, andererseits buhlen beide um die Aufmerksamkeit zweier Männer. Alles zusammen nicht zu unterschätzende Belastungen, unter denen sich ihre Freundschaft bewähren muss.

Auf bewundernswerte Weise und mit zauberhafter Leichtigkeit erzählt Tracy Chevalier die Lebensgeschichte zweier außerordentlich bemerkenswerter Frauen und setzt den Forscherinnen mit ihrem Roman ein grandioses literarisches Denkmal. Die Autorin versteht es vorzüglich, ihren Lesern die lange Zeit unterschätzte Bedeutung von Annings und Philpots Leistungen für die Paläontologie nahezubringen. Außerdem zeigt Chevalier endlich wieder ihr hervorragendes und unnachahmliches Talent, das Innenleben ihrer Hauptfiguren einfühlsam und überzeugend zu beschreiben. Ein wundervolles und begeisterndes Buch, dessen Lektüre schöne und unvergessliche Lesestunden garantiert. – Christoph Reudenbach

Pressestimmen

"Eine hinreißende, einfühlsam geschriebene Geschichte. Die wechselvolle Beziehung zwischen Mary und Elisabeth erlabt der Autorin von Das Mädchen mit dem Perlenohrring genau das zu tun, worin sie die Beste ist: aus historischen Details heraus entwickelt sie die Porträts zweier bemerkenswerter Frauen." (The Guardian)

"Ein absolut fesselnder Roman. Aus den historischen Figuren hat Chevalier eine bewegende Geschichte über die Widerstandskraft zweier ungewöhnlicher Freundinnen entwickelt." (Sunday Times)

"In ihrem faszinierenden Roman erweckt Chevalier die Vergangenheit auf überzeugende Wiese zum Leben und verbeugt sich vor zwei vergessenen Frauen, deren Entdeckungen zu den wichtigsten des 19. Jahrhunderts zählen." (Chicago Tribune)

"Ausgesprochen unterhaltsam und informativ!" (The Times)

"Wunderbar!" (The Independent (Irland))

"Ein wenig Jane Austen, die Landschaft von Rosamunde Pilcher und auch noch etwas über Geschichte lernen. Was will man mehr?" (WAZ) -- Dieser Text bezieht sich auf eine andere Ausgabe: Taschenbuch .

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
29 von 31 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Starke Frauen 19. Oktober 2010
Format:Gebundene Ausgabe
Nach ihrem großen Erfolg "Das Mädchen mit dem Perlenohrring", in dem bereits historisches mit fiktivem aufs Beste vermischt wurde, legt Tracy Chavalier nun mit >"Zwei bemerkenswerte Frauen" im nachempfinden historischer Tatsachen ihren neuen Roman vor.

Im Blick auf Mary Anning und Elizabeth Philpot wendet sie sich zwei starken und durchaus einflussreichen Frauengestalten des 19. Jahrhunderts zu, die über lange Zeit gerade ob ihres speziellen Interessensgebietes im Rahmen der Naturwissenschaften bekämpft und, letztlich, totgeschwiegen wurden. Die Geschichte der beiden Fossilienforscherinnen hat Tracy Chavlier in eine überaus flüssige und runde Romanform gebracht, in der sie natürlich ganz eigene Wege mit den historisch belegten Personen geht.

Elizabeth verlegt aus finanziellen Gründen ihren Wohnsitz im Jahre 1830 nach Lyme Regis in Südengland. Dort wird ihr Interesse für Fischfossilien geweckt, die am Strand zu finden sind. Aufgrund dieses Interesses lernt sie Mary kennen, die, im Gegensatz zu Elisabeth, mit dem Verkauf dieser Fossilien den Lebensunterhalt für sich und ihre Familie verdient und die Versteinerungen daher keineswegs nur als Hobby betrachtet. Eine Freundschaft entsteht, aber auch ein zunehmend profundes Wissen über Fossilien und damit das noch neue Wissensgebiet der Evolution. Ein Wissen, dass in den männlich dominierten Wissenschaftskreisen nicht gerne gesehen wird.
Doch die zunehmende Freundschaft der beiden Frauen und ihr verbindendes, gemeinsames Interesse wird auf eine harte Probe gestellt, als sich beide in denselben Mann verlieben, den intelligenten und schneidigen Lieutenent-Colonel Thomas James Birch, Sammler seltener Fossilien.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 15 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Wunderschöne Wirklichkeit 18. Januar 2011
Format:Gebundene Ausgabe
Ich meine das vollkommen ernst, wenn ich sage: Ich hätte Tränen über die Schönheit dieses Buches vergießen können. Und dabei entspricht es so garnicht meinem "Beuteschema"! Selten lese ich Romane die in einer Zeit spielen, die mehr als 30 Jahre zurückliegt. Noch viel seltener solche, die von starken Frauen handeln und weitgehend ohne Romantik auskommen. Doch die Charakterstärke mit der die Hauptfiguren ausgestattet sind macht sie unglaublich präsent. Man sieht die Handlung vor Augen, versinkt in das Geschehen. Schon lange hat mich kein Buch mehr so aus meinem Alltag gerissen und mich so gefesselt.

Das ungewöhnliche Thema "Fossilien" hatte ich bevor ich angefangen hatte zu lesen eher negativ gewertet, da ich naturwissenschaftlich nicht über die Maßen interessiert bin. Doch das kindliche Interesse mit dem sowohl die unverheiratete Elizabeth und nicht zuletzt die junge Mary die Versteinerungen suchen und studieren versetzt einen zurück in die eigene Kindheit als Muschelsuchen noch das Highlight eines jeden Strandurlaubs war und Kiesel im Bach wie kostbare Edelsteine glitzerten. Man fragt sich etwas wehmütig wann man aufgehört hat die Natur spannend zu finden und gewinnt dieses Interesse mit der Lektüre sogleich zurück.

Gleichzeitig wird einem als moderne Frau in Erinnerung gerufen, was es zu jener Zeit bedeutete eine Frau zu sein - vor allem am Beispiel der unverheirateten und quasi ins Exil verbannten Elizabeth und der jungen Mary aus der Arbeiterklasse. Jedesmal wenn ein weiterer selbstgefälliger Mann in Erscheinung tritt möchte man vor Empörung aufschreien.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Format:Gebundene Ausgabe
"Zwei bemerkenswerte Frauen/Remarkable Creatures" ist erneut ein wundervoller Roman von Tracy Chevalier. Diesmal hat sie ein ausgefallenes, aber hochspannendes Sujet gewählt: die Entdeckung von Fossilien im 19. Jahrhundert - durch Frauen! So gelingt es Tracy Chevalier, mit ihrer Geschichte die größten Spannungsfelder der damaligen Zeit zu bespielen.

Allein der Fund von Fossilien ist seinerzeit Sprengstoff gewesen, lassen sich die Versteinerungen doch nur erklären, wenn man die biblische Schöpfungsgeschichte über Bord wirft, die damals noch als unumstößlich galt. Und in diese wissenschaftlich-theologischen Dispute platzen zwei Frauen, die in Lyme Regis als Fossilienjägerinnen unterwegs sind: Die gebildete Elizabeth Philpot aus London sowie die junge Mary Anning, Tochter eines armen Fossilienhändlers aus Lyme Regis. Vor allem Mary hat ein Talent, Fossilien in den freigespülten Schichten am Strand zu erkennen. Sie findet "vorsintflutliche Monster", wie man sie bis dahin nicht gekannt hat, nämlich den Ichthyosaurus und den Plesiosaurus. Doch obwohl Mary gern von den großen Geologen benutzt wird, um Fossilien für sie zu finden, bleibt sie als ungebildete Frau niederen Standes von den Wissenschaftlern ausgeschlossen und vom wissenschaftlichen Diskurs ignoriert. Erst als Marys Integrität beim Fossiliensammeln ausgerechnet vom großen Cuvillier in Paris in Frage gestellt wird, wagt es Elizabeth, sich für ihre Freundin in der Welt der Wissenschaft einzusetzen.

Mich hat alles an dem Buch hingerissen; die Charaktere und Erzählstimmen von Mary und Elizabeth sind eindringlich und vielschichtig.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Tracy Chevalier: Zwei bemerkenswerte Frauen
1. habe ich eine Reise nach Cornwall geplant und wollte atmosphärisch einen Eindruck gewinnen.
2. Lesen Sie weiter...
Vor 1 Monat von ursula schlender veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen interessant
Interessant, weil die Geschichte zu einer Zeit weit ab von der heutigen spielt. Keine Liebesgeschichte sondern eine Frauenfreundschafts-Geschichte, die allen Widrigkeiten zum Trotz... Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von catamaran.buch veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Wenn Fossilien sammeln zum Lebensinhalt wird
Ich kannte Tracy Chevalier nicht, die beiden bemerkenswerten Frauen hingegen schon. Also habe ich mir das Buch besorgt, wie ich zugeben muß mit einem gewissen Bauchgrimmen. Lesen Sie weiter...
Vor 4 Monaten von Spiegelherrin veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Mein 2. E-Book
Habe es noch nicht gelesen. Aber Handling zum Herunterladen auf den Kindle Paperwhite war problemlos. Die Beschreibung des Buches hat mich interessiert. Mal schauen wie es ist.
Vor 6 Monaten von mchristo veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Geduld wird belohnt oder Ein Buch zum Abtauchen
Zugegeben, Fossilien gehören zu einem Themenbereich, den nur einige Leserinnen und Leser spannend finden.
Auch mich interessierte das Buch anfangs kaum. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Gabriele Greef veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen genial
fantastisch geschrieben, von der ersten bis zur letzten seite, habe das buch sofort meiner besten freundin geschenkt,
die war genauso begeistert wie ich
Vor 11 Monaten von angela kühn veröffentlicht
2.0 von 5 Sternen Gäääääähn, Durchhaltewillen ist gefragt!
Das ist meiner Meinung nach nicht Tracy Chevaliers bestes Buch.
Ob das Thema "Fossilien" überhaupt genug hergibt, dies in einem Roman ausführlich, interessant und... Lesen Sie weiter...
Vor 13 Monaten von Bücherwürmchen veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Wunderbar!
Ein wunderschönes Buch, das ich sicher in einigen Jahren wieder lesen werde. Ich habe sehr viel gelernt und mich von der Begeisterung anstecken lassen. Lesen Sie weiter...
Vor 15 Monaten von Adina veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Für Fossilienfreunde
as Mädchen mit dem Perlenohrring hatte mir sehr gut gefallen, daher habe ich dieses Buch bestellt. Lesen Sie weiter...
Vor 16 Monaten von Anonym veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zwei bemerkenswerte Frauen
Wer hat nicht das Mädchen mit den Perl Ohrringe gelesen oder gesehen, also großartige Schriftstellerin...Kaufen sie weiter...Danke vielmals dafür.Vale! Lesen Sie weiter...
Vor 17 Monaten von Mara veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar