Zwei Leben 2012 CC

LOVEFiLM DVD Verleih

Online-Verleih von DVDs und Blu-rays
für nur 7,99 Euro pro Monat.

Jetzt 30 Tage testen

LOVEFiLM DVD Verleih ist nur für Kunden in Deutschland verfügbar

Der LOVEFiLM DVD Verleih kann auch von Prime- und Prime Instant Video-Mitgliedern zusätzlich zu den bereits bestehenden Mitgliedschaften bestellt werden.

Zwei Leben sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.

(19)
LOVEFiLM DVD Verleih

Katrine, Tochter einer Norwegerin und eines deutschen Soldaten, wuchs in einem Nazi-Kinderheim auf und dann in der DDR, floh zu ihrer leiblichen Mutter und fand im hohen Norden Glück in Ehe und Familie. Als ein junger deutscher Anwalt Betroffene sucht, um Klage auf Wiedergutmachung vor Gericht einzureichen, soll sie als Zeugin aussagen. Sie versucht, mit Lügen ihre Stasi-Vergangenheit zu vertuschen und ihre gestohlene Identität zu schützen, verstrickt sich in ein Netz von Widersprüchen und steht am Ende vor den Scherben ihrer falschen Existenz.

Darsteller:
Ken Duken, Liv Ullmann
Verfügbar als:
DVD, Blu-ray

Details zu diesem Titel

Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 35 Minuten
Darsteller Ken Duken, Liv Ullmann, Rainer Bock, Sven Nordin, Vicky Krieps, Julia Bache-Wiig, Juliane Köhler
Regisseur Georg Maas
Genres Drama
Studio Lighthouse
Veröffentlichungsdatum 21. März 2014
Sprache Norwegisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch
Discs
  • Film FSK ages_12_and_over
Laufzeit 1 Stunde 35 Minuten
Darsteller Ken Duken, Liv Ullmann, Rainer Bock, Sven Nordin, Vicky Krieps, Julia Bache-Wiig, Juliane Köhler
Regisseur Georg Maas
Genres Drama
Studio Lighthouse Home Entertainment Vertriebs GmbH & Co. KG
Veröffentlichungsdatum 21. März 2014
Sprache Norwegisch, Deutsch, Englisch
Untertitel Deutsch

Kundenrezensionen

4.3 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

32 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Idevane Sadefix am 21. September 2013
Format: DVD
Wir haben uns gestern Abend, 20. September, den Film im Kino angesehen. Ich war zunächst sprachlos, so begeister war ich. Der beklemmende Stoff, der sowohl den Lebensborn aus dem Hitlerregime als auch die Stasimitarbeit in der DDR in einem einzigen Leben beinhaltet, ließ mich erschauern, in wieviel Nöte ein Mensch geraten kann, wenn er in das Räderwerk eines unterdrückerischen Staates gerät. Neben der großartigen Liv Ullmann hat es mir die außerordentliche darstellerische Leistung der Juliane Köhler angetan.
Irgendwie ist alles rund bei dem Film und nicht zu vergessen Drehbuch und Regisseur.
Gerade zum Ende hin drehte der Film auf und wurde durch unerwartete Überraschungsattacken heiß und spannend.
Er zählt sicherlich zu meinen absoluten Lieblingsfilmen jenseits von Klamauk und aufwendigen Blockbuster Gestrampel.
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
26 von 28 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jörg Hoffmann am 23. September 2013
Format: Blu-ray
''Zwei Leben''
Katrine (Juliane Köhler) lebt ein glückliches Leben. Sie hat eine Familie, die sie liebt, und lebt mit ihrem Traummann Bjarte (Sven Nordin) zusammen. Aber Katrine trägt ein schwerwiegendes Geheimnis mit sich herum. Die ehemalige DDR-Spionin wurde als Kind eines deutschen Soldaten und einer Norwegerin in der NS-Zeit geboren. Von den Deutschen als perfekt „arisch“ angesehen, wurde sie von den Nazis nach Deutschland geholt. Nach Ende des Krieges wuchs das Mädchen in einem Kinderheim auf und konnte seine leibliche Mutter erst nach vielen Jahren wiedersehen. Der junge Anwalt Sven Solbach (Ken Duken) möchte solche „Kindesvergehen“ vor den europäischen Gerichtshof bringen und sieht in Katrine und ihrer Mutter die perfekten Zeuginnen. Jedoch ahnt niemand, dass dies nicht das einzig Besondere an Katrines Vergangenheit ist und je mehr Nachforschungen der Anwalt anstellt, desto fandescheiniger wird das Konstrukt aus Lügen, mit dem Katrine sich zu schützen versucht.

Ich versuche darüber nachzudenken, wie lange es schon her ist, daß mich ein Film so tiefst berührt und erschüttert hat. So intensiv und realstisch habe ich zuletzt einen deutschen Film mit Das Leben der Anderen gesehen. Zwei Leben ist zurecht der deutsche Oscarbeitrag, indem wieder einmal deutsche Vergangenheit ans Licht gebracht wird und diesmal nicht nur die DDR Vergangenheit durchleuchtet wird, sondern es bis in die NS Zeit zurückgeht. Der Film erzählt in ruhigen bis erschütterten Bildern, was Menschen damals angetan wurde. Hervorragend auch die Darstellerriege von Liv Ullmann bis Juliane Köhler. Der Film erzählt in Rückblenden damalige Ereignisse und kommt der Wahrheit mit jeder Minuten ein Stück näher.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lothar Hitzges am 4. April 2014
Format: DVD
Katrine lebt mit ihrem Mann Bjarte Myrdal in Norwegen. Sie haben eine Tochter und ein Enkelkind. Als ein Rechtsanwalt bei Katrines Mutter Ase Evensen auftaucht und Fragen aus der Vergangenheit stellt, ziehen dunkle Wolken über dem Familienidyll auf.

Während des Zweiten Weltkriegs hatte Ase Evensen eine Beziehung zu einem deutschen Soldaten. Das Unerwünschte Kind Katrine kam nach Deutschland in ein Heim und konnte in den Sechziger Jahren über Dänemark fliehen. Doch hinter der offiziellen Geschichte, gibt es noch eine verborgene, die nur Katrine und wenige andere kennen.

Die kuriose Geschichte wird langsam und leise erzählt. Dialoge und schlüssige Handlungen feilen an den Profilen der Protagonisten und bringen ambivalente Figuren hervor. Überraschende Ereignisse sorgen für Aufmerksamkeit. Mäßig ausgestattete Szenenbilder belassen den Fokus bei den Handelnden. Regie und Schauspielern ist es gelungen, ein Stück Zeitgeschichte einzufangen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von J.A.Hallbauer ;Doc Halliday am 16. Januar 2015
Format: DVD Verifizierter Kauf
Ausgangssituation: Juliane Köhler spielt hervorragend eine Frau, die als Kind einer norwegischen Mutter und eines Soldaten der Wehrmacht gegen Ende des Nazi-Regimes in Deutschland in einem Heim aufwächst, in dem frisches arisches Erbgut herangezogen werden soll. Nach Flucht über die Ostsee als junge DDR-Bewohnerin findet sie ihre Mutter und lebt als glückliche Ehefrau eines norwegischen U-Boot-Soldaten mit ihrer Tochter nahe ihrer Mutter (Liv Ullmann) ein harmonisches Leben.
Dies wird bedroht, als ein Anwalt(Ken Duken), der das Schicksal dieser Opfer des Nazi-(und später des DDR-) Regimes vor den Europäischen Gerichtshof bringen will, an sie herantritt. Sie versucht, dieser Bedrohung mit der Hilfe durch nach Fall der DDR unerkannt in Deutschland, aber auch sonst auf der Welt lebenden Ex-DDR-Geheimdienstlern, zu entgehen, die noch immer weitreichendent Kontakte durch ihr nach wie vor bestehendes Netzwerk haben . Eine korrekte Aussage vor dem Gericht würde sie in Gefahr bringen, vor Allem vor der geliebten Familie entlarvt zu werden, sie hatte in Norwegen ja als DDR-Spionin gearbeitet.
Die weiteren Lügen entlarvt der Film zunehmend durch Rückblenden, und die Wahrheit ist auch eine Gefahr für die unerkannten
Ex-DDR-Spione,.Es kommt schließlich heraus, daß sie nicht nur Spionin war, sondern eine weitere Lüge über sie besteht, die erst gegen Ende des Filmes aufgeklärt und hier nicht verraten wird, um die Spannung für Interessenten an diesem Filn nicht zu mindern. Als sie schließlich ihre Familie einweiht, anstatt eine von den DDR-Geheimdienstlern arrangierten Flucht nach Kuba anzutreten( sie täuscht sie vor), ist das Ende nicht mehr aufzuhalten.
Lesen Sie weiter... ›
1 Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen