An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Zwei Einzelzimmer, bitte!: Mit Kluftinger durch Deutschland [Kindle Edition]

Volker Klüpfel , Michael Kobr
3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 8,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Kostenlose Kindle-Leseanwendung Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.

Geben Sie Ihre E-Mail-Adresse oder Mobiltelefonnummer ein, um die kostenfreie App zu beziehen.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 8,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Was lesen Sie so? Berühmte Autoren empfehlen Volker Klüpfel stellt bei Was lesen Sie so? seine Lieblingsbücher vor.



Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Passen Sie auf, dass Sie nicht laut schallend loslachen.«, Augsburger Allgemeine, 26.11.2011

Der wahrscheinlich sympathischste Spießer der Literaturgeschichte., Die Welt

Kurzbeschreibung

Der neue Bestseller exklusiv im Taschenbuch!
Kommissar Kluftinger reist nicht gern – seine geistigen Väter sind wegen ihm jedoch in ganz Deutschland unterwegs. Dieses Nomadenleben zwingt den beiden Allgäuern bisher ungeahnte Herausforderungen auf, denen sie sich mutig stellen: Wie verhält man sich auf einem roten Teppich, wenn einen kein Fotograf knipsen will, welche Allüren sollte man sich zulegen, um in der literarischen Welt ernst genommen zu werden? Und, allen voran, wie macht man den Veranstaltern klar, dass auch für ein Autorenduo ein Doppelzimmer keinesfalls in Frage kommt?

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 15227 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 224 Seiten
  • Verlag: Piper ebooks; Auflage: 5 (4. November 2011)
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B005SZ0VYW
  • X-Ray:
  • Word Wise: Nicht aktiviert
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (45 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #13.392 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über die Autoren

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
41 von 42 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von Sandra Busch TOP 1000 REZENSENT
Format:Taschenbuch
Es fällt mir ehrlich schwer, etwas über dieses Buch zu schreiben. Einfach weil ich ungerne etwas Schlechtes über ein Buch schreibe. Und so richtig schlecht ist es ja auch wieder nicht. Mich hat es aber halt enttäuscht. Hinter dem vergnüglichen Coverbild und unter diesen Titel hatte ich mir etwas anderes vorgestellt.
Etwas mehr in die Richtung Erzählungen über Lesereisen oder andere Unternehmungen aufgrund des Erfolgs mit dem kauzigen Kommissar. Vereinzelt trifft man solche Schilderungen auch an'nur einfach zu selten. Stattdessen erfährt man unter Anderem wie es zu den Titeln der Bücher komme, welche Differenzen die Autoren oft mit ihren PCs haben, oder auch gerne wo und wann sie sich weshalb -mal wieder- nicht angemessen bzw ausreichend gewürdigt sahen.
Speziell diese bewusste Tiefstapelei, dieses 'Wir sind überhaupt nicht berühmt!', das den Leser geradezu anfleht, möglichst schnell das Gegenteil zu bestätigen, hat mich gestört. Ich denke, Kobr und Klüpfel wissen durchaus, dass sie bekannt sind. Und Vergleiche mit Größen wie Frank Schätzing oder Roger Willemsen hinken nun mal auf ganzer Linie. Das dürfte jedem wohl klar sein. Da kann dieses Fishing for compliments auch noch so humorvoll ausfallen, darüber lache ich ein-, eventuell auch noch zweimal, aber sobald es sich häuft, wird es eben genau deshalb unglaubwürdig. Und leider hat es mir die beiden Herren Autoren auch ein wenig unsympathisch gemacht. Das bedauere ich sehr und wäre schon alleine deshalb froh gewesen, ich hätte dieses Buch nicht gelesen. Aber nun ist es nicht mehr zu ändern.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
17 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Induskutabel 23. Dezember 2012
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Als bekennender Kluftinger-Fan kauft man natürlich auch "zwei Einzelzimmer bitte!", da man schon seit einiger Zeit auf Fall 7 warten muss. Irritationen des Lesers nach den ersten 30 Seiten: man erfährt von Computerstörungen und Streitigkeiten mit Taxifahrern. Dann liest man nur noch zwei Sätze pro Doppelseite, bis man ganz hinten doch ein paar nette Kluftinger-Anekdoten findet. Dazwischen eine endlose Selbstbeweihräucherung. Kaum versöhnt mit diesem Buch, liest man am Schluß einen absolut geschmacklosen Kurzkrimi. Nachher vertraut man diese gedruckte Geldverschwendung im Wert von € 9,99 seiner Mülltonne an.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Kein Kluftinger 4. November 2012
Von ms1969
Format:Taschenbuch|Verifizierter Kauf
Auch wenn die Autoren einen genialen Kluftinger kreiert haben, dieses Buch fällt in eine völlig andere Kategorie und hat mit Kluftinger rein gar nichts zu tun.

Wer Gefallen an den Autoren gefunden hat, kommt hier wahrscheinlich nicht zu kurz, zumal die Abschnitte kurzweilig verfasst sind.

Persönlich hat mich das Buch nicht angesprochen; m.E. hat man hier nur den Kluftiger-Hype für den Absatz eines weiteren - zum Teil sinnentleerten Buchs - verwendet.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Witzig 7. November 2011
Von Gospelsinger TOP 500 REZENSENT VINE-PRODUKTTESTER
Format:Taschenbuch
Das haben sie nun davon, dass sie den armen Kluftinger auf Reisen geschickt haben, obwohl der das hasst. Jetzt müssen die Autoren selbst das Allgäu verlassen, um auf Lesereise zu gehen, obwohl auch sie nicht gern unterwegs sind.
Das ist auch verständlich, wenn man beispielsweise sieht, wie sehr sich der deprimierende Ausblick aus Hotelzimmern vom Blick auf die Allgäuer Landschaft unterscheidet. Und auch die Verpflegung auf Reisen trifft nicht den Geschmack der kulinarisch verwöhnten Allgäuer.
Und dann die lieben Mitreisenden! Wer jemals mit einem ICE gefahren ist, weiß, wovon die Autoren reden, wenn sie telefonierende Wichtigtuer beschreiben.
Aber sie nehmen es mit Humor, und so ist ein sehr witziges Büchlein dabei herausgekommen, in dem die unterschiedlichen Sichtweisen der Autoren auf die gleiche Ausgangssituation deutlich werden.
Als Nachtisch gibt es noch drei Kurzgeschichten mit Kluftinger, auch sehr schön.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zwei Einzelzimmer, bitte! 17. April 2012
Format:Taschenbuch
Die Reiseberichte sind teilweise ganz witzig verfasst. Allerdings hätte man sich die Kurzgeschichten von Kommissar Kluftinger im Anhang sparen können. Sie geben bei Weitem nicht das wieder, was an den Romanen so faszinierend ist. Das Buch lässt sich locker lesen. Man muss es aber nicht unbedingt haben. Als Abwechslung für zwischendurch ja, wenn man mal Langeweile hat, aber ansonsten lohnt die Anschaffung nicht.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
3.0 von 5 Sternen Anfang und Ende gut - dazwischen, na ja ... 13. Februar 2012
Format:Taschenbuch
Als totaler Kluftinger-Fan habe ich mir natürlich auch dieses Klüpfel/Kobr-Buch gekauft. Ich finde jedoch, es kommt nur in den ersten und den letzten Kapiteln an die Kluftinger-Bücher heran - in der Mitte "hängt" das Buch etwas durch.
Liebe Autoren, bitte schreibt lieber wieder einen Kluftinger-Krimi, auf den freu ich mich schon!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
20 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Langweilig 13. November 2011
Von Kluftifan
Format:Taschenbuch
Nach all den spannenden und sehr humorvollen Kluftingergeschichten, hätte man von seinen geistigen Vätern schon etwas mehr erwarten dürfen. Keiner will etwas über langweilige Zugfahrten oder schlechte Hotelaussichten lesen. Dann sollen die Autoren doch lieber daheim im schönen Allgäu bleiben und (sehr gelungene) Krimis schreiben.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Ein Schmarr`n - ich möcht Kluftinger! 6. Dezember 2012
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Wer schon Kluftinger gelesen hat interessiert sich nicht um die Gefühllagen der Autoren bei Buchmessen, etc..
Dafür ist "Laienspiel" der Ausgleich.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
2.0 von 5 Sternen Mehr erwartet
Wer als echter Kluftinger Fan einen ähnlichen Inhalt wie in den Kluftinger Krimis erwartet wird wahrscheinlich herbe enttäuscht. Lesen Sie weiter...
Vor 5 Tagen von CK veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht empfehlenswert
die Unterhaltung der Autoren interessiert überhaupt nicht, es hat mit einem echten Klufti nichts gemein.
Fehlkauf. Künftig bitte wieder Krimis wie gewohnt.
Vor 3 Monaten von Horst Winklbauer veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Gelungen
Auch dieser "Ausreisser" zwischen all den geliebten kulitgen Kluftingerromanen macht großen Spaß und ist sehr unterhaltsam. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Mamabär19802010 veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Zwei Einzelzimmer, bitte!: Mit Kluftinger durch Deutschland
Zwei Einzelzimmer, bitte!: Mit Kluftinger durch Deutschland ist sehr gut (soweit ich es beim querlesen erkennenkonnte. Bin Klufti Fan und lese alles über ihn
Vor 3 Monaten von Thomas Feil veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Super
Super Produkt. Nur zu empfehlen. Sehr schneller Versand und preis Leistung stimmt auch. Daher von mir alle fünf Sterne! Immer wieder gern.
Vor 7 Monaten von Alexandra Kolaczek veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen was ist denn das für ein Schwachsinn? ich wollte einen Kluftinger...
was ist denn das für ein Schwachsinn? ich wollte einen Kluftinger lesen und da ist nur Blabla geschrieben! Also nein!
Vor 7 Monaten von androl veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Eifach toll
Top Preis sehr schnelle Lieferung. Immer wieder gerne. Da sieht man mal wieder wie günstig man im Internet Kaufen kann. Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Frese veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Reingefallen
Nach dem Genuss der Klufti Krimis habe ich diese Selbstdarstellung der Autoren nicht zu Ende gelesen. Vielleicht fehlt mir die Reife......
Vor 8 Monaten von Sylvio Stolinski veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Volker Klüpfel, Michael KIobr: Zwei Einzelzimmer, bitte!
Hat mir sehr gut gefallen, wie immer humorvoll und trotzdem informativ. Ich vermisse leider einen neuen Allgäu-Krimi von diesen beiden und hoffe, sie bringen bald wieder einen... Lesen Sie weiter...
Vor 8 Monaten von Sylvia Wanz veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Unfug
Mich interessieren zwar Krimis, aber diesees Buch ist total überflüssig.
Würde es daher nie mehr bestellen oder weiterempfehlen

bis dann
Vor 8 Monaten von Piddi Müller veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden