Menge:1
Zurück im Sommer ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Kostenlose Lieferung bei einem Bestellwert ab EUR 29. Details
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von pb ReCommerce GmbH
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Komplett! Versand binnen 24 Stunden.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und bis zu EUR 0,51 Gutschein
erhalten.
Möchten Sie verkaufen? Bei Amazon verkaufen

Bild nicht verfügbar

Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
  • Zurück im Sommer
  • Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
  • Keine Abbildung vorhanden
      

Zurück im Sommer


Preis: EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
40 neu ab EUR 4,99 16 gebraucht ab EUR 0,94

Amazon Instant Video

Zurück im Sommer sofort ab EUR 2,99 als Einzelabruf bei Amazon Instant Video ansehen.
Auch als DVD zum Ausleihen beim LOVEFiLM DVD Verleih verfügbar
EUR 10,99 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Entdecken Sie hier reduzierte Filme und Serien auf DVD oder Blu-ray.


Wird oft zusammen gekauft

Zurück im Sommer + Larry Crowne + Seite an Seite/Magnolien aus Stahl - Best of Hollywood (2 DVDs)
Preis für alle drei: EUR 23,97

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: Ryan Reynolds, Julia Roberts, Willem Dafoe, Carrie-Anne Moss, Emily Watson
  • Komponist: Javier Navarrete
  • Künstler: Robert Pearson, Ferne Cassel, Dennis Lee, Daniel Moder, Jere Hausfater, Kelle Kutsugeras, Marco Weber, Dede Allen, Sukee Chew, Robert Brakey, Milton Liu, Vanessa Coifman
  • Format: Dolby, PAL, Widescreen
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 5.1), Englisch (Dolby Digital 5.1)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 2.35:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 12 Jahren
  • Studio: Universum Film GmbH
  • Erscheinungstermin: 23. Februar 2009
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 95 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.1 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (25 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B001KR5IFY
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 30.392 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Als sich der New Yorker Schriftsteller Michael Taylor zu einem Familientreffen in die amerikanische Provinz aufmacht, wird er von Kindheitserinnerungen geplagt. Kurz vor seiner Ankunft stirbt seine Mutter Lisa bei einem Autounfall. Michaels Vater Charles saß am Steuer des Wagens. Die Tragödie stürzt die Familie, unter anderem auch Lisas jüngere Schwester Jane, in eine emotionale Krise, geprägt von Verletzungen, ungestillten Sehnsüchten und dem dunklen Geheimnis eines bestimmt Sommers.

Movieman.de

Es ist nicht Dennis Lees erste Regiearbeit. Schon 2003 hatte er mit seinem Kurzfilm "Jesus Henry Christ" bei den Academy Awards abgeräumt. Sein Langfilmdebut trägt im Original den Titel eines Gedichtes von David Frost, das im Zentrum des Vergangenheitsteiles der Handlung steht. "Zurück im Sommer" ist kein leicht zu verdauender Film, nach dem man das Kino gut gelaunt verlässt. Ganz im Gegenteil sollte man als Zuschauer schon ein tiefer liegendes Interesse für Familienkonflikte und -geheimnisse haben, um an der Produktion Gefallen zu finden. Das berühmte Ensemble (Willem Dafoe, Julia Roberts, Emily Watson, Ryan Reynolds) spielt wie erwartet überzeugend. Vor allem Willem Dafoe ("Platoon", "Existenz", "Die Tiefseetaucher", "Manderley") überrascht einmal wieder in einer schwierigen Rolle, die er mit Gespür und Raffinesse umsetzt. Dennoch muss das Publikum schon eine Menge Geduld mitbringen, denn die mittels häufiger Zeitsprünge erzählte Story über die Schwierigkeiten von Vergangenheitsbewältigung im Familienkreis ist weniger unterhaltsam als emotional anstrengend. Auch fehlen ihr immer wieder detaillierte Erklärungen über die Motivationen der Charaktere, die zwar geschickt angerissen aber nie gänzlich ausgeführt werden. Immerhin, so bleibt reichlich Platz zum selbst Nachsinnen.Fazit Alles andere als leichter Stoff.

Moviemans Kommentar zur DVD: Das klare Bild bewegt sich nahe an der Natur. Vor allem in Sonnenlicht zeigen sich harmonisch leuchtende Farben. In Innenräumen hingegen kommt es zu leichten Problemen mit Rauschen oder feinen Klötzchenbildungen auf Wandflächen. Gesichter sehen sich erfreulicherweise nicht betroffen, allerdings kommen dort hin und wieder sanfte Unschärfen vor (Gesicht Dafoes in Nahaufnahme, 00:04:29), die aber nicht schwerwiegend ausfallen. In erster Linie überzeugt das Bild durch Ausgewogenheit. Von der akustischen Seite her gibt es sich effektvoll dabei aber sehr subtil (Grollen und Regen, 00:05:35). Sprachlich klingen deutsche und englische Fassung präzise. Auch richtungsdynamische Effekte (Auto in der Front, 00:06:46) bleiben nicht aus und lassen den Raum sehr lebendig wirken. Die Extras der DVD beinhalten Interviews (11:26 Min.) mit Ryan Reynolds, Willem Dafoe, Emily Watson, Carrie-Anne Moss, Hayden, Panettiere, Dennis Lee und Marco Weber. Hinzu kommen ein kurzes Behind the Scenes (2:08 Min.), der Trailer zum Film (2:25 Min.) und Programmtipps.  --movieman.de

Kundenrezensionen

4.1 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

16 von 16 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Animus Mundi am 24. April 2010
Format: DVD Verifizierter Kauf
... ein kleines bisschen heilen kann. Keine leichte Kost, sondern sehr einfühlsam, berührend und ergreifend, wobei auch die eine oder andere skurrile Szene für befreiende Lacher sorgt. Eine wunderbare psychologische Studie über die Verstrickungen und Untiefen einer (der eigenen?) Familie. Für all diejenigen, die manchmal oder wenigstens ab und an mit ihrer Kindheit hadern und sich wünschten, dass einen der Vater oder die Mutter doch bloß mehr geliebt hätten ... Ein Film, den ich auch aus psychotherapeutisch-fachlicher Sicht heraus sehr empfehlen kann.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Paul Temple am 1. Mai 2012
Format: DVD
Ich habe den Film das erste Mal durch Zufall auf Arte gesehen und war so begeistert, dass ich ihn mir auch gleich gekauft habe.

Wie schon vielfach beschrieben handelt es sich um einen gefühlvollen nicht gerade einfachen Film, aber er schafft die Balance zwischen heftigen Szenen und lustigen, skurrilen Einfällen. Auch wenn der Film als Liebesfilm beworben wird, ist er doch ' eher eine Familienchronik.

Was mir leider negativ aufgefallen ist, dass vieles nur angedeutet wird. Achtung leichte Spoiler!
Warum war Jane als Teenager einen Sommer bei der Familie ' man kann es sich nur denken (ungewollte Schwangerschaft?), aber es wird nicht weiter darauf eingegangen. Warum erträgt die Mutter den diabolischen Vater und verlässt ihn nicht einfach, sie ist ja kurz davor ' was hält sie ab? Man muss leider vieles als gegeben hinnehmen. Dadurch regt der Film natürlich auch zum Nachdenken an und man kann seine eigenen Schlüsse ziehen, aber hier wäre eine Special Edition mit Entfernten Szenen oder eine Erklärung des Regisseurs zur Story geradezu Pflicht. Leider wird es wohl keine solche Veröffentlichung geben, da der Film kein so großer Erfolg gewesen ist. Auch eine Veröffentlichung als BR mit Bonusmaterial, wird es wohl in absehbarer Zeit nicht geben.

Warum trotzdem 5 Sterne? Der Film hält, wie schon oben beschrieben, sehr gut die Balance zwischen Anspruch und Humor und macht dadurch auch einige der angesprochenen Punkte wieder wett. Die Geschichte ist sehr gut und wird gut erzählt. Ich würde dem Film 4,5 Sterne geben, den halben Punkt Abzug für die genannten Punkte.
Viel Spaß beim Entdecken dieses Films.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von A. Hirth am 7. Januar 2011
Format: DVD
Ich gebe genau 10 Punkte! Ich kann mich nicht erinnern, das mich ein Familiendrama mehr beeindruckt und gefesselt hat als "Zurück im Sommer".

Vor allem Ryan Reynolds spielt nahezu grandios, gerade wenn man ihn überwiegend aus Komödien kennt. Ich hätte nicht erwartet solch einen reralistischen Charakterdarsteller zu erleben. Bei Julia Roberts und Willem Dafoe ist man einiges gewohnt, deshalb ist es fast schon Nebensache die schauspielerischen Leistungen hervorzuheben.

Es hat mich sehr mitgenommen wie Michael in seiner Jugend durch seinen Vater gequält wurde und ihn daher zurecht hasst, jedoch nach wie vor mit ihm spricht. Treffend die Szene in der er seinen Vater fragt, ob dieses Verhältnis zwischen Vater und Sohn schon immer so ist, so traurig. Der Vater antwortet daraufhin, er erinnert sich nicht mehr.

Der Film ist sehr einfühlsam, alle Verknüpfungen innerhalb der Familie werden mittels Erlebnissen aus der Vergangenheit in die Gegenwart transportiert. An der ein oder anderen Stelle gibt es sogar, obwohl das Gesamtthema sehr ernst ist, feinsinnigen schwarzen Humor.

Ganz grosses Kino! Soetwas gibt es selten!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dieter Drewitz am 23. April 2013
Format: DVD
Der Regisseur Dennis Lee verarbeitet in seinem Spielfilmdebüt sehr persönliche Erfahrungen. Seine Mutter starb bei einem Autounfall.
Ein tragischer Unfall ist auch der feste Punkt, der alle Ereignisse des Films zwischen Michaels Kindheit und der Trauerarbeit der Familie in ein Davor und Danach unterteilt.
Die Eröffnungsszene zeigt den schüchternen Jungen Michael (Cayden Boyd), der während einer Autofahrt von seinem herrischen Vater (Willem Dafoe) immer wieder aufs Neue gedemütigt wird. Obwohl die Mutter (Julia Roberts) zu ihrem Sohn hält, eskaliert die Situation. Der Vater zwingt Michael im strömenden Regen das Auto zu verlassen und zu Fuß nach Hause zu gehen. Doch diese Niederlage ist auch ein heimlicher Sieg für Michael.
Der Konflikt zwischen Vater und Sohn ist auch viele Jahre später noch nicht beigelegt. Als Michael (Ryan Reynolds), der inzwischen als Schriftsteller in New York lebt, anlässlich einer Familienfeier an den Ort seiner Kindheit zurückkehrt, brechen alte Verletzungen wieder auf.
Auslöser ist der plötzliche Tod seiner Mutter, die bei einem Autounfall ums Leben kommt.
Der Blick zurück in die Kindheit ist trotz schwerer Demütigungen durch den Vater auch ein nostalgischer, denn neben Michaels Entfremdung vom Vater wird auch die liebevolle Beziehung zur Mutter und die Freundschaft zu seiner, nicht wesentlich ältere Tante Jane (Hayden Panettiere / Emily Watson) gezeigt.
Michael hat in einem neuen Roman, den er veröffentlichen möchte, die traumatischen Erlebnisse seiner Kindheit aufgearbeitet.
Doch es ist die Gegenwart, die ihn wirklich fordert.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden