Zum Teufel mit den Millionen: Roman (Molly-Becker-Reihe 2) und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
Gebraucht kaufen
EUR 5,00
Gebraucht: Sehr gut | Details
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: minimale Gebrauchspuren. Rechnung mit ausg. Mwst. kommt per Mail. Mängelstempel.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Alle 2 Bilder anzeigen

Zum Teufel mit den Millionen: Roman (Molly-Becker-Reihe, Band 30031) Taschenbuch – 16. April 2012

21 Kundenrezensionen

Alle 3 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 0,88
10 gebraucht ab EUR 0,88

Hinweise und Aktionen

  • Große Hörbuch-Sommeraktion: Entdecken Sie unsere bunte Auswahl an reduzierten Hörbüchern für den Sommer. Hier klicken.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.



Produktinformation

  • Taschenbuch: 304 Seiten
  • Verlag: Piper Taschenbuch (16. April 2012)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492300316
  • ISBN-13: 978-3492300315
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 2,7 x 19 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (21 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 320.643 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Kim Schneyder verbrachte ihre Kindheit in Deutschland und in der Schweiz. Nach einer pharmazeutischen Ausbildung war sie unter anderem als Werbedesignerin, Werbetexterin und Eheberaterin tätig. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihrer Tochter in Österreich. Nach ihren Erfolgsbüchern »Frauen rächen besser«, »Ich und er und null Verkehr«, »Hilfe, ich bin reich!« , »Im Bett mit Brad Pitt« und »Hilfe, ich hab den Prinzen verzaubert!« ist »Zum Teufel mit den Millionen« ihr sechster Roman.

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

Winners Only
Ihr Partner für Erfolgsmanagement & Life Balance!
Werden auch Sie zum Gewinner!
Imageberatung Professionelle Typoptimierung Inner-Balance-Finding Mental Enforcement Autogenes Training Hypnosetherapie Shavasana-Entspannung Wellness & More Fitnesscoaching Kommunikations training Rhetoriktraining Tanning & Depilation Mode & Accessoires Parfümerie Hairstyling Zahnoptimierung Kosmetik
Jetzt neu:
Erfolgsbeweis durch Before/After Screening!
It s time to taste a winner s life!
Come and join us!

www.winnersonly.com
Across Germany and soon all over the world


Es liegt am Sex, stimmt s?

"Gut, Frau Becker, wenn ich Sie also richtig verstanden habe, dann liegt der Winners-only-Philosophie die Behauptung zugrunde, dass in jedem von uns ein Gewinner steckt. Habe ich das richtig interpretiert?" Elise Ansbach betrachtet mich mit einer Mischung aus Faszination und professioneller Neugierde.
Ich will gerade einen Schluck von meinem Fruchtcocktail nehmen, aber da ihre Frage kürzer ausgefallen ist als erwartet, setze ich das Glas ein bisschen zu hastig ab und verschütte bei der Gelegenheit ein paar Tropfen über meine fliederfarbene Bluse. Mist. Ehrlich gesagt hätte ich nicht gedacht, dass es der artigen Stress bedeuten könnte, ein Interview zu geben.
Wobei es natürlich toll ist. Ganz toll sogar. Ich, Molly Becker, Geschäftsführerin von Winners only, einer der innovativsten und modernsten Firmenketten in ganz Deutschland was sage ich, Europas! , gebe dem Life&Style-Magazin ein Interview zum Thema "Karrierefrauen Mit voller Power durch die Macho mauer".
"Ups, das gibt Flecken. Ich hoffe, die Bluse war nicht allzu teuer." Elise Ansbach zieht besorgt die Stirn in Falten.
"Oh äh, sie war nicht billig, falls Sie das meinen, aus einer unserer Kollektionen, wissen Sie, mit einem optimalen Preis-Leistungs-Verhältnis, um genau zu sein ", erwidere ich und stelle mein Glas ab. " und wie alles bei Winners only von allerbester Qualität, mit dem Vorteil, dass potenzielle Flecken ver ursacher wie diese davon abperlen wie Morgentau von einer Lotusblüte", bringe ich den Satz mit einer entsprechenden Werbe aussage schwungvoll zu Ende.
"Was für ein schöner Vergleich", nickt Elise Ansbach.
Dann beobachten wir gemeinsam, wie die dunkelroten Tropfen in das Gewebe der verdammten Bluse einsickern und dabei immer größer werden. Okay, wie s aussieht, muss ich darüber mal ein paar Takte mit Tessa reden. Seit sie unsere Chef ein käu ferin ist, sind unsere Kollektionen zwar schweineteuer geworden, aber der versprochene "Quantensprung in der Qualität" erschließt sich mir im Augenblick nicht.
"Äh ja", nehme ich den Faden wieder auf. "Wo waren wir stehen geblieben?"
"Die neue Philosophie von Winners only ", hilft sie mir weiter.
"Unsere Philosophie, genau", nicke ich eifrig, um mich schon im nächsten Moment wieder zurückzupfeifen. Immer mit der Ruhe, Molly. Du bist eine Karrierefrau, und Karrierefrauen nicken nicht eifrig. Wenn schon nicken, dann bedächtig. Oder überlegen oder vielleicht besser überhaupt nicht nicken.
"Also, im Gegensatz zu früher unter der Leitung meiner ehemaligen Chefin Clarissa Hohenthal " Ha, den Seitenhieb konnte ich mir nicht verkneifen. " als es unser oberstes Ziel war, pro Kunde den größtmöglichen Umsatz zu erzielen, egal, wie vorteilhaft die jeweiligen Produkte für ihn waren oder auch nicht, stehen jetzt einzig und allein die Bedürfnisse unserer Kunden im Vordergrund. Wir loten ihre Stärken und Schwächen aus, und sobald wir etwas finden, das sie daran hindern könnte, ein Gewinner zu sein, bessern wir dieses nennen wir es Manko umgehend aus. So einfach ist das", schließe ich mit einer aus ladenden Geste, bevor ich mich im Sessel zurücklehne und Elise Ansbach ein offenes Lächeln schenke, wie ich es von Umberto, unserem Kommunikationstrainer, gelernt habe.
Elise Ansbach nickt wieder beeindruckt, dann jedoch runzelt sie kritisch die Stirn. "Das klingt alles wirkl

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch

(Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Rückseite
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von LTH am 25. Mai 2012
Format: Taschenbuch
Wie schon der Vorgänger "Hilfe, ich bin reich" (der auf meiner Hitliste weiterhin sehr weit oben steht) hat mich auch diese Fortsetzung voll und ganz begeistert.
Molly Becker wiederzutreffen konnte ich kaum erwarten, und das ganze Schlamassel aus dem ersten Teil setzt sich hier wunderbar fort.
Kim Schneyders Wortwitz, ihr Humor, sind für meinen Geschmack ein ganz großes Highlight und heben sie von vielen anderen Autorinnen ab.

Molly ist chaotisch wie eh und je, hat es aber inzwischen bei "Winners Only" ganz an die Spitze geschafft - wo aber natürlich auch nicht alles rosarot ist sondern ganz neue Probleme auf sie warten.
Die Handlung ist durchweg turbulent wie der Vorgänger, es kommt zu jeder Menge witzigen Zwischenfällen, beruflich und privat, Molly stolpert von einem Chaos ins andere, trotzdem schien ab und zu eine gewisse Reife durch, die sie inzwischen erlangt hat. Ihre Gedanken mitzuverfolgen waren in vielen Sitautionen ein wahrer Genuss!

Zwar ist das Buch auch wieder fern ab der Realtiät, es ist aber wunderbar unterhaltsam, es gab wirklich jede Menge Situationen in denen ich lachen musste bzw. konnte, zum Beispiel die letzten Sekunden vor dem geplanten Fallschirmsprung ;-)
Viele Gegebneheiten und Situationen aus dem Vorgänger werden hier aufgegriffen bzw. weitergeführt, alles ist in sich stimmig und ich denke auch wenn man es gut lesen kann ohne den ersten Teil zu kennen machen einige Situationnen noch viel mehr Spaß wenn man genau weiß, wie es dazu kam.

Lediglich die Auflösung, wer oder was hinter der Klagen steckte, hat mir nicht ganz gefallen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von steni18 am 9. Juni 2012
Format: Taschenbuch
Nachdem ich bereits mit großer Begeisterung Kim Schneyders Roman "Hilfe ich bin reich" gelesen hatte, war ich schon wahnsinnig auf eine Fortsetzung gespannt, weshalb ich ohne größeres Zögern den Folgeroman bestellte.

"Zum Teufel mit den Millionen" knüpft inhaltlich an den Vorgängerroman an, indem er beschreibt, wie Molly nun als Geschäftsführerin von "Winners only" ihren Alltag meistert. Dabei bleiben natürlich wiederum keine Fettnäpfchen aus, sodass Molly von einer scheinbaren Katastrophe in die nächste schlittert und mitansehen muss, wie tagtäglich neue Klagen gegen ihre Firma eintreffen. Doch Molly lässt sich nicht unterkriegen. Mit ihrer charmant-chaotischen Art bewältigt sie sämtliche Krisen, engagiert einen Privatdektektiv um die Vorfälle in Eigeninitiative aufzuklären und schafft es letztlich, sich entgegen aller Empfehlungen ihrer Finanzberater, mit ihrer Firma an der Börse durchzusetzen.
Nach wie vor versucht sie dabei ihren Lottogewinn vor ihrer Familie und vor ihren Freunden geheim zu halten, was jedoch mit weiteren Hindernissen verbunden ist...

Ebenso wie "Hilfe ich bin reich" sorgt Kim Schneyders Fortsetzung für eine kurzweilige und absolut unterhaltsame Lesezeit. Sprachlich wird die Handlung aus Mollys Sicht in sehr flapsiger, unkonventioneller Alltagssprache dargestellt, was zur Authentizität der einzelnen Figuren beiträgt.

Auch in "Zum Teufel mit den Millionen" sind sämtliche Lacher garantiert, wobei jedoch auch die Problematik angeschnitten wird, dass Geld alleine noch lange nicht glücklich machen kann...
Insgesamt ist das Buch für alle Leser empfehlenswert, die sich auf abwechslungsreiche- jedoch niveauvolle Unterhaltung einlassen sowie mit Molly Becker weiterhin sämtliche Hochs und Tiefs durchleben wollen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Lena G. TOP 1000 REZENSENT am 19. April 2012
Format: Taschenbuch
***Zum Inhalt***
Molly Becker ist das passiert wovon viele Menschen träumen. Sie hat im Lotto gewonnen, ist frischgebackene Unternehmerin und hat einen Mann, um den sie viele Frauen beneiden.
Doch was hat sie von all dem Glück? Nichts als Ärger!
Auf einmal flattern kuriose Kundenklagen ins Haus, die Umsätze sinken in den Keller, ihr Lottogewinn schrumpft erheblich und zu allem Überfluss steht ihr Ex-Freund vor der Tür.
Gemeinsam mit ihren Freundinnen Lissy und Tessa geht sie den seltsamen Vorkommnissen auf den Grund und kommt einen hinterhältigen Plan auf der Spur ...

***Meine Meinung***
"Zum Teufel mit den Millionen" ist mein erstes Buch von Kim Schneyder und zugleich die Fortsetzung zu "Hilfe, ich bin reich".
Obwohl ich den ersten Band und somit die Vorgeschichte der Molly Becker nicht kannte, habe ich unglaublich schnell in diese Geschichte hineingefunden und hatte zu keiner Zeit das Gefühl das dies "NUR" die Fortsetzung ist.

Die Protagonistin Molly Becker hat im Lotto gewonnen und mit dem Geld kommt der Ärger. Sie möchte ihr Glück nicht an die große Glocke hängen und gleichzeitig ihre Liebsten mit treuren Geschenken überhäufen. Doch wie stellt man das am besten an?
Ganz einfach ' man lügt das sich die Balken biegen! Doch wie lange hält sie dieses anstrengende Spiel durch? Zudem läuft es beruflich miserabel und sie muss sich selbst und anderen beweisen das sie durchaus das Zeug zur Chefin hat.
Es ist wirklich nicht leicht eine Lotto-Millionärin zu sein!

Mit Witz und Charme erzählt Kim Schneyder die chaotische Geschichte der Molly Becker.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden