• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 5 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zukunft 2050: Wie wir sch... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von Warehouse Deals
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: Gelesene Ausgabe in gutem, sauberen Zustand. Seiten und Einband sind intakt (ebenfalls der Schutzumschlag, falls vorhanden). Buchrücken darf Gebrauchsspuren aufweisen. Notizen oder Unterstreichungen in begrenztem Ausmaß sowie Bibliotheksstempel sind zumutbar. Amazon-Kundenservice und Rücknahmegarantie (bis zu 30 Tagen) bei jedem Kauf.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,11 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zukunft 2050: Wie wir schon heute die Zukunft erfinden Gebundene Ausgabe – 19. Dezember 2013


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe
"Bitte wiederholen"
EUR 17,95
EUR 12,00 EUR 4,84
75 neu ab EUR 12,00 19 gebraucht ab EUR 4,84 1 Sammlerstück ab EUR 11,49

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Zukunft 2050: Wie wir schon heute die Zukunft erfinden + Das Megatrend-Prinzip: Wie die Welt von morgen entsteht + Zukunft wagen: Über den klugen Umgang mit dem Unvorhersehbaren
Preis für alle drei: EUR 63,93

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 240 Seiten
  • Verlag: Beltz & Gelberg; Auflage: Originalausgabe (19. Dezember 2013)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3407753527
  • ISBN-13: 978-3407753526
  • Vom Hersteller empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren
  • Größe und/oder Gewicht: 17,1 x 2 x 24,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.350 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Mehr über den Autor

Ulrich Eberl (*1962 in Regensburg) ist einer der renommiertesten Wissenschafts- und Technikautoren Deutschlands. Er studierte Physik und promovierte 1992 an der Technischen Universität München in einem Grenzgebiet zwischen Physik, Biologie und Chemie: der Erforschung der ersten Billionstelsekunden der Fotosynthese. Seit 1988 schrieb er als freier Journalist Hunderte von Artikeln über Themen von der Evolution über die Nanotechnik bis zur Weltraumforschung und zu den Ausgrabungen in Troja. Von 1992 bis 1995 arbeitete er für die Technologiepublikationen von Daimler, seit 1996 bei Siemens als Leiter der weltweiten Innovationskommunikation. Sein besonderes Interesse gilt der Zukunftsforschung - seit 2001 ist er Chefredakteur und Herausgeber von Pictures of the Future (www.siemens.de/pof), einer Zeitschrift für Forschung und Innovation, die bereits mehrere internationale Preise gewonnen hat. 2007 war er Mit-Herausgeber des Buches "Innovatoren und Innovationen", in dem anhand von 30 Porträts geschildert wird, wie Innovatoren ticken und wie Innovationen tatsächlich entstehen. 2009 wurde Ulrich Eberl in einer Umfrage unter 900 Wissenschaftsjournalisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz als bester Forschungspressesprecher für Unternehmen ausgezeichnet. 2011 erscheint sein neues Buch "Zukunft 2050" über die wesentlichen Trends, die unser Leben in den nächsten 40 Jahren prägen werden und wie wir selbst die Welt von morgen miterfinden können.

Produktbeschreibungen

Pressestimmen

»Mehr Science als Fiction, im Zweifelsfall eher pragmatisch als visionär: Eberl wägt ab, analysiert Chancen und Risiken und schafft so Szenarien, die ein gewisses Maß an Wahrscheinlichkeit besitzen.« Bild der Wissenschaft »Forschung kann so spannend sein!« Focus-Schule »In seinem Sachbuch entwirft er fern aller Spekulationen ein faktenreiches Zukunftspanorama und warnt doch auch vor möglichen Katastrophen auf der Erde.« Deutschlandfunk »Reich bebildert, verständlich und unterhaltsam geschrieben, regt ›Zukunft 2050‹ zum Mitdenken und Träumen an.« Berliner Zeitung »›Zukunft 2050‹ ist keine einfache Lektüre, aber ein wichtiges und spannendes Buch, das zeigt wie viel wir schon heute tun können, um die Zukunft zu sichern.« Münchner Merkur »Eine leicht verständliche Einführung in die unbeschränkten Möglichkeiten der grünen Energie – und ein inspirierendes Mittel gegen Politikverdrossenheit, auch für Erwachsene.« Beobachter »Auf 240 großformatigen Seiten, illustriert mit einer Vielzahl passender Bilder (und ganz wenig Formeln und Tabellen) beschreibt der 1962 in Regensburg geborene Wissenschaftsjournalist wie aus Futurologie ›echte Zukunft‹ wird.« Phantastisch »Wer Eberl zuhört, hält nach einiger Zeit nahezu jedes Problem für lösbar.« Welt am Sonntag »Spannende Darstellung dessen, was der Zukunftsforschung zufolge passieren wird.« Buchjournal »Lesenswert!« ELTERN Family

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Ulrich Eberl (*1962 in Regensburg) ist einer der renommiertesten Wissenschafts- und Technikautoren Deutschlands. Er studierte Physik und promovierte 1992 an der Technischen Universität München in einem Grenzgebiet zwischen Physik, Biologie und Chemie: der Erforschung der ersten Billionstelsekunden der Fotosynthese. Seit 1988 schrieb er als freier Journalist Hunderte von Artikeln über Themen von der Evolution über die Nanotechnik bis zur Weltraumforschung und zu den Ausgrabungen in Troja. Von 1992 bis 1995 arbeitete er für die Technologiepublikationen von Daimler, seit 1996 bei Siemens als Leiter der weltweiten Innovationskommunikation. Sein besonderes Interesse gilt der Zukunftsforschung - seit 2001 ist er Chefredakteur und Herausgeber von Pictures of the Future (www.siemens.de/pof), einer Zeitschrift für Forschung und Innovation, die bereits mehrere internationale Preise gewonnen hat. 2007 war er Mit-Herausgeber des Buches "Innovatoren und Innovationen", in dem anhand von 30 Porträts geschildert wird, wie Innovatoren ticken und wie Innovationen tatsächlich entstehen. 2009 wurde Ulrich Eberl in einer Umfrage unter 900 Wissenschaftsjournalisten in Deutschland, Österreich und der Schweiz als bester Forschungspressesprecher für Unternehmen ausgezeichnet. In "Zukunft 2050" beschreibt Ulrich Eberl für junge Leser die wesentlichen Trends, die unser Leben in den nächsten 40 Jahren prägen werden und wie wir selbst die Welt von morgen miterfinden können.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Inhaltsverzeichnis | Auszug | Stichwortverzeichnis
Hier reinlesen und suchen:

Verwandte Medien

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

10 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Claus Solcher am 21. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Die Atomkatastrophe von Fukushima hat uns wieder einmal daran erinnert, dass unsere Welt nicht perfekt ist, dass sie uns jederzeit um die Ohren fliegen könnte. Und doch soll diese Welt auch in Zukunft bestehen. Der Wissenschaftsautor und Industriephysiker Ulrich Eberl hat sich dieses höchst aktuellen Themas angenommen und stellt in seinem Buch 'Zukunft 2050' fest, dass die Zukunft längst begonnen hat.
Dabei outet er sich als Optimist, sieht er doch trotz Klimawandels aus Ressourcen-Knappheit eine lebenswerte Zukunft: 'Wolkenkratzer werden zu vertikalen Bauernhöfen... Roboter werden zu Fensterputzern, Gärtnern und Butlern für ale Menschen.' Erneuerbare Energien ersetzen Kohle und Kernenergie ' wenn es den Forschern gelingt, die Ideen zu realisieren, wenn die Welt vor Katastrophen verschont bleibt und wenn die Menschen ihr Zusammenleben vernünftig organisieren.
Eberl liefert keine Science Fiction Träumereien, aber auch keine Patentrezepte. Er lotet nüchtern aus, welche Technologien dabei helfen könnten, die Zukunft unserer Erde zu sichern. Virtuelle Universitäten gehören ebenso dazu wie Solarkraftwerke in der Wüste, mitdenkende Fenster und die Abschaffung des Abfalls.
Das alles sind keine Spielereien. Eberl zitiert aus wissenschaftlichen Studien, aus Zeitungen und auch aus wikipedia. Motto: Alles ist machbar, man muss nur wollen. Wer wissen will, was er selbst tun kann, um unserer Welt eine Zukunft zu sichern, sollte dieses Buch lesen. Anregungen bietet es zur Genüge. Allerdings auch Warnungen. Denn, wenn wir den Umbau auf alternative Energien nicht auf friedliche Weise schaffen, könnte die Welt im Chaos versinken. Eine Warnung, die sich vor allem die Politiker zu Herzen nehmen sollten...
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Sophia! TOP 500 REZENSENT am 14. Juli 2011
Format: Gebundene Ausgabe
'Die Gebäude und die Städte werden elektronische Nervensysteme und eine eigene Intelligenz bekommen.'
_
Diese und weitere spannende Prognosen unserer Zukunft im Jahre 2050 liefert Ulrich Eberl in seinem neuesten Werk. Fernab von utopischen Illusionen im Bereich Science-Fiction oder Fantasy wird hier ganz konkret gezeigt, wie wir uns die Welt im Jahre 2050 vorstellen dürfen. Eberl verfügt über ein breites Spektrum an fundiertem Wissen über mögliche Zukunftstechnologien, woran er seine Leser teilhaben lässt. Nach seinem Studium der Physik an der TU München schrieb er als freier Wissenschaftsjournalist unter anderem zu Themen wie Nanotechnik oder Weltraumforschung. Seit 1996 ist er Leiter der weltweiten Innovationskommunikation bei Siemens.
_
Anders als fiktionale, künstlerische Produkte, die die Zukunft beschreiben, beruft sich der Autor nun auf heutige Technologien und leitet daraus ein realistisches und dennoch nicht minder interessantes Bild unserer künftigen Welt ab. Dabei werden alle Bereiche des täglichen Lebens in den Blick genommen, seien es Medizin und Älterwerden, Arbeitswelt und Freizeit oder Entwicklungen der digitalen Medien. Zusätzlich werden dem Leser Wege der Zukunftsforschung präsentiert und spezielle Bereiche detaillierter beschrieben, wie etwa die sogenannte grüne Revolution oder drohende klimatische Veränderungen im Zuge des Temperaturwandels.
_
Besonders interessant ist die Entwicklung der modernen Kommunikationstechnologie. Demnach wird es allgegenwärtige Sensoren und Kommunikationselemente geben, die sogar Maschinen oder gar Räume zu intelligenten Apparaturen werden lassen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
6 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Geigenfeind am 1. Mai 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Fachbuch kann jeder lesen. Denn der Autor schafft auf unterhaltsame
Weise, verschiedene Fachbereiche und Fragestellungen aus Forschung und
Technik, Umwelt und Sozialem, Arbeit und Freizeit dem Leser leicht
verständlich nahe zu bringen. Dabei greift er auf den derzeitigen
"Ist-Stand" in Laboratorien, Forschungseinrichtungen und Denkfabriken
weltweit zu -- man erfährt, was eigentlich schon möglich ist bzw.
in nächster Zukunft möglich sein wird. Weiterhin stellt er anschaulich
die derzeitige Situation dar, unterlegt mit Daten und Zahlen, wobei er auch
Tendenzen positiver und negativer Art auflistet.
Der Autor entwickelt gut nachvollziehbare Zukunftsszenarien und Visionen,
die vielleicht nicht spektakulär sind, dafür aber umso wahrscheinlicher
erscheinen. Dabei stützt er sich auf (fundierte erklärte) Prinzipien und
Regularien der etablierten Zukunftsforschung samt deren Problemen und
Risiken.
Außerdem weist er darauf hin, dass die Zukunft jeden betrifft und jeder
einen Teil dazu beitragen kann, im kleinen wie im großen ist jeder
beteiligt.
Das Buch regt zum Nachdenken an -- es nimmt einem die Denkarbeit nicht ab,
indem es einen "Königsweg" vorgibt. Aber es beschreibt Möglichkeiten, bei
deren Nutzen die Welt auch in knapp 40 Jahren noch sehr lebenswert
erscheint.
Insofern kann dieses Buch nicht nur jeder lesen, es sollte auch jeder
lesen!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Annette Thomas am 3. April 2011
Format: Gebundene Ausgabe
Dieses Buch in der Rubrik "Jugend-Sachbuch" einzuordnen ist eindeutig zu kurz gegriffen! In unserer Familie haben es inzwischen drei Generationen gelesen, von der 70-jährigen Oma bis zum 14-jährigen Enkel. Und alle waren so fasziniert, dass sie es nicht mehr aus der Hand gelegt haben. Der Autor versteht es meisterhaft, auch schwierige Sachverhalte und komplizierte Zusammenhänge für jeden verständlich darzustellen.

Das Buch beleuchtet alle Themen, die die Gesellschaft in der heutigen Zeit bewegen: von der privaten Freizeitgestaltung (Unterhaltungselektronik, soziale Netzwerke) über die Entwicklung der Arbeitswelt (Stichwort Automatisierung) und die zunehmende Digitalisierung aller Lebensbereiche (globale Vernetzung, Datenkommunikation, Datenschutz) bis zur globalen Ernährungssicherung der zunehmenden Weltbevölkerung und den Umgang mit Überalterung in den Industrienationen einer- und Bevölkerungsexplosion in den Entwicklungsländern andererseits.
Der eindeutig größte Bereich des Buches ist jedoch dem notwendigen Umbau des gesamten weltweiten Energiesystems gewidmet: Umstieg von immer knapper werdenden fossilen auf regenerative Energieträger, Umwelt- und Klimaschutz durch Vermeidung von Treibhausgasemmissionen, Möglichkeiten zur generellen Energieeinsparung in allen Lebensbereichen.

Das Buch bietet keine Kochrezepte und Patentlösungen, aber es schildert sehr genau, welche Weichen jetzt gestellt werden müssen, und was jeder einzelne dazu beitragen kann und muss, damit es auch im Jahr 2050 noch eine Welt gibt, auf der wir und unsere Kinder gut leben können!

Gerade vor dem Hintergrund der Atom-Katastrophe in Japan und der damit wieder aufgeflammten Debatte um die Nutzung der Kernenergie und den (beschleunigten) Ausbau erneuerbarer Energien gewinnt das Buch eine neue, ungeahnte Aktualität und Brisanz.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen