Kundenrezensionen

11
4,7 von 5 Sternen
5 Sterne
8
4 Sterne
3
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0

Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

22 von 23 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 16. September 2013
Vor zweieinhalb Jahre erschien Niedeckens Autobiographie "Für ne Moment" anlässlich seines 60. Geburtstags und gemeinsam mit dem letzten BAP-Studioalbum "Halv su wild". Das Buch verkaufte sich überraschend gut und ist eine Ansammlung von vielen Anekdoten, mit denen und um diese herum das ereignisreiche Leben des Künstler einsehbar wird. Jedoch konnte nicht alles erzählt werden, meinte Niedecken schon damals.Zu vieles sei geschehen, um es in ein Buch zu packen. Auch unter dem Eindruck der relativ hohen Verkaufzahlen, vielleicht. Als der BAP-Sänger dann Ende 2011 einen Schlaganfall erlitt und sich nach einer halbjährigen Auszeit wieder in die Öffentlichkeit begab, schienen die Fragen nach der Erkrankung und seinem Gesundheitszustand von allem Seiten wohl ein Maß anzunehmen, welches nach einer allgemeinen ausführlichen Erläuterung der Umstände verlangte. So ist also "Zugabe - Die Geschichte einer Rückkehr" einerseits eine Art Vervollständigung des ersten Buches und andererseits die ausführliche Geschichte seiner Erkrankung und Genesung. Wiederum erscheint gleichzeitig ein neues Album. Diesmal ist es ein Soloalbum, "Zosamme alt". Neu eingespielte, aber bereits veröffentlichte BAP-Nummern der letzten 25-Jahre die der Kölner allesamt für seine Ehefrau Tina schrieb. Nun kann man die Marketingabsicht einer solchen Doppelveröffentlichung nicht übersehen, auch das Aufbrühen alter bekannter Lieder kann kritisch gesehen werden. Wenn man sich das Buch allerdings in die Hand nimmt und anfängt darin zu lesen, merkt man schnell, dass man es mit einem tiefgründigen Text zu tun hat, der viel Lebensweisheit und viel Humor in sich trägt. Auch beim Hören der Songs, die in den USA mit einheimischen Musikern in einem Folk/Blues-Stil eingespielt wurden hat man nicht das Gefühl aufgewärmten kalten Kaffe serviert zu bekommen. Vielmehr gewinnt man den Eindruck das diese Veröffentlichungen stimmig und schlüssig sind. Man gewinnt beim Lesen des Buches und man gewinnt beim Hören der Lieder. Und zwar an Ruhe, Klarheit und einem Gefühl des Verstehens. Ein Punkt muss allerdings abgezogen werden: Wirklich neue und spektakuläre Anekdoten, vor allem in Bezug auf frühere Bap-Mitglieder oder die Hintergründe von Beziehungs- und Lebenskrisen bleibt Niedecken schuldig. Dies gilt jedoch eher für ausgewiesene BAP und Niedecken-Experten. Für solche ist das Buch natürlich trotzdem Pflicht. Für alle anderen ist das Buch sehr zu empfehlen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 27. Januar 2014
Seit den 80iger Jahren bin ich ein Fan, na ja vielleicht eher geneigter Hörer, von BAP-Musik und ein Interesse an dieser Gruppe und ihrem Leader war mit Unterbrechungen immer vorhanden. So gesehen war ich auch recht erschrocken, als ich seinerzeit von Niedeckens massiven Herzproblemen vernahm. Es war naheliegend aus dem Titel der Hör-CD zu schliessen, dass es bei "Zugabe" um besagte Probleme gehen würde.
Tatsächlich beschäftigt sich Niedecken in seinen Erzählungen und Überlegungen ausgiebig mit dem Ereignis des Schlaganfalls und allem, was für ihn damit verbunden ist. Dies nimmt an einigen Stellen Überlängen an, die für den Zuhörer, sprich: für mich, hin und wieder ermüdend waren. Andererseits kann ich auch Verständnis aufbringen, denn dieses am Tod vorbei schrammen ist natürlich ein einschneidender Moment, der Spuren hinterlässt. Niedecken ist ein intelligenter Mann, der sich über das Leben (und bei weitem nicht nur sein eigenes) viele kluge Gedanken macht und diese auch auszudrücken versteht. Dies hilft über die eine oder andere Langatmigkeit und Wiederholung hinweg. Alles in allem ist es empfehlenswert mit der Musik von BAP vertraut zu sein und Niedeckens Karriere als Künstler über die Jahre mit verfolgt zu haben, um ausreichend motiviert zu sein sich durch die drei CDs durchzuhören. Niedecken liest übrigens selbst, was er, obgleich kein begnadeter Vorleser, insgesamt doch recht ordentlich macht.
Vier Sterne für "Zugabe", fünf für sein Engagement in Afrika, für BAP und für drei Jahrzehnte gute deutsche Rockmusik!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
7 von 9 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 3. Oktober 2013
Bereits mit dem ersten Buch "Halv su wild" bin ich in die Niedecken-BAP-Welt ein- und abgetaucht. Mit der "Zugabe" ist es wieder passiert. Diesmal war es jedoch weitaus intensiver und nachhaltiger. Wie WN den Schlaganfall erlebte, was ihn antrieb, zurück auf die Bühne zu kehren und welche Konsequenzen er für sich und sein Leben daraus zieht, bringt den Leser immer wieder zum Innehalten und Nachdenken. Als Ergänzung zum Buch empfehle ich auch die neue CD "Zosamme alt". Alte Lieder in einem neuen Gewand. Beides, Buch & CD sind in sich rund, gut abgestimmt, nachvollziehbar und laden zum Ein- und Abtauchen in die Niedecken-BAP-Welt ein. Allen Nicht-WN-BAP-Fans lege ich das Buch trotzdem ans Herz, da Oliver Kobold ein begnadeter Schreiberling ist, und das Erlebte von WN mit viel Liebe zum Detail wunderbar beschreibt.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 18. Juni 2014
Sehr gut geschrieben! Habe das Buch mit großem Interesse und zügig gelesen. Zum Schluss hat es allerdings ein paar überflüssige Längen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. Juli 2015
So wie seine Musik ist auch dieses Buch von Wolfgang Niedecken. Er beschreibt, detailliert und sehr einfühlsam, zum miterleben und -erleiden, die Geschichte seiner zweiten Chance. Wer W.N. –wie ich- verehrt, wird auch diesen sanft dosierten Einblick in sein Inneres sehr schätzen
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
Ein sehr persönliches umfassendes Buch.
Wie auch in seinen Konzerten fühlt man sich, als säße man mit "Wolfgang" an einem Tisch.
Sicher insbesondere der letzte Teil eventuell etwas arg aufgebläht aber im Ganzen sehr sehr lesenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 21. September 2014
Ein sehr interessantes Buch über den Schlaganfall und wie dagegen angekämpft wurde. Und mich als BAP-Fan der ersten Stunde freut es ungemein, dass es gut ausgegangen ist.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 24. November 2013
Sehr ehrlich geschrieben, ein Buch das man nicht so schnell weg legt; Viele Hintergründe zur Person und zur Band .
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 10. Oktober 2013
Auf angenehme Weise unterhaltsam und unter die Haut gehend. 100% Niedecken pur. Ein sehr ehrliches Buch und auf jeden Fall lesenswert!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 25. Oktober 2013
Erwartungen übertroffen. Lohnt sich für Kranke oder Gesunde und deren Angehörige. Macht Mut und hilft mit
praktischen Tipps. Flockig formuliert , aber so kennt man ja Bap
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen