Zuckerblut: Oskar Lindts zweiter Fall und über 1,5 Millionen weitere Bücher verfügbar für Amazon Kindle. Erfahren Sie mehr
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zuckerblut. Oskar Lindts ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zuckerblut. Oskar Lindts zweiter Fall Broschiert – 1. Juli 2005


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition
"Bitte wiederholen"
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 9,90
EUR 9,90 EUR 3,73
64 neu ab EUR 9,90 12 gebraucht ab EUR 3,73
EUR 9,90 Kostenlose Lieferung. Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs). Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.

Hinweise und Aktionen

  • Reduzierte Bestseller und Neuheiten: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Zuckerblut. Oskar Lindts zweiter Fall + Bucheckern: Oskar Lindts erster Fall + Hackschnitzel: Oskar Lindts dritter Fall
Preis für alle drei: EUR 29,70

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Reduzierte Bestseller und Neuheiten
Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und englischen Büchern. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Produktinformation

  • Broschiert: 325 Seiten
  • Verlag: Gmeiner, A; Auflage: 5 (1. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 389977647X
  • ISBN-13: 978-3899776478
  • Größe und/oder Gewicht: 12,1 x 3 x 20 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.2 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (14 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 353.803 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Krimiautor Bernd Leix

Bernd Leix (* 1963 in Klosterreichenbach / Schwarzwald) ist ein baden-württembergischer Revierförster und Krimi-Autor.

Leben und Wirken
Der in Klosterreichenbach im oberen Murgtal geborene Bernd Leix studierte Forstwirtschaft in Rottenburg/N. und arbeitete längere Zeit als Revierförster in Karlsruhe. Dort übernahm er das Forstrevier Wildpark des damaligen Forstamts Karlsruhe - Hardt und unterrichtete an der Forstschule Karlsruhe die Fächer Forstliche Meßlehre und Forstpflanzenanzucht.
Bei seiner Tätigkeit im Hardtwald kam er mit nahezu jeder Art von Kriminalität in Berührung.
1989 zog es Leix zurück in den heimatlichen Schwarzwald, wo er heute das Forstrevier Alpirsbach des Kreisforstamtes Freudenstadt leitet.
Er ist seit Jahrzehnten ehrenamtlich im Naturschutz aktiv und war 14 Jahre lang Vorsitzender der Ortsgruppe Oberes Kinzigtal des BUND.

Werke
Oskar - Lindt - Krimis
Er schreibt seit 2004 Krimis, die im Gmeiner-Verlag erscheinen und den Karlsruher Kriminalhauptkommissar Oskar Lindt als Hauptprotagonisten haben.
· Bucheckern Gmeiner-Verlag 2005
· Zuckerblut Gmeiner-Verlag 2005
· Hackschnitzel Gmeiner-Verlag 2006
· Waldstadt Gmeiner-Verlag 2007
· Fächertraum Gmeiner-Verlag 2009
· Fächergrün Gmeiner-Verlag 2011
· Fächerkalt Gmeiner-Verlag 2012
· Mordschwarzwald Gmeiner-Verlag 2013
Sein aktueller Kriminalroman "Mordschwarzwald" greift das aktuelle Thema der Nationalparkdiskussion in nördlichen Schwarzwald auf und sorgt in der Region für allerhand Wirbel.

Kurzkrimis in Anthologien
· Mörderischer Erfindergeist "Willy-Bumm-Bumm", Gmeiner-Verlag 2011
· Leblos unterm Tresen "Sonnensturm", Verlag Oertel+Spörer 2012

Veranstaltungen
Lesungen
Krimilesungen veranstaltet Bernd Leix häufig gemeinsam mit seinem Autorenkollegen Edi Graf unter dem Titel "Doppelmord".

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Bernd Leix ist 1963 geboren, hat Forstwirtschaft studiert und lebt mit Frau, Sohn und Hund in einer kleinen Stadt im Schwarzwald. Als Revierförster arbeitete er einige Zeit im Karlsruher Hardtwald und kam in den von der Großstadt umschlossenen Wäldern mit nahezu jeder Art von Kriminalität und den verschiedensten Polizeidienststellen in Berührung.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


In diesem Buch (Mehr dazu)
Ausgewählte Seiten ansehen
Buchdeckel | Copyright | Auszug
Hier reinlesen und suchen:

Kundenrezensionen

4.2 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Tuppi am 12. August 2011
Format: Broschiert
Oskar Lindt bekommt mit der Tagespost einen persönlich an ihn adressierten Umschlag, der einen Stadtplan von Karlsruhe enthält. Er ist bereits seit fast fünfunddreißig Jahren bei der Polizei und kennt in Karlsruhe eigentlich jeden Winkel. Er hält es für einen schlechten Scherz, aber dann findet er fünf Punkte auf der Karte.
Kurz darauf werden die Kommissare zu einen Tatort gerufen, an dem eine etwa vierzigjährige Frau tot aufgefunden wurde.
Die Kriminaltechnik hat festgestellt, dass es sich bei den Markierungen auf dem Stadtplan um Blut handelt, aber von fünf verschiedenen Personen ' und außerdem waren die Fingerabdrücke der Ermordeten darauf. Dabei handelt es sich um eine Pflegedienstschwester, die mit allen wunderbar ausgekommen ist. Jeder beschrieb sie als zuverlässig, hilfsbereit, zuvorkommend und freundlich.

Dies war mein fünftes Buch aus dieser Reihe ' jetzt fehlt mir nur noch eins. Bernd Leix ist es auch dieses Mal wieder gelungen, mich zu fesseln und wunderbar zu unterhalten. Kommissar Lindt und seine Kollegen sind sehr sympathisch und lebendig dargestellt und auch die Umgebung ist korrekt wiedergegeben. Da ich die Orte in Karlsruhe kenne, konnte ich mir alles bildlich vorstellen. Oskar Lindt, der gemütliche, pfeiferauchende Hauptkommissar, ist mit Leib und Seele bei der Arbeit. Seine beiden Kollegen sind mir ebenfalls sehr sympathisch, ebenso der Staatsanwalt. Einzig die ungemütliche Oberstaatsanwältin mit ihrer arroganten, giftigen Art passt nicht dazu. Aber wie im wirklichen Leben auch gehört mindestens eine unsympathische Person dazu.
Es war spannend, dass der Mord scheinbar ohne Grund stattgefunden hat.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 19. Dezember 2005
Format: Broschiert
Im Gegensatz zum ersten Buch des Lokalautors "Bucheckern" hat dieser Krimi deutlich an Länge aber auch und vor allem an Spannung gewonnen. Sehr schön zu lesen. Man erkennt viele Orte und Eigenheiten des Autors wieder! Das Ende allerdings hätte ich mir etwas spektakulärer und umfassender in der Lösung vorgestellt.
Weiter so! Ich freue mich schon auf den nächsten Krími!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von FP am 23. Juli 2012
Format: Kindle Edition Verifizierter Kauf
herrlicher Krimi ohne Gemetzel, aber dafür mit viel Ermittlungsarbeit und Rätselraten.

Kommissar Lindt bekommt einen Stadtplan zugeschickt, auf dem 5 Adressen in Karlsruhe mit winzigen Blutstropfen markiert sind. Fast zeitgleich wird er zu einem Tatort gerufen und eine Altenpflegerin wurde ermordert.

Im Zuge der Ermittlungen in dem Mordfall stößt er auf dubiose Todesfälle im Umkreis des Pflegedienstes, für den die Tote gearbeitet hatte. Es wurden ein paar vermögende ältere Menschen mit Insulin getötet. Ins Visier der Ermittler gerät auch ein spielsüchtiger höchst unsympathischer Anwalt, womit für etwas Verwirrung gesorgt wird.

Die Ermittlungen werden schön ausführlich beschrieben und am Ende löst das Team um Oskar Lindt wieder einen spektakulären Fall.

Ich mag es, dass Oskar gerne seinen Milchkaffee trinkt und ein Pfeifchen dazu raucht und mir gefallen auch seine Gespräche und Ausflüge mit seiner Ehefrau Carla ausgesprochen gut.

Für Actionfans und Thrillerliebhaber mag das aber tatsächlich langweilig sein. Die Krimis sind etwas für Ermittlerkrimifans, die z.B. vielleicht auch Nele Neuhaus mögen.

Die Bände sind nicht sehr umfangreich, aber es macht großen Spass sie zu lesen. Ich lese gerade die ersten Bände zum 2. Mal, um dann mit dem aktuellen neuen Band endlich auf Oskar Lindt auf dem Kindle umsteigen zu können. Dann wird es noch gemütlicher beim Lesen, weil man noch nicht mal mehr blättern muss. ;-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Peter Stoll am 31. August 2005
Format: Broschiert
In seinem zweiten Roman fällt ein hervorragend flüssiger Schreibstil auf. Enorm sind die Fachkenntnisse des Autors sowohl im medizinischen als auch im kriminalistischen Bereich. Spannend wieder (wie bei "Bucheckern") bis zuletzt.Jedoch kompakter und noch besser (hätte ich nicht für möglich gehalten) geschrieben.
Ist mein 2. Roman (seit langem), den ich richtig verschlungen habe!
Wirklich lesenswert und voller überraschender Wendungen. AUßerdem sehr gute Charakterisierung der Romanfiguren mit ihren Eigenarten.
Warte schon auf einen dritten Roman vom Autor.... Kommt noch einer?!!! Dann werden meine Nächte wieder kürzer (als sie sowieso schon sind....)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
4 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von gischi am 13. September 2005
Format: Broschiert
Ein spannendes Buch, flüssig geschrieben mit viel Lokalkolorit.
Die handelnden Personen sind "alte Bekannte", wenn man auch "Bucheckern" gelesen hat - also nicht mehr jedesmal so ausgiebig beschrieben, was den Stil weniger "behäbig" daherkommen lässt.
Auch das nächste Buch werde ich ganz sicher kaufen, damit ich weiss, ob das Pfeifchen mit dem Navy-Flake noch schmeckt... :-)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von CKLeseratte am 8. November 2013
Format: Broschiert
Mir hat der Krimi gut gefallen. Er war nicht typisch badisch oder gar karlsruherisch, er spielt halt dort. Es war der erste Krimi, den ich von Leix gelesen habe, ich kann das Buch also nicht mit den anderen vergleichen. Wenn man etwas aus der Region mitbringen möchte, ist dieser Krimi eine gute Wahl und er macht im Gegensatz zu Karlsruher Kieseln nicht dick.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen


Ähnliche Artikel finden