Sortieren: Ältester zuerst | Neuester zuerst
101-125 von 1464 Diskussionsbeiträgen
Veröffentlicht am 04.07.2012 19:14:46 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.07.2012 19:17:28 GMT+02:00
plip meint:
@D.Lange: Mag stimmen...die Frage ist nur ob sich die Spieler dann auch wirklich wenn sie die Wahl haben für den grafisch schwächeren Port auf der WiiU entscheiden. Gerade wenn Nintendo die WiiU wieder als Zweitkonsole etablieren möchte stellt sich die Frage ob dass bei den vielen Portierungen mit denen wir in Zukunft rechnen müssen was bringt. Also ich werde mir wieder alle Konsolen kaufen aber ich wähle die Multiplattformer immer danach aus auf welcher Konsole sie am besten laufen.

Auf der anderen Seite stellt sich mir die Frage in wie weit eine grafische Weiterentwicklung überhaupt noch Sinn macht. Die Spiele befinden sich dann 7 Jahre in der Entwicklung... oder haben alle nur eine Spieldauer von unter 10 Stunden? und kosten trotzdem über 100Mio Dollar. Mir persönlich reicht die WiiU eigentlich aus da sie für mich so das Mindestmaß meines grafischen Anspruchs erreicht. Aber ich denke trotzdem dass PS3 und Xbox 3,8 oder 720 weitaus mehr Leistung haben werden.

Aber wenn ich die Spiele mit der Zeit von PSone oder PS2 vergleiche dann kann ich in den meisten Fällen nicht sagen dass die grafische Entwicklung gut für die Spielequalität war.

Veröffentlicht am 04.07.2012 19:45:27 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 04.07.2012 20:00:54 GMT+02:00
darkpixelhero meint:
In meinen Augen ist die Techik der WiiU, oder das Startlineup, nicht das Problem. Sondern eher das Image, was sich Nintendo mit der Wii geschaffen hat. Viele Gamer hat man abgeschreckt, viele Fans verloren. Verkaufszahlen und Innovation hin oder her. Und wenn man jetzt beobachtet wie sich Nintendo wieder presentiert (Beispiel E3), keine aktuelle Technik, Spielnamen wie Nintendoland oder WiiFit als Startitel. Da muß man sich doch die Frage stellen, ob die Zocker in der Konsole nicht schonwieder nur eine Wii sehen, und sie genau das vom Kauf abhält. Das Problem sehe ich eher in der Firmenpolitik, in der ganzen Casualschiene die Nintendo so konsequent fährt. Wollen die Gamer nochmal die selbe Nummer? Sind die Casuals bereit für eine neue Konsole? Es reicht einfach nicht, dass man Titel ankündigt die es eh schon auf anderen Plattformen gibt. Und wer CoD auf einer XBox angefangen hat zu spielen, der wird es auch weiterhin tun! (was ich diesbzüglich hier wieder für einen Käse gelesen habe, ehrlich)
Ich glaube die WiiU wirds ganz schön schwer haben, da hilft auch der Aple-Bonus nicht, von den Nintendo offenbar profitieren möchte.

PS. @Veröfftlichngslisten hier: Viele dieser Games sind als Starttitel garnicht bestätigt. (und ZombieU ist wahrscheinlich garnicht exklusiv ;) O

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 04.07.2012 20:11:50 GMT+02:00
Multi meint:
@plip
Das die Spielequalität auf Grund der grafischen Entwicklung gelitten hat würde ich jetzt nicht so sagen.
Ja die Spielequalität hat nachgelassen, aber das eher weil die Käuferschicht nicht mehr die selbe ist wie zu Zeiten von Psone und PS2.
Seit der Wii ist der Spielemarkt ein Massenmarkt und die Kundschaft besteht nicht mehr nur aus den klassischen Gamern der Psone oder PS2 Zeit.
Und da liegt das eigentliche Problem, die heutigen Gamer.
Die meisten Spiele verkaufen sich ja trotzdem sehr gut, heißt also das die heutigen Gamer es ja kaufen und anscheinend damit zufrieden sind.
Nur eben die Hauptgamer der Psone und PS2 Zeit oder sogar schon früher sind jetzt eher enttäuscht von den Spielen.
Wünschen sich wieder bessere Spiele. Andere Spiele. Gute Spiele.

@darkpixelhero
Ja Nintendos Image ist nicht gerade positiv bei den Core Gamern. Aber Sony und MS Image geht auch mehr und mehr den Bach runter.
Denn alle wollen die großen Verkäufe, also macht man Spiele für den Massenmarkt, Spiele die auch Casualspieler spielen können.
Damit werden die Spiele aber nicht gerade besser.
Und wie wichtig die Casualspieler für Sony und MS sind, zeigen Move und Kinect.
Man versucht den Massenmarkt zu erreichen, auch wenn man dafür Spieleserien opfert, siehe beispielsweise Ape Escape, Fable the Journey.

Ich bin gespannt wie der Spielemarkt weiter geht, aber besser ist es in den letzten Jahren nicht geworden.
Deshalb bin ich nicht nur gespannt was Nintendo mit der Wii U macht, sondern auch was Sony und MS zukünftig machen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 00:00:00 GMT+02:00
@ slo-star13: Bei dem was man so hört, wirds aber erst 2014 was mit der nächsten Xbox 8 und der PS4. Ja, laut MS geleakten Dokumente wär es sogar erst 2015 - also ziemlich genau 10 Jahre nach Einführung der Xbox 360 - soweit. Willst du wirklich so lange noch warten? Frage doch mal die Leute. Die können doch gar nicht die Finger still halten. Immer heißt es nur "Gebt uns bessere Grafik." So siehts aus. Die Konsequenzen dabei bedenkt halt keiner. Hast ja das mit EA gehört oder? 2013, spätestens 2014 nur noch digital! Dann ma viel Spaß ne? ;) Geh mal lieber von 2013 schon aus, weil EA sowieso so einiges durchzieht zur Zeit.

Veröffentlicht am 05.07.2012 00:34:42 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 00:36:34 GMT+02:00
Myxin meint:
"Sondern eher das Image, was sich Nintendo mit der Wii geschaffen hat. "

Seit ich bewusst Diskussionen über Nintendo verfolge(Ende SNES, Anfang N64) ist Nintendo doch schon als Kiddie-Konzern verschrien. Was hat sich denn geändert? Ach ja, Hausfrauen kamen zum Stereotyp des Nintendospielers dazu.

Machen wir uns nichts vor: Nintendo hat immer polarisiert und wird immer polarisieren. Unterm Strich macht es Nintendo aber richtig, was die Verkaufszahlen ja zeigen. Nebenbei hat man für die gesamte Spieleindustrie ne frische Zielgruppe erschlossen und dafür sollte man auch als Hartkernspieler dankbar sein. Ich glaube in keiner bisherigen Gen wurden insgesamt soviele Konsolen(über 220 Millionen, Handhelds nicht eingerechnet) verkauft wie in dieser und unterm Strich hat jeder Hersteller seine Kundschaft.

Wieso Menschen, die eindeutig kein Interesse an Nintendoprodukten haben, hier und in anderen Foren alles niedermachen müssen bleibt mir ein Rätsel. Hat man denn soviel Angst vor der bösen Hausfrauen-Konsole, dass man möglichst vielen potentiellen Kunden deutlich machen muss, dass die Konsole Schrott sein wird? Einfach nur armselig. Man sollte vielleicht auch einfach mal akzeptieren, dass es genug Gamer gibt, denen Grafik eben nicht über alles geht. Die Wii U wird mit PS4 und XBox 3 nicht mithalten können. Und? Dann ist es eben so. Hat dem Erfolg von Wii und DS/3DS ja auch alles andere als geschadet und es gibt mehr als genug Menschen, denen die aktuelle Grafik auf PS§/360 vollkommen ausreicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 05:59:14 GMT+02:00
HorrorKid meint:
Ja finde ich und es kommen noch weitaus mehr Spielekracher auf den Markt.
Dier ganzen Wii U Titel wurden hier ja schon genannt, daher erspare ich mir jetzt mal mit beispielen um mich zuschlagen.
Wenn man das ganze mal wirklich neutral wertet dann kommen wirklich gute Spiele für die "U" raus. Zombie U , Ninja Gaiden, Assassins Creed, Tekken, Mario sind momentan meine favoriten.

PS: schau dir mal den Trailer zu Zombie U an. Das Spiel allein ist schon sehr vielversprechend.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 06:02:54 GMT+02:00
HorrorKid meint:
Du sprichst mir ja sowas von aus der Seele..:-) Daumen hoch..xD
Nur eins muss ich korrigieren, die Wii ist ne Hausfrauen-Konsole, die "U" aber nicht mehr..:-)

Veröffentlicht am 05.07.2012 06:06:02 GMT+02:00
HorrorKid meint:
Ich kann auch nicht verstehen warum Menschen die an Nintendo völlig desinteressiert sein wollen hier ständig ihren "schlechten" Senf dazu geben müssen. Das ist wirklich arm!

Nintendo 4 ever^^..:-)

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 10:13:23 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 10:27:14 GMT+02:00
Multi meint:
@Myxin
"Nebenbei hat man für die gesamte Spieleindustrie ne frische Zielgruppe erschlossen und dafür sollte man auch als Hartkernspieler dankbar sein."
Sorry wenn ich Dich hier enttäusche, aber genau dafür bin ich nicht dankbar.
Seit dieser neuen Zielgruppe, den Casuals, sind die meisten Spiele so wie Sie jetzt sind.
Kurz, einfach, langweilig, ein Schatten Ihrer alten Zeit und ohne jegliche Seele.
Es ist jetzt einfach ein Massenmarkt, ein Massenmarkt auf dem soviel Schrott existiert wie nie zuvor.
Jeder Hersteller versucht genau diese Casualgruppe zu erreichen. Sei es die Wii, sei es mit Move oder Kinect.
Schau Dir doch mal die ganzen Spieleserien an.
Ein
Ghost Recon Future Soldier(ein Schatten sein Vorgänger)
Splinter Cell Conviction oder Blacklist (Schleichspiel wie früher ist das nicht mehr)
Metal Gear Solid (wird jetzt ein Schnetzelspiel)
Ridge Racer Unbound (trägt noch den Namen mehr nicht)
Steel Batallion( der alte Teil war genial, der Neue ist nen Kinectspiel geworden)
usw. usw.
Dann die Spielhilfen.
wie zum Bsp. bei Forza ne Rückspulfunktion (in nem Spiel das eine Simulation sein will)
Nintendo mit Ihrer Spielhilfe die für Dich den Level spielt
usw.
Dann Spiele wie New Super Mario Bros. die wirken wie aus nem Baukasten.
COD das eigentlich jedes Jahr das gleiche bietet und trotzdem jedes Jahr neue Verkaufsrekorde hat.

Es gibt so gut wie keine Simulationen mehr, weil diese den meisten zu schwer, zu trocken sind und weil sich solch ein Spiel dadurch nicht gleich 15 Mio mal verkauft.
Aber macht es puff und peng an allen Ecken wie bei COD, dann wirds gekauft.
Die Masse der heutigen Spieler macht leider nicht mehr die früheren Coregamer aus und das merkt man sehr stark bei den Spielen.
Die Coregamer freuen sich mitlerweile ja schon über Ausnahmetitel wie Demons Souls,
obwohl das Spiel bei uns gar nicht offiziell erschienen war, extrem schwer ist, war es der Importtitel schlecht hin.
Auf Grund der guten Importzahlen ist das Spiel nachher sogar ganz offiziell bei uns erschienen.

Dann diese ganzen Gratisspiele (F2P), die alle, obwohl man x Daten von sich dafür preisgeben muss, hoch erfolgreich sind.
Weil ist ja gratis(hier greift wieder die Geiz ist Geil Gesellschaft)
Weshalb viele Entwickler der Meinung sind das hier die Zukunft liegt.
Oder der ganze Download Müll, ist das gleiche, die Massen kaufen Spiele Online, DLC usw. und
die Firmen denken nur, yeah, weniger Kosten, noch mehr Gewinn. Siehe EA die angeblich alles auf reinen Onlinevertrieb umstellen wollen.
Und das traurige ist, das Nintendo bei dieser Downloadschiene ja auch fleißig mitmacht.

Und auch wenn ich dafür bestimmt viele nicht nützlich klicks kassiere,
die heutige Spielergemeinschaft ist einfach nur anspruchslos geworden.
Hauptsache Action ala COD oder nen Mario der in seiner xten Kopie rumhüpft und die aktuelle Spielergemeinschaft kauft die Spiele.

Darum finde Ich nicht das Ich dafür dankbar sein sollte.
Eher bin ich traurig wie sich mein Hobby in den letzten Jahren entwickelt hat.
Ich hoffe zwar noch drauf, das sich hier auch mal wieder etwas ändert, habe aber doch so meine Zweifel.

Veröffentlicht am 05.07.2012 11:34:02 GMT+02:00
J. Tage meint:
@Horrorkid:
Ich verstehe nicht, das Leute wie du solche Leute ständig füttern und bestätigen müssen.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 12:21:34 GMT+02:00
Myxin meint:
"Sorry wenn ich Dich hier enttäusche, aber genau dafür bin ich nicht dankbar.
Seit dieser neuen Zielgruppe, den Casuals, sind
die meisten Spiele so wie Sie jetzt sind.
Kurz, einfach, langweilig, ein Schatten Ihrer alten Zeit und ohne jegliche Seele.
Es ist jetzt einfach ein Massenmarkt, ein Massenmarkt auf dem soviel Schrott existiert wie
nie zuvor."

Und dafür ist die Wii verantwortlich? Logisch, zumal die von dir genannten Spiele kaum Gelegenheitsspieler ansprechen. Oder spielt die Hausfrau nun plötzlich CoD und co? Etwas weit hergeholt. Das die Spiele zum Teil schlechter werden hat einfach mit unmotivierten/einfallslosen Entwicklern, Geldgier und verfehlten Stilwechseln zu tun. Ne neue Zielgruppe, für die solche Spiele gar nicht interessant sind, kann man da wohl kaum anführen. Und so schlecht, wie die Kernspieler es gern machen, sind die Titel dieser Gen nun auch nicht.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 12:56:55 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 13:11:01 GMT+02:00
Multi meint:
@Myxin
Ich habe nicht geschrieben das ich der Wii die Schuld gebe, aber ich bin bestimmt nicht dankbar für die neue Zielgruppe.
Und Casualspieler sind nicht nur Hausfrauen!
Schau Dir die heutigen Spieler an, da ist so gut wie alles vertreten.
Vor einigen Jahren war so etwas wie ein Gamer noch etwas das belächert wurde, heutzutage sieht das schon anders aus.
(Bis auf diese Killerspieldiskussion)
Aber der größte Teil der Gamer, sind nunmal Casualgamer und die werden aktuell hauptsächlich mit Spielen bedient.
Und die Entwickler sind nicht unmotiviert/einfallslos, Sie bedienen nur die aktuelle Hauptkäuferschicht.
Solange die Leute den Schrott kaufen, solange machen die Entwickler weiter. Die wollen auch nur Geld verdienen.

"Und so schlecht, wie die Kernspieler es gern machen, sind die Titel dieser Gen nun auch nicht."
Ich zocke aktuell wieder so einige alte Spiele und diese Spiele sind um einiges besser als das was uns heute so vorgesetzt wird.
Ja die Grafik der heutigen Spiele mag HD sein, aber der Rest ist schlechter geworden.
Man muss sich nur die Spiele ansehen die zu Anfang der aktuellen Gen rauskamen und was es jetzt so gibt.
Die Spiele sind definitiv schlechter geworden, sicher nicht bei der Grafik, aber beim Inhalt der Spiele schon.
Das Problem ist nur, das viele Spieler heutzutage mit diesen Seelenlosen Spielen von der Stange zufrieden sind.
Vor einigen Jahren boten Spiele noch Std. Singleplayer, nur das wollen viele heutzutage gar nicht.
Die meisten Spieler sind jetzt eher Fast Food Gamer, man will schnell und einfach Erfolge erzielen können,
das Spiel auch mal so nebenbei durchspielen können. Also ist der Singleplayer immer kürzer geworden.
Das selbe beim Multiplayer, hier hat man am Bsp. COD sehr viele jüngere Spieler.
Diese wollen hauptsächlich eines, Kills machen und Ränge aufsteigen. Also richtet man alles darauf hin aus.
Spielmodies wo man nur ein Leben hat und dann warten muss bis die Runde zu Ende ist, spielt so gut wie keiner mehr.
Da muss man ja solange warten wenn man stirbt, wie langweilig.
Also sind Taktikshooter geradezu tot.
Echte Simulationen ebenfalls, da man diese nicht einfach mal so nebenbei spielen kann.
usw.
Ich könnte hier noch x weitere Bsp aufführen und genau deshalb
ist in meinen Augen Gaming nicht besser geworden durch die neue Zielgruppe.

Veröffentlicht am 05.07.2012 14:02:05 GMT+02:00
>>Aber der größte Teil der Gamer, sind nunmal Casualgamer und die werden aktuell hauptsächlich mit Spielen bedient.<<

Wo fängt Casual denn an? Ich für meinen Teil merke durchaus dass ich immer mehr und mehr zu tun habe im Job und da finde ich es dann doch bei so manchen Genres angenehm dass die Spiele kurz und knapp gehalten sind. Ich versuche mich durchaus noch an Spielen wie Xenoblade Chronicles und Co, aber wenn man die Woche vielleicht nur 3 oder 4 Stunden Zeit zum Spielen findet, dann hat man bei solchen Titeln nicht zwingend das Gefühl vorwärts zu kommen und öselt die ganze Zeit nur an einem Spiel rum. Mag an meiner Branche liegen, aber von dem Standpunkt aus bin ich echt dankbar dafür, dass viele Spiele kurz und knapp das abhandeln, was sie wollen und nicht unnötig in die Länge gezogen werden (abgesehen von Tropies und so nem zeug, was mit persönlich irgendwie nichts gibt).

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 14:29:44 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 14:41:18 GMT+02:00
Multi meint:
@Monsieur Matou
Dann gehörst Du genau zu der aktuellen Zielgruppe die eher ab und zu mal etwas spielt und die Fast Food Games gerne hat.
Ich für meinen Teil bevorzuge da eher Spiele wie Xenoblade Chronicles die mir viel Inhalt, ne gute Story usw.bieten und das obwohl ich auch arbeiten gehe.
Spiele in der Woche vielleicht so ca. 10-15 Stunden, manchmal auch weniger.
Benötige also auch ein paar Wochen um ein Spiel wie Xenoblade Chronicles durchzuspielen.
Aber hier bekomme ich noch etwas geboten für mein Geld und wenn ein Spiel gut ist und Spaß macht, dann spielt man auch gerne länger.
Aber was habe ich denn von einem Spiel das ein 5-6 Stunden Quickie ist, inhaltlich null Seele hat und das für das selbe Geld wie ein Xenoblade Chronicles.
Sonst vergleicht doch auch jeder Preis Leistung, bei Spielen dann plötzlich nicht mehr?
Warum geben sich so viele mit so simplen und kurzen Spielen zufrieden?
Ich kann es nicht verstehen.

Veröffentlicht am 05.07.2012 14:44:29 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 14:47:54 GMT+02:00
Ich glaube du hast nicht wirklich gelesen, daher nochmal gaaaaanz langsam für dich:

Ich spiele Spiele wie Xenoblade Chronicles, aber da zeigt sich sehr gut dass man, in dem Fall ich, oft einfach das Gefühl hat nur an einer Stelle im Kreis zu latschen und nichts am Spiel zu schaffen, weil mir die Zeit einfach fehlt wie früher z.B. das ganze Wochenende nur mit Klo- und Essenspause durchzuzocken. Und was sollte dieser Bossmarathon am Ende? Das ist Käse! Man hätte die sonst so clevere Speichersituation da einbauen können, aber nein... am Ende hat man drei (?) Bosskämpfe am Stück machen müssen mit einem simplen, aber nicht wegzuredendem Level dazwischen, was sich 3+ Stunden hat hinziehen können. SUPER!
Zudem habe ich DEUTLICH erwähnt dass ich die kürzeren Spiele bei einigen Genres als durchaus positiv empfinde. NICHT bei allen Genres! Und wo schließe ich aus, dass man Spiele nicht länger spielen kann? Weil ich unnötige Extras wie Trophies und so nem Käse wie goldenen Waffen für den Multiplayer als nicht lohnenswert erachte? Wenn, dann muss das richtiger Inhalt sein der bei der Stange hält.

Du solltest echt nicht oberflächlich lesen und schnell unter einen Teppich kehren. Weiter muss ich da nicht drauf eingehen - du hast genug Vorräte gehamstert!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 15:00:12 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 15:05:04 GMT+02:00
Multi meint:
@Monsieur Matou
Ganz ruhig, musst nicht schon wieder diese nette Art auspacken, das habe ich Dir auch schon mal gesagt.
Ich habe Deinen Text gelesen. Und Du hast nunmal geschrieben das Du dankbar bist für diese Fast Food Games,
also gehörst Du zu dieser Zielgruppe.
Und das was Du zu Xenoblade Chronicles geschreiben hast liest sich nicht gerade positiv,
wenn DU schreibst das Du da das Gefühl hast nicht voran zukommen, dann heißt das für mich als Leser, das Du soetwas nicht viel spielst,
weil es Dir zu lange dauert. Relativ logisch denke ich.

"Und wo schließe ich aus, dass man Spiele nicht länger spielen kann?"
mhh, mit nur 3-4 Std. die Wochen spielen, dann der Text zu Xenoblade Chronicles und das Du dankbar bist für Fast Food Spiele.
Das alles klingt nicht nach jemanden der Spiele länger oder öfter spielt/spielen will.

Und zum Thema Trophies habe ich überhaupt nichts geschrieben.
Hat für mich nichts mit den Spielen direkt zu tun.
Schon gar nichts mit was ich bisher dazu geschrieben habe.

"Ich glaube du hast nicht wirklich gelesen, daher nochmal gaaaaanz langsam für dich:"
"Du solltest echt nicht oberflächlich lesen und schnell unter einen Teppich kehren.Weiter muss ich da nicht drauf eingehen. "
Und die Sprüche kannst Dir klemmen, hab ich Dir auch schon wiederholt gesagt.
Auch wenn das hier das ach so anonyme Internet ist, sollte man doch noch eine gewisse Art und Weise wahren!
Aber ich weiß das fällt vielen sehr schwer.

Veröffentlicht am 05.07.2012 15:05:25 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 15:36:58 GMT+02:00
Nein, das habe ich nicht geschrieben. Und welche Art? Du fühlst dich doch angepisst gerade, ohne das gepisst wurde! Aber dazu hätte man guten Grund, wenn Leute einfach so Zitate basteln. Ich habe z.B. an keiner Stelle "Fast Food Game" gesagt und dass ich diese mag. Das zu "meiner Art" - die ich wenigstens nicht für das Netz verstellen muss! You get what you see!

BTW: "Ich habe Deinen Text gelesen. Und Du hast nunmal geschrieben das Du dankbar bist für diese Fast Food Games,
also gehörst Du zu dieser Zielgruppe." Wenn du es dir so einfach machst, dann gehörst du zu der Kategorie an Menschen, die einen Ohrring oder etwas in der Farbe Rosa an einem Mann gleich als Indiz für Homosexualität hernehmen. An deiner Stelle würde ich mir echt eher um dein Auftreten Sorgen machen.

Und jetzt ist wirklich Schluss. Das ist ja echt albern.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 15:18:07 GMT+02:00
Zuletzt vom Autor geändert am 05.07.2012 15:26:00 GMT+02:00
Multi meint:
@Monsieur Matou
Ich habe Dich einfach nur darauf hingewiesen, zum wiederholten male.
Aber gut manch einer will halt nicht vernünftig mit anderen reden.
Und ja das was Du hier regelmäßig abziehst ist albern, geb ich Dir recht.
Da Du diese Nummer nicht nur bei mir bringst.

Nein Du hast nicht "Fast Food Spiele" verwendet, aber der folgende Text sagt nichts anderes aus
"bei so manchen Genres angenehm dass die Spiele kurz und knapp gehalten sind."
"bin ich echt dankbar dafür, dass viele Spiele kurz und knapp das abhandeln..."
Und Zitate habe ich dazu auch keine gemacht, aber nun gut, da kommt dann wohl der Punkt mit dem richtig lesen, nicht oder?
Wenn ich etwas zitiere dann steht das in "". Sollte Dir aber auch schon aufgefallen sein.

Und sorry wenn ich das mal so direkt sagen muss, wenn jemand eine Art wie Du an den Tag legt, ist das daneben.
Wenn Du das außerhalb des Internets auch so machst, schön, macht es aber auch nicht besser.
Eine gewisse Art und Weise sollte man jedem gegenüber wahren.

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 18:30:24 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 08.05.2013 09:52:55 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 05.07.2012 18:54:53 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 05.07.2012 20:23:57 GMT+02:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 20:17:50 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 11.12.2012 17:14:16 GMT+01:00]

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 20:43:05 GMT+02:00
M. K. meint:
In Sachen PS un OpenGL hast du recht! Ich meinte die Xbox360, aber die hat wiederrum kein Unchartet. Jedoch hast du Geschrieben: "Während schlauchartige Level ala Uncharted in allen Belangen an großer Schönheit (DX11a sei Dank) gewinnen..." Auf welches ich eigendlich eingegangen bin. Und wenn wir schon ein Wikipedia Marathon machen, dann sag mir vorher bescheid! Ich habe zwar Ahnung von Hardware, das heißt aber nicht, das ich Automatisch weiß, was in Jeder Konsole für ne Hardware drin steckt. Ausserdem bevorzuge ich D3D, aber das bleibt den Programmieren überlassen.

Das die nextgen Konsolen die WiiU technisch Paroli bieten wird, war ja klar. Doch die Software bestimmt den Spielspass, nicht die Hardware. Ich hätte auch noch heute Spass mit einem SNES und der kann keine RL-Illusion schaffen, aber Spielspass allemal!

Antwort auf einen früheren Beitrag vom 05.07.2012 21:59:59 GMT+02:00
[Vom Autor gelöscht am 11.12.2012 17:15:21 GMT+01:00]

Veröffentlicht am 05.07.2012 23:42:00 GMT+02:00
[Von Amazon gelöscht am 07.05.2013 13:05:35 GMT+02:00]

Veröffentlicht am 06.07.2012 01:45:18 GMT+02:00
Random meint:
Iconx ich hoffe, dass sich das Cloud-Gaming nicht weiterentwickelt. Speicherstände in einer Cloud zu speichern - von mir aus - aber ich will meine Spiele im Regal haben. Selbst reine Download Konsolen kommen bei mir nicht ins Haus, Streaming-Konsolen erst recht nicht. Der Grund liegt nicht nur daran, dass der Datenträger fehlt, sondern ich kann mit den Spielen nicht machen was ich will z.B. verkaufen, verleihen, ausleihen. Ein weiterer Punkt ist, wenn ein Spiel nur über Stream käme, könnte man den Preis künstlich - 3 Jahre auf 69,99¤ belassen, da es keine Konkurrenz gibt, die dieses Produkt (Spiel) günstiger anbieten würde. Zudem zahlt man für etwas, dass nicht funktioniert, wenn die Server ausgestellt werden, heißt: Xbox Live / PSN Wartungsarbeiten: Spiel nicht abrufbar = nicht spielbar. Oder aber wenn man irgentwann sagt: Wir wollen schließen, da es uns zuviel Geld kostet (EA = An erster Stelle) dann kann man das Game auch nicht mehr spielen.
[Kommentar hinzufügen]
Schreiben Sie einen Beitrag zu dieser Diskussion
Verwenden Sie zum Einfügen eines Produktlinks dieses Format: [[ASIN:ASIN Produkt-Name]] (Was ist das?)
Eingabe des Log-ins
 


ARRAY(0xad4af084)
 

Zur Diskussion

Teilnehmer:  92
Beiträge insgesamt:  1464
Erster Beitrag:  28.06.2012
Jüngster Beitrag:  19.10.2012

Neu! Bei neuen Einträgen eine E-Mail erhalten.
Von 4 Kunden verfolgt

Kundendiskussionen durchsuchen
Das Thema dieser Diskussion ist
Nintendo Wii U - Konsole, Basic Pack, 8 GB, weiß
Nintendo Wii U - Konsole, Basic Pack, 8 GB, weiß von Nintendo (Nintendo Wii U)
4.4 von 5 Sternen   (109)