Gebraucht kaufen
EUR 12,82
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,16 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zu den Sternen Broschiert – Januar 2002


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert, Januar 2002
"Bitte wiederholen"
EUR 29,90 EUR 12,82
1 neu ab EUR 29,90 5 gebraucht ab EUR 12,82

Hinweise und Aktionen

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 397 Seiten
  • Verlag: Heel Verlag GmbH (Januar 2002)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3893655816
  • ISBN-13: 978-3893655816
  • Größe und/oder Gewicht: 20,4 x 13,4 x 3 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.8 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 32.036 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

NEU!!!; Originalverpackt, Neu!!!

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.8 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

4 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 29. August 1999
Mit "Zu den Sternen" legt nun ein weiterer Star Trek Schauspieler seine Autobiographie vor. Wenn man George Takei einmal live auf der Bühne bei einer Convention erlebt hat, dann weiß man, wie dieses Buch zu charakterisieren ist. Es ist geschrieben von einem Mann, aus dem die Lebensfreude und der Stolz, an Star Trek beteiligt gewesen zu sein, nur so heraussprudelt. Selbst wenn er von seiner Internierungszeit als kleiner Junge schreibt, erkennt man, daß dieser Mann sein Lust am Leben niemals verlieren könnte. Ein Hochgenuß, dieses Buch zu lesen. Dabei steht natürlich die Erfahrung mit der Produktion von Star Trek im Vordergrund. Aber man erfährt, was Takei vorher gemacht hat, und was er noch in seinem Leben erreichen möchte. Schließlich berichtet er auch ständig auf Conventions, daß er sich sehr für eine "Captain Sulu" Serie einsetzen würde. Ob man die jemals sehen wird, ist ungewiß, sicher ist aber, daß man von diesem heiteren Mann noch mehr erfahren möchte, noch mehr sehen möchte. Warpgeschwindigkeit, Mr. Sulu. (Dies ist eine Amazon.de an der Uni-Studentenrezension.)
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von isy3 am 9. April 2006
... viel besser als der Umschlag ist diese Autobiographie des Schauspielers George Takei, den die meisten von uns nur als Seriendarsteller Lieutenant Sulu auf der Brücke des Raumschiffs Enterprise kennen. Das Buch hat einen erstaunlichen Tiefgang und bietet aufschlußreiche Einsichten in ein ungewöhnliches amerikanisches Leben: George Hosato Takei hat nämlich wesentlich mehr erlebt, als nur die eher kleine Rolle in der kultigen Science-Fiction Serie. Seine Kindheit mußte Takei - obwohl gebürtiger Amerikaner - gemeinsam mit seiner Familie zwangsweise in Konzentrationslagern verbringen; denn im zweiten Weltkrieg wurden viele asiatisch aussehenden Amerikaner auf diese Weise diskriminiert. Ganz besonders hart ging man mit den japanischstämmigen Bürgern um, nachdem die Japaner Pearl Harbour bombardiert hatten. Der kleine George Hosato Takei wuchs in einem Gefängnis auf, das von Stacheldraht und Wachtposten geprägt war. Seine Familie, Eltern und zwei Geschwister, mußte sich zwei kleine Zimmer in einer hellhörigen Sammelbaracke teilen. Auch später spürte Takei Vorurteile und Diskriminierung, die damals in Amerika verbreitet waren. Trotz alledem blieb Takei seinem Land verbunden und entwickelte keine Haßgefühle auf den amerikanischen Staat. Aber er wurde für amerikanische Verhältnisse sehr politisch engagiert und setzte sich stets für ein harmonisches Miteinander der verschiedenen Ethnien ein.
Nachdem seine Familie wieder freikam, studierte Takei zunächst Architektur und Städtebau, verwirklichte dann aber doch seinen Traum, Schauspieler zu werden. Er synchronisierte einen Science-Fiction-Film, spielte mit berühmten Hollywoodstars in Filmproduktionen und Theaterstücken und in Musicals.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Naturalist am 2. Juli 2007
Verifizierter Kauf
In seiner Autobiographie geht George Takei interessant auf seine Herkunft als Japan-Amerikaner, auf seinen beruflichen Werdegang als Schauspieler und auf seine politischen Aktivitäten ein. Selbstverständlich nimmt Star Trek (Raumschiff Enterprise) einen gebührenden Raum ein.

Worüber man aber fast gar nichts erfährt, ist der private George Takei bzw. sein Liebesleben. An einer Stelle küsst er ein Mädchen, mit dem er in Wohngemeinschaft lebt, an einer anderen nimmt er einen Schauspielkollegen sanft in den Arm. Das war's dann schon.

Leider hatte George Takei sein homosexuelles Coming Out erst 2005 - lange nachdem er seine Autobiographie verfasst hat. Heute setzt er sich aktiv für die Rechte von Schwulen und Lesben ein. Es wäre sicher interessant gewesen von ihm selbst zu erfahren, wie es war, die sexuelle Orientierung zugunsten seiner Karriere geheim zu halten und unter welchen Repressialien er sicher gelitten hat.

Trotzdem lesenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von YouG am 13. August 2013
Verifizierter Kauf
Tolle Biographie von Star Trek Vetrean George Takai alias Lt. Sulu! Mitlerweile gibt es ja das neue Werk von George Takai "Oh My", dass sich jedoch mehr mit dem Phänomen Facebook und Social Media beschäftigt. In diesem Buch erfährt man viel aus dem Leben von George Takei und vor allem seine Erinnerungen an Star Trek!
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Ähnliche Artikel finden