Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,15 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zu Tode gesiegt. Gebundene Ausgabe – 2001


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Gebundene Ausgabe, 2001
"Bitte wiederholen"
EUR 7,59
6 gebraucht ab EUR 7,59 1 Sammlerstück ab EUR 26,00

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Gebundene Ausgabe: 307 Seiten
  • Verlag: Piper (2001)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3492040438
  • ISBN-13: 978-3492040433
  • Größe und/oder Gewicht: 28,5 x 22,6 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (2 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 267.632 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Lothar-Günther Buchheim, geboren 1918 in Weimar. Schon mit vierzehn Jahren als zeichnendes und malendes 'Wunderkind' Mitarbeiter von Zeitungen und Zeitschriften. Erste Kollektivausstellungen und erste Monographie (1935). Fährt nach dem Abitur mit dem Faltboot die Donau hinab bis ins Schwarze Meer. Als literarischer Ertrag dieser Reise erscheint 1939 bei S. Fischer der Band 'Täge und Nächte steigen aus dem Strom'. Studium an den Kunstakademien in Dresden und München. Im Zweiten Weltkrieg Kriegsberichter, ursprünglich als Kriegsmaler, mit Einsätzen auf Minenräumbooten, Zerstörern und vor allem U-Booten. Nach dem Krieg Gründung einer Kunstgalerie und später auch eines Kunstverlages.
Lothar-Günther Buchheim ist Autor zahlreicher Standardwerke über den Expressionismus. 1973 erschien sein Roman 'Das Boot', danach unter anderem die Bild/Textband-Trilogie 'U-Boot-Krieg' (1976), 'Die U-Boot-Fahrer' (1985), 'Zu Tode gesiegt' (1988). Daneben immer wieder Fernsehfilme und Reportagen.
Lothar-Günther Buchheim lebt in Feldafing am Starnberger See. Seine Sammlung expressionistischer Kunst ist legendär.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.5 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
1
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
0
Beide Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

19 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von beward am 2. Juli 2003
Buchheims Buch "Zu Tode gesiegt" zeigt eindrucksvoll den untergang einer wWaffe, den keiner wahr haben möchte. Er fängt ganz am anfang an und hört auch erst am ende auf. Zu keinem Zeitpunkt lässt er zweifel daran Aufkommen, dass er die Taten der U-Boot-Manschaften zwar bewundert, aber zugleich ihren überflüssigen Tot, der zu lasten der Kriegsmarineführung gang, verurteilt. Er zerstört jeglich illusion daran, dass diese U-Bootflotte jemals wirklich eine echte chance hatte und er sagt uns auch wer diese chance zunichte machte: die eigene Seite.
Die Texte sind Buchheimmässig und man hört sein Anti-Kries und Anti-Hitler-Deutschland deutlich herraus, er beschränkt sich aber auf das, wovon er ahnung hat: die U-Boote. So kommen viele interessante Informationen gemischt mit verständlicher Kriegskritik(die man in einigen Werken über dieses Thema vermisst). Wer Angst hat ein pazifistisches Werk zu erhalten dem sei gesagt, dass sich diese tendenz in Grenzen hält.
Die Bilder sind sehr gut, einigen sieht man es an, dass sie in Kampfsituationen geschossen wurden(leicht verwischt, z.B. bei einem Fliegerangriff). Wer Buchheim nicht mag, die Bilder alleine machen das Buch schon sehr Lohnenswert.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
18 von 21 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Martin Krieger am 25. November 2002
Eine verblendete Generation, der unvorstellbare Horror des U-Boot-Krieges-darüber können nur aufgeklärte Zeitzeugen wirklich umfassend berichten und uns heute glücklich und zufrieden im Wohlstand Lebende mahnen, die Fehler der gar nicht so weit zurückliegenden Zeit zu wiederholen. Ritterkreuzträger und viele andere Veteranen verfluchen ihn-Buchheim ist und bleibt aber DER Mahner und Kämpfer gegen den Wahnsinn Krieg, auch weil er dessen Faszination offen und selbstkritisch beschreibt. Dazu eindrucksvolle Photos.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen