Zorn der Titanen 2012

Amazon Instant Video

In HD erhältlich
(301)

Zehn Jahre nach dem Sieg über den monströsen Kraken möchte Perseus ein beschauliches Leben als Fischer und alleinerziehender Vater seines kleinen Sohnes führen.

Darsteller:
Sam Worthington,Ralph Fiennes
Laufzeit:
1 Stunde, 35 Minuten

Verfügbar auf unterstützten Geräten

Verkauft durch Amazon Instant Video. Mit Ihrer Bestellung erkennen Sie unsere Nutzungsbedingungen an.

Details zu diesem Titel

Genre Drama, Action & Abenteuer
Regisseur Jonathan Liebesman
Darsteller Sam Worthington, Ralph Fiennes
Nebendarsteller Liam Neeson, Rosamund Pike, Bill Nighy
Studio Warner Bros.
Altersfreigabe Freigegeben ab 12 Jahren
Verleihrechte 48 Stunden Nutzungszeitraum. Details
Rechte nach dem Kauf Sofort streamen und auf zwei Geräte herunterladen Details
Format Amazon Instant Video (Streaming und digitaler Download)

Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 27 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Chris W. am 15. März 2013
Format: Blu-ray Verifizierter Kauf
Nun ja, man nehme ein wenig griechische Mythologie und mixe sie ordentlich durcheinander, würze das Ganze mit State-Of-The-Art-FX, besetzte einige Nebenrollen prominent und - Viola, es kommt komischerweise kein guter Film dabei heraus. Woran liegt's? Am schlechten Drehbuch und an mangelndem filmischen Handwerk. Es ist - wieder einmal - nur ärgerlich, das aus einer netten Grundidee, die eigentlich der Phantasie keine Grenzen setzen dürfte, nur Mittelmaß entstanden ist. Grund hierfür dürfte allein im mittelmäßigem Handwerk zu suchen sein. Potenzial gab es doch wohl ausreichend.

Der Stoff ist nichts neues, hat man schon des öfteren gesehen. Nur in der Vergangenheit bedeutend besser umgesetzt. Ich erinnere an die genialen Harryhausen-Filme "Sindbads siebente Reise" oder "Jason und die Argonauten" von denen die Macher dieses müden "Werks" einiges hätten abschauen können. Mit dem handwerklichen Know-How damaliger Zeiten und den heutigen technischen Möglichkeiten hätte man einen wirklich sehenswerten Film hinkriegen können. Chance vertan. Blasse, klischeehafte Charakterzeichnungen, oberflächliche Motive, gepaart mit schlechtem Storytelling, unmotivierten Handlungssprüngen, schlechten Anschlüssen und einer "Kameraführung", die in einem SF-Film ok gewesen wäre, aber nicht zu einem Stoff passt, der in der Antike angesiedelt ist. Die Hauptdarsteller bleiben blass, Regisseur Liebesman kann wohl besser mit seinen FX-Leuten als mit seinen Darstellern. Da konnten selbst Liam Neeson und Ralf Fiennes nix mehr reissen.

Bild und Ton der BR sind in Ordnung und bringen die durchaus sehenswerten Schauwerte gut rüber. Doch was soll's? Mich kann die Produktion nicht überzeugen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
59 von 73 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Parsec TOP 500 REZENSENT am 29. September 2012
Format: DVD
ZORN DER TITANEN ist ein Film, welcher das Attribut "belanglos" redlich verdient hat - irgendwie gelingt es dem Film, keine Akzente zu setzen und einfach knapp 100 Minuten vor sich hinzuplätschern. Wirkliche Höhepunkte oder sonstige beeindruckende Momente suchte ich eiegntlich vergebens... und trotz der reichlichen Action fand ich den ganzen Film schlichtweg ziemlich langweilig.

Sicherlich ist ZORN DER TITANEN als unkompliziertes Entertainment gedacht, und leider versagt der Film genau hier ziemlich. Die Story ist kaum existent, die permanente Action ist sicherlich ganz ansehnlich aber eben auch nicht weltbewegend, die Charaktere sind darüber hinaus sehr farblos und hinterlassen keinerlei Eindruck.
Damit meine ich keinesfalls, dass ZORN DER TITANEN deswegen enttäuschen würde, weil er kein tiefschürfendes Kulturkino ist - wer soetwas sehen möchte ist natürlich mit diesem Film schlichtweg falsch beraten, und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass jemand mit dieser Erwartung sehen wird. Nein, gerade als Action / Fantasy-Spektakel hat mich der Film kalt gelassen, einfach weil zwar alle Nase lang was passiert, die gesamte Sache aber dennoch langweilig und platt ist... ein paar Überraschungen, ein paar wirklich coole Momente, vielleicht sogar ein paar denkwürdige Dialoge und Sprüche, all das hätte diesem Film einfach enorm gut getan. ZORN DER TITANEN funktioniert einfach als unkompliziertes Entertainment nicht sonderlich gut.
Insofern schaut man sich diesen Film eher gleichgültig an, der Funke will einfach nicht überspringen - und das, obwohl der Vorgänger mir persönlich durchaus gefallen hat.
Lesen Sie weiter... ›
2 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Brenin am 17. September 2014
Format: DVD
Der Vorgänger Kampf der Titanen war ein reines Effektspektakel mit zwar hohen Unterhaltungsfaktor, aber inhaltsloser Story und gesichtslosen Figuren.
Beim Nachfolger war ich dementsprechend darauf vorbereitet.

Ich hang also mein Gehirn an die Gadarobe, nahm mir ne Tüte Popcorn aus`m Aldi, krachte meine Wohnzimmertür hinter mir zu, ab auf die Couch, die Klotze angemacht, ne halbe Stunde nen Sender gesucht, der bei mir irgendwo ganz hinten abgespeichert ist - aah! Da isser ja...

Dann kann es ja jetzt losgehen!
Wie gesagt, Hirn is draußen, ich freu mich also jetzt auf ein Haufen Effekte und...Titanen natürlich! Und ganz viele andere merkwürdige Viecherl, die alles sinnlos platt machen - Geil!
Ich muß gleich noch sagen, erwartungsgemäß ist die Story mehr als dünn, wesentlich inhaltsloser als im Vorgänger, ihre Figuren bleiben blass; aber darauf hatte ich mich ja schon eingestellt.

Nun warten...warten auf geile Tricks und coole Monster...und nach den zwei Stunden (mit Werbung), hab ich umsonst gewartet...
Ja, Effekte gibts ohne Ende! Und die sind wirklich gut, noch besser als im Vorgänger!
Aber wo sind die Titanen (außer am Ende) und die Ungeheuer der griechischen Mythologie, auf die ich mich so gefreut habe?? Nicht da...bis auf ein paar Zyklopen und ein komisches gehörntes Viech (keine Ahnung wie das heißt) kommt nix!

Es heißt doch Zorn der TITANEN...ja Zorn ist genug da!
Über die gesamte Filmlänge kann ich mir anschauen, wie sich ein paar Götter und weitere Hampelmänner die Zinken krum schlagen.
Können sie ja auch. Hab ich ja nichts dagegen!
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen