In weniger als einer Minute können Sie mit dem Lesen von Zorn: Thriller (Opcop-Gruppe) auf Ihrem Kindle beginnen. Sie haben noch keinen Kindle? Hier kaufen Oder fangen Sie mit einer unserer gratis Kindle Lese-Apps sofort an zu lesen.

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

 
 
 

Kostenlos testen

Jetzt kostenlos reinlesen

An Ihren Kindle oder ein anderes Gerät senden

Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Zorn: Thriller (Opcop-Gruppe)
 
 

Zorn: Thriller (Opcop-Gruppe) [Kindle Edition]

Arne Dahl , Antje Rieck-Blankenburg
3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)

Kindle-Preis: EUR 12,99 Inkl. MwSt. und kostenloser drahtloser Lieferung über Amazon Whispernet
Der Verkaufspreis wurde vom Verlag festgesetzt.

Weitere Ausgaben

Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Kindle Edition EUR 12,99  
Taschenbuch EUR 9,99  
Audio CD, Gekürzte Ausgabe, Audiobook EUR 12,99  
Hörbuch-Download, Gekürzte Ausgabe EUR 13,00 oder EUR 0,00 im Probeabo von Audible.de

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktbeschreibungen

Kurzbeschreibung

Sein furioser Thriller »Gier« stand monatelang auf der Spiegel-Bestsellerliste. »Zorn« ist der neue Fall für Arne Dahls Opcop-Team - nach einer grauenvollen Serie von Morden, die sich scheinbar wahllos in ganz Europa ereignen, schweben die Ermittler selbst in Lebensgefahr. Arne Dahl in Höchstform.
Ein renommierter plastischer Chirurg wird erhängt in seinem Haus gefunden. In einer Stockholmer Kneipe stirbt ein albanischer Waffenhändler zusammen mit vier anderen im Kugelhagel eines kühl agierenden Killers. Und auf der ehemaligen italienischen Gefangeneninsel Capraia findet ein hochrangiger Politiker den Tod. Die international ermittelnde Opcop-Gruppe soll das schier Unmögliche möglich machen und die Zusammenhänge zwischen diesen Morden aufdecken - sie stößt auf zwei parallele Serienmörder. Einer von ihnen hat es auch auf die Mitglieder des Teams abgesehen … »Zorn« erzählt von jahrzehntelanger Rache, von Schuld und dem Wert der Menschlichkeit. Mit dem zweiten Fall aus seinem Thriller-Quartett um die Opcop-Gruppe stößt Arne Dahl in neue Dimensionen vor und erntet international höchstes Lob.

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Arne Dahl, Jahrgang 1963, hat mit seinen zehn Kriminalromanen um die Stockholmer A-Gruppe, zuletzt der Bestseller »Bußestunde«, eine der weltweit erfolgreichsten Serien geschaffen. International mit zahlreichen Auszeichnungen bedacht, verkauften sich allein in Deutschland über eine Million Bücher. Mit »Gier« begann er 2012 ein neues Thriller-Quartett, 2013 folgte der Spiegel-Bestseller »Zorn«, »Neid« ist der vorletzte Fall für das Opcop-Team.

Produktinformation

  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 801 KB
  • Seitenzahl der Print-Ausgabe: 497 Seiten
  • Verkauf durch: Amazon Media EU S.à r.l.
  • Sprache: Deutsch
  • ASIN: B00ADL51IW
  • X-Ray:
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 3.5 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (40 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: #3.708 Bezahlt in Kindle-Shop (Siehe Top 100 Bezahlt in Kindle-Shop)

  •  Ist der Verkauf dieses Produkts für Sie nicht akzeptabel?

Mehr über den Autor

Arne Dahl ist das Pseudonym des schwedischen Romanautors Jan Arnald, geboren 1963. Arnald ist Literatur- und Theaterkritiker und arbeitet für die Schwedische Akademie, die alljährlich den Nobelpreis vergibt. Als Arne Dahl wurde er in den letzten Jahren mit seinen Kriminalromanen um den Stockholmer Inspektor Paul Hjelm und die Sonderermittler der A-Gruppe bekannt und von Publikum und Kritik begeistert aufgenommen. »Misterioso« ist Paul Hjelms erster Fall, es folgten »Böses Blut«, »Falsche Opfer«, »Tiefer Schmerz«, »Rosenrot«, »Ungeschoren« und »Totenmesse«. Arne Dahl erhielt mehrere Auszeichnungen, darunter zweimal den Deutschen Krimipreis: 2005 für »Falsche Opfer« und 2006 für »Tiefer Schmerz«. »Dunkelziffer« ist der achte Fall für das Team um Kerstin Holm und Paul Hjelm. Die Verfilmung der gesamten Serie ist in Vorbereitung. Ebenfalls erschien unter seinem Namen Jan Arnald der Roman »Maria und Artur«.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zu viele Köche verderben den abstrusen Brei 11. Mai 2013
Von xyz
Format:Broschiert|Verifizierter Kauf
Achtung - diese Rezension enthält Spoiler!!!!
Ich kann mich den negativen Reaktionen hier leider nur anschließen. Das war mit Abstand der schlechteste Dahl, und ich kenne sie alle. Manche fand ich besser als andere, aber bisher hatten alle Bücher eine gute Story und ihren eigenen Reiz, vor allem weil Dahl immer ein anderes der Gruppenmitglieder zum Hauptakteur machte. Aber das hier? Verschledene, spektakuläre Mordfälle über mehrere Jahre, deren Zusammenhang nie aufgefallen ist, weil sie in verschiedenen Ländern stattgefunden haben. Da kommt dann die Europol-Gruppe, macht schnipps und weiß sofort, wo es einen Zusammenhang geben könnte. Dazu kommt die reichlich abstruse Story um heimliche genetische Experimente in den Siebzigern und Achtzigern, und um das ganze vollends in die Sphären der Absurdität zu führen, steckt ausgerechnet ein schon bekannter Erzfeind - ein Unternehmen - dahinter. Dessen Leitfigur kommt praktischerweise am Ende davon, so dass dann auch gleich der Cliffhanger zum nächsten Buch geliefert ist.

Allein schon die Tatsache, dass sich die zwei Mörder am selben Tag in die Quere kommen und zufällig dasselbe Opfer ausgewählt haben, ist reichlich phantastisch. Das gilt auch für die Motivation der beiden. Warum ausgerechnet diese kommunistisch gesinnten Personen und nicht andere dran glauben müssen, bleibt im Dunkeln. Die reichlich verquaste Erzählung um "Deda" ist langatmig und die letzte Episode nicht schlüssig (Wieso Rettung und Rückführung zur Großmutter?). Die "Bösewichter" bleiben in diesem Buch genauso flach und oberflächlich, wie die Ermittler um Hjelm.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
9 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Der Plot: ein fürchterlicher Schmarren 3. April 2013
Format:Audio CD
Vorab: Ich bin seit Jahren großer Fan von Arne Dahl. Jedes seiner Bücher kaufe ich sofort nach Erscheinen und lese es mit Gier. Seine OPCOP-Romane höre ich auf CD, weil ich in letzter Zeit viel Auto fahre.
Meist bin ich von Arne Dahl begeistert: Intelligente Krimis, gut geschrieben. Dieses Buch aber fand ich einfach nur grässlich.

SPOILERWARNUNG

Der Plot ist unterträglich blöde. Zwei Serienmörder sind auf Vendetta: Einer bringt aus Rache für seinen Großvater, der als Kind grauenvoll gequält worden ist, Kommunisten um; hier scheint Dahl auch die Ekelgrenzen seiner Leser/innen austestn zu wollen. Warum Serienmörder 1 genau die umbringt, welcher er sich aussucht, ist unerfindlich; sie haben halt kommunistische Propaganda betrieben oder waren/sind in der Nähe zu realen Sozialismus und Kommunismus. Der andere tötet Wissenschaftler, die für die NATO daran gearbeitet haben, den perfekten Führer zu erschaffen, und zwar durch Genmanipulation. Der Mörder ist selbstredend das Geschöpf der sinistren Bösewichte.
Ach, und übrigens: Wie schafft man den besten Führer? Indem man den Genen die Empathie austreibt, also indem man das Empathie-Gen ausschaltet. So ein hanebüchener Unsinn tut einfach nur weh. Erstens die technologische Komponente: Die Vorstellung, derartiges wäre vor 30 Jahren bereits möglich gewesen. Zweitens die psychologische Komponente: Ein "Führer" ohne Empathie? Manager ohne Empathie? Gesellschaftskritik in allen Ehren, aber das ist einfach zu schlicht. Und die Figuren verkommen ohnehin zu reinen Pappkameraden. Schade um die psychologische Tiefe, die Krimis von Dahl sonst auszeichnet. Hier hat er schwer danebenkonstruiert. Ich hoffe, das nächste Werk wird besser.

Zum Hörbuch: Die Stimmen und die Stimmung sind gelungen - das wäre also sehr zu empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
3 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Zuviel vorgenommen, nicht gut gelungen! :-( 17. Juni 2013
Format:Kindle Edition|Verifizierter Kauf
Eigentlich war ich bisher immer sehr angetan von den Arne Dahl Krimis um die Opcop Gruppe, bei dem vorliegenden Roman kann ich leider nur 2 Punkte verteilen... Dies liegt hauptsächlich daran, dass Dahl im Grunde 2 unterschiedliche Fälle miteinander vermengt, die sich nach meiner Meinung nicht wirklich harmonisch oder logisch verbinden. Ich fand es teilweise recht schwierig, der Handlung und der Logik zu folgen, das Geschehen erschien mir auch nicht immer wirklich schlüssig und nachvollziehbar. Da ich nicht immer wirklich 'dabei' war, mich die Handlungsstränge nicht voll in Bann zogen und ich teilweise auch mal hin- und herblättern musste, um mir die vielen verschiedenen neuen Charaktere noch mal zu vergegenwärtigen und was jetzt mit welcher Bedeutung in welchen Zusammenhang steht... anstrengend!
Trotz allem sind die Opcop Charaktere wieder in ihren Eigenheiten sehr gut dargestellt, und wenn man die Krimireihe um diese Gruppe mag, dann liest man auch dieses Buch. Aber -wie gesagt- finde ich, dass dieser Krimi wirkliche Schwächen hat, und Dahl hat sich mit diesen vielen Handlungssträngen zu viel vorgenommen, ohne dass ein harmonisches Ganzes entstanden ist.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 13 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Mein letzter Arne Dahl 26. April 2013
Format:Broschiert
Seit "Tiefer Schmerz" habe ich alle Bücher von Arne Dahl gekauft, auf jedes neue gewartet. Aber jetzt muss ich nicht mehr warten.

Schon beim Vorgänger "Gier" war ich nicht so recht zufrieden mit den Ermittlern. Doch da haben mir Geschichte und Hintergrund gut gefallen. Jetzt, bei "Zorn" war ich teilweise zornig über das, was der Autor dem Leser auftischt. Zwei verschiedene Racheaktionen werden aufgeklärt, aber wie? Es war mir zuviel an unheimlich klugen Köpfen bei den Ermittlern. Es war mir zuviel an unwahrscheinlichen bzw. übermenschlichen Aktionen. Es war mir zuviel, dass der Feind für die nächsten Bücher schon ausgemacht ist. Es war mir zu wenig guter Krimi durch Ermittlungsarbeit und Spannung. Nur Gedanken in die Runde werfen, darüber Ideen bekommen, den Computer bemühen ....

Nein, mir hat dieser Krimi nicht gefallen. Schade, denn ich fand die Arne Dahl Krimis immer als qualitativ hochwertig, vor allem gegenüber vielem, was derzeit auf dem Markt ist. Schade, schade, schade.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
Die neuesten Kundenrezensionen
5.0 von 5 Sternen Lesen
Buch klasse. Habe den ersten Band auch gelesen und wollte
sofort den zweiten. Buch trotz gebraucht wie neu. Super klasse!
Vor 8 Tagen von Silke Kleinert veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Tolle CDs
Die Anschaffung dieser CDs hat sich für mich sehr gelohnt. Sie bereiteten mir nicht nur bei längeren Autobahnfahrten viel Freude.
Vor 2 Monaten von Klaus Landahl veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Es gibt bessere Bücher
Ich bin ein Vielleser,
man kann die Bücher von Arne Dahl lesen, jedoch kommen die Bücher nicht an das Niveau von einem Henning Mankell oder Nele Neuhaus heran. Lesen Sie weiter...
Vor 3 Monaten von Gábor veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Buch
Da das Buch verschenkt worden ist kann ich leider nichts genaues sagen. Nur das eine das es wohl sehr spannend sein soll.
Vor 5 Monaten von Marion veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Genial konstruiert. Belohnung folgt.
Es war der erste Arne Dahl Thriller in meiner Leselaufbahn. Zunächst muss man ein wenig Durchhaltevermögen beweisen und sich an den einzelnen Szenen erfreuen, die... Lesen Sie weiter...
Vor 5 Monaten von nicole streich veröffentlicht
4.0 von 5 Sternen Global-Krimi
Wie immer bei Herrn Dahl las ich eine packende und unterhaltsame Story. Das Kriterium der Realitätsnähe muss man allerdings außer acht lassen. Lesen Sie weiter...
Vor 6 Monaten von Winfried Thamm veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Leider schwach und ohne Logik
Bisher habe ich die Krimis von Arne Dahl bis zur letzten Zeile verschlungen. Die Bücher über das A-Team sind von ihrer Spannung und sozialen Komponente einzigartig. Lesen Sie weiter...
Vor 9 Monaten von Hans Möller veröffentlicht
5.0 von 5 Sternen Guter Thriller
Ich fand das Buch insgesamt gut. Gefallen hat mir die Internationale Zusammenarbeit, das finde ich sehr interassant. Auch werden die verschieden Charakter von Buch zu Buch genauer. Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Amazon Customer veröffentlicht
1.0 von 5 Sternen Nicht kaufen!
Eine Kritik erfordert hier 20 Worte und jeder Buchstabe davon ist zuviel für diese Anhäufung von Unwahrscheinlichkeiten dieser opcop-Gruppe, die es weder in der Roman-... Lesen Sie weiter...
Vor 10 Monaten von Bumppoo veröffentlicht
3.0 von 5 Sternen Nicht ganz mein Geschmack
Nicht direkt mein Geschmack, war am Anfang etwas langatmig wurde später aber sehr spannend. Ich lese normalerweise Bücher von Brown, Chrichton, Grisham, Ludlum usw. Lesen Sie weiter...
Vor 11 Monaten von Henry veröffentlicht
Kundenrezensionen suchen
Nur in den Rezensionen zu diesem Produkt suchen

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden