Neu kaufen

oder
Loggen Sie sich ein, um 1-Click® einzuschalten.
oder
Mit kostenloser Probeteilnahme bei Amazon Prime. Melden Sie sich während des Bestellvorgangs an.
Gebraucht kaufen
Gebraucht - Wie neu Informationen anzeigen
Preis: EUR 10,08

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 1,95 Gutschein erhalten
Eintausch
Alle Angebote
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 

Zoo (MediaBook)

John Paulsen , Richard Carmen , Robinson Devor    Freigegeben ab 16 Jahren   DVD
2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
Preis: EUR 11,49 Kostenlose Lieferung ab EUR 29 (Bücher immer versandkostenfrei). Details
  Alle Preisangaben inkl. MwSt.
o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o o
Nur noch 2 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon. Geschenkverpackung verfügbar.
Lieferung bis Freitag, 19. September: Wählen Sie an der Kasse Morning-Express. Siehe Details.

LOVEFiLM DVD Verleih

Zoo auf DVD bei LOVEFiLM DVD Verleih ausleihen.

Hinweise und Aktionen

  • Mobil Preise vergleichen und über das Handy einkaufen mit der kostenlosen Amazon Shopping-App für Ihr Smartphone: Hier klicken.


Wird oft zusammen gekauft

Zoo (MediaBook) + Ex Drummer + Jagdszenen aus Niederbayern (DVD + Blu-ray) MediaBook
Preis für alle drei: EUR 39,39

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?


Produktinformation

  • Darsteller: John Paulsen, Richard Carmen, James Chu, Paul Eenhoorn, Russel Hodgkinson
  • Regisseur(e): Robinson Devor
  • Künstler: Joe Shapiro, Sean Kirby, Peggy Case, Alexis Ferris
  • Format: Dolby, PAL
  • Sprache: Deutsch (Dolby Digital 2.0), Englisch (Dolby Digital 2.0)
  • Untertitel: Deutsch
  • Region: Region 2
  • Bildseitenformat: 16:9 - 1.77:1
  • Anzahl Disks: 1
  • FSK: Freigegeben ab 16 Jahren
  • Studio: Euro Video
  • Erscheinungstermin: 27. Oktober 2011
  • Produktionsjahr: 2008
  • Spieldauer: 73 Minuten
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.6 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • ASIN: B005G16Z34
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 76.979 in DVD & Blu-ray (Siehe Top 100 in DVD & Blu-ray)

Rezensionen

Kurzbeschreibung

Zoo tells the story of a seemingly average businessman whose secret sexual life led to his shocking death. Directed by acclaimed filmmaker Robinson Devor, the film explores the ensuing media coverage and public outcry that uncovered a secret community, in Enumclaw Washington State, of apparently upstanding citizen s who share this extreme and exotic appetite, revealing the enormous gulf between what we appear to be and who we really are. Inspired by the events that led up to, and following, the Enumclaw, horse incident, Zoo is a provocative and compelling look at one of the most sensational and tragic news stories of recent times.

VideoMarkt

Zoophile, denkt der Laie, sind bestimmt Menschen, die gerne in den Zoo gehen. Doch so ganz stimmt das nicht. Zoophile nennen sich Leute, die auf Sex mit Tieren stehen. Leute wie Kenneth Pinyan, ein Boeing-Ingenieur aus Seattle. Mit anderen Gleichgesinnten traf er sich auf einer Farm im Staate Washington (wo sogenannte Sodomie nicht unter Strafe steht), um mit Pferden intim zu werden. Pinyan überlebte den GV mit einem Hengst nicht, und Amerika ward um einen bizarren Sittenskandal reicher.

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Kundenrezensionen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen
23 von 24 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen ambivalent! 30. Mai 2012
Von Andre
Format:DVD
Vorab an alle Bewerter mit einem Stern:
Man sollte hier eine Rezension über den FILM und nicht über Zoophilie abgeben!!!

Ich finde den Film sehr mutig, einzigartig und professionell. Ein Meisterwerk aus Dokumentation über eine wahre Begebenheit und einem Kinofilm über ein tabuisiertes Thema.
Der Film zwingt einen sehr unparteiisch die eigene Meinung für einen kurzen Moment zu hinterfragen.

Es ist vielleicht kein Film für einen DVD Abend mit Freunden.
Jedoch ist es vielleicht ein Film für einen ruhigen Abend mit einem sehr guten Freund.

Seht ihn euch an und bildet euere eigene Meinung (zu dem Film)!
War diese Rezension für Sie hilfreich?
7 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen warum diese Aufregung? 21. Dezember 2012
Von mulfed
Format:DVD
Ich habe diesen Film gekauft, weil mich das Thema Tabuisierung interessiert. Wie schon beschrieben zeigt der Film das nicht, worum es geht, jedoch er umkreist in Gesprächen und Selbstzeugnissen die Menschen, die diese Neigung haben und bringt sie einen menschlich näher. Gleichzeitig zeigt er die extremen REaktionen der Gesellschaft, als durch den tragischen Tod eines Mannes das Ganze öffentlich wurde. Formal ist der Film mit seinen ruhigen Bildern, der Konzentration auf die Menschen und der Musik gelungen. Inhaltlich sticht er jedoch in ein Wespennest, indem er Menschen, die sexuelle Beziehungen zu Tieren haben darstellt, ohne sie zu verurteilen.

Ich denke, darin liegt eine Stärke des Films: Im nicht Werten, nicht Verurteilen. Schaut, sagt der Film, es sind Menschen wie wir mit einer etwas ungewöhnlichen Vorliebe. Und genau das wird dem Film ja vorgeworfen: Dass er die Betreffenden nicht mit Geifer vor dem Mund als krank, gestört, kriminell, Schwerverbrecher diskriminiert. Ich persönlich halte aber dieses Nicht-Urteilen gerade für die Stärke des Filmes.

In den Verurteilungen wird behauptet, ein Tier könne kein Einverständnis geben. Aber natürlich kann das ein höheres Säugetier. Knurren, Schwanzwedeln, Schnurren, weggehen, sich anschmiegen und anderes, was jeder Tierfreund kennt sind eindeutige Meinungsäusserungen, ob ein Tier mit etwas einverstanden ist oder nicht.

Das Tier wird bei Zoophilie als armes gequältes Opfer dargestellt. Aber woher weiss das der Urteilende? War er dabei? Oder ist er nur unfähig, es sich anders vorzustellen?

Liebesbeziehungen zu Tieren auch sexuell? Unmöglich sind sie nicht; denkbar sind sie schon.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
142 von 218 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
1.0 von 5 Sternen Toleranz um jeden Preis? 29. Juni 2008
Von Polygraph
Format:DVD
"Zoo" ist einer der seltenen, sehr seltenen Fälle, dass eine Dokumentation beim Betrachter die komplett gegenteilige Reaktion hervorruft, als der Regisseur beabsichtigte. Der Film greift einen wahren Fall auf, bei dem sich eine Gruppe Männer, verbunden durch eine sodomitische Tendenz, regelmäßig auf abgelegenen Farmen in Washington trafen und dort ihre Vorliebe auslebten d.h. (und wir wollen es offen aussprechen) Sex mit Haus- und Nutztieren hatten. Dies ging eine Zeitlang gut, weil in diesem Staat kein ausdrückliches Gesetz diese Praktiken verbot, und Filmmaterial dieser Sitzungen wurde sogar im Internet veröffentlicht. Einer dieser Männer starb jedoch 2005 durch einen Darmriss, unmittelbar nachdem er sich das Genital eines Hengstes anal eingeführt hatte. Der unweigerlich darauf folgende Medienskandal führte zu einer Razzia der Farmen und der sofortigen Wirksamkeit eines Gesetzes, das Sodomie in Washington verbietet: Die verbliebenen Clubmitglieder mussten allen zukünftigen derartigen Aktivitäten abschwören und nutzen nun diesen Film als Plattform um über diese angeblich ungerechtfertigte Behandlung zu klagen.

Dass "Zoo" ein Film ist, der das Publikum spaltet, wäre untertrieben; was den Film so abstoßend macht (und der Grund, warum ich hier nur die schlechteste Bewertung für angebracht sehe), ist jedoch nicht, dass er sich eines so kontroversen Themas widmet wie Sodomie: Es ist die Tatsache, dass er zu uneingeschränkter Solidarität zu Menschen mit dieser Veranlagung aufruft, und das Phänomen Sodomie auf die Maße eines harmlosen Schuhfetisches reduziert.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
2.0 von 5 Sternen Nicht kaufenswert 11. Dezember 2013
Von 69Stone
Format:DVD|Verifizierter Kauf
Lieferung ging schnell. Dafür n Bienchen. Der Film selbst ist allerding echt schlecht. Flache Handlung und flache Dialoge. Wenn jemand einen guten KinoKontrovers-Film schauen will kann ich nur "A Hole in my Heart" und "Irreversibel" empfehlen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
36 von 80 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
Von M. Rieß
Format:DVD
Ich kann mich der ersten Rezension (1 Stern) nur anschließen.
Ich bin alles andere als intolerant und toleriere jegliche sexuelle Neigung zwischen Menschen, die im Einvernehmen und nicht unter Ausnutzung von Abhängigkeitsverhältnissen stehen, so toleriere ich zb. auch BDSM (Sadomasochismus).

Sexuelle Handlungen des Menschen an Tieren stellen für mich aber einen Missbrauch dar. Das Tier wird dabei zum Objekt, dessen man sich bedient, um die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Auch wenn dem Tier dabei nicht in jedem Fall nachweisbar Schmerzen, Leiden, Schäden oder Angst zugefügt werden, so handelt es sich um eine Missachtung der Würde und der Selbstbestimmung unserer Mitgeschöpfe, für die wir Verantwortung tragen und die der Situation hilf- und schutzlos ausgeliefert sind.

Das Tier kann keine aktive Zustimmung zum Geschlechtsverkehr mit einem Menschen geben. Seine Situation kann mit der eines Kindes verglichen werden. Es lebt zudem in Abhängigkeit vom Menschen.
Die körperliche Gegenwehr des Tieres im Eigeninteresse des Menschen durch gezielte Manipulationen (z.B. schon im Welpenalter) unterdrückt werden. Duldungs- und Kooperationsverhalten können - selbst bei objektiv vorhandenen Schmerzempfindungen - erlernt werden. Dies wird durch tierärztliche Erfahrungen eindeutig belegt. Doch die alleinige Kontrolle über die Situation, das heißt, das WER, WANN, WIE und WO der Handlung liegt beim Missbrauchenden. Er hat die vollständige Entscheidungsgewalt. Denn er selbst wählt das zu missbrauchende Tier, er entscheidet allein über den Zeitpunkt des Missbrauchs, bestimmt den Ort, an dem er stattfindet und entscheidet über die Sexpraktiken, die er vollziehen will.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar