Ihre Bewertung(Löschen)Ihre Bewertung
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Derzeit tritt ein Problem beim Filtern der Rezensionen auf. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.

2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 5. März 2012
Was soll man nach zwölf Bänden in der Reihe schon noch dazu schreiben? Wie meine Vorrezendenten bereits erwähnten, spielt dieser Band im Bereich der Burk Reikwacht bei einem weiteren wahnwitzigen, eigentlich nicht zu überlebendem Kampf. Aber dieser Wahnsinn gehört zu Warhammer im Allgemeinen und zu Gotrek & Felix im Speziellen, daher freut es gerade mich als Fan von Untoten, dass es erneut so rund geht. Allerdings weiß auch ich nicht mehr, was für Gegner noch alles folgen sollen. Die Helden haben Dämonen, Kultisten, Vampire, Untote, Dunkelelfen und (beim Autorenwechsel durch den Zeitsprung erwähnt) anscheinend auch massig Oger besiegt. Mein Wunsch wäre daher doch ein Abschluss der Serie in maximal zwei Bänden. Nach bald zehn Jahren kommen ansonsten doch noch Ermüdungserscheinungen.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
2 von 3 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
Mir hat der Zombieslayer sehr gut gefallen. Im Gegensatz zum Vorgänger ist wieder mehr Witz drin und das Setting mit der belagerten Festung ist sehr passend und liefert einen spannenden Rahmen für die Geschichte. Nathan Long steigert sich so langsam auf King-Niveau, ich bin froh, dass ich der Serie trotz Autorenwechsel treu geblieben bin.

Lediglich am Ende verschwinden mir die Gegner zu leicht, ich hätte mir nach dem Schamanenslayer eher gewünscht, dass der Gegner in diesem Band zur Strecke gebracht wird. Außerdem muss man sich langsam die Frage stellen, wie lange die Serie noch gehen mag. Inzwischen wünscht man dem armen Gotrek fast schon, dass er endlich sein Verhängnis findet.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 4. Juni 2012
Eines der besten Bücher der Reihe. Es ist endlich wieder mehr Witz und Abwechslung dabei, auch wenn es sich hierbei klar um ein Schlachtenepos handelt so wie bei den anderen Büchern der Reihe auch, kommt hier jedoch genug Abwechslung zum Vorschein so das sich dieses Buch deutlich von seinen Vorgängern abhebt. Absolut empfehlenswert.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 30. Oktober 2013
Wiedermal eine Spannenden Geschichte in gewohnter Slayer-Manier.
Hat mir sehr gut gefallen. Ich freue mich auf weitere Fortsetzungen.
Bis Bald
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
am 22. September 2014
Habe das Buch für meinen Mann gekauft. Erhat schon die übrigen und dieses wollte er auch unbedingt haben. Ein teurer Spaß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
1 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 22. Februar 2012
Ich hatte die Geschichten um die beiden Warhammer Helden Gotrek und Felix bereits vor 9 Jahren liebgewonnen, als ich die Reihe zu lesen begann. Wie vielen anderen viel mir der Autorenwechsel ab dem 8 Band schwer, aber ich ließ mich davon nicht vom Lesen abhalten und letzten Endes bin ich froh darüber. Zombieslayer fügt sich authentisch in die Warhammer Welt ein und auch die Charaktere sind gut beschrieben. Für mich eines der besten Bücher aus der Reihe, das es auch mit denen von William King aufnehmen kann. Ich freue mich schon auf den nächsten Teil.
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
3 von 6 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 26. Januar 2012
Zombieslayer: Die Abenteuer von Gotrek und Felix 12

Die Vorfreude, nach einem Jahr warten, auf den mittlerweile 12 Band der Reihe um den Zwergen Slayer Gotrek mit seinem per Eid an ihn gebundenen Menschling Felix war groß. Endetet doch der Band 11, welcher leider nicht zu den Ruhmestaten der Reihe gehört mit einem schlimmen Cliffhanger. Nun lag es sogar einige Tage früher als gedacht in meinem Händen und war in knapp einer Woche verschlungen....

Zum Inhant:
Das Buch beginnt genau an dem Punkt an dem Band 11 endet und handelt von der aussichtslosen Verteidigung der Burg Reikwacht vor der anrückenden Zombie Armee angeführt von Hans dem Eremit. Felix wurde von seinem Eid befreit Gotreks Heldentaten und sein Vermächtnis aufzuschreiben. Stattdessen soll er den unter Gedächtnisschwund leidenden Slayer "Freund" Snorri nach Karak Kadrin zu bringen, damit dieser sich an seine Schande erinnert.
Weiter im Bunde sind Kat, die hier aber im Vergleich zum Band 11 mit samt Beziehung zu Felix mehr im Hintergrund bleibt und der Slayer Rodi Balkisson. Alte Bekannte aus der Reihe tauchen sonst nur ganz am Ende auf, ansonsten geht es genau um dass was die Reihe ausmacht - Schlachten und wahnsinnige Kämpfe.
Aus der Vergangenheit Gotreks oder einer anderen Person erfährt man in diesem Band nichts weiter Neues.

Einschätzung:
Für mich persönlich ist dieser Band wesentlich besser gelungen als der Vorgänger. Der spezielle Witz ist gerade in der ersten Hälfe spürbar vorhanden und sorgte für ausgelassene Freude beim Lesen. Daneben gibt es reichlich Verschwörungen, Zwietracht Streit sowie ein Ende ohne Cliffhanger. Offen und unzureichend erklärt bleibt lediglich ein zentraler Fakt Gotreks betreffend der Bereits in der Mitte des Buches seinen Ursprung hat und sein Vermächtnis wohl endgültig besiegelt hat....

Das Buch hat Spaß gemacht und ich habe es gerne gelesen - Für Fans in meinen Augen wieder ein absolutes Muß!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
0 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich.
am 4. Dezember 2013
Was soll ich sagen... Nathan Long: wie so oft sehr gut!
Als Fan von Gotrek und Felix kann ich diesen Band nur empfehlen!
0KommentarWar diese Rezension für Sie hilfreich?JaNeinSenden von Feedback...
Vielen Dank für Ihr Feedback.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte versuchen Sie es später noch einmal.
Missbrauch melden
     
 
Kunden, die diesen Artikel angesehen haben, haben auch angesehen