Gebraucht kaufen
EUR 0,60
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von super-buecher
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: Buchschnitt leicht verschmutzt. Expressversand gegen Aufpreis möglich.
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 0,10 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zieht den Bayern die Lederhosen aus!: Das FC Bayern-Hassbuch Taschenbuch – 20. August 2004


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch, 20. August 2004
"Bitte wiederholen"
EUR 0,60
2 gebraucht ab EUR 0,60

Hinweise und Aktionen

  • Sie interessieren sich für Fußball? Dann entdecken Sie auch unseren Bundesliga Fan-Shop.

  • Amazon Trade-In: Tauschen Sie jetzt auch Ihre gebrauchten Bücher gegen einen Amazon.de Gutschein ein - wir übernehmen die Versandkosten. Hier klicken

Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Eichborn Verlag; Auflage: 1 (20. August 2004)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3821836644
  • ISBN-13: 978-3821836645
  • Größe und/oder Gewicht: 12 x 1,4 x 18,6 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 2.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 852.044 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Kundenrezensionen

2.0 von 5 Sternen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
3
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

23 von 33 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Florian Speth am 3. Juni 2007
Ich bin selbst kein Bayern-Fan und zähle zu denjenigen, die sich über deren Niederlagen immer sehr freuen. Daher dachte ich, dieses Buch ist sicherlich lustig. Außerdem erhoffte ich mir darin Argumente zu finden, die mir helfen, wenn ich mal wieder mit Bayern-Fans diskutiere.

Leider ist das Buch recht primitiv und auch überhaupt nicht objektiv. Als Höhepunkt empfand ich das Kapitel, in dem beschrieben wird, dass die Bayern Schuld sind, dass Firmen wie Commodore pleite wurden oder Opel Marktanteile in Deutschland verloren hat, da beide Firmen Werbung auf der Bayern-Brust machten.

Ich würde dieses Buch daher nicht wieder kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
13 von 20 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Holger Hofmann am 13. Januar 2008
Ich gebe es ja zu - ich bin Bayern-Fan. Trotzdem stinkt mir so manches, was beim FCB vor oder hinter den Kulissen vorgeht. Als ich das Buch geschenkt bekam, war ich daher wirklich fest entschlossen, es mit gutem Willen und einer guten Portion Kritikfähigkeit durchzulesen. Irgendwann aber, etwa in der Mitte dieses Schriftstückes, musste ich die Lektüre einstellen.

Mir ist unbegreiflich, wie einer meiner Vorredner sagen kann (Zitat): Wer hinter dem platten Titel platte Beschimpfungen erwartet wird enttäuscht sein ...(Zitat Ende). Das genaue Gegenteil ist der Fall! Dieses Buch besteht nur und ausschliesslich aus platten Beschimpfungen. Es wird der Eindruck erweckt, als bestünde die Bundesliga aus 17 aufrechten, gerechtigkeitsliebenden, gemeinnützigen Vereinen, die nur aus Freude an der Bewegung dem Ball hinterherlaufen, und eben einem 'rot-weissen Wolf', der den anderen die Spieler wegkauft, lügt, betrügt, Schiedsrichter und Medien beeinflusst usw. usf.

Das war mir zuletzt dann einfach zuviel! Mehr Worte will ich über dieses Buch garnicht verlieren. Ich habe es letzte Woche in den Mülleimer geworfen, nun ist Ruhe.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 10 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Flupp am 5. Dezember 2009
Ich bin kein Fan irgendeines Vereines, aber trotzdem sehr Fußball interessiert. Habe daher mit Spannung dieses Buch angefangen zu lesen und leider wurde ich ziemlich enttäuscht. Von Anfang an wird polemische Hetze betrieben, dazu mit unsauberen Fakten gearbeitet. Der Sinn dieses Buches scheint wirklich nur stumpf auf den FC Hollywood einzudreschen ohne wirklich amüsant oder überzeugend zu sein. Sehr schade, ich hatte mir viel mehr erwartet. Für neutrale Leser nicht geeignet, eher für missgünstige Fans von weniger erfolgreichen Vereinen, die alles Übel im FCB sehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
11 von 26 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Kaiser0 am 27. September 2006
Ein echt tolles Buch. Ich kann nicht verstehen warum sich die Bayern Fans, wenn man sie so nennen darf, so aufregen. Nur austeilen nichts einstecken.

Fans anderer Mannschaften würden über so ein Buch lachen. Also Leute kaufen, kaufen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen