EUR 19,90
  • Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 7 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 3,00 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zeugnisse Sterbender: Todesnähe als Wandlung und letzte Reifung Broschiert – 10. September 2008


Alle 2 Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Broschiert
"Bitte wiederholen"
EUR 19,90
EUR 19,90 EUR 15,63
59 neu ab EUR 19,90 5 gebraucht ab EUR 15,63

Buch-GeschenkideenWeihnachtsgeschenk gesucht?
Entdecken Sie die schönsten Buch-Geschenke im Buch-Weihnachtsshop.
Hier klicken


Hinweise und Aktionen


Wird oft zusammen gekauft

Zeugnisse Sterbender: Todesnähe als Wandlung und letzte Reifung + Hinübergehen: Was beim Sterben geschieht. Annäherungen an letzte Wahrheiten unseres Lebens
Preis für beide: EUR 34,89

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Broschiert: 224 Seiten
  • Verlag: Junfermannsche Verlagsbuchhandlung GmbH & Co. KG; Auflage: 4., veränd., erweit. Aufl. (10. September 2008)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3873877120
  • ISBN-13: 978-3873877122
  • Größe und/oder Gewicht: 16,9 x 1,5 x 23,9 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.0 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (4 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 443.000 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Monika Renz, Dr.phil. Dr.theol., Musik- und Psychotherapeutin FSP. Studium der päd. Psychologie, Psychopathologie und Musikethnologie. Promotion in Psychopathologie zur frühen menschlichen Bewusstseinsentwicklung. Seit 1998 Leitung der Psychoonkologie, Arbeit mit Krebskranken und Sterbenden am Kantonsspital St. Gallen. Zweitstudium in Theologie. Promotion in Bibelwissenschaft über Erlösung. Seit 20 Jahren Kurstätigkeit im Grenzbereich Psychologie-Theologie. Internationale Vortragstätigkeit.

Produktbeschreibungen

Über den Autor und weitere Mitwirkende

Monika Renz, Dr. phil., Dr. theol., Musik- und Psychotherapeutin FSP. Seit 1998 Leiterin der Psychoonkologie am Kantonsspital St. Gallen. Internationale Kurs- und Vortragstätigkeit, Lehraufträge und Gastvorlesungen.

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.0 von 5 Sternen
5 Sterne
3
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Sterne
1
Alle 4 Kundenrezensionen anzeigen
Sagen Sie Ihre Meinung zu diesem Artikel

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

17 von 17 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Ein Kunde am 15. Februar 2006
Format: Taschenbuch
Die vielen eindrücklichen Berichte von Sterbenden geben Zeugnis und nehmen hinein in einen Bereich, dem die meisten Menschen hilflos gegenüberstehen: dem Sterbeprozess. Nicht mehr der Tod scheint heute Tabu zu sein, sondern Leiden und Ohnmacht. Die Neuauflage des vielgelesenen Buches von Monika Renz vermittelt klare Antworten auf brennende Fragen: Warum die Ohnmacht nichtt nicht machtvoll beendet werden darf, warum Euthanasie Selbstbetrug wäre und was Patienten in solchem Prozess hören müssen. Erfahrungen mit über 400 Patienten sind im Buch aufgearbeitet worden. Die häufigsten 10 Fragen, welche der Autorin gestellt wurden, werden klar beantwortet. Ebenso 10 Situationen des Umgangs mit überforderten Angehörigen. Wie können wir sie verstehen und ihnen beistehen? Auch die Frage der Kommunikation am Sterbebett erhält ein grösseres Gewicht in dieser Neuauflage durch die 10 treffsicher entfalteten Ratschläge. Sterbebegleitung wird kompetent in vielen Aspekten dargestellt: als Psychotherapie, als Musiktherapie, als Familienbegleitung, als spirituelle Begleitung und seeIsorgerische und persönliche Aufgabe. Trotz dieser praktischen Seite, geht nichts von der atmosphärischen Dichtheit der Erstauflage verloren: Monika Renz führt in Achtsamkeit und Sensibilität an die Innenwelten von Sterbenden heran. Das Buch ist ein Muss für alle in diesem Bereich Tätigen und ein grosser Gewinn für Angehörige.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Andreas Haemmerle am 22. Januar 2010
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Das Buch ist sehr hilfreich für alle, die sich mit dem Sterben auseinandersetzen möchten. Für sich selber aber auch für die Begleitung eines Menschen für den der Tod unausweichlich bevorsteht. Durch viele Beispiele aus der Praxis der Autorin als Psychotherapeutin bei Menschen die Hilfe beanspruchen in Bezug auf das Sterben erhält man wertvolle Hinweise um die Angst vor dem Sterben abbauen zu können.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
1 von 1 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Maya Hässig am 27. August 2013
Format: Broschiert
Rezension für die Neuauflage
Zeugnisse Sterbender
Todesnähe als Wandlung und letzte Reifung

Ob gläubig oder nicht, ob kirchlich sozialisiert oder nicht, diese Neuauflage von Monika Renz ist ein Gewinn für all jene, denen Menschenwürde ein Anliegen ist.
Die vielfältigen Zeugnisse des Lebens angesichts des Todes nehmen mit hinein in einen Bereich, dem die meisten Menschen verunsichert und hilflos gegenüberstehen: den Sterbeprozess. Die Lektüre fesselt: immer mehr interessiert und staunend nimmt man Anteil an der Innenwelt Sterbender, ihren Nöten und Visionen. Dies liegt sicherlich zum grossen Teil daran, dass die Autorin ihre Grundüberzeugung und Hoffnung lebendig weitervermitteln kann, dass nämlich Todesnähe einen intensiven Prozess auf Wandlung, spirituelle Öffnung und Reifung hin auslöst.

So unterschiedlich Sterbeprozesse durch Angst, Verweigerung, Kampf, Schuld und Läuterung hindurch auch verlaufen mögen, Todesnähe ist Durchgang / Übergang und Öffnung. Vom Nein zum Ja, vom Festhalten zur Hingabe, vom Machtkampf zur Erfahrung von Freiheit, Friede und neuer Identität

Die Musik- und Psychotherapeutin Dr. Monika Renz lässt uns teilhaben an ihren Erfahrungen mit 80 Sterbenden, die sie im Rahmen eines Forschungsprojekts an der Onkologie des Kantonsspitals St. Gallen begleitet hat. Dabei weiss sich die Autorin dem je einmaligen Wesensgeheimnis jedes sterbenden Menschen ebenso verpflichtet, wie ihrer Pionierarbeit in den Grenzbereichen menschlichen Lebens. Ihre Sensibilität und Hellhörigkeit lässt sie in psychischen und spirituellen Prozessen Abfolgen und Gesetzmässigkeiten erkennen.
Lesen Sie weiter... ›
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
3 von 4 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Simone am 28. November 2012
Format: Broschiert Verifizierter Kauf
Ich finde es zwar gut, dass sich die Autorin mit Sterbenden beschäftigt und diesen helfen will. Als Leser habe ich jedoch nicht viel mit dem Buch anfangen können, da Frau Renz immer wieder den Glauben in den Mittelpunkt stellt.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen