• Alle Preisangaben inkl. MwSt.
Nur noch 11 auf Lager (mehr ist unterwegs).
Verkauf und Versand durch Amazon.
Geschenkverpackung verfügbar.
Menge:1
Zen ist die grösste ... ist in Ihrem Einkaufwagen hinzugefügt worden
+ EUR 3,00 Versandkosten
Gebraucht: Sehr gut | Details
Verkauft von MEDIMOPS
Zustand: Gebraucht: Sehr gut
Kommentar: medimops: schnell, sicher und zuverlässig
Ihren Artikel jetzt
eintauschen und
EUR 5,35 Gutschein erhalten.
Möchten Sie verkaufen?
Zur Rückseite klappen Zur Vorderseite klappen
Anhören Wird wiedergegeben... Angehalten   Sie hören eine Probe der Audible-Audioausgabe.
Weitere Informationen
Dieses Bild anzeigen

Zen ist die grösste Lüge aller Zeiten Taschenbuch – 8. März 2005


Alle Formate und Ausgaben anzeigen Andere Formate und Ausgaben ausblenden
Amazon-Preis Neu ab Gebraucht ab
Taschenbuch
"Bitte wiederholen"
EUR 15,00
EUR 15,00 EUR 5,90
52 neu ab EUR 15,00 4 gebraucht ab EUR 5,90

Hinweise und Aktionen

  • Beim Kauf von Produkten ab 40 EUR erhalten Sie eine E-Mail mit einem 10 EUR Gutscheincode, einlösbar auf ausgewählte Premium-Beauty-Produkte. Diese Aktion gilt nur für Produkte mit Verkauf und Versand durch Amazon.de. Für weitere Informationen zur Aktion bitte hier klicken.

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Sparpaket: 3 Hörbücher für 33 EUR: Entdecken Sie unsere vielseitige Auswahl an reduzierten Hörbüchern und erhalten Sie 3 Hörbücher Ihrer Wahl für 33 EUR. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Wird oft zusammen gekauft

Zen ist die grösste Lüge aller Zeiten + Tag für Tag ein guter Tag: Einführung in die Meditation des Zen + Zen-Geist, Anfänger-Geist (HERDER spektrum)
Preis für alle drei: EUR 38,99

Die ausgewählten Artikel zusammen kaufen
Jeder kann Kindle Bücher lesen — selbst ohne ein Kindle-Gerät — mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.


Produktinformation

  • Taschenbuch: 144 Seiten
  • Verlag: Angkor; Auflage: 1 (8. März 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3936018308
  • ISBN-13: 978-3936018301
  • Größe und/oder Gewicht: 14,9 x 0,9 x 21,2 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (22 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 44.638 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)

Mehr über den Autor

Entdecken Sie Bücher, lesen Sie über Autoren und mehr

Produktbeschreibungen

Leseprobe. Abdruck erfolgt mit freundlicher Genehmigung der Rechteinhaber. Alle Rechte vorbehalten.

„Übung besteht nicht darin, das Saubermachen so schnell wie möglich zu erledigen. Wenn du beim Saubermachen dein tägliches Leben nicht aus den Augen verlierst, dann ist das selbst Übung. In Zazen ist jeder Tag ein Neujahrstag. Einen guten Rutsch!
Wie grausam das Leben auch mit mir umgehen mag, all diese Schicksalsschläge helfen mir nur weiter auf dem Weg zur Erlösung. Die, die als meine Feinde vor mir erscheinen, hindern mich daran, unaufmerksam zu sein. Die, die mir als Teufel zusetzen, verhindern, dass ich mich auf die faule Haut lege. Du willst nicht in die Hölle fahren? Keine Angst, die Hölle macht Spaß! Lebe dein Leben wie ein Toter.
Dogen Zenji spricht nirgends von der „Zen-Schule“, er spricht lediglich vom Buddha-Dharma. Warum? Weil es in unserer Schule nicht nur um Zen geht. Wenn wir essen, sind wir die Ess-Schule, auf dem Klo folgen wir der Klo-Schule, und wenn wir niesen, tun wir es gemäß der Nies-Schule. Wir strampeln uns ab, auf der Suche nach irgendetwas, in einer Welt, in der es nichts zu finden gibt ...Als ich noch jung war, schimpfte ich mit Amithaba Buddha: „Oi, hast du nicht versprochen, nicht ins Nirwana einzugehen, bevor du nicht alle leidenden Wesen erlöst hast? Hast du mich denn vergessen!?
“Ein schönes Mädchen ist nicht deshalb so schön, weil es dir damit den Kopf verdrehen und dich von der Meditation ablenken will. Es ist einfach schön, und das ist alles. Du musst den Frieden innerhalb des brennenden Hauses finden.
Das Leben ist so wie der Krieg: Ständig bist du damit beschäftigt, deine Feinde unter Beschuss zu halten. Zazen bedeutet, das Feuer einzustellen. Feuerpause!“

Welche anderen Artikel kaufen Kunden, nachdem sie diesen Artikel angesehen haben?

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen

Die hilfreichsten Kundenrezensionen

55 von 57 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Jokerle am 3. Dezember 2013
Format: Taschenbuch
Ich möchte den Leser dieser Rezension einladen, mit mir ein bisschen durch Sawakis Weisheiten spazieren zu gehen. Wir beginnen in der Stimmung des heutigen Tages und wandern ein wenig durch das Sinn-des-Lebens-Tal, ehe wir hierher zurückkehren.
Also: Wie geht es dir denn heute?

Sawaki: „Dir geht's mal gut, dir geht's mal schlecht - aber lohnt es sich denn wirklich, dich von der Laune des Tages verrückt machen zu lassen? Wenn du einmal ganz loslässt, wirst du feststellen, dass das alles eigentlich ganz egal ist. Du musst sterben um ein glückliches Leben zu führen.“

Ist hiermit der Tod gemeint, wie wir ihn verstehen? Vielleicht geht es um den Tod unserer ewigen Bewertungsmuster, unseres eigenen Vorrechnens von „Wenn ich das und das hätte, wäre ich glücklich. Wäre ich nur dünner/ jünger/ reicher, dann...“ Unser Verhandeln mit dem Schicksal. Wenn wir etwas erreicht haben, wollen wir schon das nächste. Wir stehen nie still und schauen auf das, was da ist. Ein Haus, ein Dach, eine Mahlzeit. Gerade jetzt.

Es gibt dazu eine kleine Zen-Geschichte, die mir im Gedächtnis geblieben ist:
Ein Zen-Schüler fragt den Meister nach dem Weg des Zen. Der Meister antwortet: Wenn ich gehe, dann gehe ich. Wenn ich esse, dann esse ich. Wenn ich schlafe, dann schlafe ich.

Nicht: Wenn ich gehe, bin ich in Gedanken schon da, wo ich hinwill. Wenn ich esse, läuft der Fernseher.
Das ist das, was ein Rezensent hier als „Lebe dein Leben aufmerksam(er)“ bezeichnet und es ist es auch nicht. Von analytischen Durchhaltesprüchen wie „Lebe dein Leben...
Lesen Sie weiter... ›
4 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
137 von 149 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Dr. Paul Schroeder am 21. Mai 2007
Format: Taschenbuch
Im Buddhismus gilt selbst die Luege als ein Kunstgriff auf dem Weg der Wahrheit. Jeder der Sprueche Sawaki Roshis, des grossen Neuerers des japanischen Zen im 20. Jahrhundert, ist ein Juwel. Von Sawakis Dharma-Enkel Kushiya aus den gesammlten Werken ausgewaehlt und mit einem erhellenden Nachwort versehen, liegt hier die Essenz seiner Zenlehre vor. Man kann das Buch an jeder Stelle aufschlagen und wird mit Sicherheit auf Worte stossen, die 100% auf das eigene Leben zutreffen. Aber Vorsicht: Sawaki ist nicht erbaulich. Ihm geht es darum, lang gehegte Meinungen und (Vor-)Urteile zu hinterfragen, um uns aus der Falle unseres Egos herauszulocken. Wenn wir das, was Sawaki zu sagen hat, schonungslos auf uns selbst anwenden, ist es hoechst unbequem.

Vom Uebersetzer, dem Abt Muho, mit einem weiteren, ebenfalls wichtigen Kapitel des Uchiyama Roshi versehen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
146 von 160 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Peter Steiner am 31. August 2009
Format: Taschenbuch
Kodo Sawaki ist für mich einer der wichtigsten Zen-Lehrer überhaupt, denn keiner vertritt die tiefgreifende Idee des Zen so schnörkellos wie er. Im Zen geht es ja im Wesentlichen darum, alle Illusionen unseres Denkens und oberflächlichen Wertens aufzulösen und zu dem zu finden, was "die wahre Wirklichkeit von uns" ist. So schreibt Kodo Sawaki beispielsweise: "Die Menschen versuchen, es selbst beim Zazen (der Zen-Meditation) noch zu etwas zu bringen. Selbst auf dem Buddhaweg machen sich selbst Stress."

Das ist in meinen Augen überaus treffend und hilfreich. Denn solange wir Zen "zu erreichen" versuchen, bleibt es ausserhalb unsere Reichweite. Erst wenn wir erkennen, dass es nichts zu erreichen gibt, erreichen wir alles. Kodo Sawaki kann uns die Augen dafür öffnen.

Dazu einfach noch ein paar willkürlich herausgegriffene Sätze:

"Du hältst nur das, was in deinen engen Rahmen passt, für Wirklichkeit."

Über Zazen: "Wir sitzen, eins mit dem Universum."

"Wenn du sagst, dass du keine Zeit hast, bedeutet das, dass du dich von etwas Äusserem versklaven lässt."

"Solange du noch die Bestätigung von anderen brauchst, ist deine Praxis nicht echt."

"Wenn du aufhörst, so ein Theater um dich selbst zu machen, wirst du sehen, dass alles ganz einfach ist."

"Welchen Sinn hat unser Leben eigentlich? Unser Leben hat keinen Sinn! Und durch Zazen kommst du jetzt endlich an den Punkt, an dem du verstehst, das es gar nicht darum geht, "was es bringt" - einschliesslich dieses Zazens selbst."

usw. usw.

Kodo Sawaki kann uns von vielen falschen Vorstellungen befreien. Wer sich ernsthaft mit Zen beschäftigen möchte, für den wird dieses Buch ein Glücksgriff sein.

Peter Steiner, Autor von "Das Zen des glücklichen Arbeitens", "Weisheit für Minimalisten" u.a.
6 Kommentare War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen
55 von 60 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich Von Randolph Rüba am 11. Juni 2008
Format: Taschenbuch
Kodo Sawaki ist in fast jeder seiner Aussagen wie eine frische Brise. Durch seine zupackende, nie festzunagelnde Ausdrucksweise verführt er aber auch dazu, ihn auf die leichte Schulter zu nehmen. Dabei steckt so viel Weisheit in diesem dünnen Buch, dass man es immer und immer wieder lesen kann. Wie man respektlos respektvoll, ernsthaft heiter, und in der Anspannung entspannt sein kann - das lehrt Kodo Sawaki.
Dennoch: Für Leute, die sich das erste Mal mit Zen bewusst beschäftigen, sicherlich eine Nummer zu hoch und eine Einladung zu Missverständnissen. Mein Tip: Mit Shunryu Suzukis "Anfänger-Geist" und Alan Watts' "Zen - Stille des Geistes" anfangen.
Kommentar War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja Nein Feedback senden...
Vielen Dank für Ihr Feedback. Wenn diese Rezension unangemessen ist, informieren Sie uns bitte darüber.
Wir konnten Ihre Stimmabgabe leider nicht speichern. Bitte erneut versuchen

Die neuesten Kundenrezensionen