Gebraucht kaufen
Gebraucht - Sehr gut Informationen anzeigen
Preis: EUR 8,20

oder
 
   
Jetzt eintauschen
und EUR 0,10 Gutschein erhalten
Eintausch
Möchten Sie verkaufen? Hier verkaufen
Der Artikel ist in folgender Variante leider nicht verfügbar
Keine Abbildung vorhanden für
Farbe:
Keine Abbildung vorhanden

 
Jeder kann Kindle Bücher lesen  selbst ohne ein Kindle-Gerät  mit der KOSTENFREIEN Kindle App für Smartphones, Tablets und Computer.
Den Verlag informieren!
Ich möchte dieses Buch auf dem Kindle lesen.

Sie haben keinen Kindle? Hier kaufen oder eine gratis Kindle Lese-App herunterladen.

Zen und die Kunst des CSS-Designs - Inspiration und Umsetzung [Taschenbuch]

Dave Shea , Molly Holzschlag
4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)

Erhältlich bei diesen Anbietern.



Hinweise und Aktionen

  • Sie suchen preisreduzierte Fachbücher von Amazon Warehouse Deals? Hier klicken.

  • Englische Fachbücher: jetzt reduziert - Entdecken Sie passend zum Semesterstart bis zum 15. November 2014 ausgewählte englische Fachbücher. Klicken Sie hier, um direkt zur Aktion zu gelangen.


Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch


Produktinformation

  • Taschenbuch: 372 Seiten
  • Verlag: Addison-Wesley Verlag; Auflage: 1 (1. Juli 2005)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3827322766
  • ISBN-13: 978-3827322760
  • Größe und/oder Gewicht: 23,4 x 19 x 2,4 cm
  • Durchschnittliche Kundenbewertung: 4.4 von 5 Sternen  Alle Rezensionen anzeigen (10 Kundenrezensionen)
  • Amazon Bestseller-Rang: Nr. 450.766 in Bücher (Siehe Top 100 in Bücher)
  • Komplettes Inhaltsverzeichnis ansehen

Produktbeschreibungen

Amazon.de

Eine HTML-Vorlage. 36 CSS-Designs. "CSS ZEN Garden" ist ein einzigartiges Projekt, dessen Essenz und spannendste CSS-Lösungen nun von den Machern des Gartens mit Zen und die Kunst des CSS-Designs in einem die Sinne und die CSS-Professionalität herausfordernden Buch vorgestellt, besprochen und entschlüsselt werden.

Die Idee des ZEN-Gartens ist ebenso faszinierend wie einfach. Mit der gleichen HTML-Vorlage als Ausgangspunkt, darf sich unter www.csszengarden.com jeder CSS-Designer probieren und damit die Vielfalt und die Vielzahl der möglichen Designs, das Potenzial von CSS und vor allem das eigene Können aufzeigen.

Dave Shea und Molly E. Holzschlag haben ihr Buch als eine Mischung aus Anschauungsmaterial, Werkzeugkasten und Ausgangslage für eigene Designs am Beispiel konzipiert. Das setzt zwar eine Portion CSS-Praxiswissen voraus, um das ganze Potenzial des Buchs auszuschöpfen, doch auch als Einsteiger motivieren die verschiedenen Lösungen ungemein und beim Versuch, mit zu entschlüsseln, was gemacht wurde, wächst man leicht über sich hinaus.

Die Grundlagen sind im ersten Kapitel kurz gehalten: vorgestellt wird die Garden-Site und die Basis des Designs. Dann folgt ein Kapitel zum Design fürs Web: Farbtheorie, Proportion und Positionierung, Schrift und Fotografie bis hin zum Photoshop-Einsatz für CSS. Es folgen technische Layoutgrundlagen für CSS, Bilder, Typografie und Spezialeffekte. Zuletzt dann das umgekehrte Aufbauen: bestehende Seitenlösungen werden rekonstruiert und Schritt für Schritt wieder hergestellt und dabei das erlernte Wissen der vorhergehenden Kapitel angewandt.

Zen und die Kunst des CSS-Designs ist ein ansprechendes, schön gemachtes Buch, das jedoch mehr bietet als schöne Bilder. Die Idee der Garden-Macher geht auch im Druck auf: Lernen am Beispiel mit einer gemeinsamen Ausgangsbasis. Anschaulicher geht es kaum. --Wolfgang Treß

Pressestimmen

Eine HTML-Vorlage. 36 CSS-Designs. "CSS ZEN Garden" ist ein einzigartiges Projekt, dessen Essenz und spannendste CSS-Lösungen nun von den Machern des Gartens mit Zen und die Kunst des CSS-Designs in einem die Sinne und die CSS-Professionalität herausfordernden Buch vorgestellt, besprochen und entschlüsselt werden. [...] Zen und die Kunst des CSS-Designs ist ein ansprechendes, schön gemachtes Buch, das jedoch mehr bietet als schöne Bilder. Die Idee der Garden-Macher geht auch im Druck auf: Lernen am Beispiel mit einer gemeinsamen Ausgangsbasis. Anschaulicher geht es kaum. --Wolfgang Treß, Amazon-Redaktion Juli 2005


[...] Das Buch ist ein sehr interessantes Buch. Es steckt voller Informationen. Man kann gar nicht alle entdecken. Um es wirklich zu verstehen muss man wirklich die Grundlagen von CSS und auch von html beherrschen. Mir wurde vieles erst klar, als ich ein eigenes Design versucht habe. (LizzyNet.de 09/2005)


[...] Zum eines ist das Buch kein trockenes lehrwerk wie viele Handbücher. Zum anderen überzeugt es durch den visuellen Ansatzpunkt, von dem aus Shea und Holzschlag die verwendeten Techniken und Vorgehensweisen von 36 der inspirierendsten Entwürfe aus ihrem blühenden Garten erklären. Und allen schon rein optisch ist das Werk webenso ein Blickfang wie sie begeisternde Webseite. Fazit: Nie wurden Theorie und Praxis schöner miteinander verknüpft. (Hessische/Niedersächsische Allgemeine, 30. Juli 2005)


Eine digitale Version dieses Buchs im Kindle-Shop verkaufen

Wenn Sie ein Verleger oder Autor sind und die digitalen Rechte an einem Buch haben, können Sie die digitale Version des Buchs in unserem Kindle-Shop verkaufen. Weitere Informationen

Kundenrezensionen

4.4 von 5 Sternen
4.4 von 5 Sternen
Die hilfreichsten Kundenrezensionen
12 von 12 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen DAS Werk für den tiefgründigen Webdesigner 2. April 2006
Format:Taschenbuch
Zen und die Kunst des CSS-Designs ist im Grunde ein Buch über den Zen-CSS-Garden, der es sich zur Aufgabe gemacht hat auf einem HTML-Struktur-Fundament viele sehr unterschiedliche Designs zu präsentieren, und ferner beschäftigt sich das Buch mit tiefgründigem CSS.
Das Buch nimmt einige Designs des CSS Zen Garden heraus und durchleuchtet dessen CSS-Finessen und besondere Aspekte. Darüber hinaus ist es eine wunderbare Lektüre für fortgeschrittene Webdesigner, die Anregungen suchen, ihr CSS verbessern wollen, ihre Website benutzerfreundlicher gestalten wollen und über das "einfache" Webdesign hinaus gehen wollen.

Ich kann jedem das Buch nur wärmstens empfehlen, der sich über das Zusammenspiel von Farbe und Layout, Design und Komposition weitergehend informieren möchte.
Der Autor des Buches macht sich Gedanken über den Benutzer einer Website und vermittelt ein Denken, welches man benötigt um gute, übersichtliche und benutzerfreundliche Websites gestalten möchte.

Auf der Suche nach einem Buch, welches mir Design-Anregungen liefert und meine CSS-Kenntnisse verbessert bin ich mit diesem Buch voll zufrieden.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
11 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen unbedingt empfehlenswert 21. März 2006
Format:Taschenbuch
Wieder ein CSS Buch, das ich unbedingt zum Kauf empfehlen würde. Es bietet einen Abriss einiger bemerkenswerter CSS-Designs von der wohl weithin bekannten Internet-Seite des CSS Zengarden. Wer es nicht kennt, der sollte auf jeden Fall erstmal einen Blick darauf werfen, denn nur, wer die dargestellten Designs näher kennenlernen möchte, wird das Buch mögen.
Das Buch hat aber auch einen großen Nachteil - nicht die von anderer Seite bemängelte sparsame Ausnutzung der Seiten. Vielmehr werden zahlreiche wichtige und interessante Dinge angesprochen und in Boxen auch sehr gut kenntlich gemacht. Nur, wenn man sich nicht gerade die Seite merkt oder gar Zettel anheftet, dann wird man hinterher das Buch durchblättern müssen, wenn man den Punkt noch mal betrachten möchte. Es gibt einfach keinen vernünftigen Index!
Das finde ich einen so großen Nachteil, dass ich dafür einen Punkt abziehe.
Ansonsten ist es aber ein durchaus lohnenswerter Kauf. Allerdings mit einer weiteren Einschränkung, denn es geht ganz klar nicht in die Richtung "Einführung in CSS" und wer das erwartet, der wird schwer entäuscht werden. Man muss schon gute bis sehr gute Vorkenntnisse mitbringen, um die Ideen für sich anwenden zu können.
Trotzdem ein sicherer Kauf. Ich würde allerdings noch ein paar weitere Bücher, z.B. von Eric Meyer und Rachel Andrews empfehlen. Dann kann nix mehr schief gehen :-)
War diese Rezension für Sie hilfreich?
5 von 5 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
5.0 von 5 Sternen Hervorragend 26. Dezember 2005
Von Ein Kunde
Format:Taschenbuch
Fuer mich ist dieses sehr gut geschriebene und illustrierte Buch der erste Anschub, meine erste Seite komplett mit CSS zu gestalten!
Es gibt einiges an Tipps, wie man sich das Leben mit richtig eingesetzten CSS leichter machen kann, erklaert aber auch viele andere Bereiche die man oft ausser acht laesst - z.B. die Typografie, die Arbeit mit Bilder, die Gestaltung durch Leerraeume. Ich habe es mit Freude gelesen, da es fuer mich nicht ein Nachschlagewerk sondern eher ein interessanter Roman ist!
Ich empfehle dieses Buch allen, die wie ich bislang ihre Webseiten auf der Basis von Tabellen erstellt haben und endlich moderne Techniken kennen lernen moechten.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
10 von 11 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Oh, die deutsche Ausgabe... 29. März 2006
Format:Taschenbuch
Das Buch (und das Projekt csszengarden.com) erfüllt insofern seinen Zweck, als es eine sehr attraktive Inspirations- und Motivationsquelle für das visuelle Gestalten mit CSS ist. Es werden gestalterisch-technische Ansätze und der bei der Umsetzung entwickelten Problemlösungen beschrieben. Diese Beschreibungen versetzen einen CSS-Anfänger jedoch nicht in die Lage, gleich mal eben eine CSS-Site zu schreiben. Ein gründliches CSS- und (je nach Vorkenntnissen) HTML-Lernbuch bzw. Referenz sind zum Lernen unverzichtbar.
Bemerkenswert ist der visuelle Ansatz bei gleichzeitiger Betonung der W3C-Standards. Insofern ist mit diesem Buch vielleicht ein Ausweg zur in Deutschland oft zur vi-Verbiestertheit (vi ist DER zeilenorientierte Texteditor-Albtraum aus den Urzeiten von Unix) getriebenen Trockenheit von "Standards-Sherrifs" im Gewerbe.
Die deutsche Ausgabe ist im Vergleich zur Originalausgabe (New Riders) schmaler - bei im Prinzip gleichem Layout. Außerdem ist das deutsche Cover ganz anders - nämlich unpassender und vollgestopfter, weil in das "Hausformat" von Adison-Wesley's dpi-Reihe gezwungen. Zudem klingt der deutsche Text manchmal gewöhnungsbedürftig, was wohl Ausdruck des häufigen Übersetzungsdilemmas bei amerikanischen Computerbüchern ist. Das Englisch der Originalausgabe ist aber nicht besonders schwer zu verstehen. Alles in einem würde ich Leuten, die einigermaßen flüssig Englisch lesen können, die Originalausgabe statt der deutschen Ausgabe vorschlagen.
War diese Rezension für Sie hilfreich?
14 von 18 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich
4.0 von 5 Sternen Gelungene, verbesserungswürdige Erstauflage 4. August 2005
Format:Taschenbuch
Die englischsprachige Ausgabe, die ja bereits im März/April 2005 erschienen ist, hat noch einige Bugs und Unklarheiten, die laut dem Autorenduo Dave Shea (Begründer des csszengarden) und Molly Holzschlag in der hoffentlich bald erscheinenden zweiten Auflage korrigiert bzw. geklärt sein werden.
Das Ausgabe in der deutschen Übersetzung ist übrigens wie das Original Softcover und nicht Hardcover.
Übersetzt wurde von G&U in Flensburg und das fachliche "Lektorat" hat Christian Wenz übernommen, der bereits einige Fachbücher zum Thema Webdesign geschrieben hat; das aktuellste dürfte das HTML/CSS-Premium-Codebook bei Addison-Wesley sein.
Ich konnte schon einige Vergleiche mit der englischsprachigen Ausgabe anstellen.
Meiner Meinung nach ist die Übersetzung recht gut gelungen und es wurde in großen Teilen Rücksicht auf die deutschsprachige Leserschaft genommen.
So gibt es Hinweise auf deutschsprachige Quellen und Literatur, die allerdings auch negativ ausfallen können:
So gibt es im Original zum Thema CSS-Anwendung in der wirklichen Welt des Webdesigns den Literaturhinweis auf Dan Cederholms exzellentes Buch "Web Standards Solutions", einem der besten Bücher über standardkonformes Webdesign unter Nutzung von XHTML und CSS.
In der Übersetzung fehlt dort dieser Hinweis, aber es wird das neue Buch von Stefan Münz (merkwürdigerweise auch bei Addison-Wesley erschienen) empfohlen, das sehr gut ist, aber diese spezielle Thematik nur streift und mir dort sehr deplatziert scheint.
Lesen Sie weiter... ›
War diese Rezension für Sie hilfreich?

Kunden diskutieren

Das Forum zu diesem Produkt
Diskussion Antworten Jüngster Beitrag
Noch keine Diskussionen

Fragen stellen, Meinungen austauschen, Einblicke gewinnen
Neue Diskussion starten
Thema:
Erster Beitrag:
Eingabe des Log-ins
 

Kundendiskussionen durchsuchen
Alle Amazon-Diskussionen durchsuchen
   


Ähnliche Artikel finden


Ihr Kommentar